BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 533 von 905 ErsteErste ... 33433483523529530531532533534535536537543583633 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.321 bis 5.330 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 472.445 Aufrufe

  1. #5321
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Interessanter Artikel zum Thema Lebensmittelsituation und deren vermutete Entwicklung

    Russlands Embargo: Das ?europäische Loch? im Supermarktregal | Russia Beyond the Headlines

    Ich bin immer und generell dafür, sich so gut wie möglich von Importen unabhängig zu machen. mal sehen, ob das "positive" Effekte der Sanktionen sein können.

  2. #5322
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Wenn ich ein Landwirt wäre und in meinem Land würden die preise für ein produkt das ich herstelle steigen. Was würde ich dann machen weniger davon produzieren?
    Laut meinung des Trolles ja...
    Die Preise werden nicht steigen, da Russland die Preise begrenzen will. Zu blöd zum lesen? Höchstwahrscheinlich. Allgemein zu blöd für sonst irgendwas? Sicher...

    Du darfst gerne jede Meinung haben, die du möchtest. Aber behaupte nicht ich hätte irgendwas gesagt wie "steigende Preise führen zu weniger Produktion" und wenn klare Fakten geleugnet werden, dann habe ich da auch keinen Bock mehr drauf, sonst kann ich auch einfach damit anfangen und alles Mögliche behaupten. Aber ich weiß, so wie Flugzeuge aus Versehen von betrunkenen Russen abgeschossen werden, wird hier auch auch Versehen alles falsch verstanden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Interessanter Artikel zum Thema Lebensmittelsituation und deren vermutete Entwicklung

    Russlands Embargo: Das ?europäische Loch? im Supermarktregal | Russia Beyond the Headlines

    Ich bin immer und generell dafür, sich so gut wie möglich von Importen unabhängig zu machen. mal sehen, ob das "positive" Effekte der Sanktionen sein können.
    Sich von "Importen" unabhängig machen, macht überhaupt keinen Sinn. Das wirst du spätestens dann verstehen, wenn du versuchst all deine Lebensmittel selber anzubauen.

  3. #5323
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.278
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Interessanter Artikel zum Thema Lebensmittelsituation und deren vermutete Entwicklung

    Russlands Embargo: Das ?europäische Loch? im Supermarktregal | Russia Beyond the Headlines

    Ich bin immer und generell dafür, sich so gut wie möglich von Importen unabhängig zu machen. mal sehen, ob das "positive" Effekte der Sanktionen sein können.
    Russische Produzenten können den Bedarf der russischen Bevölkerung nicht decken. Wird wohl der Türkei gut tun.

  4. #5324
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Habe gestern ein Interview mit einem holländischen Paprika Landwirt, der seine Ware auf einem Großmarkt anbietet, gehört. Der Preis für ein Kilo Paprika - vor den russischen Gegensanktionen - Betrug 1€. Nach diesen kostet ein Kilo Paprika in Holland (innerhalb von 24 Stunden) nur noch 20 Cent. Der Landwirt war "sehr begeistert"...
    Anteil des Gesamthandels Russlands mit der EU etwa 51%.
    Anteil des Gesamthandels der EU mit Russland keine 10%.

  5. #5325
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.278
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Anteil des Gesamthandels Russlands mit der EU etwa 51%.
    Anteil des Gesamthandels der EU mit Russland keine 10%.
    Machst du Witze? Wenn du ganz Europa nimmst, ist der Anteil gerade mal 1%

  6. #5326

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Russische Produzenten können den Bedarf der russischen Bevölkerung nicht decken. Wird wohl der Türkei gut tun.
    Die Türkei ist enger USA-Partner, das würde ihr nicht gut tun.
    Aber Südamerika und China sind schon eingesprungen, werden Russland beliefern, und nicht zu knapp.
    Damit fällt der Markt Russland auf sehr lange Zeit für die EU und USA weg.

    Zudem ist das plötzliche Interesse von Obama an Afrika womöglich damit zusammenhängend.
    Die USA suchen neue Märkte, Deutschland versucht mit dem Krieg in der Ukraine in einer ultranationalistischen Weise einen Konkurrenten (Russland) aus dem Boot zu kippen, und dabei ist Deutschland alles genehm, auch die 4 Mio vertriebenen Russen, wahrscheinlich würden massive Bombenangriffe an dieser deutschen Haltung kaum was ändern.

    Später Genuß des deutschen Sieges?
    Wird jetzt Russland erfolgreich bekämpft, was einst nicht möglich wat?

  7. #5327
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Machst du Witze? Wenn du ganz Europa nimmst, ist der Anteil gerade mal 1%
    Der, der Exporte von Deutschland liegt nur bei 3,3%.

