BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 532 von 905 ErsteErste ... 32432482522528529530531532533534535536542582632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.311 bis 5.320 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 470.951 Aufrufe

  1. #5311
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die Sache in diesem Fall ist ziemlich eindeutig. Da braucht sich niemand aus dem Fenster lehnen, die USA haben schon all ihre Informationen diesbezüglich veröffentlicht und alle Zeitungen haben es gedruckt. Anschließend kamen auch erst die weiteren Sanktionen gegen Russland, die ganze Industriezweige betreffen und nicht nur Personen oder Unternehmen. Dass die Russen und Putinanhänger hier immernoch irgendwelche Zweifel vorgaukeln ist schon ziemlich peinlich.
    ??? Was bitte haben die USA veröffentlicht? Junge, sogar die voreingenommene Presse in Deutschland hat keinen einzigen Beweis seitens USA gedruckt.

    Sanktionen sind schon immer eine Vorstufe vom Krieg gewesen. Russland hat erst bei der dritten Stufe - seitens EU/USA - Gegensanktionen verhängt. Merkst Du wirklich nicht was für ein Spiel hier gespielt wird und wer uns in einen weiteren globalen Krieg treibt? Weißt Du überhaupt was ein Krieg mit sich bringt? Nö, das weißt Du nicht, gelle? Ich hoffe Du erfährst es an eigenem Leib und Seele auch nie...

  2. #5312
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    MH17-Abschuss: Hintergründe zum russischen Raketensystem „BUK”

    Der Abschuss einer Boeing 777 der Malaysia Airlines, mutmaßlich durch eine russische Boden-Luftrakete des Typs BUK, löste internationale Bestürzung aus. Aus aktuellem Anlass präsentiert Austrian Wings eine Punktlandung mit Hintergründen zum Thema, verfasst von einem deutschsprachigen Korrespondenten aus Russland.

    MH17-Abschuss: Hintergründe zum russischen Raketensystem "BUK" | Austrian Wings

    Es lohnt sich alles zu lesen

  3. #5313
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948


    - - - Aktualisiert - - -

    Spanier auf seiten der Volkswehr


  4. #5314
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    ??? Was bitte haben die USA veröffentlicht? Junge, sogar die voreingenommene Presse in Deutschland hat keinen einzigen Beweis seitens USA gedruckt.

    Sanktionen sind schon immer eine Vorstufe vom Krieg gewesen. Russland hat erst bei der dritten Stufe - seitens EU/USA - Gegensanktionen verhängt. Merkst Du wirklich nicht was für ein Spiel hier gespielt wird und wer uns in einen weiteren globalen Krieg treibt? Weißt Du überhaupt was ein Krieg mit sich bringt? Nö, das weißt Du nicht, gelle? Ich hoffe Du erfährst es an eigenem Leib und Seele auch nie...
    Russland hat erst bei der dritten Stufe Gegensanktionen verhängt...

    Alle möglichen Sanktionen schaden Russland mehr als der EU oder der USA. Die Sanktionen auf Lebensmittel sind ein echter Witz und treffen höchstens die russische Bevölkerung mit verteuerten Lebensmitteln. Jetzt versucht es Russland sogar mit Preisvorgaben ganz im Stile der Sowjetunion, auf diese Weise werden keine russischen Produzenten die fehlenden Lebensmittel ersetzen wollen und es kommt zu einer Mangelwirtschaft wie in der Sowjetunion.

    Die einzigen, die hier einen Krieg wollen sind Russland und deren blinde Unterstützer. Die Auswirkungen spüren die Ukrainer momentan...

  5. #5315

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Russland hat erst bei der dritten Stufe Gegensanktionen verhängt...

    Alle möglichen Sanktionen schaden Russland mehr als der EU oder der USA. Die Sanktionen auf Lebensmittel sind ein echter Witz und treffen höchstens die russische Bevölkerung mit verteuerten Lebensmitteln. Jetzt versucht es Russland sogar mit Preisvorgaben ganz im Stile der Sowjetunion, auf diese Weise werden keine russischen Produzenten die fehlenden Lebensmittel ersetzen wollen und es kommt zu einer Mangelwirtschaft wie in der Sowjetunion.

    Die einzigen, die hier einen Krieg wollen sind Russland und deren blinde Unterstützer. Die Auswirkungen spüren die Ukrainer momentan...
    Die größte Sorge eines Selbständigen ist ... daß sein Mandant, Kunde oder Patient neue Gewohnheiten annehmen könnte.
    Ein einst verlorener Mandant, Kunde oder Patient ist im allgemeinen gänzlich verlustig gegangen.

    Und das sticht anders, da hier nichts Temporäres vorliegt.

  6. #5316
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Der Trolle versteht rein gar nichts von Wirtschaft
    echt peinlich seine aussagen.

  7. #5317
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.043
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Der Trolle versteht rein gar nichts von Wirtschaft
    echt peinlich seine aussagen.
    Er mag ein Arschloch sein aber seine Prognosen entsprechen der Realität, fürchte ich.

  8. #5318
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Wenn ich ein Landwirt wäre und in meinem Land würden die preise für ein produkt das ich herstelle steigen. Was würde ich dann machen weniger davon produzieren?
    Laut meinung des Trolles ja...

