BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 112 von 905 ErsteErste ... 1262102108109110111112113114115116122162212612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.111 bis 1.120 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.848 Aufrufe

  1. #1111

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    NATO-Land Türkei plant Überfall auf Syrien

    Desinformation | NATO-Land Türkei plant mit Hilfe einer False-Flag-Aktion einen Überfall auf Syrien und die gleichgeschaltete deutsche Presse macht Erdogans Youtube-Sperre zur Headline
    In den letzten Tagen haben wir darüber berichtet, dass die gleichgeschalteten deutschen Medien vollkommen spekulativ mit einer herbei fantasierten Bedrohung der baltischen Staaten, Polen oder gar Ost-Deutschlands durch Russland Stimmung machten.
    Wie gesagt: es gab für diese Kampagne keinerlei Grundlage. Kein einziger russischer Offizieller hat auch nur ein einziges Wort über ein solches Szenario verloren. Niemand hat die Balten, Polen oder gar Ost-Deutschland bedroht. Die haltlosen Berichte in den Medien dienten ausschliesslich der Dämonisierung Russlands und der Schürung unbegründeter Kriegsängste.

    Gestern wird auf , das einen Mitschnitt eines Gesprächs auf höchster Regierungsebene des NATO-Landes Türkei wiedergibt.
    Zu hören sind Außenminister Ahmet Davutoglu, Geheimdienstchef Hakan Fidan, Unterstaatssekretär Feridun Hadi Sinirlioglu und Vize-Armeechef Yasar Güler.
    In diesem Gespräch wird unverhohlen darüber beraten, wie man eine False-Flag-Operation durchführen könnte, die dann als Rechtfertigung für einen Krieg gegen Syrien dienen soll. Es wird erwogen, Anschläge auf schützenswerte Grabstätten zu inszenieren oder türkische Agenten von syrischem Boden aus Raketen auf türkisches Territorium feuern zu lassen.
    Geheimdienstchef Fidan: "Wenn es nötig ist, kann ich vier Männer nach Syrien schicken und acht Raketen auf die Türkei abfeuern lassen, um einen Kriegsgrund zu schaffen. Wenn nötig, kann auch ein Angriff auf die Grabstätte erfolgen."




    Ein englisches Transkript des Gesprächs findet sich hier:
    Ahmet Davutoğlu: “Prime Minister said that in current conjuncture, this attack (on Suleiman Shah Tomb) must be seen as an opportunity for us.”
    Hakan Fidan: “I’ll send 4 men from Syria, if that’s what it takes. I’ll make up a cause of war by ordering a missile attack on Turkey; we can also prepare an attack on Suleiman Shah Tomb if necessary.”
    Feridun Sinirlioğlu: “Our national security has become a common, cheap domestic policy outfit.”
    Yaşar Güler: “It’s a direct cause of war. I mean, what’re going to do is a direct cause of war.”
    Nochmal: Da plant ein NATO-Mitglied, auf dessen Boden deutsche Soldaten mit Patriot-Raketen stationiert wurden, einen Angriffskrieg auf Syrien!
    Wie berichtet die deutsche Medienlandschaft? Gibt es einen Aufschrei? Tritt die Kanzlerin vor die Presse? Trifft sich die NATO, um diese Gefährdung der Weltsicherheit zu beraten? Werden in den Hauptnachrichtensendungen Experten interviewt, die diesen Vorgang politisch, völkerrechtlich und militärisch einordnen?
    NICHTS DAVON!
    Die gleichgeschaltete Presse titelt unisono: "Erdogan lässt youtube sperren!"
    ARD: Türkei blockiert Youtube-Zugang
    ZDF: Nach Twitter - Erdogan sperrt auch Youtube
    SPIEGEL Online: Neue Video-Leaks - Erdogan lässt YouTube sperren
    WELT: Erdogan sperrt nach Twitter jetzt auch YouTube
    ZEIT Online: Soziale Netzwerke - Türkei lässt auch YouTube sperren
    SUEDDEUTSCHE: Nach Youtube-Sperre - "Das ist eine Kriegserklärung an die türkische Republik"
    FAZ: Türkei sperrt auch Youtube
    STERN: Kompromitierende Mitschnitte - Erdogan lässt auch Youtube sperren
    FOCUS: Wahlen - Türkei sperrt nach Twitter auch Youtube
    BILD: Nach Twitter-Krieg | Jetzt sperrt Erdogan auch noch YouTube!
    Die eigentliche Nachricht: Dass das NATO-Mitglied Türkei unter einem inszenierten Vorwand einen Krieg gegen Syrien plant, wird hinter der Meldung "Erdogan sperrt youtube" geradezu versteckt.
    Vielfach wird zudem die Authentizität des Videos in Frage gestellt, obwohl youtube wegen des Videos gesperrt wurde und Erdogan die Authentizität damit zumindest indirekt eingestanden hat. Es gab offenbar auch eine offizielle Bestätigung der Echtheit, die momentan aber nicht aufrufbar ist.
    Besonders markant und geradezu alarmierend wird es, wenn man die angeblich seriöse Tagesschau, dem staatlichen iranischen Sender PressTV gegenüberstellt. Die haben nicht nur farblich ein ähnliches Design, sondern benutzen auch die gleiche Grafik. Allerdings ist die Nachrichtengewichtung eine vollkommen andere:

