BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Sex, Lügen, MI5 – und 200 vermisste Kinder

Erstellt von DerBossHier, 19.12.2014, 00:51 Uhr · 8 Antworten · 689 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911

    Sex, Lügen, MI5 – und 200 vermisste Kinder

    In London gärt ein unfassbarer Pädophilen-Skandal. Darin verwickelt: Politiker, Richter, V.I.P.s. Der Verdacht: Geheimdienste deckten den Kinderschänderring im Regierungsviertel – und auch Morde.

    Diese Geschichte liest sich wie das Drehbuch eines schlechten Krimis. Es geht um einen Pädophilenring, dem prominente Politiker, Richter und andere Personen des öffentlichen Lebens angehören. Und es geht um Kinder, die über Jahre hinweg missbraucht, einige von ihnen gar ermordet wurden. Details der Verbrechen werden der Polizei und der Regierung zwar zugespielt, doch sie gehen verloren, denn auch der Geheimdienst ist in die Affäre verstrickt. Die überlebenden Opfer schweigen viele Jahre, die Täter bleiben ungestraft.


    Diese Geschichte ist – so scheint es – keine Fiktion, sondern sie soll Realität gewesen sein, im britischen Establishment der 70er- und 80er-Jahre. Die Londoner Polizei untersucht zurzeit mit einer 40-köpfigen Sonderkommission die Vorwürfe und konzentriert sich dabei auf das "Elm Guest House", eine Pension im Südwesten Londons.
    Die Verhaftung von, so heißt es, "bekannten Persönlichkeiten" soll angeblich kurz bevorstehen. Innenministerin Theresa May sagte der BBC, dass die aktuellen Vorwürfe nur "die Spitze des Eisbergs" seien.




    Immer lächelnd, immer mittendrin: Der mittlerweile verstorbene britische Starmoderator Jimmy Savile, hier in einer Aufnahme aus dem Jahr 1974, wurde posthum als pädophiler Serientäter entlarvt
    weiter auf:
    Großbritannien: Sex, Lügen, MI5 - und 200 vermisste Kinder - DIE WELT
    Pädophilie scheint ja was normales gewesen zu sein.. Wundert mich nicht, dass die Grünen es sogar erlauben wollten. Dreckiger Abschaum. Da hatten einige Verschwörungsspinner mal wieder nicht unrecht.

  2. #2
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    da kenne ich noch viel schlimmere geschichten, wobei diese story schon echt heftig ist

  3. #3
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Onaj žućo đubre gadan ko lopov ... Dreck elender, hoffentlich stellen sie alle bloß

  4. #4
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    da kenne ich noch viel schlimmere geschichten, wobei diese story schon echt heftig ist
    Vielleicht kennst du den Fall Dutroux
    Marc Dutroux

    Marc Dutroux [ Aussprache?/i] (* 6. November 1956 in Ixelles/Elsene in der Region Brüssel) ist ein belgischer Mörder und Sexualstraftäter. Er hat mehrere Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 19 Jahren entführt und sexuell missbraucht und seinen Komplizen Bernard Weinstein sowie zwei von ihm entführte jugendliche Frauen im Alter von 17 und 19 Jahren ermordet. Zwei von ihm entführte achtjährige Mädchen verhungerten eingesperrt, während er im Gefängnis war. Seine Komplizin und damalige Frau Michelle Martin wurde zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt, ist 2012 nach 16 Jahren aber mittlerweile wieder freigekommen.



    Todesfälle nach der Verhaftung

    Laut der ZDF-Reportage Die Spur der Kinderschänder – Dutroux und die toten Zeugen[5] von 2001 verstarben während der Ermittlungszeit nach Dutrouxs Verhaftung 27 Zeugen, die im Prozess aussagen wollten. Der Staatsanwalt Hubert Massa beging im Juli 1999 Suizid. Doch konnte kein eindeutiges Motiv geklärt werden. Es ist nicht auszuschließen, dass die Zeugen umgebracht wurden, um sie zum Schweigen zu bringen.[6]

    Habe gelesen, dass man den höchsten ermittelnden Beamten verboten hat weiter zu ermitteln. Ein sehr komischer Fall, bei dem die Anzahl der unter merkwürdigen Umständen zu Tode gekommenen Zeugen die Anzahl der Opfer mittlerweile übersteigt. Wer wollte hier was vertuschen?



    Schaue dir mal das Video an.

  5. #5
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Vielleicht kennst du den Fall Dutroux
    ich hatte schon vor längerer zeit darüber gelesen. vielleicht hast du mal das interview mit einem der opfer dieses pädophilenrings gesehen.

    das ist echt nichts für schwache nerven.


  6. #6
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Reale Pädophilie in Europa und die Vertuschung!


    Ein Nutzerbeitrag von Reimers
    Wer erinnert sich nicht noch an den Fall Dutroux in Belgien, der bis heute nicht aufgeklärt, geschweige denn abgeschlossen ist. Viele Zeugen sind gestorben, einige natürlichen Todes, viele aber unnatürlicher Tode unter sehr fragwürdigen Umständen. Die Spuren führen in die belgische High-Society und in EU- sowie Nato-Kreise. Die ausführlichste und sicherlich mutigste Website zu diesem Fall ist diese:


    >> https://wikispooks.com/ISGP/dutroux/...oux_affair.htm


    Man hat mehrfach versucht, die dort zugänglichen Informationen zu unterdrücken, zum Glück gibt es aber immer noch Bürger, die sich das Recht auf wahrhaftige Information nicht nehmen lassen. Es ist hart, zu lesen, was dort geschrieben steht und in Bezug auf diese Fälle ist Belgien bis heute noch im Ausnahmezustand, genauso wie damals bei der Demonstration der 300.000.


