BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Steueroase Schweiz. EU droht

Erstellt von Zurich, 24.02.2009, 09:14 Uhr · 19 Antworten · 1.200 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    nur ärger mit den schweizern

    vielleicht wäre es das beste die schweiz zwischen deutschland,italien und frankreich aufzuteilen,damit da mal ruhe herrscht

  2. #12
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    es ist immer so in der geschichte das jeweils einer was ins rollen bringt siehe die diskussion über die Holocaust-gelder wo der wachmnn meili einiges ans licht brachte.......

    auch bei diesem thema hatte die schweiz zu lange gewartet.

    dies ist auch mit den amerika-geldern passiert wo die problematik seit 2001 besteht.
    es ist nunmal so das in der schweiz alles einwenig zu langsam vor sich geht.
    und nun muss man nach neuen wegen suchen.

    persönlich glaube kaum das so wie es jetzt ist damit durchkommt.

    die schweiz muss der eu und amerika mit verhandlungen entgegenkommen und etwas anbieten.

    borer sagt in amerika ist auch sehr wichtig sich hinzustellen zu entschuldigen und nach neuen möglichkeiten zu suchen.
    OK jetzt mal ganz abgesehen von den Bankgeheimnissen und der dazugehörigen Transparenz. Wärst du echt dafür dass die Schweiz komplett ihre Steuerpolitik ändert und der EU anpasst???

    Also ich persöhnlich fände das voll scheisse. Allenvoran für dieses Land und uns selber.

    Zweite Frage... wie will man das überhaupt durchziehen??? Die EU kann was der Schweiz im Notfall befehlen, aber die Schweiz bzw. der Bund den Kantonen nicht. Und hier liegt genau das Hauptproblem: Die Schweizer Verfassung. Die Verfassung müsste dann geändert werden. Und dies würde die komplette Schweizer Politik auf den Kopf stellen. Waren doch bisher die Kantone fast wie kleine Ministaaten und de facto fast unabhängig. Dann könnte man alles Revolutionieren, nicht nur die Steuerpolitik der Kantone, auch das Lohnsystem, Schulwesen,..etc...etc...etc... Man müsste den ganzen Scheiss zentralisieren bzw. vereinheitlichen.

    Das wäre eine historische Wende für die Schweiz und der "Kantönligeist" wäre weg vom Fenster. Und du weisst ganz genau, wie sehr sich die Schweizer an ihren "Kantönligeist" klammern. Man ist nun mal in erster Linie immer Zürcher, Basler, St.Galler, Luzerner,...etc... und erst dann Schweizer.

  3. #13
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    zumal jeder 2 franken mit der eu in der schweiz verdient wird....
    die schweiz muss sich damit abfinden das nicht die eu sie braucht sondern umgekehrt wenn man den jetztigen standart beibehalten will.
    Jep und ich bin mir sicher das die Schweiz daraus noch stärker hervorgehen wird.

  4. #14
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Pray4Hope Beitrag anzeigen
    Jep und ich bin mir sicher das die Schweiz daraus noch stärker hervorgehen wird.
    Wie kann die Schweiz gestärkt da hervorgehen, wenn sie wirtschaftlich und politisch auf EU-Niveau herabsinkt???

  5. #15
    pqrs
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    nur ärger mit den schweizern

    vielleicht wäre es das beste die schweiz zwischen deutschland,italien und frankreich aufzuteilen,damit da mal ruhe herrscht
    Bekommt Österreich auch was vom Stück Kuchen?

  6. #16
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Bekommt Österreich auch was vom Stück Kuchen?
    wat für österreich?das wird auch aufgeteilt.diese pseudostaaten sind doch ein witz,wobei österreich ein noch größerer witz als die schweiz ist

  7. #17
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    OK jetzt mal ganz abgesehen von den Bankgeheimnissen und der dazugehörigen Transparenz. Wärst du echt dafür dass die Schweiz komplett ihre Steuerpolitik ändert und der EU anpasst???

    Also ich persöhnlich fände das voll scheisse. Allenvoran für dieses Land und uns selber.

    Zweite Frage... wie will man das überhaupt durchziehen??? Die EU kann was der Schweiz im Notfall befehlen, aber die Schweiz bzw. der Bund den Kantonen nicht. Und hier liegt genau das Hauptproblem: Die Schweizer Verfassung. Die Verfassung müsste dann geändert werden. Und dies würde die komplette Schweizer Politik auf den Kopf stellen. Waren doch bisher die Kantone fast wie kleine Ministaaten und de facto fast unabhängig. Dann könnte man alles Revolutionieren, nicht nur die Steuerpolitik der Kantone, auch das Lohnsystem, Schulwesen,..etc...etc...etc... Man müsste den ganzen Scheiss zentralisieren bzw. vereinheitlichen.

    Das wäre eine historische Wende für die Schweiz und der "Kantönligeist" wäre weg vom Fenster. Und du weisst ganz genau, wie sehr sich die Schweizer an ihren "Kantönligeist" klammern. Man ist nun mal in erster Linie immer Zürcher, Basler, St.Galler, Luzerner,...etc... und erst dann Schweizer.
    die schweiz muss nicht ihre steuerpolitik an die eu anpassen sondern nur dafür sorgen das nicht eu-bürger in der schweiz gelder verstecken.

    die kantone beispielsweise zürich hat die pauschalbesteuerung der reichen ausländer abgeschafft.


    im überigen haben andere kantone sich auch mit diesen gedanken nun auseinandergesetzt.


    es kann ja nicht angehen das ein schweizer welcher ein einkommen von 18 millionen hat mehr bezahlt als ein ausländer welcher ein vermögen von 1 ,5 milliarden aufweist.

    und ja die schweiz muss sich in gewissen dingen der zeit anpassen.
    dieser kantönli-geist ist etwas veraltet meiner meinung nach.
    reformen werden leider immer als was negatives angesehen.
    doch dies kommt daher ,weil die leute angst haben dinge zu verlieren welche sie selbst nie besassen.

    jede gesellschaft bracht abundan einen wechsel.
    manchmal werden diese von innen errungen und manchmal von aussen beschleunigt.

    siehe beispiel serbien in sachen politik.

  8. #18

  9. #19
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    wat für österreich?das wird auch aufgeteilt.diese pseudostaaten sind doch ein witz,wobei österreich ein noch größerer witz als die schweiz ist
    Ostarriichi gibts aber länger als alle Balkanstaaten zusammen

    War schon 1156 ein Herzogtum

  10. #20
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    Ostarriichi gibts aber länger als alle Balkanstaaten zusammen

    War schon 1156 ein Herzogtum
    Laenger als Gross-Serbien Na ja ich weiss nicht

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. PKK droht mit Anschlägen auf Touristen
    Von Alejo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 23:13
  2. USA droht der Schweiz!!!
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 13:48
  3. Griechenland droht STAATSBANKROTT
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 13:51
  4. Droht Stromkollaps
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 19:03
  5. KUSTUNICA DROHT....
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 22:03