BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Spanien und der Faschismus

Erstellt von Marcin, 18.05.2013, 13:24 Uhr · 7 Antworten · 580 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Marcin

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.372

    Spanien und der Faschismus

    Spanien und der Faschismus

    Delegierte ehrt Nazi-Einheit

    Eine Regierungsdelegierte überreicht einem Mann in faschistischer Uniform die spanische Flagge. Er trat für die División Azul an. Diese kämpfte damals für Hitler.

    von Reiner Wandler

    „Vergangeheitsbewältigung“: Im „Tal der Gefallenen“ befindet sich Francisco Francos Grabstätte. Es ist heute Touristenattraktion und Anhängertreff. Bild: reuters

    MADRID taz | Ein Foto auf Facebook sorgt für Aufregung in Spanien. Das Bild zeigt María de los Llanos de Luna, die Delegierte der spanischen Zentralregierung in Katalonien, wie sie einem Mann in Uniform der spanischen Falange, der faschistischen Partei der Franco-Diktatur, die Hand reicht und eine Ehrenurkunde übergibt.

    Aufgenommen wurde die Szene am Samstag in einer Kaserne der spanische Polizeieinheit Guardia Civil in Sant Andreu de la Barca, unweit von Barcelona. Es war die Feier zum 169. Jahrestag der paramilitärischen Polizeitruppe Guardia Civil. Geladen waren verschiedene Traditionsverbände unter ihnen auch die „Bruderschaft der Kämpfer der División Azul“, in deren Name der Geehrte in faschistischer Uniform auftrat.
    Dutzend weiterer Teilnehmer hatten sich mit blauem Hemd und rotem Barett geschmückt. Unter ihnen mindestens zwei namhafte Mitglieder der rechtsradikalen, ausländerfeindlichen Plattform für Katalonien (PxC). Die katalanische Regierungspartei CiU fordert „aus Respekt vor den Opfern des Holocaust und der Nazi-Barbarei“ den „sofortigen Rücktritt“ der Regierungsdelegierte De Los Llanos de Luna.
    Mit Ausnahme der konservativen Volkspartei (PP) von Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy und einer weiteren kleinen Formation, schließen sich alle Parteien des katalanischen Parlament dieser Forderung an. Die División Azul war eine Truppe von insgesamt 47.000 Freiwilligen aus dem Spanien von Diktator General Francisco Franco, die als Division 250 in der deutschen Wehrmacht von 1941 bis 1943 an der Ostfront rund um Stalingrad kämpften.
    4.000 Divisionsmitglieder starben

    Um die 4.000 Divisionsmitglieder verloren dabei ihr Leben. Die Führung der Guardia Civil verteidigt die Einladung und Ehrung der Bruderschaft der División Azul. „Diese Verbände, vor allem diejenigen, die sich auf nicht mehr existierende Militäreinheiten beziehen, sehen sich in einem historischen Kontext, ohne Ideologie. Ihnen bestehen aus Familienangehörigen der ehemaligen Mitglieder dieser Einheiten“, heißt es in einer „erklärenden Note“.
    Die größte Gewerkschaft bei der Guardia Civil AUGC sieht dies anders. Der Festakt sei „verurteilenswert, ranzig und ewiggestrig“. Die Gewerkschaft fordert die Ablösung der Kommandanten der Einheit in Katalonien und verlangen „eine umfassende Untersuchung“ wie es dazu kommen konnte.
    Denn solche Feiern würden „dem Image der Guardia Civil, schweren Schaden zufügen“. Die Kommandatur der Polizeieinheit in Barcelona sei bereits zuvor durch ihr undemokratisches Verhalten aufgefallen, beschwert sich die AUGC. So seien während den Personalsratswahlen Gewerkschaftsplakate zerstört worden.

    Es ist nicht das erste Mal, dass eine spanische Regierung in Zusammenhang mit der División Azul durch mangelnde Vergangenheitsbewältigung von sich Reden macht. 2004 lud der damalige sozialistische Verteidigungsminister José Bono die Bruderschaft der Kämpfer der División Azul zur Parade am spanischen Nationalfeiertag, dem 12. Oktober, in Madrid ein.



    Spanien und der Faschismus: Delegierte ehrt Nazi-Einheit - taz.de

  2. #2
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Wie schön, hab richtig Tränen in den Augen

  3. #3
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Scheiß was auf diese Wixxas

  4. #4
    Gast829627
    dumme menschen........kommen immer und überall vor...........

  5. #5

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    chill mal Marcin, Franco hat keine Juden ausgeliefert..

  6. #6

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.152
    Zitat Zitat von daleko Beitrag anzeigen
    chill mal Marcin, Franco hat keine Juden ausgeliefert..
    Die meisten rechten Spanier sind auch heute chillig. Nach paar Cidre gröhlt man halt zusammen

    " Catalonia IS spain " nur um paar Träume zu zerstören.

  7. #7

    Registriert seit
    28.02.2012
    Beiträge
    444
    Zitat Zitat von daleko Beitrag anzeigen
    chill mal Marcin, Franco hat keine Juden ausgeliefert..
    Ja, denn man hat sie bereits vor 500 Jahren vertrieben.

  8. #8
    Avatar von Jakobson

    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    194
    Zitat Zitat von Hrapovic Beitrag anzeigen
    Ja, denn man hat sie bereits vor 500 Jahren vertrieben.
    Naja und wieso wurden die Juden vertrieben ,weil sie bei der Bestzung Spaniens durch die Mauren mit den Feinden gemeinsame Sache gemacht haben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 282
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 17:55
  2. Faschismus in Griechenland?
    Von Boom_Boom_BaBa im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 21:56
  3. Faschismus vs. Sozialismus, Ökonomie
    Von Bosnjo im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 09:43
  4. Tag des Sieges über den Faschismus - 9 Mai
    Von Mastakilla im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 13:18
  5. Faschismus/Nationalismus in Jugoslawien
    Von Kure im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 13:09