BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 838 von 905 ErsteErste ... 338738788828834835836837838839840841842848888 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.371 bis 8.380 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.706 Aufrufe

  1. #8371
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Und dort hatten die Russen VORHER eine Basis. So richtig mit Vertrag. Ergo - Zugang zum Mittelmeer.
    Militärischen Zugang nach Europa brauchen sie nicht wirklich welchen, und die Pipelinerouten die durch die Ukraine gehen, sind durch den Bürgerkrieg quasi gekappt.
    Es geht um das schwarze Meer, nicht um das Mittelmeer. Und wenn Russland das schwarze Meer kontrolliert braucht es die Ukraine nicht mehr, um Zugang zu Europa und den Nahen Osten zu haben. Deswegen hat Russland diese Halbinsel ja auch annektiert. Das hätte der Westen (zumindest der europäische Teil) sogar so durchgehen lassen, weil er auf russische Sicherheitsbedürfnisse Rücksicht nimmt (es war gewissermaßen sogar im europäischen Interesse, weil nun auch die ukrainische Verhandlungsmacht gegenüber dem Westen verkleinert ist). Erst als klar geworden ist, dass Putin den Konflikt auf die Ostukraine ausweitet stand der Westen entschlossen dagegen.

    Und die Pipelines in der Ukraine sind nicht gekappt, dort fließt immer noch Gas.

    Dann wird er langfristig keine Pipelines da durchlegen können und Bestehende dauerhaft nicht nutzen können. Das ist ja das blöde am Streit - man wird sich da nicht so schnell einig.
    Deswegen hat Putin ja die Krim annektiert. Zuvor war er extrem von der Ukraine abhängig, jetzt hat er einen Zugang zu Europa, der nicht über ukrainisches Territorium verläuft. Er kann jetzt seine Pipelines auch über das schwarze Meer laufen lassen und tut dies ja auch (Pipeline south stream).

    Es geht aber nicht nur um die Pipelines sondern generell um Zugang zu Europa.

    Russland könnte mühelos die ukrainische Armee besiegen.
    Etwas anderes als die existenten Sanktionen kann Europa eh nicht verhängen (Krieg erklären? Da sähen wir aber alt aus...).
    Welche noch schärferen Massnahmen sollten denn kommen? Wir kaufen sein Gas nicht und verkaufen denen keine Maschinen mehr. Können wir nochwas machen? Etwas das Putin jucken würde? Mir fällt da grad nix ein.
    Wenn Europa auch nur androhen würde kein Gas mehr aus Russland zu kaufen wäre Putin ganz schnell weg vom Fenster. Da verstehen die Oligarchen keinen Spaß.

  2. #8372
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Schatzi, ich brauch kein RT Und im Gegensatz zu dir sehr wahrscheinlich kann ich auch ganz gut ukrainische Medien verfolgen und tu das auch

    Geh ansonsten weiter deinen blinden Hass versprühen, wers nötig hat
    Das ist dann wohl die russische Logik... du rechtfertigst den Massenmord an Ukrainer und Georgier. Ich bin leider nicht deiner Meinung und jetzt wohl ein hassverblendeter Faschist.

  3. #8373
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Die Frage stellt sich nicht, weil ein Szenario wie du es beschreibst, in der EU de facto ausgeschlossen ist. Da greifen zuvor andere Reglementierungen. Nicht umsonst wurde und wird die EU als großes Friedensprojekt gesehen. Diese Eigenschaft steht meiner Meinung nach noch eine Stufe über allen Wirtschaftsbeziehungen!
    Aha? Soll das etwa heißen, dass der Frieden (ich rede jetzt von Deutschland) innenpolitisch gesichert ist? Dann können wir uns ja entspannt zurücklehnen und diesen genießen und die wachsenden Spannungen einfach ignorieren, da hier andere Reglementierungen rechtzeitig (ein)greifen werden. Die brüllenden Nazi Horden die auf deutschen Straßen "wir sind das Volk" schreien, oder Salafisten die "Lies" propagieren, oder Juden Hasser die "Juden in das Gas" schreien, können wir einfach ausblenden, da diese nur eine Minderheit sind. Sind sie es aber wirklich? Weißt Du wie oft ich Deutsche Bürger höre, die sich negativ über Ausländer äußern? Tagtäglich. Immer mit dem Satz begleitet; "Ich habe wirklich nichts gegen Ausländer, aber...".

    Wie viele Rumänen, Griechen, Spanier, Engländer, Kroaten, Ungarn..., kennst Du so aus unserer Friedensstiftung EU? Ich kenne viele, auch sehr viele Deutsche. Weißt Du was sie mehrheitlich über EU denken? Abschaffen muss man sie (die EU).

    Lass es uns wirtschaftlich schlechter gehen, dann wirst Du erfahren, wie "selbstverständlich" der Frieden hierzulande und in ganz EU ist...

    Russen wird man mit Sanktionen nicht gegeneinander bringen können, da sie sich mehrheitlich als Russen sehen. Uns wiederum kann man spalten und in die Knie zwingen, da wir uns mehrheitlich, als Deutsche, Kroaten, etc., sehen und die Schuld für unsere Misere bei dem jeweils Anderen suchen werden.

  4. #8374
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Weißt Du wie oft ich Deutsche Bürger höre, die sich negativ über Ausländer äußern?
    Du meinst nachdem du wieder jemandem die Brieftasche abgezockt hast und vorher mit heftigem Akzent meintest: "Geld her oder ich Messer dich, du scheiß Kartoffel..."

