BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 756 von 905 ErsteErste ... 256656706746752753754755756757758759760766806856 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.551 bis 7.560 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.417 Aufrufe

  1. #7551

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Hier wird der Dankebutton regelrecht gefickt, wenn man was gegen den Westen schreibt.

  2. #7552
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Hier wird der Dankebutton regelrecht gefickt, wenn man was gegen den Westen schreibt.
    Weil Russland halt Groovy ist

  3. #7553

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Ein Ereignis - drei Versionen

    die 1 von einer prorussischen Internetseite: ukrainische Rakete=> Fabrik explodierte=> Donbass-Arena, junge Frau überlebt knapp

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Gewaltige Explosion in Donezk
    Wie Volkswehr berichtet traff heute eine ballistische Kurzstreckenrakete "Totschka-U" zivile Sprengstoffabrik, die Explosion war noch aus 40km Entfernung zu hören





    Oxana Iwanichina sagt "der 20 Oktober ist jetzt mein zweites Geburtstag", sie war gerade unterwegs zum Stadion "Donbass-Arena" wo humanitäre Hilfe (Babynahrung und Hygieneartikel) für Kinder verteilt wurde als die Munitionsfabrik explodierte, die Explosion war war so stark das sie noch in dem 70 km entfernter Stadt Gorlowka zu hören war.
    "Ich und mein Sohn sind froh das unsere Mami am Leben geblieben ist. Und danken dafür Gott" sagte ihr Ehemann
    ????? ????????? ?? ????? ?????? ?? «??????? ?????»: «??? ?????? ???? ????? ????????» ????? - KP.UA

    die 2 von einer proukrainischen: Separatisten beschiessen Donbass-Arena, Mädchen überlebt knapp

    Wundersame Rettung eines Mädchens wärend des Donbass-Arena Beschuss durch die Separatisten

    ?? ???? ??? ?? ??????. ?? ????? ?????????? ???????? ????????? ???????-????? ????? ???????? ????????? ???????. ????? ????? ?????????? - ??????, ???????, ??????, ???????, ???????, ???????? ?????? ?????? ??????? (21.10.14 13:39) « ???????? ??????? « ???

    die dritte von einer deutschen: marode Donbass-Arena, kleines Mädchen überlebt knapp

    Kind fast von Stadionfassade in Donezk erschlagen

    Kleines Mädchen - großes Glück: Ein Überwachungsvideo zeigt, wie ein unbekanntes Kind um das Fußballstadion von Donezk in der Ostukraine läuft. Plötzlich löst sich ein Teil der maroden Arena.
    Überwachungsvideo : Kind fast von Stadionfassade in Donezk erschlagen - Videos - DIE WELT

    Im Osten ist alles marode

    und das ist Oxana Iwanichina's Internet-Seite wo sie schreibt über ihren zweiten Geburtstag... usw:
    https://vk.com/id18310887

    Über Donbass-Arena:
    Die Donbass Arena ist ein Fußballstadion in der ukrainischen Industriestadt Donezk und Heimstadion des Spitzenclubs Schachtar Donezk. Sie wurde am 29. August 2009 eröffnet und war Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2012. Die Arena wurde im Auftrag von Rinat Achmetow von der britischen Firma Arup entworfen, die schon für die Allianz Arena in München und das Lluís-Companys-Olympiastadion in Barcelona verantwortlich war. Ausgeführt wurde der Bau durch die türkische Firma ENKA İnşaat ve Sanayi A.Ş. als Generalunternehmer. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2006 und wurden im Sommer 2009 beendet. Als Baumaterialien wurden hauptsächlich Stahl und Beton sowie für die Außenfassade Glas verwendet. Auf der Anlage befindet sich auch ein Fußballmuseum. Die Donbass Arena wurde von der UEFA mit 5 Sternen klassifiziert.
    Da für den Bau der Donbass Arena Bäume gerodet werden mussten, wurde um das Stadion ein Park angelegt und neue Bäume gepflanzt. Neben Sportereignissen wird das Stadion auch als Veranstaltungsort für Konzerte und Shows dienen. Bei der Eröffnungsfeier war nationale und internationale Prominenz aus Politik und Unterhaltung wie Julija Tymoschenko und Wiktor Juschtschenko anwesend. Die US-amerikanische R&B-Sängerin Beyonce Knowles gastierte am 29. August 2009 im Rahmen ihrer I Am… Tour.
    Vor der Arena befindet sich der weltgrößte „schwimmende“ Granit-Fußball. Diese Steinkugel ist aus mehreren schwarzen und hellen Hartgesteinen zusammengesetzt und gleitet auf einem hauchdünnen Wasserfilm. Der steinerne Ball hat einen Durchmesser von 270 cm und ein Gewicht von 28 Tonnen. Er wurde im Jahre 2009 aufgestellt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Donbass_Arena
    Der Bau hat 400.000.000 $ gekostet, es gibt 3 Restaurants, 4 Bar's, 53 Fastfood's, 52 667 Sitzplätze
    Präsident des "Schachtar Donezk" ist der Oligarch Rinat Achmetow





    ??????? ??????? ?????. ???????????????. | "????????. ??????! ????! ???????????!"

