BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 623 von 905 ErsteErste ... 123523573613619620621622623624625626627633673723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.221 bis 6.230 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.470 Aufrufe

  1. #6221
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Ukraine to Need Another $19 Billion from the IMF


    Ukraine is already on the hook to the IMF to the tune of $16.7 billion. Today the IMF reassessed: Ukraine Crisis Hits Economy and Could Require Bigger loan.


    In its first full review since agreeing a $16.7bn standby facility earlier this year, the IMF warned that the two main risks it had foreseen – intensification of the conflict in the east and a natural gas shut-off by Russia – had materialised.


    If fighting continued in eastern Ukraine at the same level throughout 2015, it added, Ukraine would need additional financing of $19bn to shore up its central bank reserves.
    Mish's Global Economic Trend Analysis: Ukraine to Need Another $19 Billion from the IMF

  2. #6222

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die Ukraine selbst bittet doch um einen Beitritt und offensichtlich aus vollkommen nachvollziehbaren Gründen.

    Seit wann darf eine ganze Nation sich seine Bündnispartner nicht mehr aussuchen? Niemand will Russland angreifen und erobern, so wie die Russen versuchen es sich selbst einzureden.

    Die Ukraine ist von Russland ständig erpresst worden und litt an extrem korrupten Politikern, die von Russland kontrolliert wurden. Jedes mal wenn die Ukrainer etwas unabhängig entscheiden und nicht mehr von Russland-treuen Politikern ausgebeutet werden wollten hat Russland sie mit erhöhten Gaspreisen erpresst und jetzt, womit niemand gerechnet hat, sogar mit Krieg.

    Die Ukraine konnte sich nicht wie Polen, Tschechien und andere ehemalige Ostblockstaaten entwickeln und stand immer noch unter dem Joch Russlands. Jetzt, nach der zweiten Revolution, will es Russland immer noch nicht einsehen, dass die Leute keinen Bock haben Sklaven Russlands zu sein und unterdrückt die Leute nun mit militärischer Gewalt.

    Erst wenn die Ukraine frei ist und sich frei für ein Bündnis entscheiden kann wird sie sich vernünftig entwickeln können und endlich an Europa aufschließen können.
    nicht die komplette ukraine will richtung eu sondern nur der westliche teil der ukraine.
    die ostukraine hätte einen riesen nachteil würde die gesamte ukraine an die eu gehen.

    und zum zweiten nicht die ostukrainer greifen die westukrainer an,sondern umgekehrt.der agressor ist mehr als deutlich zu sehen.

    sonst hieß es doch auch immer: gadaffi,assad....etc. gehen militärisch gegen die eigene bevölkerung vor.

  3. #6223

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die Ukraine selbst bittet doch um einen Beitritt und offensichtlich aus vollkommen nachvollziehbaren Gründen.

    Seit wann darf eine ganze Nation sich seine Bündnispartner nicht mehr aussuchen? Niemand will Russland angreifen und erobern, so wie die Russen versuchen es sich selbst einzureden.

    Die Ukraine ist von Russland ständig erpresst worden und litt an extrem korrupten Politikern, die von Russland kontrolliert wurden. Jedes mal wenn die Ukrainer etwas unabhängig entscheiden und nicht mehr von Russland-treuen Politikern ausgebeutet werden wollten hat Russland sie mit erhöhten Gaspreisen erpresst und jetzt, womit niemand gerechnet hat, sogar mit Krieg.

    Die Ukraine konnte sich nicht wie Polen, Tschechien und andere ehemalige Ostblockstaaten entwickeln und stand immer noch unter dem Joch Russlands. Jetzt, nach der zweiten Revolution, will es Russland immer noch nicht einsehen, dass die Leute keinen Bock haben Sklaven Russlands zu sein und unterdrückt die Leute nun mit militärischer Gewalt.

