BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 829 von 905 ErsteErste ... 329729779819825826827828829830831832833839879 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.281 bis 8.290 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.997 Aufrufe

  1. #8281

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Zum Rest will ich gar nicht mehr sagen, ausser dass der Wahnsinn längst begann bevor dieser Krieg in Gang kam. Sag mir: gab es im Donbas vor der gewaltsamen Besetzung von Polizeistationen, Rathäusern und Kasernen eine politische Verfolgung? War es verboten russisch auf der Strasse zu sprechen? Wurde man misshandelt weil man für Janukowitsch gestimmt hat? Wurde man von Polizei oder Armee verhört und gefoltert, weil man gegen die Maidan Demonstration war? Gab es einen handfesten Grund, sich mit Gewehren und Strassensperren gehen den Staat zu wenden und einem Krieg zu starten?
    • Lawrow: Ohne Ende des Armeeeinsatzes kein Frieden
    "Die Volksmilizen im Osten der Ukraine werden nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit handeln, wenn die von Kiew eingeleitete Truppenoperation eingestellt werden sollte, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag in Sankt Petersburg in einer Pressekonferenz sagte.
    Lawrow hatte zuvor Verhandlungen mit seinen Amtskollegen aus Deutschland und Polen, Frank-Walter Steinmeier und Radoslaw Sikorski, geführt.
    „Ein Schlüssel zur Entspannung der Situation wäre nach unserer Überzeugung der Stopp der Truppenoperation gegen die Protestierenden. Gerade in einem solchen Fall würden die Menschen, die Sie Separatisten nennen, auf die gleiche Weise handeln“, so Lawrow.
    Niemand sei an einer Fortsetzung des Krieges in der Ukraine interessiert, so der russische Außenminister. „Wenn aber die Luftwaffe ein Stadtzentrum angreift, wie das in Lugansk der Fall war, wenn Wohnviertel mit Artillerie und Panzern beschossen werden, dann können Sie den Menschen wohl nicht vorwerfen, ihre Städte bzw. Siedlungen, in denen sie mit ihren Kindern wohnen, verteidigen zu wollen“, betonte Lawrow. ..." (RIA Novosti, 10.6.14)







    Da ich schon länger keine Youtube Videos gepostet habe, die sich mit diesem Thema hier befassen, hier bitteschön, kein Ding!
    Ja, es sind Youtube Videos aber hey, checkt den Inhalt!

    - - - Aktualisiert - - -

    Papo, das solltest du dir auch mal anschauen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und vergesst bitte alle nicht, ich meine alle Nicht-Russenlecker, die jüngste Geschichte in der Ukraine begann mit dem "gesponserten" Putsch! Es begann nicht mit der Krim!

  2. #8282
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    • Lawrow: Ohne Ende des Armeeeinsatzes kein Frieden
    "Die Volksmilizen im Osten der Ukraine werden nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit handeln, wenn die von Kiew eingeleitete Truppenoperation eingestellt werden sollte, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag in Sankt Petersburg in einer Pressekonferenz sagte.
    Lawrow hatte zuvor Verhandlungen mit seinen Amtskollegen aus Deutschland und Polen, Frank-Walter Steinmeier und Radoslaw Sikorski, geführt.
    „Ein Schlüssel zur Entspannung der Situation wäre nach unserer Überzeugung der Stopp der Truppenoperation gegen die Protestierenden. Gerade in einem solchen Fall würden die Menschen, die Sie Separatisten nennen, auf die gleiche Weise handeln“, so Lawrow.
    Niemand sei an einer Fortsetzung des Krieges in der Ukraine interessiert, so der russische Außenminister. „Wenn aber die Luftwaffe ein Stadtzentrum angreift, wie das in Lugansk der Fall war, wenn Wohnviertel mit Artillerie und Panzern beschossen werden, dann können Sie den Menschen wohl nicht vorwerfen, ihre Städte bzw. Siedlungen, in denen sie mit ihren Kindern wohnen, verteidigen zu wollen“, betonte Lawrow. ..." (RIA Novosti, 10.6.14)

    Da ich schon länger keine Youtube Videos gepostet habe, die sich mit diesem Thema hier befassen, hier bitteschön, kein Ding!
    Ja, es sind Youtube Videos aber hey, checkt den Inhalt!

    - - - Aktualisiert - - -

    Papo, das solltest du dir auch mal anschauen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und vergesst bitte alle nicht, ich meine alle Nicht-Russenlecker, die jüngste Geschichte in der Ukraine begann mit dem "gesponserten" Putsch! Es begann nicht mit der Krim!
    Da ist keine einzige Antwort auf koelners Fragen dabei.

  3. #8283

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Da ist keine einzige Antwort auf koelners Fragen dabei.
    Zusammen mit den beiden Videos ist es eine Universalantwort! Für 0€ !

    Ausserdem habe ich Tschölner darauf hingewiesen, dass es mit dem "gesponserten" Putsch begonnen hat.

    Schau die Videos und empfange die Salbung, die Wahrheit und den Frieden!

    pozz

  4. #8284
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen

    Und vergesst bitte alle nicht, ich meine alle Nicht-Russenlecker, die jüngste Geschichte in der Ukraine begann mit dem "gesponserten" Putsch! Es begann nicht mit der Krim!
    Die jüngste Geschichte in der Ukraine begann damit, dass Putin den Ukrainern verbieten wollte sich weiter dem Westen anzunähern, und die durch dieses Verhalten ausgelösten Demonstrationen auf Druck Putins gewaltsam niedergeschlagen wurden. Wahrscheinlich wollte Putin sogar, dass die Lage eskaliert, weil er schon seit langem ein Auge auf die Krim geworfen hat, und eine Eskalation der politischen Krise eine gute Gelegenheit sein würde sie zu annektieren.

