BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 336 von 905 ErsteErste ... 236286326332333334335336337338339340346386436836 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.351 bis 3.360 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.532 Aufrufe

  1. #3351

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Ich stelle das mal unkommentiert hier rein.
    Hat jemand weitere Informationen zum Hergang?



    Quelle und Inhalt kann ich nicht verifizieren.

  2. #3352

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Hast mal wieder was zum Kopieren gefunden... Aber gibs zu: Das verstehst du doch alles selbst nicht. http://sammelpunkt.philo.at:8080/249...ication_detail

    Zur Autorin deines auszugsweise zitierten Textes: Hannah Arendt, wurde 1906 (!) in Königsberg (Preußen) geboren und starb vor 39 Jahren in den USA. Sie war Jüdin. Da sie zu Beginn des 3. Reiches im Widerstand arbeitete, flüchtete sie nach Frankreich, später in die USA, die nach eigener Aussage zu ihrer zweiten Heimat wurde. Vermutlich hatte sie extrem gute Gründe, nicht nach Russland zu fliehen, obwohl das damals ja nur einen "Katzensprung" entfernt war.

    - - - Aktualisiert - - -
    Es scheint, dass du den Text nicht wirklich verstanden hast und nicht in Relation zur Situation in der Ukraine setzen kannst, bzw. nicht willst!
    Du erwähnst, dass "Die Ukraine" sich etscheiden musste, ob sie Arschkriecher vom Westen oder von Russland wird. Dann siehe die Zeit von 2004 bis 2010 und zeige mir, wo und wann in dieser Zeit der Osten der Ukraine
    so reagiert hat, wie er es jetzt in 2014 tut. Denn jetzt erst hat sich die Bevölkerung im Osten entschieden. Vorher gab es keine Bestrebungen für eine Föderation oder Autonomie bzw. das Land zu teilen.
    Das alles hat der Putsch bewirkt, die "Politik" der Junta in Kiev, die durch die USA und EU und die neuen Oligarchen an die Macht gekommen ist.
    Du scheinst auch immer noch an den vielen Opfern , die von der Junta und faschistischen Kräften ermordet wurden, vorbei zu diskutieren. Als ob dies keine Rolle spielen würde!
    Versuch das mal aus der Sicht der Süd-Ost-Bevölkerung in der Ukraine zu sehen. Und dann zu verstehen, warum sie sich verteidigen wollen und müssen. Es hat sich bestätigt.
    Die Junta marschiert in Süd-Ost-Gebiete ein und tötet unbewaffnete Zivilisten. Ein faschistischer Mob tötet etliche Menschen in Odessa in einem Gewerkschaftshaus, danach zünden sie es an.
    Es wird sogar vermutet, dass auch Gas (Chlor-Gas) verwendet wurde. Eine hoch schwangere Frau wurde im Gewerkschaftshaus erdrosselt. Das Foto kennst auch du bestimmt.

    Ich habe hier bei mir im Kiez zwei Ukrainer getroffen, sie arbeiten hier in einer Bäckerei. Ich stehe jetzt mit ihnen in Kontakt.
    Sie können es einfach nicht fassen, wie die Medien hier größtenteils über die Ukraine berichten. Die Regierung in Kiev ist für sie keine legitime demokratische Regierung, sie ist eine faschistische Militär-Junta!

  3. #3353
    Jezersko
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Gibt es auch eine Nicht-Russische Quelle dafür?
    Ach vergiß es! Damien postet 3x täglich kommentarlos irgendwelche RIA Novosti Berichte, und glaubt dadurch eine Ahnung zu haben...

    Dabei kapiert er gar nicht, dass er dadurch der Sache nichts gutes tut. Selbst wenn einer von hundert RIA Novosti Berichten einmal richtig ist, glaubt es keiner, weil ja zuvor schon Alles pauschal als Propaganda eingestuft wurde.

    Weniger ist oft mehr.

