BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 96

Sprachtests: Verfahren gegen Deutschland

Erstellt von Afroasiatis, 01.08.2013, 11:45 Uhr · 95 Antworten · 3.561 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.129
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich liebe diese "One in a million"-Beiträge, bei denen wir absolut konform gehen. Der Bachelor ist eine intellektuelle Katastrophe.
    Dem pflichte ich uneingeschränkt bei.

  2. #72
    Yunan
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich bin dafür, dass wir erstmal ein Eröffnungsplädoyer halten, bei dem unsere Position deutlich erkennbar wird. Ich kenne deine Position im Bezug auf die Wirtschaftssysteme nicht zur genüge, fürchte ich. Ich fange heute Abend an und du kannst dann dazu stoßen, sobald du Zeit hast.
    Wenn das der von dir angekündigte Thread sein soll, dann bin ich dabei. Natürlich muss man dazu eine Art Plädoyer halten um die konträre Position zu verstehen und dann spezifischer zu werden und über die verschiedensten Aspekte der Thematik zu reden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich liebe diese "One in a million"-Beiträge, bei denen wir absolut konform gehen. Der Bachelor ist eine intellektuelle Katastrophe.

  3. #73

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Sprachtests sind ja schön und gut, nur befürchte ich, dass diese Test nur eine bestimmte Gruppe von Migranten abzielt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Verfahren: EU ermittelt gegen Deutschland wegen Sprachtests für Ausländer


    Verstößt Deutschland mit seinen Sprachauflagen für Ausländer gegen europäisches Recht? Das glaubt zumindest die EU - und hat ein Verfahren gegen Berlin eingeleitet. Die Anforderungen seien unverhältnismäßig, heißt es aus Brüssel. Deutsche Politiker sind empört.

    Brüssel - Die EU geht wegen der Sprachtests für Ausländer gegen die deutsche Bundesregierung vor. Wegen Verletzung europäischen Rechts läuft von Seiten der EU-Kommission ein aktuelles Verfahren, wie die Behörde am Mittwoch bestätigte.

    Der Hintergrund: Wenn Nicht-Europäer zu ihren Ehepartnern nach Deutschland ziehen wollen, müssen sie Deutschkenntnisse nachweisen. "Gefordert sind Sprachkenntnisse auf niedrigstem Niveau wie Antworten zu Fragen wie 'Haben Sie einen Schulabschluss?' oder 'Arbeiten Sie zur Zeit? '", erklärt die Bundesregierung im Internet.Nach Ansicht der EU-Kommission verstößt diese Regelung gegen europäische Rechtsprechung. Das deutsche Gesetz lasse mit seinen pauschalen Sprachanforderungen nicht genug Raum für Entscheidungen je nach Einzelfall, erklärte die Behörde. Es sei unverhältnismäßig. Die Bundesregierung muss nun auf einen Brief der EU-Kommission von Ende Mai antworten und zu den Vorwürfen Stellung beziehen.
    Berlin sieht sich dagegen im Recht. "Die Bundesregierung wird in Ihrer Stellungnahme an die Europäische Kommission an ihren bekannten Rechtspositionen festhalten", erklärte die Regierung am 5. Juli in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.
    Der hessische Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) kritisierte das Verfahren am Mittwoch als "integrationspolitisch völlig falsch und kontraproduktiv". Er erklärte in einer Mitteilung: "Die einfachste Verständigungsmöglichkeit mit wenigen Worten Deutsch ist nicht zu viel verlangt, um nach Deutschland einzuwandern. Das ist keine Gängelei, sondern dient in besonderem Maße der Integration."
    Wenn sich die EU-Kommission und Deutschland nicht einigen, droht am Ende eines mehrstufigen Verfahrens eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof und möglicherweise auch eine Geldbuße.

    EU ermittelt gegen Deutschland wegen Sprachtests für Ausländer - SPIEGEL ONLINE



    Eine Randnotiz: findet ihr nicht bemerkenswert, dass wenn es in Deutschland um diese Debatten um Ausländer und Integration geht, meistens auch ein Foto von Frauen mit Kopftüchern dabei ist?
    Jap, vor allem bei der Tagesschau, wenn es um Ausländer oder Muslime geht, werden immer Koptuchfrauen gezeigt, meistens aus Ghettogegenden, als ob jeder Türke oder Moslem einen Turban mit Bart trägt.

