BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 527 von 905 ErsteErste ... 27427477517523524525526527528529530531537577627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.261 bis 5.270 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.317 Aufrufe

  1. #5261
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Russische Armee spottet über Nato- und US-Sprecher



    Mit markigen Metaphern hat die russische Militärführung den westlichen Vorwurf der Truppenkonzentration an der ukrainischen Grenze zurückgewiesen. Die Nato-Vorwürfe seien so lächerlich, dass Russland einen Account eigens für die US-Geheimdienste erwäge, um sie endlich mit korrekten Informationen zu versorgen, hieß es.

    Generalmajor Igor Konaschenkow, Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, kommentierte die Vorwürfe des Westens, wonach Russland seine Truppen an der ukrainischen Grenze intensiv aufstocke.

    Solche Äußerungen lösen im russischen Verteidigungsministerium nichts als Mitleid mit den Sprechern des Pentagons, des US-Außenministeriums und der Nato aus. Diese seriösen Menschen sind ja während ihrer Auftritte immer gezwungen zu improvisieren, damit ihre Erklärungen zumindest ein bisschen ernst klingen. Ihre regelmäßigen Äußerungen über eine Konzentration russischer Truppen an der ukrainischen Grenze ähneln einer Seifenblasen-Versteigerung, wo man versucht, einen möglichst hohen Preis zu nennen, bevor die Blase platzt“, sagte der russische General.

    Innerhalb von 24 Stunden habe der Westen beispielsweise den russischen Verband in der Region „verdoppelt“, so Konaschenkow: „Kaum hat Pentagon-Sprecher John Kirby über einen 10.000 Mann starken russischen Verband an der Grenze zur Ukraine berichtet, teilt Nato-Vizechef Alexander Vershbow mit, dort gebe es bereits 20.000 russische Soldaten.“

    Eigens für Pentagon- und Nato-Sprecher möchte ich erläutern: Es ist unmöglich, solch einen großen Verband samt Waffen und Militärtechnik so schnell zu verlegen – erst recht im Verborgenen, ohne von den OSZE-Beobachtern bemerkt worden zu sein, die derzeit in der Region weilen“, so der russische General weiter.

    Um dem Pentagon und dem US-Außenministerium zu helfen und weitere Spekulationen über die angebliche russische Bedrohung zu verhindern, erwäge das russische Verteidigungsministerium die Einrichtung spezieller Accounts in den sozialen Netzwerken und auf Video-Plattformen, und zwar mit dem Ziel, die US-Geheimdienste über die Aktivitäten der russischen Streitkräfte objektiv zu informieren, hieß es ironisch.

    Zu Wort meldete sich auch der russische Luftwaffenchef Viktor Bondarew. Er wies die Kritik der USA am aktuellen Großmanöver im Gebiet Astrachan am Kaspischen Meer zurück. „Ich für meinen Teil sehe keine Gefahr für jemanden. Es ist einfach lächerlich, diese Übungen so zu betrachten, als ob wir jemanden angreifen wollen“, sagte Bondarew, der das Manöver vor Ort koordiniert.

    Wenn man die Auftritte von US-Außenamtssprecherin Jen Psaki im Fernsehen beobachtet, ähnelt das einem kostenfreien Kinobesuch. Man sollte ihr wohl, wie im bekannten Witz, einen ‚Globus der Ukraine‘ schenken, damit sie weiß, wo sich alles befindet“, so der russische Luftwaffenchef.

    Psaki hatte Anfang der laufenden Woche gesagt, die USA seien tief besorgt über Russlands Pläne, groß angelegte Luftwaffenübungen im Grenzgebiet zu der Ukraine zu starten. Das russische Verteidigungsministerium erwiderte, Psaki scheine nicht einmal „elementare geografische Kenntnisse“ zu besitzen. „Das Truppenübungsplatz Aschuluk im Gebiet Astrachan liegt nahezu 1.000 Kilometer von der russisch-ukrainischen Grenze entfernt.“ Dann sagte die US-Außenamtssprecherin, wegen der Ukraine-Krise sei jede russische Militärübung derzeit als provokativ zu betrachten – egal, in welcher Region sie stattfindet.

    Russische Armee spottet über Nato- und US-Sprecher | Politik | RIA Novosti

  2. #5262
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.094
    Damien,möchtest du dass sich die Volksrepublik Donezk sich Russland angliedert?

  3. #5263
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    Damien,möchtest du dass sich die Volksrepublik Donezk sich Russland angliedert?
    Nein!

    Die Volkswehr ist genau so legetim wie die Kiewer Regierung. Und andersrum.

