BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Steinbrück - 1 Millionen Nebeneinkünfte seit 2009

Erstellt von Karoliner, 08.10.2012, 11:40 Uhr · 14 Antworten · 455 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079

    Steinbrück - 1 Millionen Nebeneinkünfte seit 2009

    Was sagt ihr dazu?

    Für einzelne Vorträge hat er wohl 20.000 Euronen kassiert.

    Also für so einen roten Umverteiler hat das ein bisschen Geschmack in meinen Augen. Dass seine Vorträge soviel Weisheit enthalten, dass sie 20k EUR wert sind, kann man wohl ausschließen.

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Fragt sich, wie viel Zeit er für das Kanzleramt übrig haben wird?

  3. #3
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Fragt sich, wie viel Zeit er für das Kanzleramt übrig haben wird?
    Als Bundeskanzler kann man das ja nicht machen (rechtlich grau, politisch undenkbar), nur davor und danach.

  4. #4
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Tja, die SPD ist halt nichtmehr die Partei, der Ruhrpott-Kumpels, die Arbeitpartei schlechthin, sondern hat seit Schröder erkannt, wie schön das Leben eigentlich sein kann und vorallem während der Großen Koalition war Steinbrück kaum noch als SPDler zu identifizieren.

  5. #5

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Diese Bastarde zeigen uns wie Flexibel man sein muss in der heutigen Zeit

  6. #6
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Ja aber egal ob FDP (wo es kein ideologisches Problem gibt) oder SPD, also so ca. 300.000 Euronen pro Jahr mit Vorträgen machen als Abgeordneter ...

  7. #7
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Wäre überhaupt kein Problem, die sollten jedoch ihre Verträge und Einkommenssteuererklärungen veröffentlichen müssen ... wer verhindert eigentlich seit Jahrzehnten erfolgreich ein entsprechendes Gesetz, CDU/CSU, SPD, FDP oder alle zusammen?

  8. #8
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Ja das stimmt, also eine Transparenz bei der Sache muss sein.

    Aber be den Vorträgen Steinbrücks, er hat als Finanzminister erhebliche Entscheidungen in Bezug auf Banken getroffen und hält danach bei denen Vorträge, bei denen Aufwand und Ertrag in keinem Verhältnis stehen. Jeden Beamten würden sie dafür hängen.

  9. #9
    Avatar von pr!mus

    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    632
    Steinbrück ist - genauso wie viele andere in der Parteienlandschaft - zu einem Knecht des Kapitals verkommen. Er und der Rest seiner roten Clique vertreten schon lange nicht mehr die Interessen der Arbeiterklasse, wie es eigentlich das Anliegen der SPD gewesen ist.

    Wer sich fragt, warum immer weniger Menschen wählen gehen und wie es sein kann, dass Parteien, die gerade einmal die 30%-Marke erreichen sich auch noch "Volksparteien" schimpfen können, obwohl sie längst nicht mehr die Meinung eines großen Teils der Gesellschaft widerspiegeln, der muss sich nur das Treiben unserer herrschenden Klasse anschauen. Es geht im Großen und Ganzen nur noch darum anderen Vorteile zu gewähren, oder sich selbst ein dickes finanzielles Polster aufzubauen ohne großartig etwas dafür geleistet zu haben. In dieser Hinsicht sind sich alle gleich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wäre überhaupt kein Problem, die sollten jedoch ihre Verträge und Einkommenssteuererklärungen veröffentlichen müssen ... wer verhindert eigentlich seit Jahrzehnten erfolgreich ein entsprechendes Gesetz, CDU/CSU, SPD, FDP oder alle zusammen?
    Offiziell sind es ja CDU/CSU und FDP. In der Öffentlichkeit mokieren sich ja Sozis und Grüne über diesen Sachverhalt. Allerdings werden sie wohl selber ein Interesse daran haben, dass alles beim Alten bleibt. Wäre dem nicht so, dann hätte Steinbrück ja von sich alleine alles offen gelegt, was er jetzt auch tun möchte, nur eben wegen dem ganzen Druck von Außen.

  10. #10

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Woher nehmen sich die Bastarde diese Zeit für diese scheisse, das muss man doch vorbereiten und soviel ich weiss sind es über 80 gewesen letztes Jahr

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Bilderberger Steinbrück als Kanzlerkandidat
    Von economicos im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 23:01
  2. Steinbrück, Steinmeier oder Gabriel ?
    Von Grdelin im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:07
  3. Worin seit ihr richtig gut und worin seit ihr totale Loser
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Rakija
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 08:02
  4. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 17:49