BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 401 von 905 ErsteErste ... 301351391397398399400401402403404405411451501901 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.001 bis 4.010 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.604 Aufrufe

  1. #4001
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.160
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Sind eigentlich sowjetische Panzer, die in Russland nicht mehr benutzt werden





    - - - Aktualisiert - - -

    Russland: Putins bezahlte Trolle - Politik - Süddeutsche.de
    Keine Ahnung ich poste nur.Mann muss ja den Thread mit infos füttern.

  2. #4002
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    +++ Separatisten schießen Flugzeug ab: 49 Tote +++

    14.12 Uhr: Nach dem Abschuss einer ukrainischen Militärmaschine durch mutmaßliche Separatisten im Osten des Landes hat Präsident Petro Poroschenko mit Vergeltung gedroht. Die Tat sei ein "zynischer Akt des Terrors, der bestraft werden wird", erklärte Poroschenko am Samstag in Kiew. "Die Terroristen werden die angemessene Antwort erhalten." Poroschenko rief wegen des Vorfalls für Sonntag eine Staatstrauer aus.

  3. #4003

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Der beste spruch von dem amis war das es sich nur um Russische Panzer handeln können weil es in dieser Region ja keine Panzer gibt
    Ja ne ist klar die Ukrainische Armee fährt dort ja auch schon seit wochen auf Güllewagen durch die gegend.
    Die Amerikaner sind einfach lächerlich parteiisch.

    Man muss sich das so vorstellen:

    In einer Arena ist der Russe bis zum Kopf im Sand eingegraben. Ein Gladiator tritt ihm die ganze Zeit mit dem stählernen Stiefel gegen den Kopf. Die Menge johlt.

    Plözlich beisst der Russe dem Gladiator in den Stiefel. Sofort brüllt die Menge: "Russe, bleib fair!".

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    +++ Separatisten schießen Flugzeug ab: 49 Tote +++

    14.12 Uhr: Nach dem Abschuss einer ukrainischen Militärmaschine durch mutmaßliche Separatisten im Osten des Landes hat Präsident Petro Poroschenko mit Vergeltung gedroht. Die Tat sei ein "zynischer Akt des Terrors, der bestraft werden wird", erklärte Poroschenko am Samstag in Kiew. "Die Terroristen werden die angemessene Antwort erhalten." Poroschenko rief wegen des Vorfalls für Sonntag eine Staatstrauer aus.

    Ein "zynischer Akt des Terrors". Aha. Diese verbrecherische Junta, die Panzer gegen ihr eigenes Volk einsetzt, sollte man bestrafen. Was für ein Heuchler.

    Er soll gefälligst im Osten eine Volksabstimmung über den Verbleib der autonomen Gebiete bei der Ukraine zulassen, dieser Verbrecher.

  4. #4004
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Ukraine: Massenhafte Entlassungen aus Militärdienst wegen Befehlsverweigerung



    212 Offiziere der ukrainischen Weltraumtruppen sind entlassen worden, nachdem sie sich trotz der ausgerufenen teilweisen Mobilmachung nicht an den bestimmten Sammelpunkten eingefunden hatten, wie die staatliche Weltraumagentur am Samstag auf ihrer Webseite mitteilt.
    Unter den gekündigten Offizieren sind sechs Obersten, 91 Oberstleutnants, 105 Majore und zehn Hauptleute.

    Laut früheren Berichten hatte Alexander Turtschinow, ehemaliger ukrainischer Übergangspräsident, am 1. Mai wegen der zugespitzten Lage im Südosten des Landes die Einberufung von Bürgern in die Armee angeordnet. Laut dem diesbezüglichen Erlass soll die teilweise Mobilmachung in allen 24 Regionen des Landes durchgeführt werden.

    Vorher waren die Wehrpflichtigen im Oktober 2013 zur Armee und anderen militärischen Formationen eingezogen worden. Ursprünglich war geplant, die Streitkräfte bis Ende 2014 auf Vertragsgrundlage umzustellen.

