BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 840 von 905 ErsteErste ... 340740790830836837838839840841842843844850890 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.391 bis 8.400 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.966 Aufrufe

  1. #8391
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    das......
    "Geld her oder ich Messer dich, du scheiß Kartoffel..."
    oder ich messer dich habe ich noch nie gehört.....auch jetzt könnte ich lachen.
    Isch dir geschält das Kartoffel mit Messer

  2. #8392

  3. #8393
    Jezersko
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Aha? Soll das etwa heißen, dass der Frieden (ich rede jetzt von Deutschland) innenpolitisch gesichert ist? Dann können wir uns ja entspannt zurücklehnen und diesen genießen und die wachsenden Spannungen einfach ignorieren, da hier andere Reglementierungen rechtzeitig (ein)greifen werden. Die brüllenden Nazi Horden die auf deutschen Straßen "wir sind das Volk" schreien, oder Salafisten die "Lies" propagieren, oder Juden Hasser die "Juden in das Gas" schreien, können wir einfach ausblenden, da diese nur eine Minderheit sind. Sind sie es aber wirklich? Weißt Du wie oft ich Deutsche Bürger höre, die sich negativ über Ausländer äußern? Tagtäglich. Immer mit dem Satz begleitet; "Ich habe wirklich nichts gegen Ausländer, aber...".

    Wie viele Rumänen, Griechen, Spanier, Engländer, Kroaten, Ungarn..., kennst Du so aus unserer Friedensstiftung EU? Ich kenne viele, auch sehr viele Deutsche. Weißt Du was sie mehrheitlich über EU denken? Abschaffen muss man sie (die EU).

    Lass es uns wirtschaftlich schlechter gehen, dann wirst Du erfahren, wie "selbstverständlich" der Frieden hierzulande und in ganz EU ist...

    Russen wird man mit Sanktionen nicht gegeneinander bringen können, da sie sich mehrheitlich als Russen sehen. Uns wiederum kann man spalten und in die Knie zwingen, da wir uns mehrheitlich, als Deutsche, Kroaten, etc., sehen und die Schuld für unsere Misere bei dem jeweils Anderen suchen werden.
    Kann es sein, dass du nicht ein wenig zu sehr von dir auf Andere schließt?

    Zuerst einmal: "Frieden" kann man nicht einfach so beschließen, und der ist dann dauerhaft da. Frieden schaffen ist eine Sache, die schwierig genug ist. Frieden erhalten bedarf dauerhafter Anstrengung. Manchmal mehr, manchmal weniger. Und dennoch ist es unter bestimmten Rahmenbedingungen einfacher ihn zu erhalten. Die Rahmenbedingungen in der EU sind dafür bei weitem besser geeignet, als beispielsweise im angrenzenden Osten oder gar im Nahen Osten.

    Hörst du nur die lauthals grölenden Stimmen (auf der Straße, in den Medien oder im Internet) oder nimmst du auch die hundert Mal größere Anzahl von Menschen war, die tagtäglich für eine friedliche und fortschrittliche Gesellschaft arbeiten und ihre Stimme erheben. Ich verstehe schon - wenn man sich täglich die Gratiszeitungen reinzieht, könnte man schon meinen, die Welt bestehe nur mehr aus Verbrechen und Verbrechern. Es ist eine Frage der gesellschaftlichen Reife, diesen Medien, den Nazi Horden und den "Lies"-Idioten den richtigen Stellenwert zu zugestehen. Nämlich den der untersten Schublade, in die nur das überflüssige Gerümpel und der Abfall hinein kommt. Danach kann man sich wieder den Dingen widmen, die WIRKLICH wichtig sind.

