BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 486 von 905 ErsteErste ... 386436476482483484485486487488489490496536586 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.851 bis 4.860 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.484 Aufrufe

  1. #4851

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Putin und Obama wissen bescheid wer den Boeing abgeschossen hat, hinter den Kulissen wird verhandelt und die Wahrheit werden wir vielleicht nie erfahren, alles nur Show
    Warum hat Putin mit Obama gleich nach dem absturz telefoniert, was hat er ihm gesagt "Ich weis wer es war"? Und Obama "Lass uns darüber reden. Was willst du haben?"

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Über Krasnodon-Suchodolsk flogen heute den ganzen Tag ukr. Kampflugzeuge, sie feuerten Raketen und warfen Bomben, ein Kampflugzeug warf "irgendwelche komische brennende Girlanden" die unter falschirmen hingen und weissen Rauch hinterlassen. Wie Einheimische von dort berichten brennen zuzeit Traktoren und umliegende Felder. Zahl der Toten und Verletzten ist noch unbekannt. Ein Kampflugzeug hat die Volkswehr dabei abgeschossen, einen Banditen weniger!
    10 minuten später hat ein Transportflugzeug 14 Fallschirme abgeworfen, die sofort von FLAK-artillerie der Volkswehr unter bescghuss genommen wurden. War es Fracht oder Fallschirmjäger wissen Einheimischen nicht
    Krasnodon liegt 80 Kilometer östlich des Abschussortes des B777 und ist nur 8 Kilometer von der russischen Grenze entfernt.
    Auf dem Video ist am Horizont der Abschuss zu sehen



  2. #4852
    Jezersko
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Putin und Obama wissen bescheid wer den Boeing abgeschossen hat, hinter den Kulissen wird verhandelt und die Wahrheit werden wir vielleicht nie erfahren, alles nur Show
    Warum hat Putin mit Obama gleich nach dem absturz telefoniert, was hat er ihm gesagt "Ich weis wer es war"? Und Obama "Lass uns darüber reden. Was willst du haben?"
    So kann man sich das durchaus vorstellen.

    Möglicherweise hat es Putin schon längst bereut, dass er sich in der Ukraine wichtig gemacht, und nicht genau geprüft hat, auf wen er sich da eingelassen hat. Jetzt wird mit hängen und würgen ein Ausweg gesucht, bei dem er das Gesicht nicht verliert. Jede Wette, dass er die "Separatisten" (ich sage lieber Terroristen) bald fallen lässt...

    "Die ich rief, die Geister,
    werd´ ich nun nicht los..."

  3. #4853
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.504
    Nach der Flugzeugkatastrophe in der Ostukraine

    Im Chaos zwischen Politik-Krise und Missmanagement


    Die Bergung der Opfer und die Untersuchung der Katastrophe verlaufen chaotisch. Liegt das nur an dem politischen Konflikt?


    Unkoordiniert und unwürdig. Zur Bergung der Opfer nahe der Ortschaft Grabowo haben ukrainischen Katastrophenstäbe Freiwillige rekrutiert.


    Chaos bei der Bergung der Opfer, gegenseitige Schuldzuweisungen, Probleme bei der Aufklärung. Seit die malaysische Passagiermaschine MH 17 am Donnerstag über dem ostukrainischen Grabowo abgestürzt ist, behindert der Konflikt zwischen den prorussischen Separatisten, die das Gebiet an der Absturzstelle kontrollieren, und der Regierung in Kiew eine objektive und unabhängige Untersuchung des Vorfalls, bei dem 298 Menschen ihr Leben verloren. Doch nicht nur wegen des politische Hintergrundes ist das Krisenmanagement so befremdlich.
    ...

    Flug MH17 und die Opfer: Im Chaos zwischen politischer Krise und Missmanagement - Politik - Tagesspiegel

    Sehr gute Zusammenfassung...