    Ukraine: Massenhafte Entlassungen aus Militärdienst wegen Befehlsverweigerung | Politik | RIA Novosti

  5. #4005
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Flugzeugabschuss in der Ukraine: Poroschenko droht mit Vergeltung - SPIEGEL ONLINE

    Ja klar, jetzt ist er entsetzt und Putin an allem schuld. Fass dich mal an den Kopf. Komisch, die Reaktion "aus Kiew" sah auch anders aus, als die Menschen damals in Odessa angezündet wurden. Und es waren um einige mehr als eure 46. Es ist Putin, der mit fragwürdigen Mitteln auch Kinder in Slawjansk zerfetzt. Is klar....

    Heuchelei allerseits zum Kotzen.

  6. #4006

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Flugzeugabschuss in der Ukraine: Poroschenko droht mit Vergeltung - SPIEGEL ONLINE

    Ja klar, jetzt ist er entsetzt und Putin an allem schuld. Fass dich mal an den Kopf. Komisch, die Reaktion "aus Kiew" sah auch anders aus, als die Menschen damals in Odessa angezündet wurden. Und es waren um einige mehr als eure 46. Es ist Putin, der mit fragwürdigen Mitteln auch Kinder in Slawjansk zerfetzt. Is klar....

    Heuchelei allerseits zum Kotzen.
    Die Ukrainische Terrorarme benutzt auch Israel Methoden werfen knallhart einfach phosphorbomben die Arschlöcher und Töten Kinder.

    Slawjansk mit Phosphorbomben angegriffen

    Donnerstag, 12. Juni 2014 , von Freeman um 09:00
    Während in Westeuropa die Menschen die warme Jahreszeit in der Badi geniessen und die Medien nur noch über die Fussball-WM in Brasilien berichten, findet in der Südostukraine ein verbrecherischer Krieg gegen die Zivilbevölkerung statt. Nach wochenlangen intensiven Artilleriebeschuss durch das faschistische Regime in Kiew sind die Aussenbezirke der Stadt Slawjansk in eine Trümmerwüste verwandelt worden. Man sieht Ruinen von rauchenden Gebäude, Häuser denen das Dach und die Fenster weggesprengt wurden, Stromleitungen die am Boden liegen, ausgebrannte Fahrzeuge am Strassenrand und kein Mensch mehr weit und breit. Die Bevölkerung ist geflüchtet und hat ihre Häuser verlassen. Unter dem ständigen Beschuss mit Mörsergranaten und Artilleriefeuer ist kein Leben mehr möglich. Diese Kriegsverbrechen werden von den westlichen Regierungen und Medien ignoriert. Das schlimmste passierte aber gestern Nacht. Die sogenannten Regierungskräfte setzten auf Befehl von Präsident Poroschenko Phosphorbomben gegen Slawjansk ein, eine verbotene Waffe die fürchterlichen Schaden anrichtet.



    Auf den Strassen von Slawjansk liegen verkohlte Leichen, zahlreiche zivile Gebäude brennen vor sich hin. Da die Wasserversorgung durch das Nazi-Regime von aussen abgestellt wurde, ist kein Löschen möglich. Die Geschäfte sind geschlossen und die Versorgung katastrophal. Kein Strom, kein Wasser und keine Lebensmittel. Kiew führt einen brutalen Krieg gegen die eigene Bevölkerung, aber niemand im Westen scheint das zu kümmern. Am wenigsten die deutsche Bundesregierung, die aber sonst als erste Menschenrechtsverletzungen anprangert. Die Kanzelbrunzerin Merkel freut sich schon auf Brasilien, reist am Sonntag zuerst für ein Alibi-Treffen mit Präsidentin Dilma Rousseff in die brasilianische Hauptstadt nach Brasilia, um dann am Montag zum WM-Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Portugal in Salvador da Bahia zu sein.