  4. #5264
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.094
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Nein!
    ich verstehe,und wenn alle rechten idioten in der urkaine entwaffnet wären,würdest du dann auch die Föderalisierung der Ukraine wollen (gehe mal davon aus dass du so oder so dafür wärst)

  5. #5265
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    ich verstehe,und wenn alle rechten idioten in der urkaine entwaffnet wären,würdest du dann auch die Föderalisierung der Ukraine wollen (gehe mal davon aus dass du so oder so dafür wärst)
    Natürlich wäre ich dafür. Aber die Kiewer Regierung hat das vor einigen Monaten nach dem sie es zuerst in erwägung gezogen haben. Wieder ausgeschlossen.
    Der Osten war anfangs ja auch dafür.

    Es solte alles dafür getan werden um den frieden in der Ukraine wieder herzustellen.
    Aber nicht so wie es gerade die Ukrainische Regierung mit gewalt versucht.
    Und Wohnheuser und Zivilisten gleich mit beschießt.

  6. #5266
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Entweder die ARD lügt oder die Mehrheit der Deutschen sind Medien-Manipuliert:




    Glaubt das irgendjemand?
    Die Telefonumfragen sagen aber immer was anderes


  7. #5267

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478


    Kiewer Sanktionen: Jazenjuk droht mit Stopp von russischem Gastransit in EU



    Nach den USA und der EU will nun auch die kriegsgebeutelte Ukraine Sanktionen gegen Russland verhängen. Insgesamt 26 Strafmaßnahmen seien im Gespräch, darunter auch ein Stopp der russischen Erdöl- und Erdgastransporte nach Westeuropa, kündigte der ukrainische Regierungschef Arsenij Jazenjuk an.

    Die Regierung habe bereits ein entsprechendes Sanktionsgesetz konzipiert, teilte Jazenjuk am Freitag in Kiew mit. Dieses beinhalte unter anderem ein Verbot für den Transit russischer Rohstoffe aber auch die Liste von 172 Personen und 65 Unternehmen aus Russland und anderen Staaten, die mit Sanktionen belegt werden sollen. Das ukrainische Parlament werde schon am 12. August das Sanktionsgesetz verabschieden, versprach Jazenjuk. Er gestand ein, dass die Ukraine durch ihre möglichen Anti-Russland-Sanktionen selber milliardenschwere Verluste hinnehmen würde. „Laut dem negativsten Szenario würde die Ukraine sieben Milliarden US-Dollar verlieren.“ Deshalb benötige die ukrainische Regierung weitere Hilfe westlicher Staaten, so Jazenjuk.
    Kiewer Sanktionen: Jazenjuk droht mit Stopp von russischem Gastransit in EU | Politik | RIA Novosti

  8. #5268

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Entweder die ARD lügt oder die Mehrheit der Deutschen sind Medien-Manipuliert:




    Glaubt das irgendjemand?
    Glaubwürdig ist die Tagesschau auf jeden Fall, hier der Beweis: CURVEBALL

    "Saddam Hussein besitzt chemische Waffen; Saddam Hussein hat solche Waffen eingesetzt."
    "Saddam Hussein und sein Regime verschleiern ihre Bemühungen, mehr Massenvernichtungswaffen zu produzieren."
    "Saddam Hussein ist entschlossen, an eine Atombombe zu kommen."
    "Saddam Hussein und sein Regime schrecken vor nichts zurück, solange sie nicht gestoppt werden."
    Die deutsche Seite lügt, wo sie nur kann:
    Deutsche Regierungsstellen wollen die amerikanische Seite gewarnt haben, dass der Mann nicht glaubwürdig sei. Tatsächlich schrieb August Hanning, der damalige Direktor des Bundesnachrichtendienstes, CIA-Chef Tenet, Curveballs Aussagen seien "plausibel und glaubwürdig", sie hätten allerdings nicht verifiziert werden können. Colin Powells Plädoyer für den gewaltsamen Sturz Saddam Husseins brach langsam aber sicher in sich zusammen.
    Mit der Ukraine ist es jetzt nicht anders:

    Zungenküsse für die Dame rechts, die "8 Mio Russen atomar erschiessen will"
    Wir hatten sie belächelt, doch gibt es inzwischen mehr als 4 Mio russische Flüchtlinge in der Ukraine.

    Sowas darf man nicht vergessen, ein "ich habe nichts gewußt" sollte in den Knast führen.

  9. #5269
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Mit der Ukraine ist es jetzt nicht anders:

    Zungenküsse für die Dame rechts, die "8 Mio Russen atomar erschiessen will"
    Wir hatten sie belächelt, doch gibt es inzwischen mehr als 4 Mio russische Flüchtlinge in der Ukraine.

    Sowas darf man nicht vergessen, ein "ich habe nichts gewußt" sollte in den Knast führen.
    Die zwei Damen sind "Blutverwandte". Deshalb halten sie ja zusammen. Ebenso wie Poroschenko, Jazenjuk & Co.

  10. #5270
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52