    Erst wenn die Ukraine frei ist und sich frei für ein Bündnis entscheiden kann wird sie sich vernünftig entwickeln können und endlich an Europa aufschließen können.
    Bittet es die Ukraine oder bitten die Freunde,Partner und Putchischsten die nur dank des Westens an der Macht da sind, schnell in dieses Bündniss aufgenommen zu werden?
    Soviel ich weiß wurde Janokovitch, selbst durch bestätigung des Westens, rechtens und ohne Manipulation gewählt.Was passierte dann? Einige tausende demonstrieren auf dem Maidan.Nachweislich vom Westen bezahlte Menschen,Faschisten usw. Natürlich gibt es in der Ukraine auch Menschen die mit der Hoffnung im Westen würde alles besser laufen, dort auch demonstriert haben.Aber standen die für die ganze Ukraine und für den Wunsch in den Westen zu kommen?
    Die Leute die dort jetzt das sagen haben, haben NUR durch die Hilfe des Westens ihre Macht bekommen.Jetzt kommt die Rechnung.Der Westen macht nichts umsonst.Also haben die das zu tun und zu sagen was der Westen ihnen diktiert.

    Wo sind wir also nun.Sind die jetzigen Politiker in der Ukraine weniger Korrupt?Versteh mich nicht falsch.Wäre es ein wirklicher Angriff Russlands auf die Ukraine, ohne das der Westen irgendwas vor hatte dort, dann wäre ich auch dafür gegen Russland zu agieren.Aber so?

  4. #6224
    Avatar von Andelko

    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.196
    Zitat Zitat von dragonfire Beitrag anzeigen
    nicht die komplette ukraine will richtung eu sondern nur der westliche teil der ukraine.
    die ostukraine hätte einen riesen nachteil würde die gesamte ukraine an die eu gehen.

    und zum zweiten nicht die ostukrainer greifen die westukrainer an,sondern umgekehrt.der agressor ist mehr als deutlich zu sehen.

    sonst hieß es doch auch immer: gadaffi,assad....etc. gehen militärisch gegen die eigene bevölkerung vor.
    Wer hat denn in der Ostukraine angefangen? Die Regierung oder die Separatisten?

    Wer hätte denn wirklich Nachteile bei einem EU Beitritt der Ukraine? Die Ostukraine oder doch die Russen die dabei gewaltig Einfluss verlieren würden?

  5. #6225
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.097
    Zitat Zitat von dragonfire Beitrag anzeigen
    nicht die komplette ukraine will richtung eu sondern nur der westliche teil der ukraine.
    die ostukraine hätte einen riesen nachteil würde die gesamte ukraine an die eu gehen.

    und zum zweiten nicht die ostukrainer greifen die westukrainer an,sondern umgekehrt.der agressor ist mehr als deutlich zu sehen.

    sonst hieß es doch auch immer: gadaffi,assad....etc. gehen militärisch gegen die eigene bevölkerung vor.

    nur die Westukrainer was.Die Zentralukrainer,zwar nicht in so grossem Masse wie die Westukrainer,aber trotzdem befürworten auch einen EU-Beitritt.Ausserdem leben im Osten viele Russen

  6. #6226
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die Ukraine selbst bittet doch um einen Beitritt und offensichtlich aus vollkommen nachvollziehbaren Gründen.

    Seit wann darf eine ganze Nation sich seine Bündnispartner nicht mehr aussuchen? Niemand will Russland angreifen und erobern, so wie die Russen versuchen es sich selbst einzureden.

    Die Ukraine ist von Russland ständig erpresst worden und litt an extrem korrupten Politikern, die von Russland kontrolliert wurden. Jedes mal wenn die Ukrainer etwas unabhängig entscheiden und nicht mehr von Russland-treuen Politikern ausgebeutet werden wollten hat Russland sie mit erhöhten Gaspreisen erpresst und jetzt, womit niemand gerechnet hat, sogar mit Krieg.

    Die Ukraine konnte sich nicht wie Polen, Tschechien und andere ehemalige Ostblockstaaten entwickeln und stand immer noch unter dem Joch Russlands. Jetzt, nach der zweiten Revolution, will es Russland immer noch nicht einsehen, dass die Leute keinen Bock haben Sklaven Russlands zu sein und unterdrückt die Leute nun mit militärischer Gewalt.