    "EU abschaffen" ist schnell einmal dahingerotzt aber in den aller seltensten Fällen weiter- oder gar zu Ende gedacht. Bist du wirklich der Meinung, dass alle die Länder, die du aufgezählt hast wirklich mehrheitlich für die Abschaffung der EU sind? OK - es mag deine Wahrnehmung sein. Wenn du wirklich belastbare Fakten und Zahlen, abgesehen von einer subjektiven Wahrnehmung haben willst, dann empfehle ich dir einmal im "Euro-Barometer" nach zu lesen. Keine Sorge, es sind nur 49 Seiten...
    http://ec.europa.eu/public_opinion/a...0_first_de.pdf

    Eine der wichtigsten Aussagen darin ist, das die dominierenden Sorgen und Ängste stets Arbeitslosigkeit und Wirtschaftliche Lage betreffen. Wenig überraschend. Aber genau das sind gleichzeitig auch die Bereiche, deren Bewältigung den nationalen Regierung am wenigsten zugetraut wird. Das Vertrauen in die Europäische Union liegt durch die Bank höher als das in die nationalen Regierungen (übrigens auch bei mir).

    In den meisten Fällen ist das Versagen der nationalen Regierungen - nicht nur in der EU (!) - der Grund für den derzeit stärker werdenden Nationalismus und Entwicklungen, wie du sie beschrieben hast. Die Bringschuld liegt nun bei jedem einzelnen Wähler jedes Landes dafür zu sorgen, dass eine fähige und vertrauenswürdige Regierung an die Macht kommt. In entwickelten Demokratien sollte das doch möglich sein.

    Umgekehrt - wie soll dies in Ländern, in denen das Wahlrecht zur Farce herunterkommt (Ukraine, Weißrussland, Syrien,...) oder in Ländern, welche aufgrund ihrer Staatskonstruktion defacto unregierbar sind (Bosnien u. Herzegowina, Länder Zentralafrikas,...) ohne Unterstützung von außen geschehen?

    Aus allen deinen Beiträgen (mittlerweile fast 1.500) lese ich große Frustration und und "Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation" heraus. Ich kann dir nur dringend empfehlen, dich ein wenig mehr um dich selbst und deine persönliche Situation zu kümmern und deiner Paranoia etwas weniger Raum zu geben.

    Die Welt ist nicht so schlecht, wie du sie darstellst!

  4. #8394
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen

    Umgekehrt - wie soll dies in Ländern, in denen das Wahlrecht zur Farce herunterkommt (Ukraine, Weißrussland, Syrien,...) oder in Ländern, welche aufgrund ihrer Staatskonstruktion defacto unregierbar sind (Bosnien u. Herzegowina, Länder Zentralafrikas,...) ohne Unterstützung von außen geschehen?
    Soetwas kann nur dann geschehen, wenn keine "Unterstützung" von außen erfolgt (diese ist fast grundsätzlich schädlich). Demokratie und Frieden kann nur dort erreicht werden, wo das Volk es (von alleine) fordert.
    Von oben oder von außen bekommt sie keiner geschenkt.
    Ohne das wir

  5. #8395
    Jezersko
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Soetwas kann nur dann geschehen, wenn keine "Unterstützung" von außen erfolgt (diese ist fast grundsätzlich schädlich). Demokratie und Frieden kann nur dort erreicht werden, wo das Volk es (von alleine) fordert.
    Von oben oder von außen bekommt sie keiner geschenkt.
    Ohne das wir
    "Unterstützung" von außen ist immer dann schädlich, wenn sie ungebeten kommt. Ich verstehe unter "Unterstützung von außen" eher Hilfe zur Selbsthilfe.

  6. #8396

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ihr saugt euch doch die ganze Zeit irgendwelche Sachen aus den Fingern. Ständig lenkt ihr vom Wesentlichen ab und ignoriert Fakten!
    Die Verbrechen, die aktuell in der Ost-Ukraine passiert sind gehen euch ja am Arsch vorbei. So sieht`s aus. Hast du Lust mal ne Grad-Rakete auf dein Dach zu bekommen?!