    Gedankliche Gegenprobe:
    Was wäre hier in den Medien los, wenn ein Gespräch aus dem Kreml geleakt würde, in dem russische Regierungsmitglieder und Führungspersonal aus Militär- und Geheimdiensten einen False-Flag-Überfall auf die Ukraine oder Polen planen würden? Jeder weiss, dann wären hier in Politk und Medien Großalarm. Die blutrünstigsten Schlagzeilen würden veröffentlicht. Der russische Botschafter würde einbestellt, die NATO würde sich kurzfrstig treffen, Truppen verlegen, etc.
    Steht dagegen der NATO-Freund Türkei als Aggressor da, wird die Nachricht runtergespielt oder totgeschwiegen - wie derzeit in den stündlichen Radionachrichten von WDR und NDR.
    Fazit: Die versammelte deutsche Mainstreampresse präsentiert sich gleichggeschaltet. Sogar der iranische Staatssender PressTV, der im verlinkten Beitrag auch - aber eben nicht als Aufmacher - über die youtube-Blockade berichtet, erweist sich hier als seriöser und glaubwürdiger, als der deutsche Staatsfunk von ARD und ZDF oder die privatwirtschaftlichen deutschen Propagandaorgane.


    =>

    Desinformation | ? NATO-Land Türkei plant Überfall auf Syrien ? der Freitag

  2. #1112
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Falsches Thread

  3. #1113

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Falsches Thread
    Nein, ist der richtige Thread dafür!
    Schau`s dir an.

  4. #1114
    Jezersko
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Die Russen werden weiterhin für ihre Truppenbewegungen und Grenzsicherungen im eigenen Land kritisiert und die NATO schickt eine ihrer Spezial-Kräfte namens Blackwater in die Ukraine!
    Russland wird die Stimme im Europarat entzogen!
    Europäische Politiker weiterhin im Einklang mit der NATO, auf Kriegstreiber-Rethorik!

    EIL - Kiew entsendet Blackwater-Söldner zur Unterdrückung der Proteste im Osten der Ukraine | Im postsowjetischen Raum | RIA Novosti

    Blackwater Worldwide, zuvor Blackwater USA, heute Academi, ein privates Sicherheits- und Militärunternehmen.


    Russland wird die Stimme im Europarat entzogen. Was ist daran Kriegstreiber-Rhetorik?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    NATO legt Aufnahmen über russischen Aufmarsch vor



    Die NATO hat Satellitenfotos veröffentlicht, welche den Aufmarsch der russischen Truppen an der ukrainischen Grenze belegen sollen.
    Laut Spiegel-Online, die fünf dieser Fotos veröffentlichten, soll damit der Ernst der Lage dokumentiert werden. Deswegen hat die Nato Satellitenbilder von Ende März nachgereicht, die einen Militärstützpunkt in Belgorod aus der Luft zeigen. Zu sehen sind Kampfjets, Hubschrauber und Panzer. Die Fotos hat das Unternehmen Digital Globe gemacht, das sich auf Satellitenbilder spezialisiert hat.
    Den Abzug eben dieser Truppen hat Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen zur Bedingung für Gespräche mit Moskau gemacht. Rasmussen betonte, “Wenn es Russland mit einem Dialog ernst meint, muss der erste Schritt ein Truppenabzug sein”
    Leider lassen sich die Fotos nur sehr schwer verifizieren, weil man weder genaue Angaben über den Standort, noch eine richtige Nord-Süd Ausrichtung der Fotos gemacht hat, sondern diese sogar verdreht hat, was die Suche nach dem genauen Standort annähernd unmöglich macht.
    Einen Standort haben wir gefunden.