  4. #3354

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    In Kramatorsk wurde heute seit frühen morgen um den ehemaligen Militärflugplatz gekämpft





    Slawjansk, 18.05.2014, ein Kämpfer der Nationalgarde erzählt das sie heute ca. 100 Bürgerwehrsoldaten getötet haben, es wird aber kein einziger gezeigt



    "Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
    Otto von Bismarck

    Hunter.jpg

  5. #3355

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Ich stelle das mal unkommentiert hier rein.
    Hat jemand weitere Informationen zum Hergang?



    Quelle und Inhalt kann ich nicht verifizieren.
    Das Video ist schon bekannt, wurde auch schon gepostet.
    Das sind Junta-Einheiten, sie ermorden unbewaffnete Zivilisten!
    Die Junta in Kiev spricht von Anti-Terror-Operationen.
    Die USA und EU nicken es ab!

  6. #3356

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das Video ist schon bekannt, wurde auch schon gepostet.
    OK. Dieses war mir irgendwie entgangen.

  7. #3357
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Interssant ist es ein Nationagardist auf dem Foto?
    Kann ich nicht genau sagen das Foto wurde von der zeitung reingestellt nicht von mir.


    Die gleiche Persohn. Über seine zugehörigkeit konnte ich aber nichts finden.
    Aber er trägt schon mal kein Sankt Georg Band

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Sein MG ist ein "Degtjarew" aus dem 2WK. Bürgerwehr benutzt auch Waffen aus dem 2WK zB PPSch und Panzerbüchse PTRS kal. 14.5mm


    Ja das stimmt.

    Bürgerwehr


  8. #3358
    Jezersko
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Es scheint, dass du den Text nicht wirklich verstanden hast und nicht in Relation zur Situation in der Ukraine setzen kannst, bzw. nicht willst!
    Du erwähnst, dass "Die Ukraine" sich etscheiden musste, ob sie Arschkriecher vom Westen oder von Russland wird. Dann siehe die Zeit von 2004 bis 2010 und zeige mir, wo und wann in dieser Zeit der Osten der Ukraine
    so reagiert hat, wie er es jetzt in 2014 tut. Denn jetzt erst hat sich die Bevölkerung im Osten entschieden. Vorher gab es keine Bestrebungen für eine Föderation oder Autonomie bzw. das Land zu teilen.
    Das alles hat der Putsch bewirkt, die "Politik" der Junta in Kiev, die durch die USA und EU und die neuen Oligarchen an die Macht gekommen ist.
    Du scheinst auch immer noch an den vielen Opfern , die von der Junta und faschistischen Kräften ermordet wurden, vorbei zu diskutieren. Als ob dies keine Rolle spielen würde!
    Versuch das mal aus der Sicht der Süd-Ost-Bevölkerung in der Ukraine zu sehen. Und dann zu verstehen, warum sie sich verteidigen wollen und müssen. Es hat sich bestätigt.
    Die Junta marschiert in Süd-Ost-Gebiete ein und tötet unbewaffnete Zivilisten. Ein faschistischer Mob tötet etliche Menschen in Odessa in einem Gewerkschaftshaus, danach zünden sie es an.
    Es wird sogar vermutet, dass auch Gas (Chlor-Gas) verwendet wurde. Eine hoch schwangere Frau wurde im Gewerkschaftshaus erdrosselt. Das Foto kennst auch du bestimmt.

    Ich habe hier bei mir im Kiez zwei Ukrainer getroffen, sie arbeiten hier in einer Bäckerei. Ich stehe jetzt mit ihnen in Kontakt.
    Sie können es einfach nicht fassen, wie die Medien hier größtenteils über die Ukraine berichten. Die Regierung in Kiev ist für sie keine legitime demokratische Regierung, sie ist eine faschistische Militär-Junta!
    Und du hast dir nichteinmal die Quelle angesehen, sonst hättest du vielleich erkannt, dass das Satire ist. Aber vermutlich auch nur vielleicht, weil du ideologisch schon so verbohrt bist, dass du gar nicht mehr klar denken kannst.