    Während Menschen in Slawjansk wegen dem Beschuss mit Phosphorbomben am lebendigen Leib brennen, ist ein Fussballturnier der Mittelpunkt des Weltgeschehens. Wie krank und abartig ist das denn? Man lässt Poroschenko seine eigenen Leute abschlachten. Der vom Westen gestützte Massenmörder, der am vergangenen Samstag eingeschworen wurde und das Amt übernahm, versprach mit allen Mitteln den "Aufstand" im Südosten der Ukraine auszuradieren. Sein heimtückisches Vorgehen ist zwiespältig. Einerseits hat er Gespräche mit Russland über einen Friedensplan angefangen, aber gleichzeitig hat er dem ukrainischen Militär den Befehl gegeben, die "Antiterror- operationen" massiv zu steigern, um die Kontrolle über die Gebiete und Städte die von den Regimegegnern gehalten werden zurückzugewinnen.

    Ob Schulen oder Spitäler, alles wird angegriffen

    Die Verteidiger von Slawjansk zeigen aber kein Zeichen sie wollen sich ergeben. Sie wollen nicht, dass die Faschisten eindringen, sich in ihrer Stadt austoben, alles niedermetzeln und Rache für den Widerstand begehen. Um den Willen der Zivilbevölkerung zu brechen hat die ukrainische Armee die Gewalt gesteigert und Phosphorbomben in der vergangenen Nacht eingesetzt, gegen eine Stadt mit 130'000 Einwohner, die seit April sich gegen die Nazis in Kiew auflehnt. Alleine in den letzten 24 Stunden sind 300 Menschen deswegen ums Leben gekommen. Aber es geht auch um den strategischen Wert von Slawjansk, befindet sich doch die Stadt mitten in der Kohleregion von Donbass.

    Während Poroschenko am vergangenen Samstag das Amt des Präsidenten antrat, haben Organisatoren von Hilfsmassnahmen mit Bussen die Zivilbevölkerung aus der umkämpften Stadt evakuiert. Die Nazi-Schergen an den Checkpoints am Rande der Stadt haben aber nur Frauen und Kinder durchgelassen. Die Männer wurden zurückgeschickt und damit Familien voneinander getrennt. Es wurde behauptet, die Männer wären Terroristen und dürften deshalb nicht die Stadt verlassen. Die Organisatoren des Konvois sagten, sie hätten mit Kiew vereinbart, während der Evakuierung die Stadt nicht zu bombardieren. Sobald aber die Busse am Stadtrand losfuhren, begann der Beschuss mit Granaten und Mörsern wieder.

    Zwei Kriegsverbrecher und Russlandhasser zusammen,
    Petro Poroschenko und Madeleine Albright

    Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die ukrainische Regierung aufgefordert, es soll mit dem militärischen Angriff auf Slawjansk und den benachbarten Dorf von Semyonewka sofort aufhören, denn das Regime dürfe nicht Zivilisten und zivile Gebäude attackieren. Diese Forderung zur Einhaltung des Völkerrechts kümmert offensichtlich Poroschenko einen Dreck. Im Gegenteil, er hat den Befehl zur Steigerung des Angriff gegeben und will die Stadt wie es Nazis eben tun den Erdboden gleichmachen, in eine brennende Trümmerwüste verwandeln. Es läuft die selbe Doppelmoral des Westen wie immer. Da Poroschenko "unsere" Marionette ist, unser Schützling, deswegen darf er die Bevölkerung ermorden und es wird darüber geschwiegen.