    46°03’27.1″N 38°13’49.5″E

    Wenn man auf google-map weiter in die Gegend scrollt, dann sieht man am Baumwuchs und Farbe der Blätter, dass das google-Satellitenbild im späteren Sommer aufgenommen wurde.
    Also keineswegs aktuell.

    Ferner sieht man, dass dort sehr viele Flugzeuge stehen, die also schon vor der Ukrainekrise dort stationiert waren, somit also nicht extra wegen der Ukraine-Krise dort stationiert wurden.

    https://www.google.de/maps/place/46%...!3m1!1s0x0:0x0


    Foto von der Nato. Das als angeblicher beweis für einen Truppenaufmarsch Russlands dienen soll.


    Anhang 57144
    Älteres foto Das den gleichen stützpunkt vor der Ukrain Kriese zeigt

    NATO legt Aufnahmen über russischen Aufmarsch vor | russland.RU
    Alter - da bist Du mir zuvor gekommen!
    Ich war gerade dabei, derartige Bilder auf Google-Earth zu suchen und entsprechend zu zu schneiden. Solche Aufnahmen findet man seit es Google Earth/Maps gibt, von überall auf der Welt...

  5. #1115
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.159
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Falsches Thread
    DER Thread

  6. #1116
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    RUS ist abhängig vom Technik- und Wissenschaftstransfer mit dem Westen, alles andere wäre wirtschaftlich/technologisch gleich bedeutend mit Selbstmord: Rückzug der Investoren, Schluss mit Kooperationen im Wissenschaftsbereich, Ende der Gas-/Ölimporte und weiterer Brain-Drain durch Abwanderung qualifizierter Wissenschaftler/Fachkräfte nach Westen...

    PS: Selbstverständlich sind auf beiden Seiten Fehler gemacht worden, aber ich (als alter Mann) hoffe auf einen Sieg der Vernunft - wenn es auch schwer fällt...
    Genau so ist der Westen von Russland abhängig. Es wird langsam lächerlich zu behaupten das nur Russland vom Westen abhängig ist.

    Nasa und Russland: Leere Drohung im Weltall



    Die US-Weltraumbehörde will ihre Kooperation mit Russland auf Eis legen - eine leere Drohung. Denn bei der Internationalen Raumstation bleibt man weiterhin zusammen. Den Amerikanern bleibt gar nichts anderes übrig.


    "Wir sind abhängig von ihnen, sie sind abhängig von uns"

    Nach dem Ende des Space-Shuttle-Programms hat die Nasa derzeit keine eigene Möglichkeit, Raumfahrer ins All zu bringen. Russland hat als Taxifahrer zur ISS ein Monopol - und zwar noch für die nächsten Jahre. Das weiß man in Washington sehr wohl. Deswegen wird man an diesem Teil der Kooperation auch nicht rütteln. Zumindest solange sich die geopolitische Lage nicht noch weiter zuspitzt, etwa durch einen russischen Einmarsch im Rest der Ukraine.

    Russen", sagt etwa Scott Pace von der George Washington University in Washington. "Wir sind abhängig von ihnen und sie sind abhängig von uns", so der Experte für Raumfahrtpolitik. Sein Fazit: "Eine Scheidung ist keine Option". Tatsächlich würden weder Russen noch Amerikaner die Station allein betreiben können.

    Weltall Nasa und Russland arbeiten bei ISS weiter zusammen - SPIEGEL ONLINE
    Bei allem Respekt papodidi. Langsam ist es nicht anderes als dein Wunschgedanke.

  7. #1117
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.506
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Genau so ist der Westen von Russland abhängig. Es wird langsam lächerlich zu behaupten das nur Russland vom Westen abhängig ist.
    Richtig, aber die Frage bleibt, wer mehr abhängig ist! Sicherlich werden wir, der "Westen", Geld verlieren - aber überschaubar, ca. 20...30 Mrd. Euro, die Bankenkrise war wesentlich teurer...Der Aufbau und die Diversivizierung der russischen Industrie, um die Abhängigkeit von Rohstoffen zu verringern, würde dann gestoppt werden, wer kann da einspringen???
    Und z.B. Gas können wir uns auch aus Norwegen, Algerien, Iran oder Aserbeidschan zusätzlich kaufen, wird eben zeitweilig ein wenig teurer, dass kann eine Volkswirtschaft wie die unsere eben ab...

    [/QUOTE]
    Bei allem Respekt papodidi. Langsam ist es nicht anderes als dein Wunschgedanke.[/QUOTE]

    Wunschdenken??? Gut, zur Zeit verwenden wir noch Sojus-Raketen/-Triebwerke, um unsere Satellilten ins All zu bringen, aber meinst Du nicht, dass das nur eine kaufmännische Überlegung ist??? Warum sollte ich nicht ein billiges Taxi nutzen, und mehr ist es z.Zt. nicht??? Wenn dieses Taxi wegfällt, baue ich mir eben ein eigenes...

