BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 488 von 905 ErsteErste ... 388438478484485486487488489490491492498538588 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.871 bis 4.880 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.647 Aufrufe

  1. #4871
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Laut den russischen Medien können die Amis angeblich in die Ukraine einmarschieren um der ukrainischen Armee zu "helfen".

    Seit der Brutkastenlüge glaube ich den Amis kein Wort.

  2. #4872
    Jezersko
    Habe gerade die deutsche Seite des 1. Ukrainischen Programms entdeckt. Gibts auch auf rumänisch, englisch und natürlich ukrainisch.

    "Im Vordergrund des Ersten Programms stehen aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Informationen und Hintergrundberichte aus dem In- und Ausland. Weitere thematische Schwerpunkte sind Musik und Kultur sowie Sendungen für Kinder und Jugendliche."

    Für Leute, die auch an der Sichtweise der anderen Seite interessiert sind. Und eigentlich ist die ukrainische Seite für JEDEN von uns die "andere" Seite .

    Über uns < Startseite

    Komisch irgendwie. Wir streiten über die Rolle Russlands, der USA, Europas, der Terroristen... keiner macht sich Gedanken, wie es den Ukrainern dabei geht.

  3. #4873

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Nach dem Flugzeugabsturz am 17 Juli startete die ukrainische Armee Offensive an allen Fronten. Die Offensive wird mit Panzern und Gepanzerten Farzeugen gefüht unterstüzt dur schwere Artillerie und aus der Luft. Besonders schwere Kämpfe mit vielen Toten und Verletzten gab es heute in Gebieten um Donezk, Lugansk und Lissitschansk. In Donezk, wird berichtet, sind Bahn - und Busbahnöfe komplett zerstört und der Stadt Dserschinsk wurde heute von der Ukr. Armee eingenommen.
    Zerstörte Militärtechnik der ukr. Armee:



    Lugansk nach der Bombardierung


  4. #4874
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Vielleicht war es ein ukrainischer Jet, vielleicht eine russische Boden-Luft-Rakete, hoffentlich kommt die Wahrheit ans Licht. Die unklare Situation ist ein gefundenes Fressen für die Propagandamaschinerie auf beiden Seiten.

  5. #4875
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Habe gerade die deutsche Seite des 1. Ukrainischen Programms entdeckt. Gibts auch auf rumänisch, englisch und natürlich ukrainisch.

    "Im Vordergrund des Ersten Programms stehen aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Informationen und Hintergrundberichte aus dem In- und Ausland. Weitere thematische Schwerpunkte sind Musik und Kultur sowie Sendungen für Kinder und Jugendliche."

    Für Leute, die auch an der Sichtweise der anderen Seite interessiert sind. Und eigentlich ist die ukrainische Seite für JEDEN von uns die "andere" Seite .

    Über uns < Startseite

    Komisch irgendwie. Wir streiten über die Rolle Russlands, der USA, Europas, der Terroristen... keiner macht sich Gedanken, wie es den Ukrainern dabei geht.
    Mein Gamingkumpel aus der UA ist seit 2 Wochen nicht mehr Online.. Fast alle aus seiner Klasse wurden vor 4-6 Wochen einberufen aber die durften ihre Diplomarbeit zu Ende machen.. Ich glaube er ist in der Armee oder zu seinem Onkel nach Russland geflüchtet..

  6. #4876
    Jezersko
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Nach dem Flugzeugabsturz am 17 Juli startete die ukrainische Armee Offensive an allen Fronten. Die Offensive wird mit Panzern und Gepanzerten Farzeugen gefüht unterstüzt dur schwere Artillerie und aus der Luft. Besonders schwere Kämpfe mit vielen Toten und Verletzten gab es heute in Gebieten um Donezk, Lugansk und Lissitschansk. In Donezk, wird berichtet, sind Bahn - und Busbahnöfe komplett zerstörtder stadt Dserschinsk wurde heute von der Ukr. Armee eingenommen.
    Wenn wir schon bei der geilen Kriegsberichterstattung sind:
    1. Artillerie ist immer schwer (im Sinne des Kalibers). Leichte Artillerie gibt es nicht.
    2. Artillerie kommt niemals aus der Luft sondern ist Steilfeuer vom Boden aus.

    Wenn du Detailfragen hast - bitte gerne. Ach nein - frag lieber Damian. Der soll sich mit dem Schwachsinn beschäftigen.

  7. #4877
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Vor ein paar Jahren war die Situation anders. Keine Rede von Abspaltung und Annektion. Da war die Ukrainische Armee einfach ein besoffener Haufen mit russischer Schrottbewaffnung und die Regierung weitgehend unter russischem Einfluß. Heute ist die Armee vermutlich im gleichen Zustand, nur die politische Führung ist anders orientiert.
    Tja und dennoch war es damals ne russische Passagiermaschine von Moskau Richtung Israel, lieber Jezersko, also bevor man sagt die Sepatisten waren es zu 100%, sollte man lieber abwarten.