  4. #4854

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Neue relevante Infos über den Absturz von MH17 gibts es immer noch nicht, d.h. aber für große deutsche Magazine nicht, dass man nicht bereits Kapital daraus schlagen kann:

    MH17 Malaysian Airlines und der Konflikt mit Russland - SPIEGEL ONLINE

    Zitate:

    "Die Indizien reichen für ein politisches Urteil der Situation aus. Und um ein politisches Urteil geht es. Hier entscheidet kein Gericht."

    Nun, wenn Indizien ausreichen, dann urteile ich, dass politisch die Kiewer Regierung und ihre EU- / NATO-Unterstützer für das Massaker in Odessa und dessen Vertuschung verantwortlich sind.

  5. #4855
    Jezersko
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Neue relevante Infos über den Absturz von MH17 gibts es immer noch nicht, d.h. aber für große deutsche Magazine nicht, dass man nicht bereits Kapital daraus schlagen kann:

    MH17 Malaysian Airlines und der Konflikt mit Russland - SPIEGEL ONLINE

    Zitate:

    "Die Indizien reichen für ein politisches Urteil der Situation aus. Und um ein politisches Urteil geht es. Hier entscheidet kein Gericht."

    Nun, wenn Indizien ausreichen, dann urteile ich, dass politisch die Kiewer Regierung und ihre EU- / NATO-Unterstützer für das Massaker in Odessa und dessen Vertuschung verantwortlich sind.
    Isoliert betrachtet sind sie das auch (meine Meinung).

    Und dennoch dürfen die Auslöser der ganzen Scheiße nicht aus den Augen verloren werden:

    1. Annektion der Krim durch Russland
    2. Anhaltendes Schüren von Unruhe in der Ostukraine und Belieferung der "Separatisten" mit Waffen durch Russland, die dadurch zu Terroristen wurden.

  6. #4856

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Isoliert betrachtet sind sie das auch (meine Meinung).

    Und dennoch dürfen die Auslöser der ganzen Scheiße nicht aus den Augen verloren werden:

    1. Annektion der Krim durch Russland
    2. Anhaltendes Schüren von Unruhe in der Ostukraine und Belieferung der "Separatisten" mit Waffen durch Russland, die dadurch zu Terroristen wurden.
    Und vorher fand die Unterstützung von teils gewalttätigen Gruppen auf dem Maidan durch führende EU- und US-Politiker statt. Täte mich mal interessieren, wie das mit dem Interventionsverbot des Völkerrechts vereinbar ist. Eine Offenlegung, wohin z.B. die sprichtwörtlichen Nuland-Milliarden geflossen sind, wäre wünschenswert. Sobald Geld an potentiell militante Gruppen (und die gab es) geflossen ist - und Indizien dafür gibt es - ist die Grenze zur Einmischung überschritten und damit ist es auch relevant für die Frage, wer die Schuld trägt an der ganzen Tragödie in der Ukraine.

  7. #4857
    Jezersko
    Ich nehme zur Kenntnis: DIE GANZE WELT IST SCHULD! Und was jetzt?

  8. #4858

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Indizien scheinen ja eine Rolle zu spielen in dieser Angelegenheit. Deshalb poste ich diesen Link. Bei RT gibt es einen ähnlichen Artikel. Vielleicht ist es auch nur eine Nebelkerze der Russen, wer weiss.

    Russische Radardaten: Ukrainischer Kampfjet unweit von Boeing geortet | Panorama | RIA Novosti

    Wenn sich das bewahrheitet, sollte man sich auf jeden Fall mal fragen, warum Linienflieger in der Nähe von Kampfjets fliegen, die die andere Partei versucht abzuschiessen. M.E. nach mehr als grob fahrlässig. Klingt nach Mitschuld.

    Ich hatte mal hier behauptet, die Su-25 hat eine Dienstgipfelhöhe von 7000m (hatte ich aus Wikipedia übernommen). Scheinbar kann sie auch höher fliegen.

