BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 781 von 905 ErsteErste ... 281681731771777778779780781782783784785791831881 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.801 bis 7.810 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.825 Aufrufe

  1. #7801

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.480
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Eure tollen Wahlbeobachter. Im Osten laufen Nazis rum, wo man nur hinguckt und ihr tut so, als ob der Westen voller Nazis ist. Ihr seid die traurigsten Gestalten hier im Forum.
    Mögen die Ukrainer jeden russischen Terrorfürsten unter die Erde befördern und jeden, die sie unterstützen.
    Eure tollen Wahlbeobachter.. Im Osten laufen Nazis rum... du ich kann dir nicht folgen, hast heute zu viel getrunken?

  2. #7802
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Geschichte wiederholt sich. Auch, was die stillen Helden betrifft.

  3. #7803

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.480
    Landeswährung Hriwna im freien Fall



    Hriwna stellte heute ein neues Rekord auf 16,25 Hriwna für ein US-Dollar, im Januar waren es noch 8 Hriwna. Wie man sieht besonders in den letzten Tagen hat sich der Verfall beschleunigt
    Ýêñïåðòíûé ôîðåêñ ïðÿìûõ çàÿâîê þð.ëèö - Ýêñïåðòíûé ôîðåêñ ïðÿìûõ çàÿâîê þð.ëèö

    Naftogas Ukraina: Im Mai werden Gas-Tarife für Verbraucher um 40-50% steigen
    ?????? ?? ???: ???????? ??????????? ???????????? ????????? ??????? ?? ??? ? 2015 ???? - ???, ????????, ??????, ???????????, ?????? ?? ??? (10.11.14 19:19) « ???????? ??????? « ??????? | ??????.???

    Berater des Innenministers Stanislaw Retschinski: Nach Maidan ist die Kriminalitätsrate um 40% gestiegen




    Das hängt mit den vielen Schusswaffen die aus der ATO-Zone ins Land gebracht werden und mit den Waffenlagerplunderungen im Frühjahr, ausserdem befürchtet er das in folge der Säuberungen in den Polizeistrukturen, die jetzt laufen professionelle Kader gehen werden und stattdessen Karrieristen die nichts können ihre Stellen einnehmen werden
    ?????????????? » ????????: ????? ??????? ???????????? ?? ??????? ?????????? ?? 40%

    "Aidar" handelt mit Waffen




    Stellvertreter des Bataillonskommandeur "Aidar" Walentin Licholit gibt in ukr. Fernsehen zu das ein Teil der Aidar-Kämpfer in Kiew in dunkle Geschäfte mit Waffen verwickelt ist
    ?????????????? » «?????» ?????????? ???????? ? ??????????, ? ?????????? ??????????? ???????

    Ukraine restauriert schwere Haubitzen "Pion" cal. 203mm und will sie wieder in Dienst stellen


    "2S7 (Pion = „Pfingstrose) ist eine in der Sowjetunion Anfang der 1970er Jahre entwickelte schwere Haubitze auf Selbstfahrlafette. Mit einem Kaliber von 203 mm und einer Gefechtsmasse von über 65 t ist sie das weltweit schwerste konventionelle Artilleriegeschütz... Reichweite bei Verschuss von Standardmunition beträgt 37,7 km, bei reichweitengesteigerter Munition 47 km." https://de.wikipedia.org/wiki/2S7
    Eine Granate wiegt 110kg, es können konventionelle und nukleare Granaten verschossen werden, Ukraine hat aber keine nukleare Waffen.
    ??????? ?????????? ?? ?????????? "???? ??????? ?????" ? ??????????? ??????? 2?7 "????" (????,?????) - ????????? ??????? ??????? - ???????? 2?7 ?????????? ??? ???????? ??? ????????, ??? ? ???????? ???????????? ?? ?????????? ????? 50 ?????????? | ?????



    Poroschenko: Vor 96 Jahren ist der I Weltkrieg zuende gegangen. Ich will den Krieg beenden um niemanden eine Chance den 3ten Weltwahnsinn anfangen nicht zu geben. censor.net.ua/news/311304/poroshenko_ya_hochu_prekratit_voyinu_ne_dat_shansa _komuto_nachat_trete_vsemirnoe_bezumie

  4. #7804
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Gasgespräche mit Russland: EU fühlt sich von Ukraine erpresst



    Die Europäer werfen der Ukraine Erpressung bei den Gasverhandlungen mit Russland vor, schreibt die "Nesawissimaja Gaseta" am Dienstag.

