BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 320 von 905 ErsteErste ... 220270310316317318319320321322323324330370420820 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.191 bis 3.200 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.138 Aufrufe

  1. #3191
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948

  2. #3192

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Hahaha geiler amerikanischer Akzent, wenn er russisch redet

    Aber was soll das Video denn aussagen? Dass die da alle freiwillig sind ist doch klar.

  3. #3193
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911

  4. #3194
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Hahaha geiler amerikanischer Akzent, wenn er russisch redet

    Aber was soll das Video denn aussagen? Dass die da alle freiwillig sind ist doch klar.
    Ja finde ich auch ist ein Engländer der etwas Russisch kann oder halb Russe ist weiß nicht mehr so genau.
    Finde ist einer der wenigen Reportet der neutral darüber berichtet.

    Nicht was das Video aussagen soll ist wichtig sondern was die menschen in dem Video sagen.

  5. #3195

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Ja finde ich auch ist ein Engländer der etwas Russisch kann oder halb Russe ist weiß nicht mehr so genau.
    Finde ist einer der wenigen Reportet der neutral darüber berichtet.

    Nicht was das Video aussagen soll ist wichtig sondern was die menschen in dem Video sagen.
    Aber das weiß doch jeder bzw. kann sich doch jeder denken, wie die Leute darüber denken, die vor den Wahllokalen stehen?

    Verstehe den Sinn nicht. Aber ist ok, es soll halt als Info dienen.

  6. #3196
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Dein Standpunkt ist klar hier,
    Ja, mein Standpunkt ist klar - welche ich mehrere Seiten lang hier zum ausdruck gebracht habe.

    versuch bitte nicht einen auf Lilith in männlich zu tun und subjektiv und neutral zu wirken.
    Nein, ich versuche so zu sein wie ich bin.

    Russenlecker sind hier die ganzen Leute, die alles westliche verteufeln.
    Nicht jeder, der alles "westliche" "verteufelt" ist auch "Russenlecker" - so auch umgekehrt.

    Meinste mich interessiert das, dass ihr diesen Scherbenhaufen von EU Scheiße findet? Oder dieses kaputte Land namens USA?
    Nein und dies ist auch richtig, es interessiert mich meinerseits auch nicht das du Jugoslawien scheiße findest und das du Tito als Monster betrachtest - weil dies deine Meinung ist, welche ich meinerseits respektiere.

    Das Problem ist nur, dass ihr sobald man euren Baba Putin kritisiert, ihr mit eurem Westen-Bashing kommt. Was soll man da noch diskutieren?
    Das ist es grade, hier in unseren Medien wird (mindestens!) seit der Russischen Präsidentschaftswahlen 2012 sehr einseitig und propagandistisch gegenüber Russland berichtet, Beispielsweise wird hier "Pussy Riot" (welche in Russland und in der russischen Bevölkerung sehr verhasst ist) als "Helden" gefeiert, nur weil sich in einer Kirche wie Verrückte benehmen - dazu kann ich nur sagen: Lächerlich!

    Kritik an Russland (sei sie berechtigt oder nicht, wahr oder nicht) wird hierbei seitens unserer Medien missbraucht und propagandistisch verbreitet - und dies wiederum erweckt ein großes Misstrauen seitens der Bevölkerung an unseren Medien - seriöse "Kritik" stelle ich mir ganz anders vor.

    Ihr erkennt wahrscheinlich alle male auch noch die Referenden in Donezk und Krim als legitim an, da würde ich alles drauf wetten.
    Zum Krim Referendum habe ich schon meinen Standpunkt im Krim-Thread (und teilweise hier) bekräftige.

    Zum Donezk Referendum habe ich bereits geschrieben, dass ich glaube, dass die Zahlen auch nicht zu 100% in "ordnung" sind - weil es (bis auf ein Paar Freiwillige) kaum (internationale) Wahlbeobachter gab, weshalb ich mir noch kaum eine standfeste Meinung dazu gebildet habe, doch was ich respektiere ist die mehrheitlich Meinung der Donezker Bevölkerung, welche sich für (mehr) Unabhängigkeit von Kiew wünscht. Einen Anschluss der Region an Russland halte ich meinerseits für einen falschen Weg und eine bei einer Staatsbildung der Region bin ich ehr zweigeteilter Meinung.

    Ach komm Arbeiter, erzähl mir nix und erst Recht nicht, dass Russland wegen fehlendem Geld die Ostukraine nicht eingliedern würde.
    Bei der Situation, in dem sich die Ukraine befindet, halte ich nichts mehr für ausgeschlossen - so auch einen Anschluss des Donezkbecken an Russland - doch wie schon von mir Oben genannten Gründen (Wirtschaftliche Belastung an Russland etc.) halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass Russland das Donezkbecken annektieren wird.

