BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 282 von 905 ErsteErste ... 182232272278279280281282283284285286292332382782 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.811 bis 2.820 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.494 Aufrufe

  1. #2811
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    In Lugansk wurden Armbänder vom Rechten Sektor gefunden und zwar bei einer Verlassenen Position die
    davor von Ukrainischen Soldaten gehalten wurden. Der sprecher sagt jeder denkt das es Ukrainische Soldaten seien.
    Aber wie sie sehen können steckt in warheit hinter diesen soldaten der rechte Sektor.





    In Lugansk wurden einige Sniper gefangen die die menschen hinter den Barikaden beschossen haben.
    Diese Waffe wurde bei ihnen sichergestellt.


  2. #2812
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.989
    Und am Ende liegen tote Ukrainer in von Russland hergestellten Uniformen und Putin muss eingreifen

    Adolf hätte seine Freude

  3. #2813

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    CIA und FBI beraten Regierung in Kiew

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 04.05.14, 10:11 | 65 Kommentare
    Die US-Geheimdienste sind offenbar sehr aktiv bei der Unterstützung der Regierung in Kiew. Nun berichten auch Amerika-freundliche Medien von der Einflussnahme aus den Vereinigten Staaten.



    Barack Obama schickte CIA- und FBI-Spezialisten nach Kiew. Sie sollen die Regierung dort „beraten“. (Foto: dpa)

    Die ukrainische Übergangsregierung in Kiew wird von Dutzenden Spezialisten des US-Geheimdienstes CIA und der US-Bundespolizei FBI beraten. Die Beamten sollten im Auftrag der US-Regierung dabei helfen, die Unruhen im Osten des Landes zu beenden und eine funktionsfähige Sicherheitsstruktur aufzubauen, berichtete die Zeitung "Bild" unter Berufung auf deutsche Sicherheitskreise.
    Die Agenten seien aber nicht direkt an den Kämpfen mit den pro-russischen Milizen in der Ost-Ukraine beteiligt. Ihre Tätigkeit beschränke sich auf die Hauptstadt Kiew. Die FBI-Agenten sollten der Übergangsregierung zudem dabei helfen, die organisierte Kriminalität im Lande zu bekämpfen.
    Die Tatsache, dass die Bild-Zeitung diese Meldung bringt und dass diese unbestätigte Meldung von der Nachrichtenagentur Reuters verbreitet wird, könnte auf eine gewisse Distanzierung der Amerika-freundlichen Medien von der Regierung in Kiew hindeuten.
    Mitte April hatte der Besuch von CIA-Direktor John Brennan in der Ukraine für Aufsehen gesorgt (mehr hier).

  4. #2814
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Und am Ende liegen tote Ukrainer in von Russland hergestellten Uniformen und Putin muss eingreifen

    Adolf hätte seine Freude
    Es ist wie heute schon jemand schrieb und man auch in deutschen Medien wie dem Ersten ab und an an "Versprechern" bemerken kann. Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, dass auch umgekehrt ein Krieg gewollt sein könnte und auch provoziert werden soll? Die "Antiterroraktionen" laufen seit geraumer Zeit, am Freitag wurden 46 Menschen in Odessa angezündet. Hast du von irgendwelchen russischen Soldaten gehört? In dem Sinne reagieren sie sowohl auf alles, was mit Sanktionen ist, auf alle Provos und Spitzen und erst recht Tote noch sehr gelassen.

    Und um das klar zu stellen: Das ist ein dreckiges Spiel auf allen Seiten, das ist klar.

  5. #2815
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Duma-Abgeordnete fordert Tribunal gegen „Kriegsverbrecher in Kiew“



    Nach dem Drama in der südukrainischen Hafenstadt Odessa, wo am Freitag Dutzende Regierungsgegner bei lebendigem Leib verbrannt worden sind, fordert die Sicherheitsbeauftragte der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), Irina Jarowaja, ein Kriegsverbrechertribunal gegen die selbsternannte Regierung in Kiew.

    Die Führung in Kiew sei eine „organisierte Verbrechergruppe, die Kriegsverbrechen begeht“, sagte Jarowaja, Vorsitzende des Sicherheits- und Anti-Korruptions-Ausschusses der Duma, in Moskau. „Nach diesen Greueltaten gehören sie als Kriegsverbrecher vor ein internationales Kriegstribunal.“ „Jede Unterstützung für die selbsternannte Macht in Kiew, die einen Vernichtungsbefehl gegen das eigene Volk erteilt hat, bedeutet Mittäterschaft bei diesem Massenmord“, so Jarowaja.

