BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 709 von 905 ErsteErste ... 209609659699705706707708709710711712713719759809 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.081 bis 7.090 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 470.951 Aufrufe

  1. #7081
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Was genau meinst Du?
    erwartest du wirklich eine Antwort darauf?

  2. #7082
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    erwartest du wirklich eine Antwort darauf?
    na wenn du alles weißt, gib du sie ihm, Klemponjatis

  3. #7083
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Die habe ich nicht. Stattdessen frage ich mich, was mit der mh17 ist. Sind ja auch schon fast 3 Monate seit dem Absturz - und man wird immer noch im Dunkeln gelassen. Dass selbst die profilierungssüchtigen Anwälte der Opfer schweigen, ist schon sehr seltsam

  4. #7084

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Die habe ich nicht. Stattdessen frage ich mich, was mit der mh17 ist. Sind ja auch schon fast 3 Monate seit dem Absturz - und man wird immer noch im Dunkeln gelassen. Dass selbst die profilierungssüchtigen Anwälte der Opfer schweigen, ist schon sehr seltsam
    Normalerweise gibt es immer Opfer-TV bei Güther Jauch in der Stern TV-Sendung oder die BILD präsentiert Opfer-Geschichten neben Tittenbildern etc. aber es gibt nix. Das ist schon sehr merkwürdig. Wie sieht es eigentlich mit den holländischen Medien aus, was hat man bisher von der holländischen Bevölkerung mitbekommen, wie reagiert sie? Was ist mit den Hinterbliebenen der Opfer?

  5. #7085

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    SBU-Chef plaudert sich über Buk-Raketen in ukrainischer Bewaffnung aus



    Der Chef der ukrainischen Sicherheitsbehörde Valentin Naliwajtschenko hat erklärt, dass es für den Abschluss der Untersuchung des Absturzes der malaysischen Boeing im Gebiet Donezk an Bruchstücken der Buk-Rakete mangelt.
    Diese Fla-Raketenanlagen gibt es in der Bewaffnung der russischen Luftabwehrtruppen nicht, und deshalb hätte der SBU-Chef nach Meinung einer Quelle im Generalstab der russischen Streitkräfte damit ungewollt ausgeplaudert, dass modernisierte Buk-Raketen in der Bewaffnung der ukrainischen Armee stünden.
    Die Quelle erinnerte daran, dass das ukrainische Militär eine Woche nach der Boeing-Katastrophe mitgeteilt hatte, dass das 156. ukrainische Fla-Raketenregiment bei einer Übung am Tag der Tragödie einen nicht erlaubten Raketenstart vorgenommen habe. SBU-Chef plaudert sich über Buk-Raketen in ukrainischer Bewaffnung aus - Nachrichten - Politik - Stimme Russlands

    MH-17-Passagiere erlebten möglicherweise Absturz




    Der niederländische Außenminister verplappert sich im TV: Ein Opfer wurde mit Sauerstoffmaske gefunden. Mussten die Passagiere leiden, weil sie doch nicht sofort beim Abschuss der Maschine starben?
    ..."Timmermans' Aussagen brachten das Fass zum Überlaufen", sagte ein Sprecher der MH17-Stiftung, die Dutzende Angehörige vertritt, gegenüber der Zeitung "De Telegraaf". Bereits während der Sendung hatte eine Angehörige getwittert, dass Timmermans' Aussagen neu für sie waren. Das Außenministerium teilte später mit, dass die Familie des australischen Opfers längst über den Fund der Sauerstoffmaske informiert wurde. Erst nach der öffentlichen Aufregung um Timmermans' Informationspolitik wurden alle anderen Angehörigen und das niederländische Kabinett über die neuen Erkenntnisse informiert...MH-17-Ermittlungen: Nahmen Passagiere Abschuss wahr? - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT

    Kehrtwende: USA erwägen Waffenlieferungen an die Ukraine



    Washington könnte die Ukraine mit Waffen versorgen, schreibt die "Nesawissimaja Gaseta" in ihrer Freitagausgabe. „Poroschenko hatte uns darum gebeten, aber momentan haben wir uns dagegen entschieden“, sagte Derek Chollet, Sicherheitsberater des US-Verteidigungsministers. „Dennoch arbeiten wir an einem Programm, das dazu führen könnte.“
    Gleichzeitig verkündete Washington, dass die Ukraine mit 46 Millionen Dollar zur Unterstützung ihrer Sicherheit rechnen dürfe. „Wir arbeiten auch am Wiederaufbau der ukrainischen Seestreitkräfte. Wir wünschen uns eine Ukraine mit einer schlagkräftigen Armee“, so Chollet weiter. Kehrtwende: USA erwägen Waffenlieferungen an die Ukraine | Zeitungen | RIA Novosti

    55 Tote im Osten der Ukraine innerhalb einer Woche

    Im Ukraine-Konflikt sind innerhalb einer Woche im Osten des Landes 55 Menschen ums Leben gekommen. 425 seien verletzt worden, hieß es in einem am Freitag in Genf veröffentlichten UN-Bericht. Nach jüngsten Erkenntnissen starben im Osten der Ukraine seit Beginn des blutigen Konflikts 3682 Menschen, einschließlich der 298 Passagiere des abgeschossenen malaysischen Passagierjets. 8871 Menschen wurden verletzt.55 Tote im Osten der Ukraine innerhalb einer Woche | Sicherheit und Militär | RIA Novosti

    In Kiew ist ein Denkmal den in der Antiterroroperation in Donbass kämpfenden Soldaten eröffnet

    "Wir werden nie diejenigen vergessen die mit dem Einsatz ihres Lebens das Land verteidigten und dabei ihre Ehre und Würde beibehalten haben", - sagte der Bezirkschef Alexander Zibulschak.


