BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 454 von 905 ErsteErste ... 354404444450451452453454455456457458464504554 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.531 bis 4.540 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 470.978 Aufrufe

  1. #4531
    Jezersko
    Wer sagt, daß Polen ein Wirtschaftswunderland ist - besser gesagt, wer glaubt das?

    Ich sehe die EU in erster Linie als Friedensprojekt, zu dem es weltweit nichts Vergleichbares gibt. Die Wirtschaft müssen die Nationalstaaten schon selber auf die Reihe bekommen. Nur auf das Geld aus Brüssel zu warten funktioniert nicht. Auch wenn das manche populistische Politiker ihren Leuten zu Hause weis machen wollen. aber das ist meiner Meinung nach sekundär. Ich denke, das es den "Flüchtlingen" oder Zuwanderern in erster Linie um Frieden und Sicherheit geht. Natürlich auch um wirtschaftliche Chancen. Und dazu tragen die vielgescholtenen Politiker - von Merkel abwärts - eine Menge bei. Ganz sicher NICHTS tragen die neuerdings so "starken" rechten und nationalistischen Parteien bei. Was diese Strömungen wirklich taugen, sieht man innerhalb kürzester Zeit, wenn sie tatsächlich an der Macht sind.
    Schlimmstes Beispiel: FPÖ in Österreich! In den wenigen Jahren regierungsbeteiligung hat dieser Bodensatz an Dieben und Verbrechern das Land beinahe in den Ruin getrieben. Und dennoch hat diese Partei Zulauf von Jungen und Idioten ohne Erinnerungsvermögen...

  2. #4532
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Geschoss aus Ostukraine tötet Zivilist in Russland



    Bei dem Einschlag von Geschossen, die im Osten der Ukraine abgefeuert wurden, sind am Sonntag in der russischen Grenzstadt Donezk, Gebiet Rostow, ein Mensch ums Leben gekommen und zwei weitere verletzt worden, wie RIA Novosti inoffiziell aus einer örtlichen medizinischen Einrichtung erfuhr.

    „Der junge Mann war gerade auf seinem Hof, als ihm bei dem Geschosseinschlag ein Arm abgerissen wurde. Er starb“, sagte der Gesprächspartner der Agentur. Nach seinen Angaben wurden zwei in der Nähe befindlichen Frauen verletzt.
    In der russischen Stadt Donezk mit 49 000 Einwohnern befindet sich ein Grenzübergang in die Ukraine (Donezk – Iswarino).

    In der letzten Zeit wurden die russischen Grenzübergangsstellen von ukrainischem Territorium aus mehrmals beschossen. So wurde am 3. Juli der Grenzübergang „Nowoschachtinsk“ beschossen. Am nächsten Tag wurden am Übergang „Donezk“ Sprengtechniker und Ermittler, die am Ort eines Geschosseinschlags eingesetzt waren, von ukrainischer Seite aus Granatwerfern beschossen. Am 5. Juli explodierten am Grenzübergang „Donezk“ zehn in der Ostukraine abgefeuerte Geschosse.

    Geschoss aus Ostukraine tötet Zivilist in Russland | Panorama | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Nach tödlichem Geschosseinschlag in Russland: Moskau plant harte Demarchen gegen Kiew



    Russland verspricht harte Demarchen gegen die ukrainischen Behörden im Zusammenhang mit dem Einschlag von im Osten der Ukraine abgefeuerten Geschossen in Wohnhäusern im Gebiet Rostow, wie der Staatssekretär und Vize-Außenminister Russlands, Grigori Karassin, RIA Novosti am Sonntag sagte.

    „Wir wollen jetzt das Geschehene klären. Die vorliegenden Fakten zeugen davon, dass die Spannungen an der Grenze gefährlich eskalieren. Es handelt sich schon um einen höheren Gefahrengrad für unsere Bürger, die in der Russischen Föderation leben. Deshalb werden unsere Demarchen hart und konkret sein. Dafür müssen wir zunächst alle Umstände des Geschehenen klären“, so Karassin.

    Wie der amtliche Sprecher des Ermittlungskomitees Russlands, Wladimir Markin, am Sonntag mitteilte, ist bei dem Einschlag eines von der Ukraine abgefeuerten Geschosses im Hof eines Privathauses im Gebiet Rostow ein Mann, geboren 1968, getötet worden. Zu dem Zwischenfall sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, so Markin.

    http://de.ria.ru/politics/20140713/268995907.html

  3. #4533
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Schon "großartig". Russen sind an allem schuld. Russen haben sich vorschreiben zu lassen, wo sie auf ihrem Territorium Einheiten zu stationieren haben. Russen müssen ihre Grenzposten und grenznahen Orte beschießen lassen. Aber Sanktionen kriegt Russland^^

    Mein Beileid den Angehörigen des Opfers und dass die Frauen genesen werden. Soll mir noch mal einer erzählen, dass diese Toten, dieser Krieg, eine direkte Provokation Russlands und sein Hineinziehen in einen Krieg nicht von Kiew und seinen Anhängern gewollt war und ist.