    In Odessa war es am Freitag zu Ausschreitungen zwischen den Anhängern eines Referendums und Kämpfern des ultranationalistischen Rechten Sektors. Die Extremisten steckten ein Zeltlager in Brand, in dem die Aktivisten die Unterschriften für ein Referendum über die Zukunft des Gebiets Odessa sammelten. Mehrere Aktivisten versteckten sich im benachbarten Gewerkschaftshaus. Die Angreifer versperrten alle Ausgänge und bewarfen das Gebäude mit Molotow-Cocktails (Fotostrecke>>).

    Bis zu 40 Menschen verbrannten bei lebendigem Leibe oder starben beim Sprung aus den Fenstern. Fernsehbilder zeigten, wie verletzte Anti-Maidan-Aktivisten, denen die Flucht aus den Flammen gelang, von den Radikalen zusammengeschlagen wurden. Die Polizei schritt nicht ein. Der aus Kiew ernannte Gouverneur des Gebiets Odessa verteidigte das Vorgehen der rechten Schläger als rechtmäßig.



    Die Krise in der Ukraine war im Februar eskaliert, nachdem die Opposition den Staatschef Viktor Janukowitsch für abgesetzt erklärt hatte. Obwohl die von der Verfassung vorgeschriebene 75-Prozent-Mehrheit im Parlament nicht erreicht wurde, stellten Oppositionsparteien eine Übergangsregierung, die von den westlichen Staaten anerkannt wurde.

    Dagegen haben die von russischsprachigen Einwohnern dominierten Gebiete im Osten und Süden der Ukraine die neue, nationalistisch geprägte Regierung in Kiew nicht anerkannt. In Donezk, Charkow, Lugansk und anderen Städten demonstrierten tausende Menschen für ein Referendum und eine Föderalisierung der Ukraine. Aktivisten besetzten Verwaltungsgebäude, bauten Barrikaden und riefen „Volksrepubliken“ aus. Daraufhin startete die Regierung in Kiew in den Protestregionen eine „Anti-Terror-Operation“ unter Einsatz der Armee. Bei Gefechten in Slawjansk, Kramatorsk und anderen östlichen Städten gab es viele Tote und Verletzte.

    Duma-Abgeordnete fordert Tribunal gegen ?Kriegsverbrecher in Kiew? | Politik | RIA Novosti

  6. #2816
    Avatar von Andelko

    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.196
    Was hätte die Regierung in Kiew denn von einem Krieg? Durch einen Krieg hat Kiew mehr zu verlieren als zu gewinnen. Ein Krieg nutzt doch nur den Russen.

  7. #2817
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Andelko Beitrag anzeigen
    Was hätte die Regierung in Kiew denn von einem Krieg? Durch einen Krieg hat Kiew mehr zu verlieren als zu gewinnen. Ein Krieg nutzt doch nur den Russen.
    Genau so wurde auch 2008 Argumentiert.

    Was hat die Regierung in Tiflis denn von einem Krieg? Druch deinen Krieg hat Kiew mehr zu verlieren als zu gewinnen. Ein Krieg nutzt doch nur den Russen.

  8. #2818
    Avatar von Ademus Papa

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    983
    Ich bewundere die Gelassenheit der Normalen (nicht Banderas) Ukrainer, wenn ich sehe wie ihr Land auseinanderbricht und Landfläche verloren geht.Oder täusche ich mich da?

  9. #2819

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478


    Über den Gewerkschaftsgebäude in Odessa wo vorgestern so viele Menschen gestorben sind hat man heute russische Flagge gehiesst

    und bei den Maidananänger breitet sich langsam Panik aus:


    "In Odessa beginnt die Revanche der Prorussen
    Gerade haben sie die Polizeigebäude gestürmt...
    Polizei bekommt St.Georgsbänder von ihnen und sie binden sie sich an
    Wenn wir Odessa nicht helfen werden wir sie schon in einigen Tagen verlieren
    Ich selbst fahre nach Odessa und rufe alle nach Odessa zu kommen um sie zu verteidigen
    Besonders gilt meine bitte für Leute aus Kiew und für Maidanaktivisten"
    ----------------------

