BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 824 von 905 ErsteErste ... 324724774814820821822823824825826827828834874 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.231 bis 8.240 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.302 Aufrufe

  1. #8231
    koelner
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich weiß, Steinmaier hätte es gerne so.
    Mal exemplarisch für die anderen Dinge, die du zu wissen meinst:

    Woher genau weisst du, dass Steinmeier es gerne hätte, dass der Konflikt militärisch für die Ukraine zu gewinnen ist?

  2. #8232

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus ist der menschlichen Natur zuwider. Seht es endlich ein! Ihr habt es diverse Male versucht und es endete immer mit Katastrophen. Ihr habt die Natur regelrecht vergewaltigt und noch mehr.



    Das sehe ich nicht so. Die meisten Menschen verstehen ja heutzutage nicht mal wie Wert geschaffen wird und was es mit Wertschöpfung auf sich hat.
    Ich beziehe mich auf die Werke von Marx.

    YU war das fortschrittlichste Land auf dem Balkan und es konnte sich unter den kapitalistischen Ländern behaupten. Es wurde aber zu stark, man hat den Krieg in dieses Land hineingetragen um es zu zerstören. Der ideologische Überbau der "westlichen" Gesellschaft wird immer brüchiger mein Freund.

    Jetzt wachen in Ex-YU viele langsam auf. Hast du denn eine bessere Alternative?

    Wie sieht es denn jetzt aus? Was hat der Kapitalismus denn zu bieten? Frieden und Gerechtigkeit und Wohlstand für alle?
    Mit Sicherheit nicht! Davon können die Ost-Ukrainer dir ein Liedchen singen.

  3. #8233

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Richtig pervers wie sich Lubenica und YU-Rebell mit Dankes einreiben.

  4. #8234
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das sehe ich nicht so. Die meisten Menschen verstehen ja heutzutage nicht mal wie Wert geschaffen wird und was es mit Wertschöpfung auf sich hat.
    Ich beziehe mich auf die Werke von Marx.

    YU war das fortschrittlichste Land auf dem Balkan und es konnte sich unter den kapitalistischen Ländern behaupten. Es wurde aber zu stark, man hat den Krieg in dieses Land hineingetragen um es zu zerstören. Der ideologische Überbau der "westlichen" Gesellschaft wird immer brüchiger mein Freund.

    Jetzt wachen in Ex-YU viele langsam auf. Hast du denn eine bessere Alternative?

    Wie sieht es denn jetzt aus? Was hat der Kapitalismus denn zu bieten? Frieden und Gerechtigkeit und Wohlstand für alle?
    Mit Sicherheit nicht! Davon können die Ost-Ukrainer dir ein Liedchen singen.
    Ach komm, so verblendet kannst du doch nicht sein?! Ich kann dir gerne paar Bücher von Hobsbawm und co ausleihen, wenn du über die Lage in kommunistisch regierten Ländern lesen willst. DDR, SU etc. es gibt massenhaft Beispiele dafür, dass das Wirtschaftssystem nicht mit dem menschlichen Geiste einhergeht.

    Und dieses idealisierte Bild von "Wohlstand für alle" kannst du getrost vergessen. Solange der Mensch lieber segregiert als zu verbinden, wird es das nie geben. Rudelverhalten ist leider anerzogen.

  5. #8235

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Mal exemplarisch für die anderen Dinge, die du zu wissen meinst:

    Woher genau weisst du, dass Steinmeier es gerne hätte, dass der Konflikt militärisch für die Ukraine zu gewinnen ist?
    Das hat ja wohl jeder hier in Deutschland mitbekommen. Ich mein, jeder und jede müsste es eigentlich mitbekommen haben das er einer ist. Du nicht?

    Soll ich dir jetzt Quellen zeigen?^^

  6. #8236
    koelner
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen

    Soll ich dir jetzt Quellen zeigen?^^
    Genau, so geht das eben mit den Behauptungen. Show it or it didn't happen!

  7. #8237

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ach komm, so verblendet kannst du doch nicht sein?! Ich kann dir gerne paar Bücher von Hobsbawm und co ausleihen, wenn du über die Lage in kommunistisch regierten Ländern lesen willst. DDR, SU etc. es gibt massenhaft Beispiele dafür, dass das Wirtschaftssystem nicht mit dem menschlichen Geiste einhergeht.

