BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 708 von 905 ErsteErste ... 208608658698704705706707708709710711712718758808 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.071 bis 7.080 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.927 Aufrufe

  1. #7071
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.510
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Für mich ist Stalin ein Verbrecher. Sorry für den Fehler beim Datum.

    Zum Thema "gewaltsam besetzt". Nun, Deutschland hat die SU überfallen, verloren, die Wehrmacht hat kapituliert, und damit wurde die SU völkerrechtsmässig Besatzungsmacht. Die Gründung der DDR selbst sehe ich daher nicht als Unrecht an.
    Das ist sicher richtig, aber was war z.B. mit dem Baltikum, Polen und der Tschechoslowakei???

  2. #7072

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das ist sicher richtig, aber was war z.B. mit dem Baltikum, Polen und der Tschechoslowakei???
    Klar, die wurden gewaltsam angegliedert bzw. im Machtbereich gehalten (die DDR natürlich auch). Aber das ist für mich eigentlich alles unstrittig. Mir ging es in diesem speziellen Fall nur um das mir selektiv erscheinende Geschichtsverständnis eines gewissen Herrn.

    Hitler-Deutschland hat ja nicht Krieg gegen Stalin geführt, um die Russen von ihm zu befreien, sondern um Russland zu besetzen und das russische Volk zu versklaven oder zu vernichten. Das für sich ist ein Verbrechen. Die historische Schuld daran tragen für mich auch die Menschen, die geholfen haben, Hitler an die Macht zu bringen. Diese Schuld wird nicht durch erfahrenes DDR-Unrecht relativiert oder aufgehoben.

    Eventuelle Zustände im heutigen Russland anzuprangern mag ja richtig sein - aber es ist schon seltsam, wenn sich Leute auf Unrecht in Russland spezialisieren und alles andere ausblenden. Da kommt bei mir die Frage nach der tatsächlichen Motivation auf.

  3. #7073

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.482
    Ukrainische Ministerin für Soziales Lüdmila Denissowa: die Umsiedler aus Donbass werden für den Bau des Projekts "Stena" (die Wand) herangezogen.



    "Die Umsiedler werden zu gemeinnütziger Arbeit herangezogen zum Beispiel für den Bau des Projekts "die Wand"", - sagte Denissowa, ob es um eine bezahlte Arbeit handelt sagte sie nicht. Bei dem Projekt "Die Wand" handelt es sich um die Befestigungsanlage entlang der ukrainisch-russischer Grenze die gebaut werden soll.
    ? ????????????? "?????" ????? ???????? ???????????? ? ???????? - ??????? - ?????????? ??????

    Sollen jetzt Fluchtlinge aus Donbass zum Bau dieser unsinnigen "Wand" gezwungen werden um Kosten zu sparen?

    In Charkow haben Patrioten zwei weitere dem Staatsgründer der Ukraine Wladimir Lenin gewidmete Denkmäle gestürzt.

    Lenin wollte aber nicht fallen, dann hat man einen vorbeifahrenden LKW gestoppt und den Fahrer gezwungen das Denkmal abzureissen.
    Warum die Gruppe einen PKW angegriffen und einer von ihnen dem PKW hinterher mit einer Pistole geschossen hat ist unklar, wollten sie vielleicht keine unbequeme Zeugen haben?

    Anschliessend riefen die Wandalen "Ruhm der Ukraine!", "Ukraine über alles!" und verschwanden in der Nacht.





  4. #7074
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das ist sicher richtig, aber was war z.B. mit dem Baltikum, Polen und der Tschechoslowakei???
    Wer wolte Polen noch mal als erstes besetzen? Em.....
    Scherz bei seite. Das die Polen wütend sind kann ich verstehen. Und all die anderen Länder die angeeignet wurden.

    Aber was hat das Baltikum, Polen und die Tschechoslowakei mit eurem Hass auf uns zu tun?

  5. #7075
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.510
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Wer wolte Polen noch mal als erstes besetzen? Em.....
    Scherz bei seite. Das die Polen wütend sind kann ich verstehen. Und all die anderen Länder die angeeignet wurden.

    Aber was hat das Baltikum, Polen und der Tschechoslowakei mit eurem Hass auf uns zu tun?
    Wo hasst wer die Russen hier in D??? Dass unsere Regierung und einige Medien, und nicht einmal alle, Deine Regierung (nach Deiner Meinung) ungerecht behandeln, hat doch nichts mit Hass zu tun! Sicher, vor 10 Jahren war die Meinung über RUS bei den Deutschen besser, als sie aktuell ist, aber das neu entstandene Misstrauen richtet sich doch wohl eher gegen die Regierung und weniger gegen die Bevölkerung...

    Allensbach-Umfrage: Mehrheit der Deutschen sieht Russland als Gefahr | ZEIT ONLINE

    Besorgnis erregend finde ich vielmehr die o.a. Umfrage, nach der 75% der russ. Bevölkerung die USA als "Hauptfeind" sehen. Kann es evtl an der staatlich gelenkten Berichterstattung liegen???