    Einige unabhängige ukrainische Journalisten schreiben in ihren Blogs/Twitter das laut Insiderinformationen gab es in Odessa bis zu 100 Toten die man jetzt still und leise aus dem Gewerkschaftsgebäude herausschaffen versucht, die noch am Leben gebliebene Menschen wurden erschossen und erschlagen darunter auch Frauen. Außerdem gab es angeblich am Tag der Krawallen Anweisungen keine Waffen an die Polizei auszugeben. Die Verantwortlichen ganz oben bekommen jetzt kalte Füße
    Link für die die Russisch lesen können:
    ?????????? ?????????? ???????? ? ????? ???????? ? ???? ?????????? | ?????? | ?????

  10. #2820
    Jezersko
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Sag mal Jezersko, wo hast Du deine Meinung über Putin her? Ich sage es jetzt noch einmal, KEINER in unseren westlichen Welt weiß wirklich wie/was Putin denkt. Alles wenn es um diesen Mann geht wird auf Vermutungen aufgebaut.

    China-Town mit der Ukraine zu vergleichen ist wirklich an den Haaren beigezogen (wobei ich es doch gut finde, dass Du es erwähnst, denn in diesem haben die USA wenn es um Recht und Ordnung in einer "Demokratie" geht, vollkommen versagt...). Chinesen sind Einwanderer, die Russen in der Ukraine leben seit Jahrhunderten in der Ukraine, oder besser gesagt auf einem Teil der Erde, dass sich Ukraine nennt.

    P.S.: heute Mittag im Presseclub (eine renommierte Sendung des ARD) hat sich der Moderator versprochen. Er kommentierte die Antwort einer Journalistin, dass Russland höchstwahrscheinlich in der Ukraine militärisch doch nicht eingreifen wird, mit Worten: jetzt wollen sie doch die Verantwortung nicht übernehmen... Er bestätigt meine Meinung, dass Russland zu einem Krieg provoziert wird. Ein Wunschdenken das nur zwei Gründe haben kann: Russland zu isolieren und sich dadurch neue Märkte und Ressourcen zu sichern, oder die Menschheit zu reduzieren...
    Eine Meinung über Irgendwas oder Irgendjemanden bekommt man nicht irgendwo her, sie bildet sich in einem. Zuerst ist da einmal der "Erste Eindruck" (Keiner hat eine zweite Chance auf einen ersten Eindruck!). Der entscheidet schon einmal die Hälfte. Ist dieser 1. Eindruck negativ, dann hat die Person dauerhaft zu kämpfen, will er andere Menschen vom gegenteil überzeugen. Bei vielen Menschen ist der 1. Eindruck sogar entscheidend und dauerhaft! Beobachte das einmal bewusst. Bei Dir hat Putin offenbar einen sehr positiven 1. Eindruck hinterlassen. Bei mir nicht. Und dann kommen noch Aussagen, Handlungen und Entscheidungen dazu. Sie runden das Bild von einer Person ab. Putin ist seit 15 Jahren ununterbrochen und unangefochten an der Macht (auch wenn er zwischenzeitlich unterschiedliche Positionen besetzt hat). Seit seiner Jugend übt er Kampfsportarten aus. Bereits als Schüler bewarb sich Putin nach eigenen Angaben um Aufnahme in den KGB, in dem er eine Musterkarriere, die ihn bis an die Spitze brachte, durchlebte, und die ihn sicherlich menschlich geprägt hatte. Ich persönlich möchte eigentlich von keinem Geheimdienst dieser Welt geprägt werden. Seine Posen mit naktem Oberkörper auf dem Pferd und auf der Jagd halte ich hingegen für Marketing-Show, selbst wenn auch diese Inszenierungen ganz gezielt eingesetzt werden.

    Du hättest es nicht betonen müssen, daß KEINER weiß, wie oder was Putin denkt. Das ist auch nicht wichtig. Letztendlich kann NIEMAND mit Gewissheit von irgendwem sagen, was er denkt. Spezialisten können das Verhalten analysieren und abschätzen, wie jemand in bestimmten Situationen reagiert. Du, oder Lilith seid möglicherweise so ein Spezialist. Ich bin es nicht. Aber wenn man sich viel mit Personen beschäftigt, dann kann man sich schon annähern. Und ich bin keine 20 mehr. Ich hatte Zeit meines Lebens immer viel mit Menschen zu tun.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52