    Naja, ich danke früher, die ARD und ZDF wären wenigstens neutral.

  4. #74
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Die Lohnnebenkosten sind in Deutschland zu hoch. Sogar die einheimischen Hochschulabsolventen versuchen das Land Richtung England oder Schweiz zu verlassen. Eine komische Einwanderungspolitik betreiben die Deutschen. Der Spitzensteuersatz und die Beitragsbemessungsgrenze ist auch zu hoch. Am Ende arbeitet man mehr für die Gesellschaft als für sich selbst.
    Traurigeweise sind diese Leute eben nicht vom Spitzensteuersatz betroffen, sondern vom fiesen Steuerbauch

    Der Spitzensteuersatz liegt bei 250.730 € .

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Das stimmt wahrscheinlich, aber Deutschland wird meiner Meinung nach trotzdem in der nahen Zukunft mit großen Einwanderungswellen begegnet, im Vergleich zu ihnen werden die früheren nichts sein. Wegen einer Kombination aus wirtschaftlichen, politischen, ökologischen und demographischen Gründen.
    Wo sollen die Einwanderer den herkommen? Noch nicht mal das Krankenhauspersonal was im Moment einfach in Deutschland einwandern kann, macht es.
    Ja Deutschland züchtet keine Experten und Fachkräfte nach (trotz Top-Ausbildungssystem), deswegen werden Weiterbildungen bald mit bis zu 2000€ unterstützt, ändert leider nichts daran, dass das Land nicht attraktiv für gut Ausgebildete ist und die weniger gut Ausgebildeten kommen hier einfach nicht rein. Wenn es nach Demographie gehen würde, müsste Deutschland schon längst Gas gegeben haben und zusätzlich die Hürden zur Einbürgerung / Doppelstaatlichkeit reduzieren. Bis das nicht passiert sehe ich nicht den großen Ansturm - mit dem Balkan und der Ukraine gibt es auch nicht mehr so viele Staaten die noch mittelfristig "liefern" können.

  5. #75

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    p.s. ich bezweifle dass dieser Fachkräftemangel überhaupt existiert.

  6. #76
    Theodisk
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Das Zusammenspiel von Bild und Text bzw. Ton ist direkte Manipulation. Das Ziel dahinter ist ja, mit Ausländern Muslime zu assoziieren, also sobald die Rede von Ausländern ist, wird vorranging an Muslime gedacht und nicht an die anderen. Vielen Leuten fällt das gar nicht auf, obwohl oder vielleicht gerade weil alle Medien damit arbeiten. Die Regionalzeitungen vielleicht weniger aber alle relevanten meinungsbildenden Organe werden ihrer Rolle gerecht, sie bilden nämlich eine Meinung aus dem Nichts vor und sind sogar ursächlich für Vorurteile und Ressentiments.
    Mag sein. Viele Leute denken sich aber nichts dabei, wenn sie auf dem Titelbild Muslime sehen. Da muss man schon von Grund auf voreingenommen sein.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Das@Topic: Dass die EU sich aus zweifelhaften Beweggründen um solchen Themen kümmert, ist klar. Ich möchte Bambi nur sagen dass es dabei nicht darum geht, dass die Einwanderer kein Deutsch lernen müssen und auch von sich aus sollten (dass viele Ausländer selbst nach 30 Jahren Aufenthalt kein Deutsch sprechen, liegt meiner Meinung nach an der Atmosphäre in Deutschland in der Ausländer sich bewegen müssen, zumindest was die Arbeiter unter ihnen betrifft). Es geht darum dass die Deutschen sich einerseits so unglaublich wichtig und unantastbar machen möchten indem sie künstliche Schranken erheben die der Ausländer erst "erklimmen" muss um "anerkannt" zu werden. Das sind reine Unterwerfungsspielchen und politische Armdrückerei.

