BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 204 von 905 ErsteErste ... 104154194200201202203204205206207208214254304704 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.031 bis 2.040 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.401 Aufrufe

  1. #2031
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    DU Matschbirne, ich sagte Georgien und nicht Russland. Bist du zu dumm, um Russland von Georgien zu unterscheiden?!
    Ich nicht, aber der Herr Gabriel anscheinend...

    Wenn dir dieser Umstand, dass auch Russland zur Europa gehört bekannt ist, wieso bist Du dann so verbissen gegen diese?

  2. #2032

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Die USA war es natürlich. Achja. Die USA ist auch daran Schuld, dass es in manchen Ländern derzeit schneit. An allem ist die USA schuld.

    - - - Aktualisiert - - -



    Sollen sie es doch versuchen.

    Krise in der Ukraine: Nato baut Drohkulisse auf - n-tv.de
    Nur eine Drohkulisse und nicht mehr, der Westen ist doch nicht lebensmüde

  3. #2033
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Ich nicht, aber der Herr Gabriel anscheinend...

    Wenn dir dieser Umstand, dass auch Russland zur Europa gehört bekannt ist, wieso bist Du dann so verbissen gegen diese?
    Soweit ich weiß gehört Russland größtenteils zu Asien.

  4. #2034
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß gehört Russland größtenteils zu Asien.
    Grösstenteils. Lol!

    Ich hoffe, dass Du kroatischer Sprache mächtig bist:

  5. #2035
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Grösstenteils. Lol!
    Der überwiegende der russischen Geschichte spielte doch in Ostasien ab

  6. #2036

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    15.04.2014 | 16:25
    ZDF-Nachrichten-Kleber in Erklärungsnot

    Propaganda | ZDF-Mann Kleber täuscht vermeintliche Selbsteinsicht vor, zeigt aber nur, wie ihn der Versuch überfordert, die Ereignisse in der Ukraine in seine Weltsicht zu pressen.
    15.04.2014 | 16:25
    Der Druck auf die deutschen Propagandamedien wächst und bringt sie in Erklärungsnot. Das hat offenbar auch ZDF-Premium-Schwätzer Kleber erkannt, denn im gestrigen heute-journal erklingen unerwartete, vermeintlich selbstkritische Töne, die wie hier analysieren wollen, um die Weltsicht des Herrn Kleber und das, was er den Zuschauern als Weltsicht eintrichtern will, genauer zu verstehen:
    Bild anklicken, um zur Sendung zu gelangen (ab 6:47min)
    Kleber: "Es gehört dabei zu den ganz erstaunlichen Aspekten dieser Geschichte, wie der Westen, inklusive der meisten westlichen Medien, unter Erklärungszwang geraten sind. Russland holt sich die Krim - das ist immerhin das Gebiet eines anderen Staates - massiert Truppen an der Grenze und mischt sich unzweifelhaft auch sonst handfest in die Ereignisse dort ein, aber dann ist es die westliche - die Gegenseite - die sich in Widersprüche verheddert.
    Es wurden ja bei uns die Demonstranten des Maidan gefeiert - zumindest die friedlichen, mit Besuchen beehrt und ihre Barrikaden als Monumente des Freiheitswillens dargestellt und dann ist es jetzt natürlich nicht einfach, ganz ähnliche Barrikaden und Behördenbesetzungen in Donezk als illegal zu verurteilen..."
    Zunächst einmal ist zu vermerken, dass Kleber bereits eine Desinformation an den Anfang stellt, indem er die Ereignisse in der Ukraine auf den Kopf stellt und damit beginnt, dass "Russland sich die Krim holt".
    Darauf folgt eine bereits widerlegte, propagandistische Behauptung, dass "Russland Truppen an der Grenze massiert" und es geht weiter mit der unbewiesenen Behauptung, dass "Russland sich auch sonst handfest einmischt".
    Abschliessend steht die "Einsicht", dass man Probleme mit der eigenen Doppelmoral hat, indem man spiegelbildliche Ereignisse einmal feiert und - wenn vom 'Feind' kopiert - verdammen möchte.
    Klebers Probleme sind folgende:
    1. Ist der Mann wirr im Kopf, weil er die Ereignisse nicht in die richtige Reihenfolge bringen und deshalb scheinbar keinen Kausalzusammenhang erstellen kann - oder will. Kleber kann geholfen werden.
    Die Fakten:

