BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 433 von 905 ErsteErste ... 333383423429430431432433434435436437443483533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.321 bis 4.330 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.016 Aufrufe

  1. #4321

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Что скажет рус? Да обидно и грустно всё это так же как и вся "дискуссия" здесь, между прочим. Погибают люди, которые в моих глазах стали жертвами грязной геополитической игры с обеих сторон. Всю правду о которой мы узнаём когда нибудь, если вообще.
    На данный момент я не вижу мирного выхода из ситуации. По моему всё решится на поле битвы. А будет ли после войны будущее у Украины как таковой, в этом я лично сомневаюсь. К сожалению. Слишком много крови уже пролито, слишком много ненависти сеется и дальше.
    Поживём, увидим.:-(

    gehts auch in Lateinischer Schrift mit deutscher Übersetzung? Damit auch andere User hier im BF in den Genuss deiner Gedanken kommen.

  2. #4322
    Avatar von PokerFace

    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    4.163
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    gehts auch in Lateinischer Schrift mit deutscher Übersetzung? Damit auch andere User hier im BF in den Genuss deiner Gedanken kommen.
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Was wird der Russe? Ja verletzt und traurig, das alles als auch die ganze "Debatte" hier, übrigens. Menschen sterben, die in meinen Augen waren Opfer des schmutzigen geopolitischen Spiel auf beiden Seiten. Die Wahrheit über die wir lernen, eines Tages, wenn überhaupt.
    Im Moment sehe ich nicht, einen friedlichen Weg aus der Situation. Mein alles wird auf dem Schlachtfeld entschieden werden. Wird es eine Nachkriegs Zukunft der Ukraine als solche sein, ich bezweifle dies. Leider. Zu viel Blut wurde bereits vergossen worden, zu viel Hass und gesät auf.
    Wir werden sehen.

    -Google

  3. #4323
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    EU: Keine unabhängigen Berichte zu eventuellem Kampfstoffeinsatz in Ostukraine



    Die EU hat keine Informationen aus unabhängigen Quellen über einen C-Waffen-Einsatz durch ukrainische Militärs erhalten, so Maja Kocijancic, Pressesekretärin der EU-Chefdiplomatin Catherine Ashton, gegenüber RIA Novosti.

    „Wir wissen über die von Vertretern der Volksrepublik Donezk geäußerten Anschuldigungen Bescheid“, sagte sie. „Bis auf diese Anschuldigungen haben wir keine unabhängigen Berichte über diesen Vorfall gesehen. Es ist wichtig, die notwendigen Bedingungen für die Arbeit von OSZE-Beobachtern zu schaffen.“

    Nach Angaben der Volkswehr im ostukrainischen Slawjansk hatten Kiew-treue Militäreinheiten erneut chemische Waffen in der Umgebung der Stadt eingesetzt. Laut dem Stellvertreter des Kommandeurs der „Volksrepublik Donezk“ Igor Strelkow wurde ein Schlag gegen das Gelände des Slawjansker Isolierwerkes geführt. Einer der Volkswehr-Angehörigen habe dabei eine chemische Vergiftung bekommen und sei in einem schweren Zustand ins Krankenhaus gebracht worden.

    Der Sprecher des Informationszentrums des Rates für nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Andrej Lyssenko, dementierte allerdings diese Berichte. „Die Streitkräfte der Ukraine haben seit langem keine chemischen Waffen mehr“, sagte Lyssenko am Montag zu RIA Novosti.

    EU: Keine unabhängigen Berichte zu eventuellem Kampfstoffeinsatz in Ostukraine | Politik | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -


  4. #4324
    Jezersko
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    gehts auch in Lateinischer Schrift mit deutscher Übersetzung? Damit auch andere User hier im BF in den Genuss deiner Gedanken kommen.
    Dicker, von dir ist sogar die Verwendung des Google-Übersetzers zu viel verlangt. Was willst du also hier mitreden?

    +++

    Sinngemäß bedeutet es DAS.

    (Die Melone bezeichnet dies allerding hier als Blödsinn)

    Ansonsten gelten die "Stories" von Damien nach dem Motto:
    EU: Berichte zu eventuellem Kampfstoffeinsatz in Ostukraine | Politik | RIA Novosti

  5. #4325
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Putins Sprecher: Russlands Einfluss auf ukrainische Milizen nicht überschätzen



    Laut dem russischen Präsidentensprecher Dmitri Peskow sollte Russlands Einfluss auf den Ukraine-Konflikt nicht überschätzt werden.

    „Russland ist keine Konfliktpartei – dies ist ein innerukrainischer Konflikt“, sagte Peskow der Zeitung „Kommersant“. „Moskau kann den Milizen nicht anweisen, was sie tun sollen und wie. Es kann aber an die Milizen appellieren und den verfügbaren Einfluss geltend machen.“
    Der Einfluss Moskaus auf die ukrainischen Bürgermilizen sollte nicht überschätzt werden, fügte er an.

    Am Vortag hatten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Präsidenten Russlands, Frankreichs und der Ukraine, Wladimir Putin, Francois Hollande und Pjotr Poroschenko, dafür ausgesprochen, eine dritte Gesprächsrunde zwischen Kiew und dem Südosten möglichst bald zu organisieren. Außerdem schlug Putin dem ukrainischen Staatschef vor, Beobachter des ukrainischen Grenzschutzes und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) an den Grenzkontrollstellen Iswarino, Dolschanskoje und Krassnopartisansk auf der russischen Seite einzusetzen.