    Übrigens heute wurde Achmetow's Flügzeug bei den Kämpfen um den donezker Flughafen zerstört


  4. #7554
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ja klar hallooooo, Krim wurde praktisch in Russland integriert, ein westliches Gegenbeispiel gibt es nicht
    Guantanamo?

    Die Guantanamo Bay Naval Base (abgekürzt GTMO, gesprochen Gitmo) ist ein Stützpunkt der US Navy auf Kuba. Er liegt im Süden der Guantánamo-Bucht, etwa 15 Kilometer südlich der gleichnamigen Stadt Guantánamo. 2002 wurde der Stützpunkt um ein Internierungslager erweitert (siehe Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base). Die kubanische Regierung betrachtet den Pachtvertrag von 1903, der 1934 unbefristet verlängert wurde, als nicht gültig.
    Und die ganzen Friedens und Demokratie Bomben braucht man ja nicht zu erwähnen. Oder Chilles 9 /11?

    Die Liste ist lang. Vergleiche bringen uns da nicht weiter

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Immer der selbe Scheiß mit euch, hier angeblich Öl, da Bodenschätze
    Ja weswegen sonst haben die Amis über 1000 US Basen weltweit und weswegen sonst ziehen die alle paar Jährchen in den Krieg? Warum hat Bush Senior den ersten Golfkrieg gegen Saddam geführt?




    Übrigens die Stelle kommt auch in Oliver Stones Doku ( Amerikas Geschichte )

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Er hat sich und Russland in die Scheiße geritten. Alles Gerede vergeblich.
    Bald gibts eine ErdoPutin Front Schlimmer kanns ja nicht werden

  5. #7555
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.441
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Guantanamo?
    vielleicht (Vertrag einseitig aufkündigen), dann wären die 12,3 Quadratmeter tatsächlich geklaut

    Und die ganzen Friedens und Demokratie Bomben braucht man ja nicht zu erwähnen. Oder Chilles 9 /11?
    Die Liste ist lang. Vergleiche bringen uns da nicht weiter
    Ne, eben, weil die Vergleiche eben hinken.

    Ja weswegen sonst haben die Amis über 1000 US Basen weltweit und weswegen sonst ziehen die alle paar Jährchen in den Krieg? Warum hat Bush Senior den ersten Golfkrieg gegen Saddam geführt?
    ja, warum, warum ... zapfen die 1000 US Basen Öl ab und schicken es in UBooten heimlich in die USA? Buddeln sie heimlich nach Bodenschätzen und verschiffen sie tonnenweise illegal in die USA? Darum ging es doch

    Übrigens die Stelle kommt auch in Oliver Stones Doku ( Amerikas Geschichte )
    Auch ein Oliver Stone hat die Wahrheit nicht gepachtet

  6. #7556
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Aber auch nur, weil der Westen eben um Menschenrechte besorgt ist.

    Es gab mal eine Zeit, da waren die USA die einzige Nation, die in der Lage war Atombomben zu bauen. Warum haben sie diesen Vorsprung nicht benutzt, um jedes Land der Erde zu erobern? Es wäre sicherlich möglich gewesen. Man hätte einfach alles in Schutt und Asche gelegt und wäre dann der unangefochtene Herrscher der Welt gewesen. Warum haben sie das nicht gemacht?
    Genau deswegen hat man auch eine auf Hiroshima und Nagassaki geschmissen. Deswegen gab es so viele Napalm tote in Nordkorea. Deswegen sind so viele Zivilisten in Vietnam gestorben und an den folgen von Agent Orange. Deswegen ist jetzt der halbe Balkan verseucht durch die Uranmunition.

    Informiere dich über die geheimen Kriege der Cia oder Chilles 9/11 und dann unterhalten wir uns nochmals über Menschenrechte.


