BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 301 von 905 ErsteErste ... 201251291297298299300301302303304305311351401801 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.001 bis 3.010 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.719 Aufrufe

  1. #3001
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Von welcher Zeit redest du ?
    Georgien 2008 zum Beispiel.

  2. #3002
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Ist doch deutlich genug, du hochgebildeter Krieger
    Hast mir immer noch nicht erklärt wie ich zu meinem 2. Haus komme indem ich mein 1. verteidige?
    Doch das habe ich - indirekt -. Lese meine Antwort auf Arbeiters Post.

  3. #3003
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Was heisst nicht übertreiben? Es gab keinen schlimmeren Krieg denn die moderne Geschichte kennt, bzw. dieser Eroberungs, Versklavungs- und Vernichtungskrieg hatte alles im Schatten gestellt. Für die "arische Herrenrasse" und für den Jahrhundert-Traum vom Lebensraum im Osten sind um die 20-30 Millionen Zivilisten ums Leben gekommen. Moskau, das damalige Stalingrad und Leningrad, Kalatsch, Murmansk und Kursk wurden täglich jahrelang rücksichtslos bombardiert, zerstört und damit die Bevölkerung (in-)direkt in den Tod getrieben. Man stelle sich parallel vor die Nazis hätten die amerikanischen Städte New York, Boston, Washington oder Chicago genau so zerstört wie die russischen? Die Angloamerikanischen Streitkräfte hätten Nazi-Deutschland dem Erdboden gleichgemacht (wenn es nach Churchill ginge, wäre es auch so geworden) und ihre Bewohner ausgelöscht. Die Deutschen können "dankbar" sein, dass es nur die Russen waren, und nicht die Amerikaner.
    Lass ihn Vuce. Ich weiß nicht, wie man eigentlich im Kopf ticken muss, um immer und immer wieder genau das zu relativieren und zu marginalisieren. Für mich ist der Typ ein Nazi und jemand, der nichts als blinden Hass gegen alles Russische kennt. Wie gesagt, man stelle sich mal vor, es wird über Verbrechen Stalins diskutiert und ich käme immer damit, was Hitler auf dem Gewissen hat.

    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    1.Sie sprach von ihrem Volk, was defacto falsch ist
    2.Verslavung gab es schon in der Zarenzeit und Bolschewismus
    3. Sind Millionen Sowjets durch Sowjets umgekommen.
    4. Vernichtung und Deportation anderer Völker kommen dazu

  4. #3004
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.001
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Lass ihn Vuce. Ich weiß nicht, wie man eigentlich im Kopf ticken muss, um immer und immer wieder genau das zu relativieren und zu marginalisieren. Für mich ist der Typ ein Nazi und jemand, der nichts als blinden Hass gegen alles Russische kennt. Wie gesagt, man stelle sich mal vor, es wird über Verbrechen Stalins diskutiert und ich käme immer damit, was Hitler auf dem Gewissen hat.

    Natürlich bin ich ein Nazi...so wie die Ukrainer,die nicht zulassen,dass ein Teil ihres Landes geklaut wird.

  5. #3005

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Georgien 2008 zum Beispiel.
    Ach ja, die Geschichte mit der Krawattenverkostung!

  6. #3006
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564

  7. #3007
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Natürlich bin ich ein Nazi...so wie die Ukrainer,die nicht zulassen,dass ein Teil ihres Landes geklaut wird.
    Du brauchst keine falsche Bögen zu spannen, die nicht vorhanden sind. Immer und immer wieder, wenn der Vernichtungskrieg gegen die SU in irgendeiner Weise Thema ist, relativierst du und marginalisierst du. Selbst deutsche Historiker lenken in ihren Artikeln und Monografien nicht in Rechtfertigung hin zu Stalin. Von daher. Verneine einfach weiter was die Deutschen in vier Jahren an unglaublicher Gewaltorgie dort verbrochen haben und was Ziel des Krieges war.

  8. #3008
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Natürlich bin ich ein Nazi...so wie die Ukrainer,die nicht zulassen,dass ein Teil ihres Landes geklaut wird.
    So wie Slobo es damals nicht zulassen wollte, dass wir ein paar Teile von ex-YU "klauen"?

    Junge putz dein mit Ketschup von McDonald verschmutztes Mund ab und akzeptiere es, dass auch diese Geschichte so enden wird wie die Geschichte in Jugoslawien.

  9. #3009

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    In Mariupol wurden am Tag des Sieges Plakate und Banner mit Panzern zerstört



    Schießereien in Mariupol






    "..US-Außenminister John Kerry telefonierte erneut mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow und forderte eine Deeskalation, die Entwaffnung der Separatisten und eine Räumung besetzter Gebäude. Der Westen erwartet von Moskau, mäßigend auf die Separatisten einzuwirken. Im Fall der Zuwiderhandlung drohen die USA und die EU mit schärferen Sanktionen..." Welt.de Ukraine-Krise : In der Hafenstadt Mariupol eskaliert die Gewalt - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT

    und die ukrainische Paramilitärs dürfen unbewaffnete Ziwilisten weiter töten

  10. #3010
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.188
    Kiew wertet Putins Besuch auf der Krim als "Provokation"

    Der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk hatte die offiziell nicht angekündigte Visite Putins bereits im Vorfeld als "Provokation" kritisiert. Die Stadt begeht zeitgleich zum 69. Jubiläum des Kriegsendes auch den 70. Jahrestag der Befreiung. Sowjetische Truppen hatten Sewastopol am 9. Mai 1944 von der deutschen Wehrmacht zurückerobert. In der Ukraine selbst wurden die meisten Paraden abgesagt, die Feiern fanden überwiegend in einem kleineren Rahmen statt.

    NATO-Chef Rasmussen: Krim nach wie vor ukrainisches Gebiet

    NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen bezeichnete die Teilnahme Putins an den Feiern zum Tag des Sieges über Hitler-Deutschland auf der Krim als "unangemessen". Die Schwarzmeer-Halbinsel sei nach internationalem Recht weiterhin ukrainisches Gebiet, Putin besuche sie ohne eine Einladung der Kiewer Regierung, sagte Rasmussen.

    Die NATO halte die Annexion der Halbinsel durch Russland für rechtswidrig und erkenne sie nicht an, so Rasmussen. Der NATO-Chef bekräftigte zudem, es sei weiterhin kein Abzug russischer Truppen aus dem Grenzgebiet zur Ukraine zu erkennen. Er warf Putin vor, internationales Recht zu missachten.

    USA "akzeptieren die illegale Annexion der Krim nicht"

    Kritik am Krim-Besuch Putins gab es auch aus Washington. "Wir akzeptieren die illegale Annexion der Krim durch Russland nicht. Dieser Besuch wird nur die Spannungen verschärfen", sagte die Sprecherin des Nationalen Sicherheitsrates, Laura Magnuson.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52