BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Stalin-Kritik – Medwedjew grenzt sich von Putin ab

Erstellt von John Wayne, 01.11.2009, 12:14 Uhr · 58 Antworten · 5.206 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    jaaa du bist voll der macker... hast es mir ja voll gegeben... du schreibst eh die ganze zeit nur mist in diesem forum... hast schon genug bewiesen das de einfach keine ahnung hast... und jetzt geh wieter spielen kind...
    dir hat fritzl einen tag urlaub gegeben, wa?

  2. #52

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Und das russische Volk ist hochintelligent und durchschaut die Machenschaften der kriminellen Regierung?
    Das weiss ich nicht, ich wohne nicht in Russland.

  3. #53
    Baader
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Das weiss ich nicht, ich wohne nicht in Russland.
    Sei froh, so wie wir alle.

  4. #54
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    yo... fragt sich blos was man die ganzen 19 jahre gemacht hat...
    Eine krasse Wirtschaftskrise überstanden (Russia - Wikipedia, the free encyclopedia), welche ein Resultat früherer, kommunistischer Wirtschaftspolitik war. Jelzin hat sie noch schlimmer gemacht (1990 lebten 1,5% der Menschen in Russland unter der Armutsgrenze, 1993 waren es 40% Russia - Wikipedia, the free encyclopedia) und später kam das Land doch noch da raus. Eine beachtliche Leistung in meinen Augen und es zeigt auch, dass Russland sicher nicht nur Däumchen gedreht hat. Die hatten einfach dringendere Probleme als ein paar freiheitsliebende Studenten und Journalisten, denn so hart es klingt, das hier ist keine perfekte Welt und Prioritäten müssen gesetzt werden. Wenn es um Hungertod oder Redefreiheit geht, ziehe ich das Nicht-Verhungern vor, Du? Um die Redefreiheit kann man sich auch viel besser mit vollem Bauch kümmern.

    Aber:
    Es gibt noch extrem viel Schatten in Russland aber bei weitem nicht mehr so viel wie noch 1989. Es ist nicht gut aber viel besser als früher. Aber das wiederum heisst nicht, dass man sich auf dem jetzigen Zustand ausruhen soll.

    Du kannst Dich gerne informieren oder einfach nur Russland hassen. Das bleibt Dir überlassen aber male nicht den Teufel an die Wand, denn das Russland seit 1990 hat weniger Menschen auf dem Gewissen als so ein anderes Land, welches Du wahrscheinlich gut findest.

  5. #55
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Eine krasse Wirtschaftskrise überstanden (Russia - Wikipedia, the free encyclopedia), welche ein Resultat früherer, kommunistischer Wirtschaftspolitik war. Jelzin hat sie noch schlimmer gemacht (1990 lebten 1,5% der Menschen in Russland unter der Armutsgrenze, 1993 waren es 40% Russia - Wikipedia, the free encyclopedia) und später kam das Land doch noch da raus. Eine beachtliche Leistung in meinen Augen und es zeigt auch, dass Russland sicher nicht nur Däumchen gedreht hat. Die hatten einfach dringendere Probleme als ein paar freiheitsliebende Studenten und Journalisten, denn so hart es klingt, das hier ist keine perfekte Welt und Prioritäten müssen gesetzt werden. Wenn es um Hungertod oder Redefreiheit geht, ziehe ich das Nicht-Verhungern vor, Du? Um die Redefreiheit kann man sich auch viel besser mit vollem Bauch kümmern.

    Aber:
    Es gibt noch extrem viel Schatten in Russland aber bei weitem nicht mehr so viel wie noch 1989. Es ist nicht gut aber viel besser als früher. Aber das wiederum heisst nicht, dass man sich auf dem jetzigen Zustand ausruhen soll.

    Du kannst Dich gerne informieren oder einfach nur Russland hassen. Das bleibt Dir überlassen aber male nicht den Teufel an die Wand, denn das Russland seit 1990 hat weniger Menschen auf dem Gewissen als so ein anderes Land, welches Du wahrscheinlich gut findest.
    Für ihn ist die USA sowas wie Gott.
    Er wurde durch propaganda zu dem was er jetzt ist.

  6. #56

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Eine beachtliche Leistung in meinen Augen und es zeigt auch, dass Russland sicher nicht nur Däumchen gedreht hat.
    solange der ölpreis hoch ist geht es denen gut... fällt er (wie damals) kommen die wieder in die gleich krise...

    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Die hatten einfach dringendere Probleme als ein paar freiheitsliebende Studenten und Journalisten, denn so hart es klingt, das hier ist keine perfekte Welt und Prioritäten müssen gesetzt werden. Wenn es um Hungertod oder Redefreiheit geht, ziehe ich das Nicht-Verhungern vor, Du?

    143 mill. russen vor dem hungertod? wow... das hab ich garnicht mitgekriegt...
    wo fließt denn das ganze geld von den ölverkäufen hin?

  7. #57

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    Er wurde durch propaganda zu dem was er jetzt ist.
    welche propaganda? russische?

  8. #58
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    welche propaganda? russische?
    ami propaganda

  9. #59
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    143 mill. russen vor dem hungertod? wow... das hab ich garnicht mitgekriegt...
    Heute nicht mehr. Lies meinen Post, dort waren Jahreszahlen dabei.
    wo fließt denn das ganze geld von den ölverkäufen hin?
    Heute?
    Renovierung der Infrastrukturen (Brücken, Strassen, Krankenhäuser), Militär (modernisierung der Streitkräfte und Reduzierung des Heeres), in die Taschen von Gaunern/Korruption (Politiker, Generäle und andere Militärs usw, dies ist immer noch ein relativ grosses Problem in Russland aber im Vergleich zu den 90ern ist es extrem geschrumpft, also da tut sich was), usw. Guckst DU hier: Ministry of Finance



    Was ich nicht verstehe, ist dieser Mythos der Ressourcenpreise. Russland geht nicht unter, wenn die Gaspreise fallen. Viel eher kommt es auf seinen historisch "natürlichen" Stand zurück, denn es war schon immer mausarm. Die Gasverkäufe sind ein schöner Pluspunkt, aber kein notwendiges Ding für Russland um zu überleben. Die haben die Schweden, Napoleon und Nazideutschland+deren Verbündete überlebt, das bisschen Gasgewackele auf den Märkten überleben sie auch.

    Und ausser den Ressourcen hat sich noch einiges getan oder willst Du mir sagen, dass dies hier nur anhand von Gas möglich war? Diese Grafik zeige ich auch immer gerne denen, die Behaupten dass es erst bei Putin mit dem Aufschwung angefangen hat, hat es aber nicht. Aber Yeltsin ist das auch nicht zuzuschreiben, viel eher einigen relativ unbekannten Gesichtern.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Baut sich Putin einen Zarenpalast?
    Von DZEKO im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 16:01
  2. [CH] Armee grenzt Minderheiten aus
    Von KraljEvo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 11:59
  3. Zur Zukunft des Kosovo hält sich Putin zurück
    Von skenderbegi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 16:52
  4. ARD und ZDF beschweren sich bei Putin
    Von skenderbegi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 15:04
  5. Putin trifft sich mit Serbiens Präsident Tadic
    Von siberia-pride im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2005, 17:38