BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 249 von 905 ErsteErste ... 149199239245246247248249250251252253259299349749 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.481 bis 2.490 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.566 Aufrufe

  1. #2481
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Weisst du überhaupt wie sehr die Letten wegen den Russen gelitten haben? Lettland war in der Zwischenkriegszeit unabhängig und wurde 1940 susgelöscht. Viele Letten wurden deportiert oder ermordet. Die Russen wurden nach Lettland gebracht und diw Führungspositionen in Lettland übernommen, sowohl in der Politik, als auch in der Verwaltung und in den Betrieben. 50 Jahre lang waren dort die Russen die Herrenmenschen, während die Einheimischen die Menschen zweiter Klasse waren. Sie waren erniedrigt, marginalisiert, unterdrückt (kulturell und sozial).
    Nachdem Lettland 1990 wieder unabhängig wurde bekamen alle Personen die vor 1940 lettische Stastsbürger waren, ihre lettische Staatsangehörigkeit zurück. Natürlich durfter auch die während der Sowjetzeit kolonisierten Russen eingebürgert werden, aber sie konnten nicht anhand des gleichen Ktiteriums wie der Rest der Bevölkerung eingebürgert werden weil sie die Voraussetzungen nicht erfüllten. Sie können wie jeder andere Zuwanderer die lettische Staatsangehörigkeit bekommen wenn sie nachweisen dass sie die lettische Sprache kennen und den Einbürgerungstest bestehen. Das ist doch in Deutschland auch so. Und warum sollen sie auf russisch unterrichtet werden? Werden die Türken in Deutschland auf türkisch unterrichtet? Die Russen in Lettland sind Zuwanderer und müssen sich dem Leben in Lettland anpassen wenn sie dort leben möchten.
    So so... Die Geschichte Lettlands ist eine mehr als komplexe Sache. In diesem Land sind alle irgendwie Zu und Abwanderer.

    Du verwechselst/vergleicht offensichtlich Stalin (unter Stalin haben alle nicht Gleichgesinnten gelitten, nicht nur die nicht Russen) mit Putin und UdSSR mit heutigem Russland.

    "Die" sind bis bis jetzt auch in russisch unterrichtet worden, warum soll sich das ausgerechnet jetzt in dieser mehr als angespannten Situation ändern?

  2. #2482
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    So so... Die Geschichte Lettlands ist eine mehr als komplexe Sache. In diesem Land sind alle irgendwie Zu und Abwanderer.

    Du verwechselst/vergleicht offensichtlich Stalin (unter Stalin haben alle nicht Gleichgesinnten gelitten, nicht nur die nicht Russen) mit Putin und UdSSR mit heutigem Russland.
    Versuche nicht die Sachen zu verdrehen. Du weisst ganz genau welceh Rolle die Russen in der Sowjetunion gespielt haben. Die Russen waren das Rückgrat der Sowjetunion - faktisch das Staatsvolk. Russen wurden überall in der Sowjetunion kolonisiert um eine Loyalität gegenüber Moskau sicherzustellen. Das gilt nicht nur für Lettland, sondern auch für die Ukraine, Moldau, Kasachstan etc.
    Die Russen in Lettland waren ein unentbehrliches Bestandteil der Unterdrückung der Letten durch das Sowjetregime. Die Russen in Lettland waren die Profiteure dieser jahrzehntelangen Ungerechtigkeit.
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    "Die" sind bis bis jetzt auch in russisch unterrichtet worden, warum soll sich das ausgerechnet jetzt in dieser mehr als angespannten Situation ändern?
    Nun, eben die Situation in der Ukraine hat gezeigt für weche Zwecke Russland imstande ist die russophone Bevölkerung auszunutzen. Aus der ukrainischen Lektion hat man gesehen wie sinnvoll es ist die Russophonie im eigenen Land nicht überleben zu lassen. Die Russen und Russophonen sind ein destabilisierendes Element und sowas kann sogar die nationale Sicherheit gefährden.

  3. #2483
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Lasst am besten die Diskussion mit Menschen, die blind vor Hass sind

    Schönen Abend.

  4. #2484

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Lasst am besten die Diskussion mit Menschen, die blind vor Hass sind

    Schönen Abend.
    Das sag ich auch immer.