    Aber bei Polen, Finnland und den baltischen Staaten ist er sehr hoch.

    Bei den Zahlen wird nicht zwischen Import und Export unterschieden. Wird nur der Export betrachtet so exportiert die EU keine 7% ihrer Wahren nach Russland. Bisher ist auch nur der Export eingeschränkt worden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Die Türkei ist enger USA-Partner, das würde ihr nicht gut tun.
    Aber Südamerika und China sind schon eingesprungen, werden Russland beliefern, und nicht zu knapp.
    Damit fällt der Markt Russland auf sehr lange Zeit für die EU und USA weg.

    Zudem ist das plötzliche Interesse von Obama an Afrika womöglich damit zusammenhängend.
    Die USA suchen neue Märkte, Deutschland versucht mit dem Krieg in der Ukraine in einer ultranationalistischen Weise einen Konkurrenten (Russland) aus dem Boot zu kippen, und dabei ist Deutschland alles genehm, auch die 4 Mio vertriebenen Russen, wahrscheinlich würden massive Bombenangriffe an dieser deutschen Haltung kaum was ändern.

    Später Genuß des deutschen Sieges?
    Wird jetzt Russland erfolgreich bekämpft, was einst nicht möglich wat?
    Hast leider vergessen, dass die Russen die einzigen sind, die hier Kriege wollen und herbeiführen.

  8. #5328
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.278
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Der, der Exporte von Deutschland liegt nur bei 3,3%.

    Aber bei Polen, Finnland und den baltischen Staaten ist er sehr hoch.

    Bei den Zahlen wird nicht zwischen Import und Export unterschieden. Wird nur der Export betrachtet so exportiert die EU keine 7% ihrer Wahren nach Russland. Bisher ist auch nur der Export eingeschränkt worden.

    - - - Aktualisiert - - -



    Hast leider vergessen, dass die Russen die einzigen sind, die hier Kriege wollen und herbeiführen.
    Natürlich gibt es regionale Unterschiede aber in der EU hat man natürlich mehr Ausweichmöglichkeiten. Ich glaube nicht, dass diese Sanktionen die Wirtschaft der EU gar marginal tangieren. Man ist in einer Teufelsspirale. Was Russland macht, ist auf Sanktionen zu reagieren und das sehr verhalten.

  9. #5329
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Russland hat erst bei der dritten Stufe Gegensanktionen verhängt...

    Alle möglichen Sanktionen schaden Russland mehr als der EU oder der USA. Die Sanktionen auf Lebensmittel sind ein echter Witz und treffen höchstens die russische Bevölkerung mit verteuerten Lebensmitteln. Jetzt versucht es Russland sogar mit Preisvorgaben ganz im Stile der Sowjetunion, auf diese Weise werden keine russischen Produzenten die fehlenden Lebensmittel ersetzen wollen und es kommt zu einer Mangelwirtschaft wie in der Sowjetunion.

    Die einzigen, die hier einen Krieg wollen sind Russland und deren blinde Unterstützer. Die Auswirkungen spüren die Ukrainer momentan...
    Da der Troll an Alzheimer leidet. Und zuerst behauptet das die Preise steigen werden.
    Aber dann plötztlich sich nicht mehr daran errinern kann.

    Soll er dann jetzt mal erklären warum es bei Verteuerten Lebensmitteln zu einer Mangelwirtschaft kommt.

    Ausserdem hat er keinen schimmer davon das die fehlenden Importe die Sanktioniert wurden.
    Von anderen Ländern wie Brasilien und Südamerikas ersetzt werden sollen.

  10. #5330
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.278
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Die Türkei ist enger USA-Partner, das würde ihr nicht gut tun.
    Aber Südamerika und China sind schon eingesprungen, werden Russland beliefern, und nicht zu knapp.
    Damit fällt der Markt Russland auf sehr lange Zeit für die EU und USA weg.

    Zudem ist das plötzliche Interesse von Obama an Afrika womöglich damit zusammenhängend.
    Die USA suchen neue Märkte, Deutschland versucht mit dem Krieg in der Ukraine in einer ultranationalistischen Weise einen Konkurrenten (Russland) aus dem Boot zu kippen, und dabei ist Deutschland alles genehm, auch die 4 Mio vertriebenen Russen, wahrscheinlich würden massive Bombenangriffe an dieser deutschen Haltung kaum was ändern.

    Später Genuß des deutschen Sieges?
    Wird jetzt Russland erfolgreich bekämpft, was einst nicht möglich wat?
    die Türkei wird in Russland mehr Waren absetzen. Die Türken sehen die Sanktionen nicht als allgeneinbindend.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52