    „Die Ukrainer hintergehen die Europäische Union“, zitierte Reuters einen EU-Beamten, der an den jüngsten Gas-Verhandlungen in Berlin teilgenommen hatte. Jetzt müssen die Europäer nach seinen Worten aber aufwachen und an ihre eigenen Interessen denken. Brüssel habe an das Märchen über die „arme kleine Ukraine“ geglaubt und sich einnehmen lassen, so der Diplomat. „Ukrainische Oligarchen sahnen überall ab“, ergänzte er. Denn die Ukraine müsse für ihren Export sowohl nach Europa als auch nach Russland keine Zölle zahlen. Unter solchen Bedingungen fühlen sich aber die europäischen Produzenten benachteiligt.

    „Gewisse Kreise in der ukrainischen Machtelite könnten an Absprachen mit den Russen interessiert sein, um die EU gemeinsam auszunutzen“, so der EU-Beamte weiter.

    Von den Gasgesprächen haben tatsächlich sowohl der russische Gaslieferant Gazprom als auch der ukrainische Konzern Naftogas Ukrainy profitiert, die von den Europäern neue finanzielle Garantien erhalten hatten.
    „Diese Jungs kennen sich besser als ich sie kenne“, sagte der Beamte und vermutete, dass die Delegationen Russlands und der Ukraine ihr Vorgehen absprechen und im Grunde an ein und derselben Seite des Verhandlungstisches sitzen.
    Der ukrainische EU-Botschafter Konstantin Jelissejew dementierte jedoch derartige Behauptungen und nannte sie ein Ergebnis der „russischen Propaganda“.

    „Die EU hat jetzt im Grunde Russland abgelöst, das jahrelang die ukrainische Wirtschaft subventionierte“, sagte Wladimir Scharichin vom russischen GUS-Forschungsinstitut. „Viele ukrainische Beamte glauben, dass Verhandlungen im Grunde eine Gelegenheit sind, andere zu erpressen und sich ständig weitere Vorzüge auszuhandeln.“ Für diese Denkweise Kiews sei aber Moskau großenteils verantwortlich, das seine Partner mit seiner „Politik der Zugeständnisse“ verwöhnt habe, ergänzte der Experte.
    „Es ist unwahrscheinlich, dass die Europäer die Ukraine nicht mehr mit Krediten versorgen werden“, vermutete Aljona Afanasjewa (Forex Club). „Denn die Frage nach zuverlässigen Gaslieferungen wird zunehmend akuter werden. Die vom IWF bereitgestellten Mittel werden nicht reichen, um alle Schulden von Naftogas Ukrainy zu tilgen.“

    Es sei zu erwarten, dass die Ukrainer die EU weiterhin austricksen werden, stimmte Professor Konstantin Andrianow von der Russischen Akademie der Volkswirtschaft zu.

    Gasgespräche mit Russland: EU fühlt sich von Ukraine erpresst | Zeitungen | RIA Novosti

  5. #7805

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.480
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Gasgespräche mit Russland: EU fühlt sich von Ukraine erpresst

    „Die Ukrainer hintergehen die Europäische Union“ Brüssel habe an das Märchen über die „arme kleine Ukraine“ geglaubt und sich einnehmen lassen, so der Diplomat. „Ukrainische Oligarchen sahnen überall ab“,

    Die EU hat jetzt im Grunde Russland abgelöst, das jahrelang die ukrainische Wirtschaft subventionierte“, sagte Wladimir Scharichin vom russischen GUS-Forschungsinstitut. „Viele ukrainische Beamte glauben, dass Verhandlungen im Grunde eine Gelegenheit sind, andere zu erpressen und sich ständig weitere Vorzüge auszuhandeln.“

    „Es ist unwahrscheinlich, dass die Europäer die Ukraine nicht mehr mit Krediten versorgen werden“, vermutete Aljona Afanasjewa (Forex Club). „Denn die Frage nach zuverlässigen Gaslieferungen wird zunehmend akuter werden. Die vom IWF bereitgestellten Mittel werden nicht reichen, um alle Schulden von Naftogas Ukrainy zu tilgen.“

    Es sei zu erwarten, dass die Ukrainer die EU weiterhin austricksen werden, stimmte Professor Konstantin Andrianow von der Russischen Akademie der Volkswirtschaft zu.Gasgespräche mit Russland: EU fühlt sich von Ukraine erpresst | Zeitungen | RIA Novosti
    Es war von anfang an klar das Ukraine genau das will, aber das sie das auch wirklich bekommt glaubten nur wenige

  6. #7806
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    „Die Ukrainer hintergehen die Europäische Union“, zitierte Reuters einen EU-Beamten, der an den jüngsten Gas-Verhandlungen in Berlin teilgenommen hatte.

