BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 620 von 905 ErsteErste ... 120520570610616617618619620621622623624630670720 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.191 bis 6.200 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.057 Aufrufe

  1. #6191
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Da ich "Soldatenmütter von St. Petersburg" für einen reputablen Verein halte, habe ich mir die Mühe gemacht, nach der Originalquelle zu suchen und habe dabei nur das gefunden: ????????? ??????????, ??????? ?????????? ???????: «???????????? ????????, ?? ??? ???????? ? ???????. ?? ????????? ? ? ??? ?? ??? ???????»

    Dort sagt Frau Melnikowa, das sie vermutet, das es sich um 15.000 Soldaten handelt, weil "Experten" das sagen. Jedenfalls klingt der Artikel mehr nach einer Befürchtung als nach Fakten. Als Grund für ihre Befürchtung führt sie an, das das in Tschetschenien damals auch so gemacht wurde.

    Kann das mal jemand prüfen, der richtig Russisch kann? Vielleicht gibts auch eine bessere Quelle? Aber bitte nicht mit Endung .ua - denn von diesen Seiten scheint die deutsche Presse ungeprüft zu übernehmen.
    ja die Putin-verehrer & versteher.....
    was nicht von der Putin-propaganda- bezw, Zensur erlaubt wurde kann nicht echt sein.
    ohhh vielleicht ist es eine Organisation welche vom bösen westen Geld bekommt ????

    wie war denn das mit der übernahme der krim???
    wurde da nicht auch alles dementiert ?

    es ist nunmal eine russische Tradition das die Soldaten bezw, ihre kämpfer seit den 80er jahren in Sachen Wahrheiten belogen werden.

  2. #6192

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ja die Putin-verehrer & versteher.....
    was nicht von der Putin-propaganda- bezw, Zensur erlaubt wurde kann nicht echt sein.
    ohhh vielleicht ist es eine Organisation welche vom bösen westen Geld bekommt ????

    wie war denn das mit der übernahme der krim???
    wurde da nicht auch alles dementiert ?

    es ist nunmal eine russische Tradition das die Soldaten bezw, ihre kämpfer seit den 80er jahren in Sachen Wahrheiten belogen werden.
    Scheint inzwischen auch Tradition zu sein, das man im Konjunktiv gemachte Aussagen russischer Soldatenmütter uns als Fakten und Kriegsgrund präsentiert. Tut mir leid, wenn der Tagesanzeiger nicht richtig zitieren kann oder will.

  3. #6193
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Scheint inzwischen auch Tradition zu sein, das man im Konjunktiv gemachte Aussagen russischer Soldatenmütter uns als Fakten und Kriegsgrund präsentiert. Tut mir leid, wenn der Tagesanzeiger nicht richtig zitieren kann oder will.
    nochmals die frage wie war das mit der krim?

    warum wurden die tafeln der toten Soldaten entfernt?


    wer führt den krieg?

    warum wird überhaupt krieg geführt?

  4. #6194

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    nochmals die frage wie war das mit der krim?

    warum wurden die tafeln der toten Soldaten entfernt?


    wer führt den krieg?

    warum wird überhaupt krieg geführt?
    Auf Deine 4 Fragen habe ich leider keine Antwort. Mit geht es gerade um die Aussage von Frau Melnikowa und wie sie im Tagesanzeiger wiedergegeben wird. Wenn Du eine bessere Originalquelle als meine findest (ich bin mit meiner Quelle nicht ganz zufrieden), lass es mich gerne wissen.

    Im übrigens habe ich nicht behauptet, das es nicht stimmt, das russische Soldaten in der Ukraine sind. Ich weiss es einfach nicht.

    Meinem Post #6190 habe ich den Originaltext und meine (schludrige) Übersetzung beigefügt. Cheers.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Auf Deine 4 Fragen habe ich leider keine Antwort. Mit geht es gerade um die Aussage von Frau Melnikowa und wie sie im Tagesanzeiger wiedergegeben wird. Wenn Du eine bessere Originalquelle als meine findest (ich bin mit meiner Quelle nicht ganz zufrieden), lass es mich gerne wissen.

    Im übrigens habe ich nicht behauptet, das es nicht stimmt, das russische Soldaten in der Ukraine sind. Ich weiss es einfach nicht.

    Meinem Post #6190 habe ich den Originaltext und meine (schludrige) Übersetzung beigefügt. Cheers.
    So, ich habe noch mal eine andere Quelle gefunden:

    http://gordonua.com/news/separatism/...yat-38524.html

    Zitat Original:

    "По моим личным оценкам на Украине сейчас могут воевать 10-12 тысяч российских ребят. Эта оценка основана на личном опыте предыдущих войн.

    Übersetzung:

    "Nach meinen persönlichen Einschätzungen könnten jetzt in der Ukraine 12000 russische "Leute" kämpfen. Diese Einschätzung ist auf meiner persönlichen Erfahrung der vorhergehenden Kriege gegründet. "

    Sie spricht also ganz klar nicht von Fakten, sondern von ihren persönlichen Vermutungen. Mir als Leser der westlichen Presse wird das aber als Fakt präsentiert, obwohl es nur Vermutungen sind. Im übrigen sagt sie nicht "russische Soldaten" oder "Angehörige der Streitkräfte Russlands", sondern "russische Söhne".

    Natürlich kann es sein, das ihre Vermutung zutrifft. Ich weiss es nicht.