  8. #1118
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142

  9. #1119

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen

    Blackwater Worldwide, zuvor Blackwater USA, heute Academi, ein privates Sicherheits- und Militärunternehmen.


    Russland wird die Stimme im Europarat entzogen. Was ist daran Kriegstreiber-Rhetorik?
    - - Aktualisiert - - -

    .
    Blackwater ist ein US-Amerikanisches "Unternehmen". Eine Söldner-Killer-Truppe!
    Blackwater: Firmenchef Erik Prince in Morde und Kinderprostitution verwickelt? | Kriege
    Verbrechen im Irakkrieg: Prozess gegen Blackwater-Söldner wird neu aufgerollt | ZEIT ONLINE
    Zivile Opfer in Bagdad: Irak will Blackwater-Mitarbeitern den Prozess machen - SPIEGEL ONLINE
    Neo sagt: Blackwater: Söldner-Verbrechen in Irak - 2006

    Russland die Stimme zu entziehen ist nicht besonders konstruktiv, wenn es darum geht die Gesamtsituation durch Diplomatie zu entschärfen.
    Kriegstreiber-Rethorik bezogen auf Politiker und deutsche Medien.

  10. #1120
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Richtig, aber die Frage bleibt, wer mehr abhängig ist! Sicherlich werden wir, der "Westen", Geld verlieren - aber überschaubar, ca. 20...30 Mrd. Euro, die Bankenkrise war wesentlich teurer...Der Aufbau und die Diversivizierung der russischen Industrie, um die Abhängigkeit von Rohstoffen zu verringern, würde dann gestoppt werden, wer kann da einspringen???
    Und z.B. Gas können wir uns auch aus Norwegen, Algerien, Iran oder Aserbeidschan zusätzlich kaufen, wird eben zeitweilig ein wenig teurer, dass kann eine Volkswirtschaft wie die unsere eben ab...

    Wunschdenken??? Gut, zur Zeit verwenden wir noch Sojus-Raketen/-Triebwerke, um unsere Satellilten ins All zu bringen, aber meinst Du nicht, dass das nur eine kaufmännische Überlegung ist??? Warum sollte ich nicht ein billiges Taxi nutzen, und mehr ist es z.Zt. nicht??? Wenn dieses Taxi wegfällt, baue ich mir eben ein eigenes...

    Das war nur ein Beispiel papodidi. Was heißt hier wer mehr abhängig ist? Ich weiß was allein die Iran Krise in der Europäischen Automobilindustrie angerichtet hat.
    Von Russland will ich überhaupt nicht sprechen. Russland und China sind zurzeit die größten Abnehmer. Die Vergleiche sind sinnlos. Sagen wir mal das Deutschland gut durch die Krise kommen würde was total unwahrscheinlich ist.
    Was würde z.B. mit Tschechien, Polen, Lettland, Estland und Litauen passieren. Ist es wichtig ob es Russland ein wenig härter treffen würde? Es würde definitiv die unschuldige Arbeiterklasse treffen.
    Irgendwie kommst du mir vor wie ein amerikanischer Republikaner der unbedingt auf den Kalten Krieg aus ist. So sprechen nur Lobbyisten

    Klar jetzt ist Iran wieder gut und man muss sie nicht mehr sanktionieren. Immer diese hässliche Doppelmoral. Wo Iran aber tausende von Medikamenten brauchte hat man sie weiterhin sanktioniert.
    Ich finde es gut das sich die Brics-Staaten inklusive Iran umorientieren.

    Nasa-Astronaut Ronald John Garan erklärte in einem Statement, die Nasa und die für den Friedensnobelpreis nominierte Internationale Raumstation dürften nicht als "Pfand in einem politischen Konflikt" eingesetzt werden. Es mache "keinen Sinn, etwas zu opfern, bei dem wir gut zusammenarbeiten", um Einfluss auf etwas zu haben, "das nicht gut läuft". Das Weltraumprogramm dürfe nicht als "politisches Werkzeug" genutzt werden. Ja, die USA sollen wieder die Fähigkeit entwickeln, Menschen in den Weltraum zu bringen, so Garan. Aber selbst wenn das gelinge - "man darf sich da nicht täuschen" - sei es trotzdem im besten langfristigen Interesse der Amerikaner, eine "starke Partnerschaft" mit den Russen beizubehalten.
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Sehr gute Arbeiter von Monitor !