    Sicher legt die Ukraine ihre Flugbewegungen sowie die Kommunikation ihres ATC mit der MH-17 einer internationalen Kommission offen. Ebenso die USA die Daten ihres Militärsatelliten, der das Gebiet zur relevanten Zeit überflogen hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Ich nehme zur Kenntnis: DIE GANZE WELT IST SCHULD! Und was jetzt?
    Naja, es gibt auch Länder, die sich nicht in die Ukraine eingemischt haben, als da wären z.B.: China, Brasilien, Indien, Argentinien. Zusammen mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. Die ganze Welt ist also keinesfalls Schuld!

  9. #4859
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Russisches Verteidigungsministerium legt seine Daten zum Flug MH17 offen.



    Russische Radaranlage
    : ???????????? ??????? ?????????? ?????????

    Russische Radardaten: Ukrainischer Kampfjet unweit von Boeing geortet | Panorama | RIA Novosti













    Boeing-Crash: Ukraine betrieb am Absturztag mehr Radare als sonst

    Am Tag des tödlichen Absturzes der malaysischen Boeing über der Ost-Ukraine hat das russische Militär nach eigenen Angaben eine angestiegene Intensität ukrainischer Radare registriert. Zusätzliche Radaranlagen sollen wenige Tage vor der Katastrophe eingeschaltet und danach wieder abgeschaltet worden sein.
    „Am 15. Juli waren sieben Radarstationen im Raum des späteren Absturzes in Betrieb, am 16. Juli wurden es acht und am 17. Juli neun Radarstationen“, teilte General Andrej Kartopolow, Chef der Operativen Hauptverwaltung des Generalstabs in Moskau, mit. Am Montag stellte der Generalstab Daten russischer Radare über den Flugzeugabsturz in der Ost-Ukraine vor. Dem General zufolge erreichte die Betriebsintensität der ukrainischen Radare am 17. Juli, dem Tag der Katastrophe, ihren Höhenpunkt und begann dann wieder zu sinken. „Gegenwärtig registrieren wir den Betrieb von zwei bis drei Radaren. Womit das verbunden ist, ist noch zu klären.“
    Die Boeing 777 war am Donnerstag aus bisher ungeklärter Ursache im umkämpften ostukrainischen Gebiet Donezk abgestürzt. Alle 298 Insassen der Verkehrsmaschine, die von Amsterdam nach Malaysia unterwegs war, kamen ums Leben. In der Region liefern sich die ukrainische Armee und bewaffnete Regierungsgegner seit Monaten heftige Gefechte. Die Regierung in Kiew und die Milizen werfen sich gegenseitig vor, den Jet abgeschossen zu haben.

    Boeing-Crash: Ukraine betrieb am Absturztag mehr Radare als sonst | Panorama | RIA Novosti

  10. #4860

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Russisches Verteidigunsministerium legt seine Daten zum Flug MH17 offen.


    Boeing-Crash: Ukraine betrieb am Absturztag mehr Radare als sonst

    Ich glaube nicht, dass das russische Verteidigungsministerium sich mit leicht zu überprüfenden Behauptungen blamiert.

    Kiev hat der Welt nichts davon gesagt, das sie einen Jet in der Nähe der Unglücksmaschine hatten. Sie hatten sogar das Gegenteil behauptet. Merkwürdig.

    Die Zeit berichtet auch: http://www.zeit.de/politik/ausland/2...-abschuss-mh17

    Sie widersprechen auch klar den Darstellungen der USA, per Satelliten einen Raketenstart aufgezeichnet zu haben:

    "Russische Überwachungssysteme hätten auch keinen Raketenstart entlang der Flugroute des Passagierflugzeuges registriert. Sollten die USA über Satellitenaufnahmen verfügen, sollten sie diese Russland zur Verfügung stellen."

    Da dann sollten beide Parteien der internationalen Öffentlichkeit doch bitte ihre Rohdaten zur Verfügung stellen.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52