BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 636 von 905 ErsteErste ... 136536586626632633634635636637638639640646686736 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.351 bis 6.360 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.016 Aufrufe

  1. #6351
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Menschh Beitrag anzeigen
    Ich werde deine Argumente punktuell notieren und dann widerlegen.
    Was soll denn der Blödsinn, du Homo?

    Du hast noch gar kein Argument gebracht, geschweige denn dich irgendwie auf ein diskussionswürdiges Niveau begeben.

    Deiner Meinung nach sind keine Russen in der Ukraine aber mit Atomsprengköpfen bewaffnete Amerikaner und die russischen Soldaten, die über 100 Kinder haben sterben lassen für genau gar nichts, sind mutige Helden.

    Also bitte verlange nicht mehr von mir als dich zu beleidigen.

  2. #6352
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich schätze ich den hervorragenden und mehrfach ausgezeichneten Journalisten Jakob Augstein sehr. Dazu muss man jedoch wissen, dass Herrn Augsteins Denkweise linksliberal ausgerichtet ist. Das ist jetzt nicht von Haus aus schlecht, aber es erklärt eben auch vieles. So wie niemand von uns, ist aber auch er nicht im Besitz der absoluten Wahrheit.

    "Heute beginnt das Nato-Treffen in Wales. Man wird sich an diesen Tag erinnern. Er besiegelt den Neubeginn des Kalten Krieges. Ab jetzt regiert wieder die irre Logik der Militärs.
    Das wäre vermeidbar gewesen. Wenn es denn jemand hätte vermeiden wollen. Die Russen wollten nicht - und wir im Westen auch nicht..."

    Es will mir einfach nicht einleuchten, warum konsequent verschwiegen wird, dass es nicht "der Westen" war und ist, der in der Ukraine militärisch mitmischt. An allen Ecken und Enden trifft man auf "Putinversteher" und man muss Russland auch verstehen. Muss man das? Wo sind die "Ukraineversteher"? Wer akzeptiert auch die Interessen der Ukraine? Oder "des Westens"? Vor allem aber - wie hätten genau die selben Leute, die die Ganze Zeit dem Westen die Hauptschuld an dem krieg in der Ukraine geben geschrien, wenn der Westen genau GAR NICHTS gemacht hätte? Nicht einmal großartig in den Medien erwähnt? Putin hätte nicht nur die Krim annektiert, sondern ganz sicher innerhalb zwei Wochen auch Kiew.

    "Wäre es ihm nur um die Krim gegangen, dann könnte er sich jetzt zurückziehen. Denn die Krim wird dem Kreml-Herren niemand mehr streitig machen. Warum der unerklärte Krieg in der Ostukraine?"


    Wenn der Westen gar nichts gemacht hätte - damit meine ich wirklich von Anfang an - wäre der Welt viel Leid erspart worden...

    Auf die Ukraine bezogen: keiner von uns "Putinversteher" hätte - ohne den vom Westen organisiertem Putsch - einen Grund gehabt zu schreien, weil der Westen gar nichts gemacht hat, weil es ohne diesen Putsch überhaupt keinen Krieg in der Ukraine gegeben hätte. Und zweitens, hätte der Westen gar nichts gemacht wäre die Krim immer noch ein Teil der Ukraine. Der Westen hat agiert Moskau reagiert. So einfach ist das.

  3. #6353
    Jezersko
    Ja. Alles ist so einfach und der Welt wäre viel Leid erspart worden... Fürs Erste vielleicht. Und auch nur der Welt. aber der Ukraine?

    Das ist doch Alles Retro-denken mit dem feuchten Wunsch die UdSSR wieder aufleben zu lassen. Kapier doch endlich: Das wird es genau so wenig wieder geben wie ein Jugoslawien, ein römisches oder osmanisches Reich! Selbst der letzte Ostblock-Betonkopf wird das irgendwann einsehen müssen.

  4. #6354
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.093
    klar weil ein Präsident weggehaun wurde hat Russland nur reagiert und die russische bevölkerung,die Krim zu annektieren und den Osten des Landes auch

    - - - Aktualisiert - - -

    man man man..

  5. #6355
    Amarok
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    klar weil ein Präsident weggehaun wurde hat Russland nur reagiert und die russische bevölkerung,die Krim zu annektieren und den Osten des Landes auch

    - - - Aktualisiert - - -

    man man man..
    Ich habs schon mal geschrieben aber die Krim gehört weder den Russen noch den Ukrainern sondern den Krim-Tataren. Heißt nicht umsonst Krim-Khanat.

  6. #6356
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.093
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich habs schon mal geschrieben aber die Krim gehört weder den Russen noch den Ukrainern sondern den Krim-Tataren. Heißt nicht umsonst Krim-Khanat.
    sie gehört rechtlich gesehen zur Ukraine

  7. #6357
    Amarok
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    sie gehört rechtlich gesehen zur Ukraine
    Und woher nimmt sich die Ukraine als ehemliger Sovjetstaat das recht. Denn davor gehörte es den Krim-Tataren. Das ist genauso, als würdest du durch Kriege schwächer werden, man dann in dein Land Invasoren schickt damit diese sich verbreiten können um am Ende zu sagen:"Oh nein, hier leben nun die Russen."

    Crimean_Khanate_1600.gif

    624–28 erhob sich der Khan gegen den osmanischen Sultan, unterwarf sich dann aber wieder. Trotz innerer und äußerer Rückschläge blieb das Khanat der Krim auch im Verlauf des 17. Jahrhunderts ein Machtfaktor in der Region. 1648 schlossen die Krimtataren zunächst eine Allianz mit den Saporoger Kosaken des Bogdan Chmielnicki und verhalfen so dem Hetmanat der Ukraine zur Loslösung von Polen-Litauen. Während des Zweiten Nordischen Krieges (1655–1660) verbündeten sie sich mit den Polen und retteten den bisherigen Feind vor der Aufteilung durch die Russen, Schweden und Brandenburger. 1699 eroberten die Russen die wichtige Hafenstadt Asow am gleichnamigen Meer, mussten sie allerdings 1711 wieder an die Osmanen abtreten. Im Zuge des Russisch-Österreichischen Türkenkrieges 1736–1739 unternahmen die Russen unter Feldmarschall Burkhard Christoph von Münnich eine Strafexpedition auf die Krim, bei der die meisten Städte der Krimtataren, inklusive der Hauptstadt Bachtschissarai, niedergebrannt wurden.

  8. #6358
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.093
    die Ukraine hat das Gebiet bekommen und die Krimtataren wollen im Staat Ukraine leben und nicht in Russland..

  9. #6359
    Amarok
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    die Ukraine hat das Gebiet bekommen und die Krimtataren wollen im Staat Ukraine leben und nicht in Russland..
    Finde den Fehler....

  10. #6360

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich habs schon mal geschrieben aber die Krim gehört weder den Russen noch den Ukrainern sondern den Krim-Tataren. Heißt nicht umsonst Krim-Khanat.
    gehörte mal vor 500 jahren den tataren und davor den griechen und davor byzanz............und nun der russischen föderation

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52