    Ich wollte aber mal herausarbeiten, wie mir als Otto Normalbürger das Hirn von den "Qualitätsmedien" zugekleistert wird.

  5. #6195
    Jezersko
    Wir werden von KEINER Seite FAKTEN präsentiert bekommen.

    Fakt ist einzig, dass in der Ukraine tausende Menschen durch Bomben, Granaten und Projektilen automatischer Waffen getötet wurden (und vermutlich noch mehr werden), nur weil eine ganze Reihe von Sturköpfen die Eigenschaft "Menschlichkeit" aus ihrem Gewissen gestrichen, und ihre Gesprächsfähigkeit verloren haben. Willkommen im Neandertal!

    Jeder Mensch, der Krieg sehen will, oder eine Waffe in die Hand nimmt, soll zuvor in die Lazarette gehen. Wer das nicht gemacht hat, den nehme ich als Mensch nicht ernst.

  6. #6196

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Wir werden von KEINER Seite FAKTEN präsentiert bekommen.

    Fakt ist einzig, dass in der Ukraine tausende Menschen durch Bomben, Granaten und Projektilen automatischer Waffen getötet wurden (und vermutlich noch mehr werden), nur weil eine ganze Reihe von Sturköpfen die Eigenschaft "Menschlichkeit" aus ihrem Gewissen gestrichen, und ihre Gesprächsfähigkeit verloren haben. Willkommen im Neandertal!

    Jeder Mensch, der Krieg sehen will, oder eine Waffe in die Hand nimmt, soll zuvor in die Lazarette gehen. Wer das nicht gemacht hat, den nehme ich als Mensch nicht ernst.
    ..

  7. #6197
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    «Kasachstan ist Teil der grossen russischen Welt»Während Wladimir Putin Panzer in die Ukraine rollen lässt, lösen einige seiner Äusserungen eine Welle der Angst in Kasachstan aus. Dort habe es nie einen eigenen Staat gegeben, erklärt der Kreml-Chef Jugendlichen.


    «Kasachstan ist Teil der grossen russischen Welt» - News Ausland: Europa - tagesanzeiger.ch

  8. #6198

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.891
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    «Kasachstan ist Teil der grossen russischen Welt»Während Wladimir Putin Panzer in die Ukraine rollen lässt, lösen einige seiner Äusserungen eine Welle der Angst in Kasachstan aus. Dort habe es nie einen eigenen Staat gegeben, erklärt der Kreml-Chef Jugendlichen.





    «Kasachstan ist Teil der grossen russischen Welt» - News Ausland: Europa - tagesanzeiger.ch
    zitat:
    Bei seinem traditionellen Besuch des Sommerlagers der Jugendorganisation Naschi am Seliger-See nordwestlich von Moskau gab der russische Präsident Wladimir Putin tiefe Einblicke in sein Geschichtsverständnis. Dabei zog er am letzten Freitag im Fall der Ukraine erneut Parallelen zum Kampf gegen den Faschismus während des Zweiten Weltkriegs. Er äusserte sich aber auch zum südlichen Nachbarland Kasachstan.
    Den patriotischen Jugendlichen, deren Organisation 2005 nach der Orangen Revolution in der Ukraine gegründet wurde und die sich unter anderem gegen solche «farbigen» Umwälzungen wendet, erklärte Putin gemäss der «Moscow Times»: «Kasachstan hatte nie eine eigene Staatlichkeit.» Der aktuelle Präsident Nursultan Nasarbajew habe den Staat Kasachstan auf einem Territorium kreiert, das nie einen Staat hatte. Dabei unterschlug er das Kasachen-Khanat, das vom 15. bis ins 19. Jahrhundert existierte, bevor es von Russland und dann der Sowjetunion übernommen wurde, wie die Zeitung ergänzte.




    Putin, dieser Spinner will einen neuen Weltkrieg anzetteln.

  9. #6199

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    UNO bestätigt offiziell Massenvertreibungen aus der Ukraine.

    Bisher wurde das als russische Propaganda abgetan, jetzt ist es offiziell:

    814.000 Menschen sind nach Russland ausgewandert.
    260.000 innerhalb der Ukraine.

    Wenn fast eine Million Menschen nach Russland auswandern, dann kann man wohl kaum davon sprechen, das sie Russland als Aggressor sehen.

    Das sind schon mal mehr Menschen, die hier mit den Füssen abgestimmt haben, als auf dem Maidan demonstriert haben.

    Damit ist jetzt Gewissheit, was ich immer nur vermutet habe: viele Menschen im Osten der Ukraine fühlen sich von der neuen Regierung nicht vertreten und die Separatisten haben eine Basis in der Bevölkerung. Es findet eine Vetreibung von Nicht-Pro-EU Bürgern statt, die von Europa totgeschwiegen und in Kauf genommen wird.

    Ukraine: Uno fürchtet Hunderttausende fliehende Menschen - SPIEGEL ONLINE

  10. #6200
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.159
    Die sind doch nicht wegen der Politik aus Kiew geflohen sondern umsomehr wegen der Hunger Situation im Osten der Ukraine.

    Putin schickt Waffen und Panzer aber keine Hilfsgüter, ohhh doch vor kurzen hat er ja halbleere LKW in den Osten geschickt. Wenn man die LKWs richtig beladen hätte würde es keine 5 LKWs füllen mit den Hilfsgütern.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52