BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 75 von 905 ErsteErste ... 256571727374757677787985125175575 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.401 Aufrufe

  1. #741
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Will sehen ob die Türkischen was können jaaa

  2. #742
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Moskau über Willkür rechtsextremer Kräfte im Osten der Ukraine empört



    Russland ist laut Außenministerium in Moskau empört über die Willkür rechtsextremer Kräfte im Osten der Ukraine.

    Militante Nationalisten aus dem Westen der Ex-Sowjetrepublik, angeführt vom sogenannten Rechten Sektor, trieben im Osten der Ex-Sowjetrepublik mit Duldung der neuen Behörden in Kiew ihr Unwesen, hieß es in einer am Montag in Moskau veröffentlichten Mitteilung des russischen Außenamtes. „In Charkow hatten gut ausgerüstete maskierte Menschen das Feuer auf friedliche Demonstranten eröffnet. Es gab Verletzte.“

    Als anderes Beispiel führte das Außenministerium die Festnahme von sieben russischen Journalisten in der Stadt Dnepropetrowsk an. Das sei die „Pressefreiheit“ auf ukrainisch, hieß es. Zudem lasse der ukrainische Grenzschutz russische Bürger nicht in die Ukraine einreisen und gefährde somit die Grenzzusammenarbeit zwischen beiden Ländern. „Erstaunlich ist das beschämende Schweigen unserer westlichen Partner… Wo bleiben denn ihre sattsam bekannte Objektivität und die Treue zur Demokratie?“, fragte das russische Außenministerium.

  3. #743
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Angeblich Blackwater in da Ukraine


  4. #744

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Die einzige Chance der Ukraine souverän und unabhängig zu bleiben, ist eine konsequente Westangliederung inklusive EU und NATO Beitritt.

  5. #745
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Ot:

  6. #746
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Ostukraine: Regierungsbesetzung in Lugansk –

    Weiter äußerst unruhig ist die Lage in der russischsprachigen Ostukraine. In Folge einer großen prorussischen Demonstration wurde gestern die Gebietsverwaltung von Lugansk zeitweise besetzt. In Charkow wurde Vitali Klitschko bei einer öffentlichen Rede mit Eiern beworfen.


    • Dieser Artikel beruht ausschließlich auf Informationen von Online-Zeitungen der russischsprachigen Ostukraine, um eine Verfälschung des Bildes vor Ort durch deutsche oder russsiche Propaganda zu verhindern.

    In Lugansk ganz im Osten der Ukraine fand eine große prorussische Demonstration statt. Die Menge forderte eine Volksabstimmung über eine Unabhängigkeit der Region nach dem Vorbild der Krim. Sie stürmte daraufhin das Gebäude der Gebietsregierung und hisste dort zeitweise die russische Flagge. Von dieser Aktion gibt es einen Film der TV-Station LOT:




    Später wurden die Demonstranten von Sicherheitskräften wieder vertrieben und ihr Anführer verhaftet. Ein potentieller neuer Märthyrer der prorusssichen Bewegung:



    Ostukraine: Regierungsbesetzung in Lugansk – Eier auf Klitschko [mit Videos] | russland.RU

  7. #747
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Ukraine: Goldreserven reichen nicht einmal für zwei Monate - Finanzminister



    Die ukrainischen Gold- und Devisenreserven reichen für weniger als zwei Monate aus, teilte der ukrainische Finanzminister Alexander Schlapak am Dienstag im Radiosender Echo Moskwy mit.

    „Der Wirtschaftsrückgang ist bei uns seit zwei Jahren im Gange, wir haben ein überaus ernsthaftes Haushaltsdefizit. Unsere Staatskasse ist faktisch leer. Unsere Devisenreserven reichen für weniger als zwei Monate aus“, so der Minister.
    Neben dem Haushaltsdefizit müsse die Ukraine weiterhin mit einem Negativsaldo der Handelsbilanz leben, fügte er an.