    - - - Aktualisiert - - -


    Wer waren die Scharfschützen, die sowohl Polizisten als auch Regierungsgegner erschossen? An der Version der ukrainischen Übergangsregierung zweifeln mittlerweile die eigenen Ermittler. (Foto: dpa)

    Funkverkehr mitgeschnitten Scharfschützen auf dem Maidan: Offenbar mehrere Auftraggeber

    Die Übergangsregierung kann ihre Version der Schüsse auf dem Maidan nicht mehr aufrechterhalten. Es sei unwahrscheinlich, dass die Scharfschützen ausschließlich von Janukowitsch beauftragt wurden, so ukrainische Ermittler.


    Knapp zwei Monaten nach den tödlichen Schüssen auf dem Maidan, häufen sich Hinweise, die an der offiziellen Version der Übergangsregierung zweifeln lassen.


    Vor einer Woche sind zwölf Mitglieder der inzwischen aufgelösten Berkut-Bereitschaftspolizei wegen des Verdachts auf Massenmord verhaftet worden (mehr hier). „Die Polizisten wurden für Sondereinsätze trainiert, zu denen auch die Tötung von Menschen gehört“, so der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft über die Verhaftungen. „Sie wurden direkt vom Präsidialamt überwacht.“
    Doch Ermittler zweifeln an der Version der Staatsanwaltschaft. Es sei unwahrscheinlich, dass die Schüsse ausschließlich von Seiten Janukowitschs ausgingen.
    „Meine Untersuchungsergebnisse stimmen nicht mit dem überein, was die Staatsanwaltschaft in der Pressekonferenz erklärt hat“. So ein an den Untersuchungen beteiligtes hochrangiges Mitglied des Ermittler-Teams der ukrainischen Übergangsregierung zum WDR über die Vorgänge am blutigen 20. Februar.


    Ein Funkverkehr zwischen Scharfschützen, die Janukowitsch zuzurechnen ist, wurde von einem Amateur-Funker mitgeschnitten. Die Männer waren auf verschiedenen Dächern im Zentrum von Kiew positioniert. Darauf ist zu hören, wie ein Scharfschütze einen anderen über Funk fragt: „Wer hat da geschossen? Unsere Leute schießen nicht auf Unbewaffnete.“ Kurze Zeit später antwortet ein anderer: „Den hat jemand erschossen. Aber nicht wir.“ Dann fügt er hinzu: „Gibt es da noch mehr Scharfschützen? Und wer sind die?“. Das berichtet die ARD.
    Auf Videos sei zudem zu erkennen, dass Demonstranten auch vom Hotel Ukraina beschossen wurde. Ein Zeuge sagt im Interview mit dem WDR: „Wir wurden von vorn beschossen und auch von hinten, etwa aus der achten oder neunten Etage des Hotels Ukraina. Das waren auf jeden Fall Profis.“ Im Hotel waren Journalisten aus aller Welt untergebracht. Am Morgen des 20. Februar wurde der Eingang von Oppositionellen streng bewacht.


    Die Generalstaatsanwaltschaft wird auch von Anwälten der Angehörigen und Verwundeten angegriffen. Sie hätten keinerlei Zugang zu den Ermittlungen. „Wir haben nicht gesagt bekommen, welcher Typ Waffen verwendet wurde, wir bekommen keinen Zugang zu den Gutachten, wir bekommen die Einsatzpläne nicht. Die anderen Ermittlungsdokumente haben wir auch nicht. Wir können gar nicht sagen, was aus Sicht der Staatsanwaltschaft eigentlich passiert ist“, zitiert sie die ARD.
    Die EU hatte bereits am 26. Februar glaubwürdige Informationen, dass die Heckenschützen am Maidan nicht im Auftrag des gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch, sondern im Auftrag einer Gruppe gehandelt haben sollen, die der neuen Koalitionsregierung angehören (hier).


    In einem abgehörten Telefonat zwischen EU-Außenbeauftragte Catherine Asthon und dem Außenminister von Estland, Urmas Paet, sagt dieser, dass hinter den Scharfschützen vom Maidan „jemand aus der neuen Koalition“ steht.


    Paet spricht auch von einem Gespräch mit einer Ärztin, welche die Verletzten vom Maidan behandelte. Sie soll gesagt haben, dass Regierungs-Gegner und Polizisten von den gleichen Leuten erschossen wurden (hier).

    Mehr als 100 Menschen kamen bei den Protesten auf dem Maidan ums Leben. Viele wurden von Scharfschützen erschossen.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52