  8. #4878
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Ich frage mich schon die ganze Zeit wem der Abschuss eines Passagierflugzeugs etwas nutzen sollte. Den Separatisten und auch Russland wohl kaum... Wer bleibt da noch übrig?
    ...
    Wie sieht die Reaktion des Westens aus? Mir kommt diese als panische Flucht nach vorne vor. So in etwa: Die Chance ist jetzt da, nichts wie los denn diese müssen wir unbedingt nutzen, es könnte unsere letzte sein, denn unsere Bevölkerung wird langsam wach und das gilt es mit allen Mitteln zu verhindern. Der von der "Moral" nur so vor sich strotzender Aufschrei der westlichen Politiker und der Ruf nach neuen Sanktionen gegen Russland ist kaum noch zu ertragen. ...
    Einfach nur ekeleregend...
    Nützt es etwa der Ukraine!?!? Wenn wir nun schon spekulieren, dann erscheint doch der wahrscheinlich unbeabsichtigte Abschuss durch die separatistischen Banditen als die plausibelste Lösung. Warum haben die nicht sofort die OSZE-Beobachter zur Absturzstelle gelassen und später dann auch noch deren Arbeit behindert??? Warum hat Putin, der ja wohl die internationalen Gepflogenheiten für solche Fälle kennt, nicht sofort Druck auf seine "Freunde" ausgeübt??? Usw., usw... Fragen über Fragen..,

    Einfach nur ekeleregend finde ich übrigens, was die "Separatisten" in der Zwischenzeit dort angestellt haben:

    Chaos an der MH17-Absturzstelle


    Internationale Helfer sind über die Zustände an der Absturzstelle von Flug MH17 entsetzt: Von Beginn an überwachen zahlreiche prorussische Separatisten das viele Quadratkilometer große Gebiet. (Bildquelle: AP)


    Die Helfer können nur unter der Aufsicht bewaffneter prorussischer Rebellen arbeiten. Hier überwachen sie die Bergung von Toten. (Bildquelle: AP)


    Gleichzeitig ist die Absturzstelle an vielen Stellen noch nicht einmal abgesperrt - hier kann sich eine Dorfbewohnerin ungehindert zwischen den verkohlten Trümmern der Boeing aufhalten. (Bildquelle: AFP)


    Vielerorts liegen die Trümmer unbeaufsichtigt am Straßenrand. (Bildquelle: AFP)


    Ein Sanitäter an einem Teil des Flugzeugrumpfes - im Hintergrund schiebt ein Anwohner sein Fahrrad an dem Trümmerteil vorbei. (Bildquelle: AP)


    Ein Bild, das belegt, das die Situation an der Absturzstelle keinerlei Standards entspricht: Gepäckstücke wurden am Straßenrand gesammelt, wo sie ungehindert fotografiert und untersucht werden können. (Bildquelle: dpa)


    Bevor internationale Expertenteams eintrafen, wurden Teile der abgestürzten Maschine schon mit schwerem Gerät bearbeitet - all das erschwert die Ursachenforschung. (Bildquelle: REUTERS)


    In diesem Kühlzug in der Nähe der von Rebellen kontrollierten Stadt Tores wurden mehr als 200 Leichen gebracht - auch das geschah unter Aufsicht der Separatisten. Dort untersuchen inzwischen ausländische Spezialisten die sterblichen Überreste. (Bildquelle: AP)

    Bildergalerie: Chaos an der MH17-Absturzstelle | tagesschau.de

    Und jetzt komme mir bitte niemand damit, dass das alles Bilder von "westlichen" Agenturen sind, selbst wenn RIA sie ebenfalls hätte, würden sie die veröffentlichen???



    Zitat Zitat von Singidunum Beitrag anzeigen
    Vielleicht war es ein ukrainischer Jet, vielleicht eine russische Boden-Luft-Rakete, hoffentlich kommt die Wahrheit ans Licht. Die unklare Situation ist ein gefundenes Fressen für die Propagandamaschinerie auf beiden Seiten.
    Angesichts des bisherigen Ablaufs der "Untersuchungen" glaube ich fast nicht mehr daran...

  9. #4879
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.961
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Nützt es etwa der Ukraine!?!?
    Natürlich würde es dem Kiewer Regime im Gegensatz zu der Volkswehr was nützen. Muss man da wirklich lange überlegen?

  10. #4880

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Reporter wühlt in Gepäck der Absturzopfer



    Nach einer Live-Berichterstattung vom Absturzort der MH17 im Osten der Ukraine muss sich der Nachrichtensender Sky News für einen seiner Reporter entschuldigen.

    Inmitten des Trümmerfelds steht der britische TV-Journalist Colin Brazier und beschreibt die Situation auf der Absturzstelle des malaysischen Flugzeugs MH17 im Osten der Ukraine. Die Kamera zeigt Gepäck der Opfer, einige Taschen und Koffer sind geöffnet. «Kinderkleider, Reiseführer, T-Shirts, Bilderbücher, Sonnenbrillen», zählt Brazier auf. Dann greift er nach einigen persönlichen Gegenständen – einem rosafarbenen Täschchen und einem Schlüsselbund – und wirft sie wieder zurück. Offenbar rechnete Brazier bereits da mit negativen Reaktionen, die er damit auslösen würde, und sagte gleich darauf: «Wir sollten das eigentlich nicht tun.»
    Postwendend kam der Sturm der Entrüstung, im Internet hagelte es Kritik. «Sky! Bringt euren Reporter dazu, mit dem Durchstöbern aufzuhören», twitterte die BBC-Journalistin Shelgah Fogarty.
    20 Minuten - Reporter wühlt in Gepäck der Absturzopfer - News



    Kein Respekt gegenüber den Toten und Hinterbliebenen der Opfer, einfach ekelhaft

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52