    Putins Sprecher: Russlands Einfluss auf ukrainische Milizen nicht überschätzen | Politik | RIA Novosti

  6. #4326
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948


    Putin: Ukraine-Krise ist Ausdruck der westlichen Eindämmungspolitik gegenüber Russland



    Die vom Westen in der Ukraine provozierte Entwicklung ist laut Präsident Wladimir Putin ein konzentrierter Ausdruck der Eindämmungspolitik gegenüber Russland. Dies sei ein Versuch, einen Spannungsherd in der Nähe der russischen Grenze entstehen zu lassen, so Putin am Dienstag in einer Beratung der russischen Botschafter in Moskau.

    „Wir müssen das klar sehen“, betonte der Präsident. „Die Wurzeln dieser Politik gehen weit in die Geschichte zurück. Offensichtlich ist auch, dass diese Politik leider auch nach dem Ende des Kalten Krieges nicht eingestellt wurde.“

    Russland hatte nicht das Recht, die Einwohner der Krim und von Sewastopol der Willkür von militanten Nationalisten und Radikalen zu überlassen, sagte Putin.

    Putin: Ukraine-Krise ist Ausdruck der westlichen Eindämmungspolitik gegenüber Russland | Politik | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Putin: Beziehungen Russland – USA nicht in bester Form – Moskau zum Dialog bereit



    Die Beziehungen zwischen Russland und den USA sind heute zwar nicht in bester Form, Russland ist aber laut Präsident Wladimir Putin zu einem konstruktiven und gleichberechtigten Dialog bereit.

    „Wir waren stets bemüht, berechenbare Partner zu sein und alles auf gleichberechtigter Grundlage zu tun“, sagte Putin am Dienstag in einer Beratung der russischen Botschafter. „Unsere legitimen Interessen wurden aber des Öfteren ignoriert.“

    Kontakte zwischen Russland und den USA sind von ernsthafter Bedeutung für die ganze Welt. „Mit uns wird hin und wieder im ultimativen Schulmeisterton gesprochen. Dennoch sind wir zu einem konstruktiven Dialog bereit – ich betone allerdings: ausschließlich auf gleichberechtigter Grundlage“, betonte Putin.

    http://de.ria.ru/politics/20140701/268893738.html

    - - - Aktualisiert - - -

    Putin: Zielgerichtete Vernichtung von Journalisten in Ukraine



    In der Ukraine erfolgt laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin eine zielgerichtete Vernichtung von Medienvertretern.

    „Die Morde an Journalisten sind unannehmbar, woran ich gestern den ukrainischen Präsidenten ein weiteres Mal erinnert habe“, sagte Putin am Dienstag in einer Beratung der russischen Botschafter.
    „Aus meiner Sicht erfolgt eine zielgerichtete Vernichtung von Medienvertretern. Es handelt sich dabei sowohl um russische als auch um ausländische Journalisten.“

    „Wer hat Angst vor objektiven Informationen? Anscheinend nur diejenigen, die Verbrechen begehen“, sagte er weiter. „Wir rechnen sehr damit, dass die gründliche Ermittlung, die von den Behörden in Kiew in diesem Zusammenhang versprochen wurde, in die Tat umgesetzt wird.“

    http://de.ria.ru/politics/20140701/268893836.html

  7. #4327
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Weg mit Putin. Mit dem gibt's nur Ärger und Tod.

  8. #4328
    Jezersko
    Was der sagt, und eine Kuh scheisst, hat den selben Wert!

    Anhang 60396

    Gemessen wird an den Taten. Soll seine grünen Mänchen von der Krim und aus der Ukraine zurück pfeiefen, dann gibt es auch tatsächlich eine Chance für einen Dialog.

  9. #4329
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Man sollte russische Sicht der Dinge oder (vielleicht erst Recht) nicht gleich Putins Worte abtun, nur weil er ohnehin absolute Hassperson ist und Land und Leute auch ein schlechtes Image haben bzw. nun alles als Propaganda. Aber gerade die erste Rede widerspiegelt meiner Meinung nach "perfekt" die russische Doppelmoral und Heuchelei in der ganzen Angelegenheit.

  10. #4330
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Was der sagt, und eine Kuh scheisst, hat den selben Wert!

    Anhang 60396

    Gemessen wird an den Taten. Soll seine grünen Mänchen von der Krim und aus der Ukraine zurück pfeiefen, dann gibt es auch tatsächlich eine Chance für einen Dialog.
    Ist ja dann genau so wie mit den EU, US Politikern.

    Von friedlichen Demonstranten auf den Maidan reden aber mit Molotovkoktail, schildern und eisenstangen bewaffneten unterstützen.
    Von einer Demokratischen Opposition reden aber sich auch mit Rechten Politikern treffen.

    Von einer Übergansregierung reden auch wenn diese sich ohne stimmenmehrheit hoch geputsch hat. Demokratie "off"

    Was kann man den an den Taten von einer gewissen EU/USA messen?

    Etwa das man von Russland verlangt seine Soldaten von der Ukrainischen Grenze weg zu ziehen.
    Aber gleichzeitig mehr Soldaten an Russlands Grenzen haben und stationiren möchte.

    Etwa das man sagt das die Gaslieferungen nach Europa von Russland gefährdet werden wenn Russland kein Gas mehr an die Ukraine liefert.
    Aber im gleichen Atemzug eine alternative Route wie South Stream boykottiert?

    Oder das man nur die Seperatisten für die ganzen toten verantwortlich macht.
    Aber dabei vergisst das es Kiew ist die die Städte schon seit Monaten mit schwerer Artellerie angreift und vor allem Wohnheuser und die Zivilbevölkerung damit trifft.

    Ja Gemessen wird nach taten und nicht nach Worten.
    Aber das nicht nur in einer sonder in beiden Richtungen.

    Und um es mit der gleichen heuchelei eurer medien zu sagen.
    Sind doch alles nur friedliche Demonstranten!
    Oder etwa nicht...

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52