    ???????? ?????? ???: ? ????? ?????????? ???????? ??????, ??????? ?? ??????? ???????. ???????????? - ????, ??????, ????????, ???????, ???????????????????? ????????, ???????? ?????? ??? (10.10.14 18:36) « ???????? « ????????????? | ??????.???

  6. #7086
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Madrid, 08.10.14: Spanische Studenten setzen pro-ukrainischer Aktion rasches Ende



    'Fascists, get out!' Spanish students eject protesting Ukraine nationalists (VIDEO)

    http://rt.com/news/194864-madrid-university-ukraine-nationalists/


  7. #7087
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Wo hasst wer die Russen hier in D??? Dass unsere Regierung und einige Medien, und nicht einmal alle, Deine Regierung (nach Deiner Meinung) ungerecht behandeln, hat doch nichts mit Hass zu tun! Sicher, vor 10 Jahren war die Meinung über RUS bei den Deutschen besser, als sie aktuell ist, aber das neu entstandene Misstrauen richtet sich doch wohl eher gegen die Regierung und weniger gegen die Bevölkerung...

    Allensbach-Umfrage: Mehrheit der Deutschen sieht Russland als Gefahr | ZEIT ONLINE

    Besorgnis erregend finde ich vielmehr die o.a. Umfrage, nach der 75% der russ. Bevölkerung die USA als "Hauptfeind" sehen. Kann es evtl an der staatlich gelenkten Berichterstattung liegen???
    Nein das ist nicht ausschlaggebend. Würde ich sagen. Es ist wohl kein großes geheimniss das die USA seit dem ende des zweiten Weltkrieges eine gegen Russland gerichtete Politik betreiben.
    Man braucht sich nur mal anzuhören was so die US Politiker richtung Russland von sich geben. Das reicht volkommen. Dazu braucht man keine staatlich gelenkte Presse das weiss man auch so.
    Ich glaube das die USA alles unternehmen um Russland nur irgend wie schaden zu können, wenn Russland nicht ihn ihren interessen handelt. Das machen sie aber nicht nur mit russland das machen sie mit jedem Land.
    Auch haben sie die EU zu Sanktionen gezwungen. Ich kenne kein anderes land das Radikaler gegen uns vorgeht. Deshalb sind die 75% schon ok. Ich zähle mich auch dazu.

    Aber sehe ich nicht die USA als ganzes als unseren feind an. Sondern nur das sie eine feindliche Außenpolitik gegen uns betreiben.
    Die menschen in den USA würde ich als freunde betrachten.

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Andererseits das:

    China ist in der Wahrnehmung der Russen mit Abstand der größte Freund des Landes: seit 2008 wuchs der Anteil der Sympathisanten von 23 auf 51 Prozent. An Stelle zwei ist Weißrussland (32 Prozent), gefolgt von Kasachstan (20 Prozent). Wziom hat Ende September dieses Jahres 1600 Menschen in 130 russischen Ortschaften befragt.

    Alles autoritär regierte Staaten, ohne Mitbestimmung oder Meinungsfreiheit und mit einer äußerst prekären Lage der Menschenrechte. Wenn man solche "Freunde" hat, braucht man eigentlich keine Feinde mehr...


    Das liegt wohl mehr daran das wir mit diesen Ländern die besten beziehungen unterhalten. Sie uns nicht schaden möchten. Und sich neutral gegen uns verhalten.
    wir möchten miteinander arbeiten statt gegeneinander. China Investiert MRD bei uns. Und Weißrussland und Kasachstan sind eben unsere Brüdervölker.
    Sie Sanktionieren uns nicht. Und zwingen uns nicht ihre meinung auf. Wie es andere machen....

    Wenn die USA und EU es mal schaffen uns als Partner auf gleicher augenhöhe zu betrachten. Und eure medien irgend wann die Propaganda gegen uns einstellen.
    Dann sehe ich keinen Grund warum wir nicht auch eine enge gute freundschaftliche beziehung miteinander führen können.

  8. #7088
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Nein das ist nicht ausschlaggebend. Würde ich sagen. Es ist wohl kein großes geheimniss das die USA seit dem ende des zweiten Weltkrieges eine gegen Russland gerichtete Politik betreiben.
    ...
    Damien, ich bin wirklich kein Feind der Russen, aber diese (berechtigte) Politik richtete sich gegen Stalin und die aggressive/gewaltsame Politik der UdSSR/KPdSU...

    Leider gibt es für das, was Stalin und seine Nachfolger (ausgenommen Chruschtchow u. Gorbatschow) angerichtet haben keine Entschuldigung, eben so wenig, wie für Hitler...

  9. #7089
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Seit wann war Stalin ein Russe?

  10. #7090

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Spanische Studenten in Madrid organisierten einen Diskussionsforum über die Ereignisse in Odessa am 2 Mai. Vor der Eröffnung tauchten plötzlich Nationalisten mit ukrainischen Flaggen auf, Studenten haben sie rausgeschmissen. Augenzeugen zufolge sind sie mit einem Auto gekommen das diplomatische Kennzeichen hatte.




    ??????? ???? ??????? ????? ?????????? ????????????? - 10.10.2014 - ??????? ???

    Stalin war ein Georgier das ist bekannt, weniger bekannt für viele besonders im Ausland das Stalin in Georgien sehr verehrt ist, so sehr das es in kleinen Georgien 33 Stalindenkmäle gibt, allein in der Hauptstadt Tiflis 4 und in seiner Geburtsstadt Gori 6, in Gori gibt es auch einen Stalin Museum. Unter Saakaschwili wurden viele Denkmäle entfernt, jetzt werden sie wieder aufgestellt und restauriert.



    Georgien in 1956



    Museum in Gori:


Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52