    Und wenn noch hunderte Kriegsviedeos von irgendwelchen selbsternannten Kriegsberichterstattern hier hereingestellt werden - ich werde sie mir nicht ansehen und vor der Wahl am 25. auch keinen vernünftigen Kommentar zum Ukraine-Bürgerkrieg mehr abgeben. Egal was man schreibt: Für irgend eine Seite ist es immer gelogen.

    Urukarini
    томна лектротанци
    Wahlspruch: Wir haben gemacht Fisch mit 3 Auge, und so - wir sein Gott
    унас йст риби с 3 гласки и так- мы бог
    Amtssprache Russisch mit nuklearem Akzent (Sowjetisch)
    Schrift Gekrankel, fälschlicherweise als Kyrillisch bezeichnet
    Hauptstadt Prypjatski Kiwi (offiziell); Moskau, Warschau und Bukarest (eigentlich)
    Staatsoberhaupt Vitali Klitschko (wechselt sich alle 4 Jahre mit Vladimir ab)
    Regierungschef Wladimir Klitschko (wechselt sich alle 4 Jahre mit Vitali ab)
    Staatsform Diktademokratur
    Nationalfeiertag 10. Juli 1870
    Fläche 600.000 Kubikmeter
    BIP 5 (geklaute) Autos und ein Kartoffelfeld (pro Einwohner)
    Einwohner Sinkend, aber genug für einen korrupten Staat
    Währung 1 TSCH (1 Tschernobyl) = 100 PL (100 Plutonium)
    Zeitzone Atomzeitzone
    Nationalhymne in Planung
    Nationalgericht Neutronenbrot, Dünnschiss, auch als Borsch bezeichnet,Atommarmelade auf Plutoniumbrot, Plutoniumpizza
    Internet-TLD .atom/GAU
    Vorwahl #*4 (#=Brennstaebe, *=Steigen an, 4= in Block 4)

    (Source)

  9. #3359
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Gibt es auch eine Nicht-Russische Quelle dafür?
    teilte Stella Choroschewa, Sprecherin des Volksbürgermeisters von Slawjansk, Wjatscheslaw Ponomarjow, RIA Novosti am Telefon mit.

    somit glaube ich nicht. Und wenn würden es westliche medien wohl kaum erwähnen.

    Kiew gibt aber zu das 10 soldaten zu der Bürgerwehr übergleaufen sind. Aber bestreitet das sie getötet worden seinen

    http://de.ria.ru/politics/20140518/268523084.html

  10. #3360
    Jezersko
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    teilte Stella Choroschewa, Sprecherin des Volksbürgermeisters von Slawjansk, Wjatscheslaw Ponomarjow, RIA Novosti am Telefon mit.

    somit glaube ich nicht. Und wenn würden es westliche medien wohl kaum erwähnen.


    Vermutlich auch selbsternannte Sprecherin...

    Der Separatistenführer (andere sagen auch "Volksbürgermeister") Ponomarjow, der die Provinzstadt nach dem Faustrecht regiert, hatte ja auch mehrfach behauptet, dass seine damaligen Gefangenen unter dem Verdacht der Spionage stünden, dies hatte er auch über die westlichen Militärinspekteure behauptet. Diese hatte er bei seinen täglichen Pressekonferenzen abwechselnd als Kriegsgefangene und als seine Gäste bezeichnet. Ponomarjow gab auch offen zu, Geiseln zu machen, um sie gegen prorussische Aktivisten austauschen zu können, die von der Regierung in Kiew in Untersuchungshaft festgehalten werden. Einige Male betonte der „Volksbürgermeister“, dass sich unter den von ihm festgesetzten Männern auch Mitglieder der ultranationalistischen Gruppe „Rechter Sektor“ befänden, die auf dem Kiewer Majdan teilweise gewaltsam gegen das Regime des gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch gekämpft hatten. Ponomarjow macht den „Rechten Sektor“ für die Tötung mehrerer seiner Aktivisten am Osterwochenende verantwortlich und behauptet, die ganze Stadt sei vom „Rechten Sektor“ besetzt... (Source)

    Ein Wirrkopf eben, der sich auch noch eine "Sprecherin" hält.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52