    Andererseits das:

    China ist in der Wahrnehmung der Russen mit Abstand der größte Freund des Landes: seit 2008 wuchs der Anteil der Sympathisanten von 23 auf 51 Prozent. An Stelle zwei ist Weißrussland (32 Prozent), gefolgt von Kasachstan (20 Prozent). Wziom hat Ende September dieses Jahres 1600 Menschen in 130 russischen Ortschaften befragt.

    Alles autoritär regierte Staaten, ohne Mitbestimmung oder Meinungsfreiheit und mit einer äußerst prekären Lage der Menschenrechte. Wenn man solche "Freunde" hat, braucht man eigentlich keine Feinde mehr...



  6. #7076

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Wo hasst wer die Russen hier in D??? Dass unsere Regierung und einige Medien, und nicht einmal alle, Deine Regierung (nach Deiner Meinung) ungerecht behandeln, hat doch nichts mit Hass zu tun! Sicher, vor 10 Jahren war die Meinung über RUS bei den Deutschen besser, als sie aktuell ist, aber das neu entstandene Misstrauen richtet sich doch wohl eher gegen die Regierung und weniger gegen die Bevölkerung...

    Allensbach-Umfrage: Mehrheit der Deutschen sieht Russland als Gefahr | ZEIT ONLINE

    Besorgnis erregend finde ich vielmehr die o.a. Umfrage, nach der 75% der russ. Bevölkerung die USA als "Hauptfeind" sehen. Kann es evtl an der staatlich gelenkten Berichterstattung liegen???

    Andererseits das:

    China ist in der Wahrnehmung der Russen mit Abstand der größte Freund des Landes: seit 2008 wuchs der Anteil der Sympathisanten von 23 auf 51 Prozent. An Stelle zwei ist Weißrussland (32 Prozent), gefolgt von Kasachstan (20 Prozent). Wziom hat Ende September dieses Jahres 1600 Menschen in 130 russischen Ortschaften befragt.

    Alles autoritär regierte Staaten, ohne Mitbestimmung oder Meinungsfreiheit und mit einer äußerst prekären Lage der Menschenrechte. Wenn man solche "Freunde" hat, braucht man eigentlich keine Feinde mehr...


    Opi, egal was du rauchst: Rauch weniger von.Verblendet zu sehr dein ohnehin schon senilen Geist

  7. #7077
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Diese Umfragen^^ Wie viele wurden befragt? 1000-2000 Leute?



  8. #7078

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen

    Allensbach-Umfrage: Mehrheit der Deutschen sieht Russland als Gefahr | ZEIT ONLINE

    Besorgnis erregend finde ich vielmehr die o.a. Umfrage, nach der 75% der russ. Bevölkerung die USA als "Hauptfeind" sehen. Kann es evtl an der staatlich gelenkten Berichterstattung liegen???
    In Deutschland ist die Berichterstattung vllt nicht staatlich gelenkt - gelenkt ist sie aber schon. Das Thema "Atlantik-Brücke" nimmt ja gerade an Fahrt auf. Und gerade die Zeit fällt ja seit einiger Zeit (höhö) durch merkwürdig tendenziöse Berichterstattung auf. Ihr Herausgeber wollte Äußerungen, das er für transatlantische Organisationen arbeitet, gerade gerichtlich verbieten und ist damit gescheitert. Der Deutsche erzählt dem Meinungsforscher halt die Meinung, die ihm die Massenmedien vorher eingetrichtert haben. Und ja, die "rote Gefahr" wurde hier in den Medien gezielt aufgebaut, teilweise mit Propaganda-Mitteln aus dem Kalten Krieg und schlimmer.

    Hier gerne auch noch mal die Belege:

    Realsatiriker Josef Joffe gibt Zugabe | Telepolis
    Josef Joffe und Jochen Bittner scheitern gegen Die Anstalt (ZDF) | Telepolis

    - - - Aktualisiert - - -

    Erinnern wir uns noch mal, wie alles begann:

    http://www.euractiv.de/ukraine-und-e...eherung-008034

    Putin hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt:

    "Selbstverständlich ist die Wahl von Prioritäten und Verbündeten ein nationales souveränes Recht des ukrainischen Volkes und der ukrainischen Führung."

    "Russland befürchtet einen verstärkten Strom billiger Waren aus Europa, das den heimischen Produzenten schaden würde. "Wir müssten irgendwie unserem Markt beistehen und protektionistische Maßnahmen einführen. Dies sagen wir offen im Voraus", so Putin. Details nannte er jedoch nicht."


    Wie gesagt, am sinnvollsten wäre es gewesen, Russland auch in die EU zu holen.

  9. #7079
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.504
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Putin hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt:
    So wie du hier?

  10. #7080

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    So wie du hier?
    Was genau meinst Du?

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52