    In den meisten mir bekannten Ländern lernen die dort lebenden Ausländer meistens von selbst die Sprache zumindest auf so einem Niveau, dass sie sich im Alltag verständigen können, und wer es trotzdem nicht kann, der wird nicht schief angeglotzt als würden die Leute das erste mal in ihrem Leben einen Schwarzen sehen. Aber wie schon gesagt: Dass viele Ausländer deutsch nicht lernen, liegt meiner Meinung nach hauptsächlich an den Deutschen und ihrer Mentalität.

    Weil ich familiär von einem solchen Fall direkt betroffen bin, kann ich nur sagen dass ich diese Regelung immer als künstliches Hemmnis und Schranke empfunden habe.
    Welche Punkte der Mentalität sind dafür denn angeblich verantwortlich?

  7. #77

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Na ja, scheint irgendwie sehr übertrieben. Deutsch kann man auch in Deutschland lernen.

    Mein Onkel hatte eine Frau aus Thailand geheiratet. Als sie nach Zypern kam, konnte sie kein Wort Griechisch (oder Türkisch). Auch nach 20 Jahren in Zypern ist ihr Griechisch eher schlecht, ich rede mit ihr meistens auf Englisch (was sie auch nicht besonders gut kann, aber man schafft es irgendwie zu kommunizieren). Irgendwie war das nie ein Problem.

    Deswegen finde ich die Regelung in Deutschland ziemlich komisch. Wenn es in Zypern auch so wäre, würde diese Frau überhaupt nicht kommen dürfen. Es gibt natürlich Tausende ähnliche Fälle.
    War es echte Liebe?

  8. #78
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.106
    Richtig so. Keine Nichtsnutze mehr ins Land lassen,
    die hier eh nur als kriminelle enden.

  9. #79

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wo sollen die Einwanderer den herkommen? Noch nicht mal das Krankenhauspersonal was im Moment einfach in Deutschland einwandern kann, macht es.
    Balkan und Ukraine vielleicht nicht, aber guck mal z.B. Ägypten:
    Heute schon eine Bevölkerung von 70-80 Millionen, die schon heute von der einheimischen Landwirtschaft nicht ernährt werden kann, zum ersten Mal in der Geschichte des Landes. Wie wird man das machen können mit einer Bevölkerung von möglicherweise 120 Millionen, mit einem wahrscheinlich wärmeren und trockeneren Klima, mit weniger Nilwasser (denk mal an das neue Damm in Äthiopien), mit weniger Möglichkeiten zu Industrialisierung und mit vielleicht bald erschöpften Erdöl- und -gasreserven?

    Das ist nur ein Beispiel, es gibt verschiedene Ländern die vor ähnlichen Problemen stehen werden, besonders in der subtropischen Gürtel, die vom Klimawandel am schlimmsten betroffen wird. Wohin werden denn diese Leute gehen? Wir sprechen vielleicht über Hunderte von Millionen. Bestimmt nicht alle in D, aber wie viele Ländern gibt es, die sie problemlos aufnehmen können?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    War es echte Liebe?
    Glaube ich nicht .
    Die Ehe hat auch nur etwa 10 Jahre gedauert, sie hatten schon Kinder zusammen aber dann doch geschieden. Ich muss sagen, wenn ich aus meiner Familie das beurteile (es gab auch andere Fälle), scheinen Mischehen zum Scheitern verurteilt zu sein.

  10. #80
    Theodisk
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ne wieso, einer meiner Schwerpunkte im Grundstudium war politische Philosophie/Ideengeschichte/Fragen nach ökonomischer Gerechtigkeit/blabla, aber ich kann Schlaubi Schlumpf-Gelaber im bf nix abgewinnen, weil das Perlen vor die Säue ist und ein reines intellektuelles Abgewichse zwischen maximal 2-3 Usern.
    Oh, die geistige Elite möchte lieber unter sich sein.

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verfahren gegen Mladics Fluchthelfer wird in Serbien neu aufgerollt
    Von DS_1989 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 18:55
  2. Verfahren gegen serbischen Nationalisten fortgesetzt
    Von Ego im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 23:39
  3. Deutschland gewinnt gegen Argentinien
    Von Fan Noli im Forum Sport
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 20:36
  4. Drohvideo gegen Deutschland
    Von Marija im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 20:01
  5. Kein Verfahren gegen Terim
    Von Letzter-echter-Tuerke im Forum Sport
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 21:16