    Aber nicht mit gesunden menschenverstand. Denn ich Produziere natürlich mehr.

    Und wenn ich in einem Land oder (EU) leben würde in dem es ein überangebot von einer Ware geben würde und die Preise sinken was würde ich dann machen etwa noch mehr davon Produzieren?
    Natürlich nicht denn es gibt zu viel und die helfte verrottet in den Einkaufsläden.

    Manche haben vielleicht vorstellungen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Er mag ein Arschloch sein aber seine Prognosen entsprechen der Realität, fürchte ich.
    kannst dich zu ihm stellen.

    Brüssel hat selbst errechnet das die Wirtschaftsanktionen gut 90Mrd Russland schaden werden. Aber der EU wird das auch um 80Mrd schaden.
    Dazu kommen dann jetzt noch die Sanktionen Russlands. Also wer macht die größeren verluste?

    Der Russische Export ist in diesem Jahr auch ungefähr gleich geblieben. Aber der Import Russlands aus der EU und vor allem Deutschlands ist eingebrochen.

    EU gegen Russland: Scharfe Sanktionen



    [Von Christian Wipperfürth] EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy setzt sich dafür ein, weitere Strafmaßnahmen gegen Russland zu verhängen. Dies ist den Staats- und Regierungschefs vorbehalten, Van Rompuy wirbt dafür, sie dieses Mal von den EU-Botschaftern beschließen zu lassen, damit sie rascher in Kraft treten können.

    Die EU stellt fest, die Strafnahmen würden nach ihrem Inkrafttreten auf die Länder der EU nur eine mäßige Wirkung ausüben, Russland jedoch hart treffen. Nach EU-Angaben würde das Wirtschaftswachstum in den Mitgliedsstaaten in diesem Jahr um 0,3 % vermindert werden, falls die Sanktionen in Kraft treten, in Russland jedoch um 1,5 %. Für 2015 werden Zahlen von 0,4 % für die EU und 4,8 % für Russland angegeben.

    Das bedeutet: Die geplanten Maßnahmen würden die Wirtschaftsleistung in den EU-Ländern in den letzten fünf Monaten dieses Jahres um knapp 20 Milliarden Euro vermindern. Im nächsten Jahr würden es etwa 60 Milliarden Euro werden. Die Rechnung für Russland lautet: bis zum Jahresende wird die Wirtschaftsleistung um ca. 10 Milliarden Euro niedriger ausfallen, im kommenden Jahr um über 80 Milliarden Euro.

    Auf Seite der EU werden also Kosten in Höhe von 80 Mrd. Euro in Kauf genommen, um bei Russland Ausfälle in Höhe von 90 Mrd. Euro zu verursachen.

    Wie wäre es mit einer alternativen Maßnahme? Am 2. Juli haben sich die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine auf eine Waffenruhe geeinigt. Der Kreml war im Gegenzug bereit, dass Vertreter der OSZE und der Ukraine auf russischer Seite diejenigen Grenzübergänge mit kontrollieren, die auf der anderen Seite der Grenze in der Hand der Gegner Kiews sind. Die Ukraine wirft Russland bekanntlich vor, die Separatisten massiv zu unterstützen. Der ukrainische Präsident äußerte sich wenige Stunden nach dieser Einigung. Er erwähnte sie mit keinem Wort und kündigte stattdessen eine Verschärfung des „Anti-Terror-Einsatzes“ an.

    In den nächsten Wochen werde ich zahlreiche Beiträge über die Entwicklungen um die Ukraine veröffentlichen. Dies habe ich lange unterlassen, um ein kleines Buch über die Krise fertig zu stellen.

    EU gegen Russland: Scharfe Sanktionen | russland.RU

  9. #5319
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Wenn ich ein Landwirt wäre und in meinem Land würden die preise für ein produkt das ich herstelle steigen. Was würde ich dann machen weniger davon produzieren?
    Laut meinung des Trolles ja...

    Aber nicht mit gesunden menschenverstand. Denn ich Produziere natürlich mehr.

    Und wenn ich in einem Land oder (EU) leben würde in dem es ein überangebot von einer Ware geben würde und die Preise sinken was würde ich dann machen etwa noch mehr davon Produzieren?
    Natürlich nicht denn es gibt zu viel und die helfte verottet in den Einkaufsläden.

    Manche haben vielleicht vorstellungen.

    - - - Aktualisiert - - -



    kannst dich zu ihm stellen.
    Habe gestern ein Interview mit einem holländischen Paprika Landwirt, der seine Ware auf einem Großmarkt anbietet, gehört. Der Preis für ein Kilo Paprika - vor den russischen Gegensanktionen - Betrug 1€. Nach diesen kostet ein Kilo Paprika in Holland (innerhalb von 24 Stunden) nur noch 20 Cent. Der Landwirt war "sehr begeistert"...

  10. #5320
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.043
    kannst dich zu ihm stellen.

    Brüssel hat selbst errechnet das die Wirtschaftsanktionen gut 100Mrd Russland schaden werden. Aber der EU wird das auch 100Mrd schaden.
    Dazu kommen dann jetzt noch die Sanktionen Russlands. Also wer macht die größeren verluste?
    Abwarten und Tee trinken.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52