    Im folgenden Video sieht man den Einsatz von Phosphorbomben:








    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Slawjansk mit Phosphorbomben angegriffen Alles Schall und Rauch: Slawjansk mit Phosphorbomben angegriffen

  7. #4007
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Flugzeugabschuss in der Ukraine: Poroschenko droht mit Vergeltung - SPIEGEL ONLINE

    Ja klar, jetzt ist er entsetzt und Putin an allem schuld. Fass dich mal an den Kopf. Komisch, die Reaktion "aus Kiew" sah auch anders aus, als die Menschen damals in Odessa angezündet wurden. Und es waren um einige mehr als eure 46. Es ist Putin, der mit fragwürdigen Mitteln auch Kinder in Slawjansk zerfetzt. Is klar....

    Heuchelei allerseits zum Kotzen.
    Grade die Euromaidan-Anhänger sollten lieber still sein mit dem Begriff "Terrorismus" (haben sich selber wie ein gewalttätiger Mob in Kiew aufgeführt und unterstützen die NATO).

    Womöglich sind die Separatisten auch "Terroristen" und man kann hier tatsächlich von einem "Anti-Terror-Einsatz" sprechen, doch sollte die Armee versuchen die Zivilisten von den Kämpfen rauszuhalten und wie sehr dies versuchen sah man in den letzten Tagen in Luhansk (Raketenangriffe auf Separatisten und Zivilisten)!

  8. #4008
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Grade die Euromaidan-Anhänger sollten lieber still sein mit dem Begriff "Terrorismus" (haben sich selber wie ein gewalttätiger Mob in Kiew aufgeführt und unterstützen die NATO).

    Womöglich sind die Separatisten auch "Terroristen" und man kann hier tatsächlich von einem "Anti-Terror-Einsatz" sprechen, doch sollte die Armee versuchen die Zivilisten von den Kämpfen rauszuhalten und wie sehr dies versuchen sah man in den letzten Tagen in Luhansk (Raketenangriffe auf Separatisten und Zivilisten)!
    Für mich ist Terrorist ein falscher begriff dafür.
    Diese leute kämpfen gegen die Ukrainische Armee und nicht gegen das Ukrainische Volk.

    Mir ist auch nicht bekannt das sie Dörfer angreifen und auf Zivilisten schießen.
    Mir ist auch nicht bekannt das sie Autobomben in Kiew hochjagen.

    (andersrum ist es mir aber bekannt)

    Sie haben ihre unabhängigkeit erklärt ob man das jetzt nun als legetim oder nicht betrachtet. (ich mache es auch nicht)
    Aber nun kämpfen sie eben gegen die Ukrainische Armee die ja auch gegen sie kämpft.

    Kiew Terroristiert und tötet dagegen schon seit Wochen Zivilisten im Osten.
    Und ihre Armeen rennen mit Nazi ähnlichen Symbolen durch die gegend.

    Die versprochene Waffenruhe war nichts weiteres als Schall und Rauch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Fotos von der Abgeschossenen IL-76der Ukrainischen Armee

    40 soldaten wurden getötet 9 Crew mitglieder und ausrüstung und Munition ging verloren.























    - - - Aktualisiert - - -

    In Kiew Demonstrierten einige vor der Russischen Botschaft und warfen Autos um.

    Vermutlich einige vom Rechten Sektor
    Die Polizei schaute nur zu.

    Sie hatten auch molotov cocktails dabei.
    Und versuchten die Botschaft anzuzünden.







    Rechter sektor vor der Botschaft







  9. #4009
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ukrainische Armee räumt langsam mit dem Seperatistischem Pack auf. Gross Verlusste für die Russischen Nationalisten.
    So wie JNA in den 1990-ern mit uns aufgeräumt hat/aufräumen wollte? Ach, ich hatte es beinah vergessen, wir waren ja die GUTEN Separatisten. Die in der Ukraine sind die BÖSEN Separatisten...

  10. #4010
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.021
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    So wie JNA in den 1990-ern mit uns aufgeräumt hat/aufräumen wollte? Ach, ich hatte es beinah vergessen, wir waren ja die GUTEN Separatisten. Die in der Ukraine sind die BÖSEN Separatisten...
    Was für ein Vergleich.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52