    Von der Öffentlichkeit in Europa nicht wahrgenommen ist in Schottland ebenfalls ein Fall an die Öffentlichkeit gelangt, dessen Tragweite ebenfalls nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Er zeigt einerseits, wie unglaublich brutal und skupellos Kinderschänder vorgehen und darüber hinaus, über welch unglaublich gute Kontakte, bzw. Netzwerke die Täterkreise verfügen und über welch starke Machtstrukturen, die in diesem Falle sogar die englische BBC in letzter Sekunde an der Ausstrahlung einer geplanten Dokumentation lamndesweit gehindert haben. Hier sind Kreise der Polizei, der höchsten Richterschaft, der Politik, des Sozialwesens, des Gesundheitswesens und des Schulwesens involviert.
    Dieser Fall der Kindesmisshandlung eines Opfers mit Down-Syndrom zeigt ebenfalls beispielhaft, wie unglaublich schwer sich der Kampf gegen dieses Verbrechen real gestaltet, wenn einflussreiche Kreise beteiligt sind. Hier ein Artikel zum Fall:


    >> www.ukcolumn.org/2010/02/02/child-rapists-protected-by-the-state


    Ich habe auch für diesen Fall die aus meiner Sicht seriöseste Quelle aufgeführt, denn die Organisation "British Constitution Group" hat sich auf ihre Fahnen geschrieben, die Bürgerrechte in England zu verteidigen und bemüht sich, insbesondere die immer deutlicher zu Tage tretenden autoritären Entwicklungen im englischen Königreich aufzudecken und einzudämmen.
    Die Aussagen des mit diesem schrecklichen Fall betrauten Anwalts sind in einem fünfteiligen Video zu hören, das hier beginnt:


    Über diesen Fall sollte sicherlich überall in Europa ausführlich berichtet werden und die Hintergründe sollten dabei ebenfalls schonungslos ausgeleuchtet werden, damit die Tragweite dieses Falls den Bürgern deutlich gemacht werden kann. Ich möchte mit diesem Blogbeitrag zumindest die Aufmerksamkeit der Leserschaft des Freitag auf diesen schwerwiegenden Fall von Kindesmissbrauch aufmerksam machen.


    Mir persönlich zeigt sich bei den meisten der in den letzten Jahren sowohl in Europa als auch in den USA bekannt gewordenen Fälle ein unheimlich gleichartiges Muster. Anders, als es nämlich häufig von Politikern dargestellt wird, scheint Pädophilie insbesondere in höheren Gesellschaftsschichten vermehrt praktiziert zu werden. Ich möchte in diesem Zusammenhang an die letzten Fälle in Frankreich und auch in Portugal erinnern. Jedesmal waren auch dort hochrangige Politiker/Diplomaten, Mitglieder einflussreicher Familien, fast immer auch Juristen und Teile des Sicherheitsapparats involviert. Insbesondere in den USA waren hochrangige Teile des Militärs und des Geheimdienstapparates ebenfalls direkt in solche Missbrauchsfälle verwickelt.


    Was mich zusätzlich in diesem Zusammenhang besorgt, ist die meist nicht veröffentlichte Praxis okkulter und mystischer Zirkel, die offensichtlich ebenfalls über ähnliche Strukturen verfügen, bei denen aber Kinder nicht nur missbraucht, sondern in einigen Fällen sogar getötet werden. Soweit es mir bekannt ist, wird in diesem Zusammenhang nur selten über "verschwundene" Kinder gesprochen, meist wird in den wenigen öffentlichen Diskussionen und Dokumentationen (mir ist nur eine mutige Dokumentation in Deutschland bei Arte bekannt) keine Verbindung zwischen beiden Tatbeständen gezogen.
    Wer also sich also ausschliesslich auf kirchliche Kreise oder "ordinäre" Pädophile bezieht, verkennt sicherlich die eigentliche Brisanz und Tragweite dieses Verbrechens.
    D. Reimers

    https://www.freitag.de/autoren/reime...ie-vertuschung

  7. #7
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Wahrscheinlich dachten die richter is her age on the clock then she's ready for the c...

  8. #8
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Serbiens verschwundene Babys


    Seit den 60er Jahren wurden in serbischen Kliniken Tausende Neugeborene für tot erklärt. In einigen Fällen bestätigte sich nun der grausige Verdacht: Sie wurden verkauft.

    Kinderraub: Serbiens verschwundene Babys | ZEIT ONLINE

    wer weiß, an wen diese kinder in wahrheit verkauft werden..

  9. #9
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    Serbiens verschwundene Babys


    Seit den 60er Jahren wurden in serbischen Kliniken Tausende Neugeborene für tot erklärt. In einigen Fällen bestätigte sich nun der grausige Verdacht: Sie wurden verkauft.

    Kinderraub: Serbiens verschwundene Babys | ZEIT ONLINE

    wer weiß, an wen diese kinder in wahrheit verkauft werden..
    Davon gibts schon Thread und der ist schon Länger her

Ähnliche Themen

  1. Şeyda Nur Serbest und Çiçek Ö. vermisst
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 14:02
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 18:29
  3. Doku: Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra
    Von Duušer im Forum Balkan im TV
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 17:18
  4. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 00:57