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Aus Weißrussland, Nordkorea und Simbabwe
    Es ist nur Satire Der Postillon: Wahlbeobachter aus Nordkorea, Weißrussland und Simbabwe bewerten Ukraine-Referendum als fair.

  7. #3197

    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    3
    Ja es sieht so aus, dass der Westen alles so dreht wie es ihm passt. Aber wie man sieht wird in diesem Konflikt von allen Seiten mit harten Bandagen gekämpft...

  8. #3198
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Mehrere Tote in Ostukraine
    Prorussische Kräfte überfallen Militärkonvoi




    Bei einem Angriff prorussischer Kräfte auf einen Militärkonvoi in der Ostukraine sind nach offiziellen Angaben mindestens sechs Soldaten getötet und acht verletzt worden. Die Einheit sei etwa 20 Kilometer westlich der Großstadt Kramatorsk in einen Hinterhalt geraten, teilte das Verteidigungsministerium in Kiew mit.

    Dabei seien auch Granatwerfer gegen die Truppe mit gepanzerten Fahrzeugen eingesetzt worden. Das Ministerium sprach von etwa 30 Angreifern. Die Separatisten bestätigten das Gefecht. Ein Aktivist sei getötet worden. In dem Gebiet gehen Regierungseinheiten mit einer "Anti-Terror-Operation" gegen moskautreue Kräfte vor.

    Separatisten halten in der Ostukraine seit Wochen Regierungsgebäude besetzt. Die Regierung setzt Streitkräfte gegen die Aufständischen ein. Am Sonntag sprachen sich die Bewohner der Region in einem international nicht anerkannten Referendum für die Unabhängigkeit von der Ukraine aus.

    Mehrere Tote in Ostukraine: Prorussische Kräfte überfallen Militärkonvoi - n-tv.de

  9. #3199

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Kiew besorgt über Autonomieforderung für Ungarn in der Ukraine



    Das ukrainische Außenministerium ist über Forderungen des ungarischen Premiers Viktor Orban nach Autonomie und doppelter Staatsbürgerschaft für ethnische Ungarn in der Ukraine besorgt. Das teilte der ukrainische Außenamtssprecher Jewgeni Perebijnis am Dienstag in Kiew mit.

    „Orbans Äußerungen sind für die Deeskalation (in der Ukraine) und für die Stabilisierung in unserem Staat nicht förderlich. Das werden wir dem ungarischen Botschafter mitteilen, der am Dienstag ins Außenministerium einbestellt wurde“, sagte der Sprecher.
    Orban gab seine Erklärung vor dem Hintergrund einer Sonderoperation ab, die Kiew im Osten der Ukraine zur Niederschlagung der Anhänger einer Föderalisierung durchführt. „Die Mitglieder der ungarischen Gemeinschaft sollen eine doppelte Staatsbürgerschaft haben… Zudem sollen der Gemeinschaft Selbstverwaltungsrechte gewährt werden“, sagte Orban im ungarischen Parlament.

    Die ethnischen Ungarn in der Ukraine leben größtenteils im Gebiet Transkarpatien, wo sie etwa zwölf Prozent der Bevölkerung ausmachen. Laut ukrainischem Gesetz ist die doppelte Staatsbürgerschaft in der Ukraine verboten.
    Kiew besorgt über Autonomieforderung für Ungarn in der Ukraine | Politik | RIA Novosti

    Noch nicht ganz tot schon kommen die Geier

  10. #3200
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Mehrere Tote in Ostukraine
    Prorussische Kräfte überfallen Militärkonvoi




    Bei einem Angriff prorussischer Kräfte auf einen Militärkonvoi in der Ostukraine sind nach offiziellen Angaben mindestens sechs Soldaten getötet und acht verletzt worden. Die Einheit sei etwa 20 Kilometer westlich der Großstadt Kramatorsk in einen Hinterhalt geraten, teilte das Verteidigungsministerium in Kiew mit.

    Dabei seien auch Granatwerfer gegen die Truppe mit gepanzerten Fahrzeugen eingesetzt worden. Das Ministerium sprach von etwa 30 Angreifern. Die Separatisten bestätigten das Gefecht. Ein Aktivist sei getötet worden. In dem Gebiet gehen Regierungseinheiten mit einer "Anti-Terror-Operation" gegen moskautreue Kräfte vor.

    Separatisten halten in der Ostukraine seit Wochen Regierungsgebäude besetzt. Die Regierung setzt Streitkräfte gegen die Aufständischen ein. Am Sonntag sprachen sich die Bewohner der Region in einem international nicht anerkannten Referendum für die Unabhängigkeit von der Ukraine aus.

    Mehrere Tote in Ostukraine: Prorussische Kräfte überfallen Militärkonvoi - n-tv.de



Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52