BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 826 von 905 ErsteErste ... 326726776816822823824825826827828829830836876 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.251 bis 8.260 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.706 Aufrufe

  1. #8251
    Jezersko
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen

    Hey , Toruko und ich sind sehr wohl in der Lage miteinander vernünftig zu kommunizieren. Du wirst nirgendwo zwischen unseren Posts irgendwelche Beleidigungen finden!
    Ich respektiere seine Meinung. Und du brauchst nicht seinen Babysitter spielen. Er kann sehr gut für sich selbst sprechen.
    Ich habe nicht für Toruko gesprochen sondern seinen Kommentar als "Vorspann" für meine Aussage genommen.

    @ Toruko: Ich weiß, Lubenica ist gebildet und belesen. Man kann aber auch jahrelang das Falsche lesen. Man kann dadurch auch Realitäten verweigern. Der Kommunismus ist weltweit gescheitert. Dennoch gibt es viele Leute wie Lubenica, die das nicht wahrhaben wollen.

    Der "Ukraine-Thread" hier hat schon phasenweise kranke Formen angenommen. Ich schreibe hier ein paar Tage lang ein paar Kommentare, nur um zu bemerken, dass es noch immer die 4-5 gleichen User sind, die inzwischen schon ein Jahr lang die immer gleichen Meldungen von sich geben und die immer gleichen you-tube Filmchen verlinken. Mir reicht´s wieder für eine Weile. Schau dann in ein paar Wochen wieder vorbei.

  2. #8252
    Avatar von murzalka1

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    403
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Nach Goebbels‘ Muster? Ukrainischer Innenminister für Bildung von Propagandaministerium

    ."

    0dtasche.jpgangeelt1.jpg

  3. #8253
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    @ Toruko: Ich weiß, Lubenica ist gebildet und belesen. Man kann aber auch jahrelang das Falsche lesen. Man kann dadurch auch Realitäten verweigern. Der Kommunismus ist weltweit gescheitert. Dennoch gibt es viele Leute wie Lubenica, die das nicht wahrhaben wollen.
    Auch wenn die Umsetzung eine Katastrophe war hat die Idee, die dahinter steckt, etwas Erstrebenswertes. Wenn er ohne Hintergedanken den Menschen in den Vordergrund setzt, ist das nur lobenswert. Es macht ihn vielleicht zum Träumer aber da ist auch nichts Verwerfliches dran.

    Nur schaltet er bei substantiellen Fragen total ab

  4. #8254
    Avatar von murzalka1

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    403
    Zitat Zitat von r25-300 Beitrag anzeigen

    das thread heisst "wohin steuert die ukraine?" aber nach ukrainischen medien

    ukraine - ameropa - freunde

    2012426.jpgberlin-g1.jpg2_aaba0ab.jpg

  5. #8255

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Leiter des Nationalen Expertenkommission für den Schutz der Moral Vasil Kostitsky: 59% der Ukrainer vom Staat Einführung der moralischen Zensur

    "Die Fünfte Kolonne" trug dazu bei, dass der ukrainische Markt von russischen anstatt Ukrainischen Informationsprodukten erobert wurde, sagte der Leiter des Nationalen Expertenkommission für den Schutz der Moral Vasil Kostitsky. Das erklärte er auf der internationalen Konferenz "Baltic-Schwarzmeer-Region: die gesellschaftspolitische Aktualitäten."
    Deshalb ist die Zensur im ukrainischen Informationsfeld gerechtfertigt, sagt Vasil Kostitsky. Ihm zufolge verlangen 59% der Ukrainer vom Staat Einführung der moralischen Zensur.


  6. #8256
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    achso, im Übrigen sind wir Berliner allesamt gebildet ^^

    Wir ich mich mit meiner Stadt identifiziere und mit meiner Uni


  7. #8257

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Umsetzung eine Katastrophe war hat die Idee, die dahinter steckt, etwas Erstrebenswertes. Wenn er ohne Hintergedanken den Menschen in den Vordergrund setzt, ist das nur lobenswert. Es macht ihn vielleicht zum Träumer aber da ist auch nichts Verwerfliches dran.

    Nur schaltet er bei substantiellen Fragen total ab
    Ja klar, ich bin auch ein Träumer. Werd auch immer einer bleiben. Manchmal bin ich sogar Traumtänzer.^^

    Ich schalte bei substantiellen Fragen eher ein paar Gänge höher. Wenn ich im 6 Gang bin, seid ihr noch in der Tiefgarage.^^

  8. #8258

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Lawrow: Westen strebt mit Sanktionen Regimewechsel in Russland an



    Die westlichen Staaten, die Sanktionen gegen Russland beschlossen haben, verhehlen nicht, dass sie damit das Ziel verfolgen, das Regime in diesem Land zu wechseln, so Außenminister Sergej Lawrow.
    Bisher „haben unsere westlichen Partner bei der Anwendung von Sanktionen, ob es um Nordkorea, um den Iran oder andere Staaten ging, die Sanktionen so formuliert, dass sie der sozialen Sphäre und der Wirtschaft nicht schaden, sondern nur selektiv und gezielt die Elite treffen sollten“, sagte Lawrow am Samstag in Moskau.
    „Jetzt ist aber alles umgekehrt. Öffentlich erklären die westlichen Top-Politiker, die Sanktionen sollen die Wirtschaft zerstören und Volksproteste hervorrufen“, betonte er. Damit zeige der Westen „eindeutig, dass er nicht die Politik der Russischen Föderation ändern möchte, was an sich illusorisch ist, sondern dass man das Regime wechseln will“.
    Lawrow: Westen strebt mit Sanktionen Regimewechsel in Russland an | Politik | RIA Novosti

    Lawrow: Kein „business as usual“ mehr mit Europa möglich
    Russland hat zwar nicht vor, auf die Zusammenarbeit mit der EU zu verzichten, eine Rückkehr zu den früheren Beziehungen wird es aber nach Ansicht von Außenminister Sergej Lawrow nicht mehr geben. „Die EU gehört zu unseren größten Partnern“, sagte Lawrow am Samstag in einer Sitzung des Rates für Außen- und Verteidigungspolitik in Moskau. „Niemand hat vor, sich ins Bein zu schießen und auf die Zusammenarbeit mit Europa zu verzichten. Zugleich sehen alle ein, dass es kein business as usual mehr geben wird.“
    „Ich bin jedoch sicher, dass wir die jetzige Periode überwinden und Lehren daraus ziehen werden. Für unsere Beziehungen wird eine neue Grundlage geschaffen“, fügte er hinzu.
    Moskau setzt seinen Dialog mit den meisten Ländern der Welt fort, eine Isolation Russlands ist nicht zu beobachten, betonte der Minister.
    Lawrow: Kein ?business as usual? mehr mit Europa möglich | Politik | RIA Novosti

  9. #8259
    Jezersko
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ja klar, ich bin auch ein Träumer. Werd auch immer einer bleiben. Manchmal bin ich sogar Traumtänzer.^^

    Ich schalte bei substantiellen Fragen eher ein paar Gänge höher. Wenn ich im 6 Gang bin, seid ihr noch in der Tiefgarage.^^
    Und? ... Was hilft´s???




    Eben!




    Träum´ mal schön weiter...

  10. #8260
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.464
    Regimewechsel in Russland, wird höchste Zeit

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52