    „Worin besteht das Problem mit dem russischen Kredit, für den wir dankbar sind? Dies ist faktisch eine Portion Drogen, ein weiteres Defizit. Dabei müssen wir gerade das Haushalts- und das Handelsbilanzdefizit reduzieren. Nur auf diese Weise können wir eine stabile Entwicklung erreichen und unseren Gläubigern, darunter auch Russland, die Rückgabe des Geldes versprechen.“

    Ende vergangenen Jahres hatte Russlands Regierung beschlossen, die ukrainische Wirtschaft zu unterstützen. Zu diesem Zweck wurden ukrainische Wertpapiere für 15 Milliarden Dollar gekauft. Im Dezember erhielt Kiew die erste „Tranche“ in Höhe von drei Milliarden Dollar.

    Ukraine: Goldreserven reichen nicht einmal für zwei Monate - Finanzminister | Wirtschaft | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Krim-Krise: Nato will Russland einschüchtern



    US-Außenminister John Kerry hat seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow bei einem Telefonat am Samstag vor einer Abspaltung der Halbinsel Krim von der Ukraine gewarnt, schreibt die Zeitung „RBC Daily“ am Dienstag.
    Washington will mit Sanktionen gegen russische Beamte und einer massiveren Nato-Präsenz an den russischen Grenzen von diesem Schritt abhalten.

    US-Präsident Barack Obama sprach am Samstag per Telefon mit den Staats- und Regierungschefs der baltischen Staaten. „Der US-Präsident bekräftigte die Verpflichtungen der USA in Bezug auf die kollektive Verteidigung im Rahmen der Nato und die Unterstützung der Sicherheit und Demokratie der Verbündeten im Baltikum“, so das Weiße Haus. Sechs zusätzliche F-15-Kampfjets sollen den Luftraum Litauens, Lettlands und Estlands schützen.

    Wie US-Generalstabschef Martin Dempsey betonte, wird die Nato im Falle einer weiteren Eskalation der Ukraine-Krise von den USA unterstützt. Trotz der Suche nach einer diplomatischen Lösung werde die US-Armee notfalls ihre Verbündeten schützen. „Wir versuchen Russland beizubringen, dass die Krise in der Ostukraine nicht zugespitzt werden darf. Stattdessen müssen Bedingungen für eine Lösung der Krim-Krise geschaffen werden“. Die USA haben Verpflichtungen gegenüber ihren Nato-Verbündeten. Im Ernstfall würden die USA eine Antwort geben. Dempsey zufolge ist der russische Truppeneinmarsch auf die Krim eine Bedrohung für Gesamt-Osteuropa, weil es auch dort viele ethnische Enklaven gebe, so Dempsey.

    Am Dienstag beginnen die USA, Rumänien und Bulgarien Militär-Übungen im Schwarzen Meer. Am Mittwoch startet im Norden Norwegens ein Nato-Manöver mit 16.000 Soldaten aus 16 Ländern.

    Politikern zufolge ist eine Intervention der Nato als Reaktion auf die Krim-Krise derzeit ausgeschlossen. Das teilte der tschechische Verteidigungsminister Martin Stropnický am Sonntag mit. Doch der Ausbau der Militärpräsenz an der Grenze zu Russland und ein schnellerer Nato-Anschluss der Ukraine könnte zu einer langfristigen Strategie werden. Während 2009 nur 21 Prozent der ukrainischen Staatsbürger für einen Nato-Beitritt und 51 Prozent dagegen waren, könnte sich die Situation jetzt ändern. Nach Angaben der ukrainischen Nachrichtenagentur UNIAN äußerten sich bei einer Internet-Umfrage rund 80.000 Ukrainer für einen Nato-Beitritt und 35.000 dagegen.

    http://de.ria.ru/zeitungen/20140311/268013867.html

  8. #748
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Das Bild beschreibt sehr gut was in der Ukraine Vorsicht geht :


  9. #749

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663

  10. #750
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.535
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Die einzige Chance der Ukraine souverän und unabhängig zu bleiben, ist eine konsequente Westangliederung inklusive EU und NATO Beitritt.
    IWF läßt grüßen.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52