  5. #2485
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

  6. #2486

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Russland ist besorgt über Berichte, laut denen ukrainische Waffen über Deutschland an syrische Regierungsgegner geliefert werden könnten. Das Außenamt in Moskau hat am Dienstag von Kiew und Berlin Erklärungen gefordert.
    „Massenmedien haben über Lieferungen halbautomatischer Handfeuerwaffen aus ukrainischer Produktion nach Deutschland berichtet“, teilte das russische Außenministerium am Dienstag mit. „Als mögliche Endempfänger wurden syrische Aufständische vermutet. Wir erwarten von der Ukraine und von der Bundesrepublik Deutschland eine Aufklärung über den Endempfänger dieser Waffenlieferungen.“ RIANovosti Ukrainische Waffen via Deutschland nach Syrien? Moskau fordert Erklärungen | Politik | RIA Novosti

  7. #2487
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Versuche nicht die Sachen zu verdrehen. Du weisst ganz genau welceh Rolle die Russen in der Sowjetunion gespielt haben. Die Russen waren das Rückgrat der Sowjetunion - faktisch das Staatsvolk. Russen wurden überall in der Sowjetunion kolonisiert um eine Loyalität gegenüber Moskau sicherzustellen. Das gilt nicht nur für Lettland, sondern auch für die Ukraine, Moldau, Kasachstan etc.
    Die Russen in Lettland waren ein unentbehrliches Bestandteil der Unterdrückung der Letten durch das Sowjetregime. Die Russen in Lettland waren die Profiteure dieser jahrzehntelangen Ungerechtigkeit.

    Nun, eben die Situation in der Ukraine hat gezeigt für weche Zwecke Russland imstande ist die russophone Bevölkerung auszunutzen. Aus der ukrainischen Lektion hat man gesehen wie sinnvoll es ist die Russophonie im eigenen Land nicht überleben zu lassen. Die Russen und Russophonen sind ein destabilisierendes Element und sowas kann sogar die nationale Sicherheit gefährden.
    Wie viele Russen kennst Du persönlich? Ich kenne ein paar und kann nichts negatives über diese berichten.

    Jetzt noch einmal; Putin ist kein Stalin und Russland von heute keine UdSSR.

    Wenn Du mit Herz und Blut in der Vergangenheit hängengeblieben bist, dann möchte ich nicht wissen wie Du über deinen Gastgeber Deutschland denkst...

  8. #2488
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Wie viele Russen kennst Du persönlich? Ich kenne ein paar und kann nichts negatives über diese berichten.

    Jetzt noch einmal; Putin ist kein Stalin und Russland von heute keine UdSSR.

    Wenn Du mit Herz und Blut in der Vergangenheit hängengeblieben bist, dann möchte ich nicht wissen wie Du über deinen Gastgeber Deutschland denkst...
    Warum diskutierst du mit Leuten die Hitler mit Putin vergleichen? Spätestens da hättest du aufhören sollen. Hallary Clinton und Sarah Palin machen es vor und ihre Affen nach..


  9. #2489
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Warum diskutierst du mit Leuten die Hitler mit Putin vergleichen?
    Putin tritt in den Fußstampfen des vorkriegszeitlichen Hitler. Es gibt kein Unterschied zwischen den beiden außer dass der eine sein Weltkrieg schon angefangen und verloren hat, während der andere noch nicht. Ich hoffe dass die Ähnlichkeiten hier aufhören.

  10. #2490

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    So so... Die Geschichte Lettlands ist eine mehr als komplexe Sache. In diesem Land sind alle irgendwie Zu und Abwanderer.

    Du verwechselst/vergleicht offensichtlich Stalin (unter Stalin haben alle nicht Gleichgesinnten gelitten, nicht nur die nicht Russen) mit Putin und UdSSR mit heutigem Russland.

    "Die" sind bis bis jetzt auch in russisch unterrichtet worden, warum soll sich das ausgerechnet jetzt in dieser mehr als angespannten Situation ändern?
    Nur weil die Letten ein kleines Volk sind wird die Geschichte ihrer Unterdrückung in der Weltgeschichte kaum debattiert, ähnliches gilt auch für die Esten.

    Letten und Esten haben unter der russischen Sowjetdiktatur ähnlich stark gelitten wie einige Völker des Kaukasus und Lettland hat als Staat auch schon lange vor der Sowjetunion gegeben und kulturell und religiös haben die Letten und Esten weit weniger mit den Russen zu tun, als die Ukrainer, die Letten und Esten haben aufgrund ihrer Religion katholisch, evangelisch eher eine stärkere Verbindung mit Polen, Skandinavien usw.

    Es hat nichts mit Hass gegen Russland zu tun, wenn man die Fakten der Geschichte darstellt, aber wahrscheinlich wird demnächst auch noch behauptet, dass Letten und Esten wie auch die Polen in Wahrheit Russland erobern wollten und ihr Staatsgebiet vergrößern und die Eroberung und Besatzung dieser Länder seitens Russland bzw. der Sowjetunion war lediglich eine Verteidigungskrieg.

    Genauso wie man sich aufregt, dass die Letten oh wie schlimm russisch nicht als offizielle Sprache im Schulunterricht lernen bzw. nur als Fremdsprache.

    Was erlauben sich die Esten und Letten zu verlangen dass man um Staatsbürger zu werden ihre Sprache spricht.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52