    - - - Aktualisiert - - -

    Du wurdest von Allih einfach mal komplett eingetütet!

    Du hast bei deiner Aufzählung Tjainibock vergessen. Was hat er nochmal rausgehauen? Tötet die Deutschen, Russen, Juden etc.
    dürfte dir doch gefallen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Nö, nur wegen deiner Doppelmoral und Heuchelei!

    - - - Aktualisiert - - -

    Litlith hat dir Argumente geliefert die sich auf Fakten beziehen. Sie hat dir gegenüber einen ganz normalen Ton angeschlagen und dir geantwortet und du wirst beleidigend. Dazu deine Art: If you can`t attack the message, attack the messanger!

    Du hast null Plan!

    - - - Aktualisiert - - -

    Du hast nicht verstanden!

    Die Russen haben Tito mit am meisten respektiert! Warum? Weil er Eier hatte und sich und die Jugos auf Augenhöhe mit den Sowjets gestellt haben.
    Dafür bekam YU Respekt. So Duckmäuser wie die Deutsche Regierung bekommen keinen Respekt. Weder von Israel, noch von den USA.

    Du meinst Putin (Er) würde Ländereien annektieren du Vogel!

    Was macht den die USA?

    - - - Aktualisiert - - -

    Klar! Babys kommen auch immer voll böse auf die Welt! Sind die reinsten Monster, wollen alles kurz und klein schlagen und Einhörner töten!
    Was sauge ich mit denn zB aus den Finger? Welche Lügengeschichten? Mir geht das in der Ukraine recht weit am Arsch vorbei, da haste Recht. Ich heuchel hier kein Mitleid, so wie du linke Sau es tust. Ich lasse einfach nicht zu, dass du und deine Kamasutrakumpels die Russen in noch nie dagewesen, sämtlichen Stellungen sauber leckst, obwohl sie ganz klar Schuld an dem ganzen Scheiß sind. Es bleibt halt nicht ohne Antwort, wenn man einen Teil direkt annektiert und den anderen gewalttätig, terroristisch besetzt und seine Bananenrepublik ausruft und sämtliche Nazis da tun und machen lässt, was sie wollen.

    Ach Lilith kann normal diskutieren? Den Part will ich nochmal sehen und welche Fakten?

    Ich wurde von Ali eingetütet? Ich bitte dich Junge, du kannst doch nicht jedem Recht geben, nur weil jemand was über mich sagt, nur weil du mich nicht magst? Das ist lächerlich, Ali ist hier am rumheulen, wie ein Kleinkind, guck dir doch mal seine ganzen OT-Posts an und in was für ner Sprache er spricht, als ob ich erst ein Jahr hier lebe (was zudem auch noch mega unhöflich wäre ^^). Mich würde es interessieren, in welchen Parts er mich genau eingetütet hat!?

    Junge, du kannst mir mit deiner behinderten USA noch 10 Mal kommen, auch wenn ich nie danach frage. Warum kommt ihr Vögel immer mit anderen Ländern, wenn ICH über die Russen rede und aufzähle in wie vielen Ländern sie gewaltsam einmarschiert sind? Die USA interessiert mich dann einen Dreck. Und was für einen Müll du wieder mit Putin und YU und wie krass YU war schreibst. Gott ey ...

    Auch Babys zerstören Sachen.

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Wo, wann, Zitat? Da, hier Zitat!

    Verfolgungswahn? Ja Verfolgungswahn. Wer ist denn "ihr". Ich bin nicht Damien, oder Lilith. Ich vertrete andere Positionen, stehe anders zu denen. In deinem Stoffwechselgestörten Gehirn, nimmst du jeden der nicht "aRRRRGHHH, die Russen" schreibt als gnadenlos prorussisch (und meinst die politische Position, nicht das Volk, gell?) wahr, was dich dann, bestenfalls tourettebedingt, dazu nötigt inflationär das Wort "Russenlecker" zu verwenden - als wärst du ein 12Jähriger nichteingeschulter Rotzlöffel.