  5. #8375
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich rede von den 90er Jahren. Eine Zeit, in der Papa Kohl dem Jelzin seinen Wahlkampf sponsorte. Damit, entggen allen Umfragen und mit Druck, ansonsten keine Kredite zu gewähren, die Komms nicht 1996 die Wahlen gewinnen. Kohl und alle haben sich velleicht gefreut, aber wir hatten das Elend noch vier weitere Jahre!

    Eine Zeit, wo wir am Tropf von IWF und Weltbank hingen und wo später auch Clinton zugegeben hatte, damit von einem russischen Präsidenten Dinge erpresst zu haben, die alles andere als im Interesse des russischen Volkes waren! Ausbeutung von Bodenschätzen nur ein Stichwort.

    VG
    Man kann halt auch alles dem Westen in die Schuhe schieben Von den postkommunistischen Wirrwarr war nicht nur Russland betroffen, sondern der gesamte Ostblock. Und es schien ja auch erst als würde Russland sich sehr ähnlich wie der gesamte Ostblock entwickeln. Nach turbulenten ersten Jahre kam endlich politische Stabilität. Nach 9/11 war der Westen und Russland sogar richtig dicke Kumpels, weil man im islamischen Terrorismus einen gemeinsamen Feind hatte. Putin wurde vom Westen gefeiert, weil er als Mann der Stabilität galt und im Gegensatz zu Jelzin Reformen erfolgreich umsetzen konnte. Jelzin war ein Versager, aber zumindest kein Kommunist. Wäre einer seiner kommunistischen Widersacher an die Macht gekommen wäre der Demokratisierungsprozess in Russland abrupt geendet. Daher war Putin ja auch fast schon ein Erlöser für den Westen. Er galt als derjenige, der den Demokratisierungsprozess erfolgreich umsetzen kann.
    Die wirtschaftlichen Erfolge sind Putin aber wohl zu Kopf gestiegen, und er möchte wieder Russland zu alter sowjetischer Größe bringen. Und bei der Geschwindigkeit, in der sich Russland momentan zurück entwickelt wird es auch nicht lange dauern, bis man bei alten sowjetischen Verhältnissen angekommen ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Russen wird man mit Sanktionen nicht gegeneinander bringen können, da sie sich mehrheitlich als Russen sehen. Uns wiederum kann man spalten und in die Knie zwingen, da wir uns mehrheitlich, als Deutsche, Kroaten, etc., sehen und die Schuld für unsere Misere bei dem jeweils Anderen suchen werden.
    Genau das versucht Putin ja auch schon die ganze Zeit

    Aber hauptsache sich als großer Jugoslawe aufspielen Tito würde sich schämen wenn er sehen würde, wie ein sogenannter Jugoslawe so tief seine Zunge in die russische Poperze stecken kann Du nützlicher Idiot

  6. #8376
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    Wem es in Russland besser gefällt, dem steht es frei Deutschland zu verlassen. Wie könnt ihr es eigentlich mich eurem Gewissen vereinbaren, die Leistungen dieses Landes in Anspruch zu nehmen und dann den Westen verteufeln? Was ist denn das für eine Logik? Kritik ist natürlich hier im Westen erlaubt, was man von Russland nicht behaupten kann, aber so ein Scheiß ist echt hirnrissig.

  7. #8377
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wem es in Russland besser gefällt, dem steht es frei Deutschland zu verlassen. Wie könnt ihr es eigentlich mich eurem Gewissen vereinbaren, die Leistungen dieses Landes in Anspruch zu nehmen und dann den Westen verteufeln? Was ist denn das für eine Logik? Kritik ist natürlich hier im Westen erlaubt, was man von Russland nicht behaupten kann, aber so ein Scheiß ist echt hirnrissig.
    So ist es! Alle die Missstände hierzulande ansprechen sofort des Landes ausweisen!!!

    Was für Leistungen nehmen "wir" in Anspruch, Toruko und wo verteufeln "wir" den Westen?

    Wenn hier überhaupt etwas hirnrissig ist, dann ist es Dein Posting. Das Selbe gilt für die zwei Kameraden über Dir. Einfach nur niveaulos.

  8. #8378
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    So ist es! Alle die Missstände hierzulande ansprechen sofort des Landes ausweisen!!!

    Was für Leistungen nehmen "wir" in Anspruch, Toruko und wo verteufeln "wir" den Westen?

    Wenn hier überhaupt etwas hirnrissig ist, dann ist es Dein Posting. Das Selbe gilt für die zwei Kameraden über Dir. Einfach nur niveaulos.
    Niveaulos ist wie du hier auf Jugoslawien spuckst. Dass der Balkan nicht unter russisches Joch gerät war Titos größte Priorität. Er hat es zwar nicht für den gesamten Balkan geschafft, aber immerhin für Jugoslawien. Und jetzt sitzt du da, nennst dich Jugoslawe, und jubelst Putin zu, wie er Ländereien annektiert Ein ganz toller bist du.

  9. #8379
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Niveaulos ist wie du hier auf Jugoslawien spuckst. Dass der Balkan nicht unter russisches Joch gerät war Titos größte Priorität. Er hat es zwar nicht für den gesamten Balkan geschafft, aber immerhin für Jugoslawien. Und jetzt sitzt du da, nennst dich Jugoslawe, und jubelst Putin zu, wie er Ländereien annektiert Ein ganz toller bist du.
    Du kannst es besser, Ludjak. Gib Dir ein bisschen Mühe

  10. #8380
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du meinst nachdem du wieder jemandem die Brieftasche abgezockt hast und vorher mit heftigem Akzent meintest: "Geld her oder ich Messer dich, du scheiß Kartoffel..."

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52