    Erst wenn die Ukraine frei ist und sich frei für ein Bündnis entscheiden kann wird sie sich vernünftig entwickeln können und endlich an Europa aufschließen können.
    Deine Frage andersrum: seit wann darf sich eine ganze Nation seine Bündnispartner selbst aussuchen (Schweiz ausgenommen)?

    Ja die korrupten Politiker waren und wurden alle, seitens Russland kontrolliert: Jazenjuk, Timoschenko & Co.

    Polen und Tschechien (mit anderen Ostblockstaaten meinst Du mit Sicherheit, Slowakei, Bulgarien, Rumänien) haben sich gut entwickelt? Deswegen wandern also so viele Menschen aus diesen Ländern aus, weil es ihnen in der Heimat so gut geht, dass dieser Zustand der vollkommener Zufriedenheit im Heimatland nicht mehr auszuhalten ist...

    Ukraine muss sich gar nicht Europa anschließen, Ukraine befindet sich bereits auf dem europäischen Kontinent. Russland (fast zur Hälfte) übrigens auch...

  7. #6227

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Andelko Beitrag anzeigen
    Wer hat denn in der Ostukraine angefangen? Die Regierung oder die Separatisten?

    Wer hätte denn wirklich Nachteile bei einem EU Beitritt der Ukraine? Die Ostukraine oder doch die Russen die dabei gewaltig Einfluss verlieren würden?
    Die ganze Ukraine hätte Nachteile bei einem EU Beitritt

  8. #6228
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Andelko Beitrag anzeigen
    Wer hat denn in der Ostukraine angefangen? Die Regierung oder die Separatisten?

    Wer hätte denn wirklich Nachteile bei einem EU Beitritt der Ukraine? Die Ostukraine oder doch die Russen die dabei gewaltig Einfluss verlieren würden?
    Jetzt unabhängig von allen Verschwörungstheorien, dass die Amerikaner Donbass gern zum Frackinggebiet machen würden. Auf ihre Weise sowohl und allererstes die Menschen im Osten. Dort ist die Industrie, die in "Europa" kein Mensch braucht. Frag mal Menschen aus Ostdeutschland nach der kompletten Deindustrialisierung im Grunde gesamt Ostdeutschlands innerhalb nur weniger Jahre mit allen Folgen bis heute. Wenn die Menschen "Glück" haben, wird das eine oder andere aufgekauft und sie werden dann die nächste Billigwerkbank, die nächsten Lohnsklaven Europas. Ein wenig übertrieben, aber im Kern durchaus sehr wahr und solche Analysen kommen nicht nur von Russen.

    Russland hätte ebenso wirtschaftlich zu verlieren, weil durch diverse Freihandelsgeschichten auf diesem Wege europäische Produkte relativ ungehindert auf den russischen Markt ohne Möglichkeit großartiger Zoll- und Einfuhrbeschränkungen hatten. Das spielte und spielt definitiv in russischen Kalkülen eine Rolle.

  9. #6229
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.494
    Der Weste provoziert mit den Sanktionen nur.

  10. #6230

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    So ein feuchtfröhlicher Dreck, der hier vom Stapel gelassen wird. Boss und Damien kommen immer mehr in Fahrt und YU-Rebell mutiert zum Krisenmanager mit scharfer Zunge, die alles was Putin der Psycho macht sauber leckt.

    Ihr seid so traurig. Hoffentlich werden eure Götter, die nix anderes sind als russische Terroristen, die Millionen unschuldiger Menschen in die Hände des Nazis Putin lenken, schnell und massenweise unter die Erde befördert. Reden hat keinen Sinn.

    Ich wünsche den Ukrainern alles Glück der Welt, dass sie nicht noch mehr Land an die russischen Terroristen und Putin verlieren und so viele wie möglich von Ihnen auslöschen. Terroristen haben kein Leben verdient.

    Möge der Geiste Banderas und sein heldenhafter Mut über euch schweben und euch Kraft schenken.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52