    „Ukrainische Oligarchen sahnen überall ab“, ergänzte er.

    „Gewisse Kreise in der ukrainischen Machtelite könnten an Absprachen mit den Russen interessiert sein, um die EU gemeinsam auszunutzen“, so der EU-Beamte weiter.

    „Diese Jungs kennen sich besser als ich sie kenne“, sagte der Beamte
    so so, das alles sagte also irgend ein EU-Beamter gegenüber reuters

  7. #7807

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.480
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    so so, das alles sagte also irgend ein EU-Beamter gegenüber reuters
    RIA war gestern, jetzt ist Reuters an der Reihe :

  8. #7808

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Eure tollen Wahlbeobachter.. Im Osten laufen Nazis rum... du ich kann dir nicht folgen, hast heute zu viel getrunken?
    Sag mir, was und wo du nicht folgen kannst? Der eine Satz ist nicht wirklich schwer zu berstehen oder doch?

  9. #7809

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Moin.

    Gibts irgendwas substantielles Neues? Vielleicht zu MH17?

    Nicht?

  10. #7810

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.480
    "Weisse Witwe" Samantha Lewthwaite in Ukraine getötet



    Sie kämpfte im Bataillon "Aidar" als Scharfschützin, vor zwei Wochen wurde sie von einem Scharfschützen in Ostukraine getötet. Für sein Kopf hat ukrainisches Geheimdienst SBU bereits ein Preis von 1 Million US-Dollar ausgesetzt, für

    Über Samantha Lewthwaite
    Die nach dem Anschlag auf ein Einkaufszentrum in Nairobi zur Fahndung ausgeschriebene Britin Samantha Lewthwaite soll eine Liebeserklärung an den getöteten Al-Kaida-Chef Osama bin Laden verfasst haben. Das mit Rechtschreibfehlern gespickte und unbeholfen formulierte Gedicht sei von Ermittlern auf einer Computer-Festplatte in einem Haus im kenianischen Mombasa gefunden worden, berichtete der britische Fernsehsender Sky News. Die 29-jährige "weiße Witwe" war als Jugendliche zum Islam konvertiert und wird wegen der mutmaßlichen Beteiligung am Überfall auf die Westgate Shopping Mall im September mit mehr als 60 Toten gesucht. Laut Sky News pries sie den 2011 in Pakistan von US-Soldaten getöteten Al-Kaida-Chef Bin Laden als "Märtyrer Osama". "Oh, Scheich Osama, mein Vater, mein Bruder - meine Liebe für dich ist wie keine andere", zitierte der Fernsehsender aus dem Gedicht. Und weiter: "Jetzt, wo du fort bist, müssen die Muslime erwachen, müssen sie stark sein." Das Schreiben enthalte auch Referenzen an "Allah den Allmächtigen" und Schmähungen des US-Präsidenten Barack Obama, hieß es. Lewthwaite wird laut Interpol von den kenianischen Behörden wegen Sprengstoffbesitzes und konspirativer Vorbereitung eines Verbrechens im Jahr 2011 gesucht. Sie ist die Witwe des Selbstmordattentäters Germaine Lindsay, der im Juli 2005 zusammen mit drei islamistischen Komplizen in London 26 Menschen bei einer Anschlagserie auf das öffentliche Transportnetz mit in den Tod gerissen hatte. Dem Fernsehbericht zufolge soll die gefundene Festplatte zu Lewthwaite gehören und auch Hinweise darauf enthalten, dass sich die Britin acht Jahre lang mit der Herstellung von Bomben beschäftigte. Weitere Ermittlungen hätten dann zu einer Dreizimmerwohnung in Nairobi geführt, von der aus ein der Westgate Shopping Mall ähnelndes Einkaufszentrum einsehbar sei. Lewthwaite selbst habe 2011 sieben Monate lang mithilfe eines gefälschten südafrikanischen Passes in der Wohnung gelebt und dafür 515 Euro Miete im Monat gezahlt.
    http://dnr-news.com/dnr/7624-russkiy...tku-v-lnr.html
    Wanted British 'White Widow' terrorist Samantha Lewthwaite 'shot dead by Russian sniper in Ukraine' - Mirror Online
    Jihad Watch Deutschland: "Weiße Witwe" schrieb einen Liebesbrief an Osama bin Laden

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52