  5. #8285
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die jüngste Geschichte in der Ukraine begann damit, dass Putin den Ukrainern verbieten wollte sich weiter dem Westen anzunähern, und die durch dieses Verhalten ausgelösten Demonstrationen auf Druck Putins gewaltsam niedergeschlagen wurden. Wahrscheinlich wollte Putin sogar, dass die Lage eskaliert, weil er schon seit langem ein Auge auf die Krim geworfen hat, und eine Eskalation der politischen Krise eine gute Gelegenheit sein würde sie zu annektieren.
    Was hat Putin denn von der Ukraine? Wieso sollte er sie unbedingt erobern wollen? Und wenn er es tatsächlich die ganze Zeit versucht - wieso gibt es die Ukraine überhaupt noch?

  6. #8286
    Guerrier

  7. #8287
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Was hat Putin denn von der Ukraine? Wieso sollte er sie unbedingt erobern wollen? Und wenn er es tatsächlich die ganze Zeit versucht - wieso gibt es die Ukraine überhaupt noch?
    Zugang zum scharzen Meer. Zum einen aus militärstrategischen Gründen (das schwarze Meer ist von Russland aus der schnellste Weg zum Balkan, in die Türkei, und den Nahen Osten), zum anderen aus wirtschaftlichen Gründen (im schwarzen Meer gibt es gigantische Erdgasreserven). Dafür braucht er ja auch nicht die ganze Ukraine, der Westen des Landes ist ihm ja offensichtlich egal.

    Jedenfalls hat sich Putin aber ordentlich verzockt, weil er offensichtlich nicht damit gerechnet hat, dass der Westen so entschieden auftreten würde. Putin wollte den Keil, den Bush zwischen USA und Europa gerammt hatte, tiefer rammen. Es ist aber genau das Gegenteil passiert und der Westen steht so entschlossen dar wie schon lange nicht mehr. Und die USA und EU verfügen zusammen genommen über ca. 50% des globalen BIPs, und praktisch alle High-Tech und Finanzindustrien. Wenn man sich diesen Block zum Fein macht hat man kein schönes Leben mehr. Und genau das hat Putin geschafft.

  8. #8288

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die jüngste Geschichte in der Ukraine begann damit, dass Putin den Ukrainern verbieten wollte sich weiter dem Westen anzunähern, und die durch dieses Verhalten ausgelösten Demonstrationen auf Druck Putins gewaltsam niedergeschlagen wurden. Wahrscheinlich wollte Putin sogar, dass die Lage eskaliert, weil er schon seit langem ein Auge auf die Krim geworfen hat, und eine Eskalation der politischen Krise eine gute Gelegenheit sein würde sie zu annektieren.
    Schwachsinn


    Pozdrav

  9. #8289
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Schwachsinn


    Pozdrav
    Wow, was für eine Flut von Gegenargumenten

    Die Demonstrationen haben schon im November 2013 begonnen. Putin hat nur solange gewartet sie niederzuschlagen, weil sonst die olympischen Spiele, die 50 Milliarden Euro gekostet haben, ein riesiger Reinfall geworden wären. Und wer setzt schon gerne 50.000.000.000 in den Sand?!

  10. #8290
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    OT: Ich bin keineswegs einer, der die Politik der USA rückhaltlos unterstützt, habe schließlich meine erste Anti-Vietnamkriegsdemo schon 1966 mit gemacht, aber der amerikanische Einsatz im Irak und in Syrien ist doch wohl zu unterstützen, oder??? Die Kurden wären ohne diese Hilfe am Arsch...
    Wie ist es zu dieser Lage in Syrien überhaupt gekommen? Ohne die Einmischung der Amerikaner gäbe es dort keinen Krieg. Lese dir mal gerne mal die Zeitungsberichte von 2011.
    Dann wirst du merken, dass die Kurden schon von Anfang an am Arsch waren und nicht erst seit Kobane.

    Weil genau das meine ich. Die Isis kämpfte zusammen mit den demokratischen Rebellen und alle haben es ignoriert. Andere al-kaida Ableger wurden auch ignoriert.
    Die Rebellen, genauer gesagt al-nusra verübte Massaker und töteten 450 Kurdische Zivilisten aber hey hat jemand davon im Westen geschrieben? Ich habe nichts davon mitbekommen und wenn hat man bestimmt Assad die Schuld gegeben.

    Weil sie zu der Zeit nicht die guten waren. Es kommt immer drauf an auf welche Seite man steht und für welche Interessen man kämpft. Bestes Beispiel ist Libyen. Gaddafi der schrekliche ist weg aber die Lage ist jetzt 10 mal schrecklicher, weil wir jemanden versuchen was aufzuzwingen der noch nicht dazu bereit ist.
    Warum herrscht dort immer noch Krieg. Warum sind jetzt dem Westen die Zivilisten egal? als Gaddafi noch gelebt hat musste man ihnen Schutz geben.

    Demokratie hin oder her aber langsam sollte man merken, dass es nur ein Vorwand ist jemanden die westlichen Werte aufzuzwingen. Außerdem sollte man nach Afghanistan und dem Irak einiges gelernt haben und den Völkern selbst die Entscheidung überlassen ob sie eine Demokratie wollen und wann sie die Demokratie wollen.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52