  4. #4534
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Schon "großartig". Russen sind an allem schuld. Russen haben sich vorschreiben zu lassen, wo sie auf ihrem Territorium Einheiten zu stationieren haben. Russen müssen ihre Grenzposten und grenznahen Orte beschießen lassen. Aber Sanktionen kriegt Russland^^

    Mein Beileid den Angehörigen des Opfers und dass die Frauen genesen werden. Soll mir noch mal einer erzählen, dass diese Toten, dieser Krieg, eine direkte Provokation Russlands und sein Hineinziehen in einen Krieg nicht von Kiew und seinen Anhängern gewollt war und ist.
    Wir haben mitlerweile unsere truppen wieder in die nähe der Ukrainischen Grenze verlegt.





    Wir solten uns einen solchen beschuss von der Ukraine aus auch nicht weiter gefallen lassen.
    Und beim nächsten mal das feuer erwiedern wo her es kam. Dazu haben wir einige Systeme um den genauen abschussort zu bestimmen.

    Das ist gängige praxis und wird auch von anderen Ländern schon seit langem so gemacht. Wie der Türkei oder auch Israel.

    Da braucht die EU und USA auch nicht aufheulen.

  5. #4535
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Schon "großartig". Russen sind an allem schuld. Russen haben sich vorschreiben zu lassen, wo sie auf ihrem Territorium Einheiten zu stationieren haben. Russen müssen ihre Grenzposten und grenznahen Orte beschießen lassen. Aber Sanktionen kriegt Russland^^

    Mein Beileid den Angehörigen des Opfers und dass die Frauen genesen werden. Soll mir noch mal einer erzählen, dass diese Toten, dieser Krieg, eine direkte Provokation Russlands und sein Hineinziehen in einen Krieg nicht von Kiew und seinen Anhängern gewollt war und ist.

    Bleibt in Russland und dann ist Ruhe im Karton !

  6. #4536
    Avatar von PokerFace

    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    4.163
    Dieses Terroristenpack verübt selbst Anschläge auf die Zivilisten und behauptet dann dass es die Ukrainer waren. Die wollen um jeden Preis gewinnen und dafür kämpfen sie mit allen Mitteln. "Wir würden sowas ja NIE! tun! Wir wollen die Zivilisten doch RETTEN und evakuieren!!!" bla bla bla es ist so offensichtlich was dort abgeht. Die versuchen so ein eingreifen von Russland zu provozieren und den Hass der Menschen gegen die Armee zu schüren. Ich hoffe jeder einzelne von denen wird einen qualvollen Tod sterben!

    In diesem Video berichtet eine Frau wie sie von den Terroristen gefoltert wurde:

    Konflikt in der Ukraine: EU-Sanktionen gegen Separatisten | tagesschau.de

  7. #4537
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von PokerFace Beitrag anzeigen
    Dieses Terroristenpack verübt selbst Anschläge auf die Zivilisten und behauptet dann dass es die Ukrainer waren. Die wollen um jeden Preis gewinnen und dafür kämpfen sie mit allen Mitteln. "Wir würden sowas ja NIE! tun! Wir wollen die Zivilisten doch RETTEN und evakuieren!!!" bla bla bla es ist so offensichtlich was dort abgeht. Die versuchen so ein eingreifen von Russland zu provozieren und den Hass der Menschen gegen die Armee zu schüren. Ich hoffe jeder einzelne von denen wird einen qualvollen Tod sterben!

    In diesem Video berichtet eine Frau wie sie von den Terroristen gefoltert wurde:

    Konflikt in der Ukraine: EU-Sanktionen gegen Separatisten | tagesschau.de

    Unterhalt dich mal mit Menschen, die nach Rostow usw. geflohen sind. Oder such dir auch mal Quellen, die diesen Menschen eine Stimme geben. Aber ach nee, gibts ja nicht.

    Und dass auf ukrainischer Seite geächtete Waffen eingesetzt wurden und werden, das ist Fakt.

  8. #4538
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Bleibt in Russland und dann ist Ruhe im Karton !
    Die mittlerweile Hunderttausenden Flüchtlinge konnten nicht in Russland bleiben. Sie waren vorher nicht dort. Aber was erzähl ich einem, der sich jahrelang mit Traktorbildchen über Flüchtlingsleid lustig gemacht hat.

  9. #4539
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.173
    Manche Nationen scheinen einfach ohne Kriege nicht auskommen zu können.
    Wieso man diese dann auch noch in Schutz nimmt bleibt mir ein Rätsel.

  10. #4540
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Manche Nationen scheinen einfach ohne Kriege nicht auskommen zu können.
    Wieso man diese dann auch noch in Schutz nimmt bleibt mir ein Rätsel.
    Dann werd mal genauer, wer führt denn Krieg?

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52