    Chiles Trauma des 11. September



    Am 11. September 1973 putschte sich das Militär in Chile an die Macht und unterwarf das Land 17 Jahre lang einer blutigen Diktatur. Der Fotograf José Giribás hat Anfang und Ende des neokapitalistischen Experiments dokumentiert.
    Von Sebastian Schoepp

    Der 11. September gilt heute weltweit als Datum des großen Traumas der USA, es war der Tag, nach dem der Krieg gegen den Terror ausgerufen wurde, der das Leben in der westlichen Welt bis in die Warteschlange am Flughafen und den täglichen Facebook-Eintrag prägt. Die größte Macht der Welt erhebt seit zwölf Jahren Anspruch auf diesen Tag. Der 11. September ist seit 2001 ein durch und durch nordamerikanischer Tag. Für Chilenen ist das doppelt schmerzlich. Chile gedenkt an diesem Tag eines anderen, länger zurückliegenden, für die Nation aber nicht minder traumatischen Ereignisses als es 9/11 für die USA war.
    Am 11. September 1973 stürzte in Chile die Demokratie. Kampfflugzeuge bombardierten den Präsidentenpalast, ein Militärputsch setzte der demokratisch gewählten Links-Regierung von Salvador Allende ein jähes Ende. Der Präsident kam in den Kämpfen um. Es folgten 17 Jahre Diktatur.


    Unter General Augusto Pinochet wurden Tausende Regimegegner und -gegnerinnen mit grausamer Systematik gefoltert, ermordet, oder sie verschwanden unter ungeklärten Umständen. Daran denkt Chile an jedem 11. September, daran denken vor allem die, die überlebt haben. Eine große Zahl von chilenischen Intellektuellen, Politikern, Gewerkschaftern, Dichtern und Studenten flüchtete damals vor der Verfolgung, nicht wenige von ihnen in beide Teile Deutschlands. Dazu gehörte die spätere Präsidentin Michelle Bachelet, die mit ihrer Mutter in Ostberlin Aufnahme fand, nachdem ihr Vater in den Folterkellern des Pinochet-Regimes gestorben war.
    Dazu gehörte auch der Fotograf José Giribás, dessen Chile-Bilder im Foyer des SZ-Hochhauses zu sehen sind.
    Putsch mit der CIA im Rücken

    José Giribás, Jahrgang 1948, war am 11. September 1973 noch kein professioneller Fotograf. Er arbeitete in einer Getränkefabrik in Santiago, um Geld für seine Familie zu verdienen. Die Arbeiter waren damals stark in Chile. In der Allende-Zeit waren die Gewerkschaften manchmal fast erschrocken über ihre neu gewonnene Macht. Chile war polarisiert zwischen den Besitzenden und den Arbeitern, die zum ersten Mal wirklich maßgeblich an den Geschicken des Landes mitwirken konnten.
    Giribás war in einer Gruppe aktiv, die sogar noch links von Allende stand, wie er sagt. Anders als Allende machte er sich allerdings keine Illusionen, dass es angesichts der widerstreitenden Kräfte im Land eine realistische Chance für gesellschaftliche Verständigung geben könne. Allende war naiv, sagt Giribás heute.
    Zur inneren Polarisierung kam der Einfluss von außen. Die USA fürchteten, am Südende Südamerikas könne eine Art neues Kuba entstehen, die CIA war eine der treibenden Kräfte bei dem Putsch des Militärs gegen Allende. Genehme Leute an die Regierung aufrührerischer Staaten zu bringen, ist eine Konstante amerikanischer Politik, die den Kalten Krieg genauso gekennzeichnet hat wie heute den Krieg gegen den Terror.
    José Giribás verschanzte sich mit einigen Genossen in der Fabrik; als die Nachricht vom Tod Allendes kam, hängten sie eine schwarze Fahne aus dem Fenster. Er sagt: "Wir hatten keine Waffen, dafür umso mehr Angst." Nach dieser Aktion war klar, dass Giribás zu denen gehörte, die allergrößte Gefahr liefen, in den Folterkellern der Diktatur zu verschwinden, so wie es einem Kollegen widerfuhr.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/p...mber-1.1762120
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Auch ein Oliver Stone hat die Wahrheit nicht gepachtet
    Keiner von uns

