BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Dem sozialistischen Ölland geht der Strom aus

Erstellt von John Wayne, 01.05.2010, 13:52 Uhr · 29 Antworten · 1.520 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328

    Dem sozialistischen Ölland geht der Strom aus

    Venezuela ist mit Erdölvorkommen gesegnet. Dennoch leidet das Land unter einer Energiekrise. Für Staatschef Chávez könnte das gefährlich werden. Von T. Wagner, Caracas



    Auf seinem Schreibtisch hat Jesus Sucre Fischdosen gestapelt. "Thunfisch", "Sardinen", "Holzmakrelen" steht auf den bunten Etiketten in Spanisch geschrieben. Sucre ist Besitzer und Präsident von Isalca, einem mittelständischen Fischverarbeiter in der ostvenezolanischen Küstenstadt Carúpano. 120 Tonnen Fisch verarbeitet das Familienunternehmen in Normalzeiten am Tag. Momentan schafft es nur 30 Tonnen.


    Der Grund: Dem Ölland Venezuela geht der Strom aus. Der linkspopulistische Staatschef Hugo Chávez hat den Energienotstand ausgerufen. Und rationierte den Strom – für Privathaushalte wie für Industriebetriebe. Im ganzen Land gehen jeden zweiten Tag je nach Ort für drei bis sechs Stunden die Lichter aus.


    Für Chávez kommt der Notstand im Energiesektor zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Seine Popularität sinkt. Im September wird ein neues Parlament gewählt. Seine sozialistische Einheitspartei PSUV muss um ihre absolute Mehrheit bangen.

    Venezuela: Dem sozialistischen Ölland geht der Strom aus | Politik | ZEIT ONLINE



    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++++


    FAIL FAIL FAIL








    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++++


    stromausfälle kennen wir ja noch aus dem alten jugoslawien. aber wieso sind davon nur sozialistische länder betroffen?

  2. #2
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Dr.Mabuse Beitrag anzeigen
    Venezuela ist mit Erdölvorkommen gesegnet. Dennoch leidet das Land unter einer Energiekrise. Für Staatschef Chávez könnte das gefährlich werden. Von T. Wagner, Caracas



    Auf seinem Schreibtisch hat Jesus Sucre Fischdosen gestapelt. "Thunfisch", "Sardinen", "Holzmakrelen" steht auf den bunten Etiketten in Spanisch geschrieben. Sucre ist Besitzer und Präsident von Isalca, einem mittelständischen Fischverarbeiter in der ostvenezolanischen Küstenstadt Carúpano. 120 Tonnen Fisch verarbeitet das Familienunternehmen in Normalzeiten am Tag. Momentan schafft es nur 30 Tonnen.


    Der Grund: Dem Ölland Venezuela geht der Strom aus. Der linkspopulistische Staatschef Hugo Chávez hat den Energienotstand ausgerufen. Und rationierte den Strom – für Privathaushalte wie für Industriebetriebe. Im ganzen Land gehen jeden zweiten Tag je nach Ort für drei bis sechs Stunden die Lichter aus.





    Venezuela: Dem sozialistischen Ölland geht der Strom aus | Politik | ZEIT ONLINE



    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++++


    FAIL FAIL FAIL








    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++++


    stromausfälle kennen wir ja noch aus dem alten jugoslawien. aber wieso sind davon nur sozialistische länder betroffen?
    Als Tito würde ich auch Städten voller Cetniks Ujos oder Mudzos die Infrastruktur schwächen. Komisch das du das kanntest

  3. #3

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Als Tito würde ich auch Städten voller Cetniks Ujos oder Mudzos die Infrastruktur schwächen. Komisch das du das kanntest
    dann musste ja ganz jugoslawien voller cedos und ujos und mudzos sein...

  4. #4
    Baader
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Als Tito würde ich auch Städten voller Cetniks Ujos oder Mudzos die Infrastruktur schwächen. Komisch das du das kanntest
    Nochmal Fail!

  5. #5
    Dadi
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Nochmal Fail!

    epic fail

  6. #6
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    epic fail
    Eto sta zna, nista ne zna a dze da zna

  7. #7

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    tja, dafür kostet dort eine tankfüllung (und damit meine ich einen chevy aus den 70ern) nur 1,5$, also rund 1€!

    na wie viel zahlt man in nicht sozialistischen ländern?

  8. #8

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Wer braucht schon Strom

  9. #9

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    tja, dafür kostet dort eine tankfüllung (und damit meine ich einen chevy aus den 70ern) nur 1,5$, also rund 1€!

    na wie viel zahlt man in nicht sozialistischen ländern?
    ist das für dich jetzt etwas positives oder negatives??

  10. #10
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Dr.Mabuse Beitrag anzeigen
    dann musste ja ganz jugoslawien voller cedos und ujos und mudzos sein...
    Im Gegensatz zu den anderen sozialistischen Staaten hatten wir kein Embargo zu erleiden von daher ist deine Aussage grundsätzlich falsch. Wenn man in irgend einem Bauerndorf lebt, kann man ja davon ausgehen aber in Städten sicher nicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Parlamentswahl wird Serbien zum Ölland
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 00:31
  2. Im sozialistischen Albanien
    Von Adem im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 15:57
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 16:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 12:29
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 12:12