    • Der Westen unterstützt in Kiew mindestens seit Dezember Proteste gegen einen Regierungschef, der einen Vertrag mit dem Westen nicht unterschreiben will.
    • Als friedlicher Protest einer Minderheit nicht zum gewünschten Ergebnis führt, wird der Protest radikalisiert und militant
    • Der gewählte Präsident wird mit Gewalt vertrieben und es wird eine dem Westen hörige Junta installiert, in der nationalistische und faschistische Elemente überproportional vertreten sind, die politische Gegner verfolgen und unterdrücken
    • weite Teile des Landes lehnen die Junta ab und suchen ihr Heil in Russland, das ihnen Sicherheit und wirtschaftliches Wohlergehen bietet
    • Teile der Süd- und Ostukraine kopieren das Vorgehen der Putschisten in Kiew und streben ein demokratisches Referendum in ihren Landesteilen an, um zukünftig über sich selbst zu bestimmen

    So betrachtet, sind die Ereignisse vollkommen schlüssig, kausal und folgerichtig.
    2. Kleber leidet an seiner eigenen Verlogenheit und Doppelmoral
    Hätte der Westen nicht einen militanten Putsch gegen eine demokratisch gewählte Regierung politisch und medial unterstützt, sondern von vorneherein die vermeintlich eigenen Werte der Demokratie vertreten, hätte er jetzt auch keine Erklärungsnot.
    Erstens hätte es dann keine Destabilisierung der Ukraine und Separationsbestrebungen gegeben und zweitens hätte der Westen - wenn es solche Bestrebungen doch gegeben hätte - diese zurecht zurückweisen können.
    Wer sich aber einmal von den eigenen Werten verabschiedet, der kann diese nicht plötzlich von anderen einfordern.
    Fazit: Man fragt sich, was einen Mann wie Kleber eigentlich für so einen Job qualifiziert. Es ist offensichtlich nicht die Fähigkeit, politische Ereignisse in einen zeitlichen und kausalen Zusammenhang einzuordnen. Es ist auch nicht die Fähigkeit, politische Ereignisse - aufbauend auf einem gefestigten moralischen Wertekanon - einzuordnen und zu beurteilen. Was Kleber "qualifiziert" ist vielmehr die Tatsache, dass er politische Ereignisse so telegen verdrehen kann, dass Doppelmoral und Verlogenheit der imperialistischen, westlichen Politik normalerweise unter der Decke bleiben.
    In der Ukraine allerdings, stößt selbst so ein moralisch dehnbarer und gewiefter Propagandist wie Kleber an seine Grenzen.
    --------------------------------------



    https://www.freitag.de/autoren/propagandaschau/zdf-nachrichten-kleber-in-erklaerungsnot




  7. #2037
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.815
    klaus kleber ist ein bastard

  8. #2038
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Klaus Kleber, der Held der Ukrainer.

  9. #2039
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Nur eine Drohkulisse und nicht mehr, der Westen ist doch nicht lebensmüde
    Ist egal,besser als wie heute konnte es nicht laufen,so sieht die ganze Welt,wer und wie die Rollen verteilt sind.Wieder ein Debakel unsere selbsternannten Demokraten.Heute stehen sie wieder mit runter gelassenen Hosen da!....Von Putin gesteuerter Aufstand,kein Rückhalt in der Bevölkerung,Russland der Agressor blablabla.Wie blamabel muß es für die CIA sein,wenn schon die Armee die Waffen streckt und teilweise überläuft,damit haben diese Klugscheißer wohl nicht gerechnet.Man kann sich über die Dummheit der Amis nur noch an den Kopf packen.Wir mit speil Übel wenn ich an an die unsere Medien denke,obwohl heute war seit der Olympiade in Sotchi der erste Tag wo ich das Gefühl hatte,dass mehr oder weniger Objektiv berichtet wurde.Vielleicht ist ja ihnen ein Lichtlein aufgegangen,wer eigentlich die dunkle Macht ist!

  10. #2040
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Man kann Russland sowohl als Europäisches, als auch als Asiatisches (sprich: "Eurasisches") Land bezeichnen/betrachten.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52