  7. #7557
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ja klar hallooooo, Krim wurde praktisch in Russland integriert, ein westliches Gegenbeispiel gibt es nicht
    Haette es (lass mal die Landkarte weg) einen Unterschied gemacht, wenn sie das Land abgespalten und anschliessend der Selbstverwaltung einer von Russland eingesetzten Regierung uebergeben haetten, wonnach sie saemtlich Erdoel/Erdgasvorkommen kassiert haetten?
    Die Russen haben sich durch Muskelspielchen das genommen, was sie von der Krim brauchten und haben im Gegenzug nun die Veranwortung fuer die Leute (sowie Reisefreiheit...). Hatten "wir" (will heissen - vorrangig die USA) das auch in Afghanistan? Im Irak?
    Denn auch "wir" haben dort Grenzen nach gusto neugezogen, eigesetzt/abgesetzt wie "wir" lustig waren ( natuerlich bei Militaerpraesenz und stetigem Kampf gegen Aufst... Terroristen. Die auf Eselreitend mit Ak47 "unsere" Sicherheit von den afghanischen Bergen aus oder mit nichtexistenten Atombomen bedrohen.) und "uns" genommen (Irak, Lybien: Erdoel (im Falle Lybiens auch noch Staatsschulden...), Autonome Regionen fuer "unserer" Bimb... aeh "Verbuendeten", Afghanistan: Die Pipeline (misslungen da die Taliban A keine Ruhe geben und B sich weigern am Raketenhagel zu verrecken)) was wir wollten.
    Und natuerlich konnten "wir" dann in die entsprechenden Laender (militaerischer Sieg ueber die aufmuckende Bevoelkerung vorrausgesetzt) "investieren", wie "wir" wollten.
    Ohne dass das ganze Sklavenvo... aeh... dass die befreite Bevoelkerung im Gegenzug bei uns Wahlrecht, Reisefreiheit (...) erhaellt. Das ist der einzige, wesentliche Unterschied zur russischen "Integration" der Krim.

    Strichziehung auf der Landkarte wurde mal ausser Acht gelassen (um die Kontrolle ueber einen Staat zu erlangen ist Eingliederung gar nicht noetig - oft sogar kontraproduktiv (z.B. wenn man selber ne Demokratie im eigenen Land hat)) - es wurden nahezu ausschliesslich folgende Aspekte beruecksichtigt:
    Staatliche Selbstbestimmung, Selbstbestimmung der Voelker, Waren- und Rohstofffluss, (nachweislich) strategisch wichtige Militaerstuetzpunkte und Rechte und Pflichten der befreiten/integrierten Voelker.
    Verlgeichskriterien sind auf das jew. Volk und die sie vertretenden Organe (im Idealfall ein Staat) bezogen.
    Etwaige Interessen des jew. Aggressors/"Befreiers" werden lediglich angeschnitten.

  8. #7558
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.441
    uff jbt ... ich lese es später, ok

  9. #7559
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Auch ein Oliver Stone hat die Wahrheit nicht gepachtet
    Ne, eben, weil die Vergleiche eben hinken.


    Dann erklaer mal, wo genau Guantanomo jetzt hinkt?


    ja, warum, warum ... zapfen die 1000 US Basen Öl ab und schicken es in UBooten heimlich in die USA? Buddeln sie heimlich nach Bodenschätzen und verschiffen sie tonnenweise illegal in die USA? Darum ging es doch


    Nicht "heimlich".


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    uff jbt ... ich lese es später, ok
    Kein Thema.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    vielleicht (Vertrag einseitig aufkündigen), dann wären die 12,3 Quadratmeter tatsächlich geklaut


    Ne, eben, weil die Vergleiche eben hinken.


    ja, warum, warum ... zapfen die 1000 US Basen Öl ab und schicken es in UBooten heimlich in die USA? Buddeln sie heimlich nach Bodenschätzen und verschiffen sie tonnenweise illegal in die USA? Darum ging es doch


    Auch ein Oliver Stone hat die Wahrheit nicht gepachtet
    Der Vertrag ist von deren Seite schon aufgekuendigt (wird von denen als "nicht erneuert" betrachtet.). Nur die USA sind der Meinung, er habe noch verlaengert zu werden. Und da sie die besseren "Argumente" haben, kann auch keiner was sagen. Erinnert dich das an was?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Hier wird der Dankebutton regelrecht gefickt, wenn man was gegen den Westen schreibt.
    Noe, auch sonst. Kuckst du.

  10. #7560
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    vielleicht (Vertrag einseitig aufkündigen), dann wären die 12,3 Quadratmeter tatsächlich geklaut


    Ne, eben, weil die Vergleiche eben hinken.
    Ja warum? Sie haben es gepachtet und unbefristet verlängert. Ah ja das sind doch die Amis die dürfen das natürlich
    Die kubanische Regierung betrachtet den Pachtvertrag von 1903, der 1934 unbefristet verlängert wurde, als nicht gültig
    ja, warum, warum ... zapfen die 1000 US Basen Öl ab und schicken es in UBooten heimlich in die USA? Buddeln sie heimlich nach Bodenschätzen und verschiffen sie tonnenweise illegal in die USA? Darum ging es doch
    ja worum ging es dann? Oliver Stones hatte eine plausible Antwort darauf. Mich interessiert auch deine denn die Wahrheit liegt immer irgendwo in der Mitte.
    Auch ein Oliver Stone hat die Wahrheit nicht gepachtet
    Amerika auch nicht

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52