    Und dieses idealisierte Bild von "Wohlstand für alle" kannst du getrost vergessen. Solange der Mensch lieber segregiert als zu verbinden, wird es das nie geben. Rudelverhalten ist leider anerzogen.
    Deswegen mein Beispiel mit YU! Blockfrei, dem Westen durchaus zugewandt.

    Hey Toruko, ich kann dir auch zich Bücher geben dies das. Um das jetzt mal verständlicher zu machen , vielleicht auch mal zu klären. Ich sage nicht , der Kommunimus wird schon alles gerade bügeln etc. es ist in meinen Augen immer noch eine Utopie. Trotzdem finde ich es nicht verwerflich, dass sich viele Menschen immer noch Ideale stecken und das es ihnen nicht alles am Arsch vorbei geht was so auf der Welt passiert. Wenn man sich heutzutage für soziale Gerechtigkeit stark macht, wird man als Gutmensch beschimpft. Wenn dann mal ein Gerwerkschaftsführer mit Eiern in der Hose (wohl kein Gutmensch ) zusammen mit seinen Leuten einen Streik auf die Kette kriegt, dann fangen alle an zu heulen, am erbärmlichsten die, die unter dieser Käseglocke, diesem ideologischen Überbau der Gesellschaft ausgebeutet werden aber richtig mies weiter nach unten treten können , wenns denn sein muss.

    Ne, ich bin nich so naiv wie du jetzt vielleicht meinst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Genau, so geht das eben mit den Behauptungen. Show it or it didn't happen!

  8. #8238
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Deswegen mein Beispiel mit YU! Blockfrei, dem Westen durchaus zugewandt.

    Hey Toruko, ich kann dir auch zich Bücher geben dies das. Um das jetzt mal verständlicher zu machen , vielleicht auch mal zu klären. Ich sage nicht , der Kommunimus wird schon alles gerade bügeln etc. es ist in meinen Augen immer noch eine Utopie. Trotzdem finde ich es nicht verwerflich, dass sich viele Menschen immer noch Ideale stecken und das es ihnen nicht alles am Arsch vorbei geht was so auf der Welt passiert. Wenn man sich heutzutage für soziale Gerechtigkeit stark macht, wird man als Gutmensch beschimpft. Wenn dann mal ein Gerwerkschaftsführer mit Eiern in der Hose (wohl kein Gutmensch ) zusammen mit seinen Leuten einen Streik auf die Kette kriegt, dann fangen alle an zu heulen, am erbärmlichsten die, die unter dieser Käseglocke, diesem ideologischen Überbau der Gesellschaft ausgebeutet werden aber richtig mies weiter nach unten treten können , wenns denn sein muss.

    Ne, ich bin nich so naiv wie du jetzt vielleicht meinst.

    - - - Aktualisiert - - -



    Im Gegensatz zu den anderen weiß ich ja wie du tickst und ich würde weiß Gott zu gerne falsch liegen. In der Ukraine-Geschichte stehst du dinitiv auf der falschen Seite. Da werden wir keinen Konsens mehr finden.

  9. #8239

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Merket ihr Leute!


    Kompradorenbourgeoisie

    In der Wirtschaftssoziologie: Bourgeoisie in kolonialen und neokolonialen Ländern, die ihre Geschäfte in ökonomisch-politischer Unterordnung unter ausländisches Kapital führt und nicht zur Kapitalakkumulation „aus eigener Kraft“ fähig ist.


    Die Faschos in Kiev meinen , sie seien schon welche!

    Fascho bleibt Fascho, auch im Weihnachtsmannkostüm!

  10. #8240
    koelner
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen

    Das ist alles?

    Du behauptest, dass er sich wünsche, dass Kiew militärisch siege. Und dass das jeder mitbekommen habe. Dazu müsste er es wenigstens einmal gesagt haben. Wenn das so aber nicht belegbar ist, dann ist es erstmal nichts weiter als deine Einbildung.

    Das ist wie mit den kleinen Kindern, die die Hand vor das Gesicht halten und denken, man sehe sie nicht. Aber das Ding ist: man sieht sie. Auch wenn sie sich noch so sicher sind

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52