    NaziVorurteile? Nein gar nicht. Nur weil du hier reihum Völker beleidigst, die auch die Nazis als minderwertig ansahen? Weil du mit Politikern sympathisierst, die Verurteilte Kriegsverbrecher und/oder Faschisten waren? Weil du Hass predigst und zu Mord aufrufst (vorrausgesetzt es trifft die, die du nicht magst, geht das ja klar, gell?)? Weil du dich (als Suedeuropäer) als Mitteleuropäer ausgeben wolltest (Sind se was besseres oder so?)? Nein, nicht doch. Ist sicherlich nur Koinzidenz.
    Verarschen kannste die übrigen Balkaner hier.

    Ebensowenig kaufe ich dir ab, dass dich jetzt ein "nicht zum Thema schreiben" (was übrigens Quatsch war, Vergleiche, Parallelen (...) können sehr wohl Teil einer Diskussion sein, wenn sie inhaltlich beitragen (Gegenstand der Diskussion bekräftigen oder entkräften)) aufregt, zumal du A selber recht oft vom Thema abweichst und es B Sache der Moderatoren ist zu entscheiden, was nun in eine Thema reingehört und was nicht.

    Auch das "darauf Herumreiten" ist eine Sepzialität von dir - 99% deiner Beiträge enthalten inhaltlichen Bezug auf Russlands Politik und/oder Volk und gehen ausnahmslos alle in die gleiche Richtung. Kann man über meine Beiträge nicht behaupten.

    Ich gebe allerdings zu, dass es ein Fehler war, dich Tourettefascho und Sonntagssoldaten nicht schon längst auf ignore gesetzt (zusammen mit Paco, shota, Global Network und den restlichen Atzeken und Selbstverleugnern) zu haben.
    Wird umgehend korrigiert.
    Bei dem Zitat sehe ich kein "sich selbsterklärend als blöd betitelnd", einfach nur keine Lust. Aber dass du das nicht verstehst sollte klar sein ^^.

    Ich nenne die Leute Russenlecker, die es verdienen, so wie du. Du bist doch an vorderster Front, wenn jemand was über die Russen sagen. Dann kommt deine Zunge raus und legt irgendwelche bescheuerten Gegenbeispiele an, die völlig OT sind und nach die keine Sau gefragt hat ... Motto bei dir ist Hauptsache ein Mal geleckt.

    Welche Völker beleidige ich denn bitte?Mit welchen Politikern sympathisiere ich denn bitte, die Kriegsverbrecher sind? Wo rufe ich denn zu Mord auf? Im ISIS-Thread wird doch gehofft, dass die Terorristen getötet werden, dass darf ich doch von den russischen Terroristen in der Ostukraine wohl doch noch hoffen. Da spricht doch nix gegen.

    Was hat das Thema jetzt mit meiner mitteleuropäischen Herkunft zu tun? Kannste mir das verraten?

    Ich weiß nicht, was daran schlimm sein soll, wenn ich in einem Forum auch Beiträge zu Russland schreibe? Über was will man denn im Bereich Aussenpolitik sonst schreiben, wenn 90 % der Themen über Russland sind? Selber Shculd, wenn man alle paar Jahre seine Nachbarn bekriegt.

  7. #8397

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass du nicht ein wenig zu sehr von dir auf Andere schließt?

    Zuerst einmal: "Frieden" kann man nicht einfach so beschließen, und der ist dann dauerhaft da. Frieden schaffen ist eine Sache, die schwierig genug ist. Frieden erhalten bedarf dauerhafter Anstrengung. Manchmal mehr, manchmal weniger. Und dennoch ist es unter bestimmten Rahmenbedingungen einfacher ihn zu erhalten. Die Rahmenbedingungen in der EU sind dafür bei weitem besser geeignet, als beispielsweise im angrenzenden Osten oder gar im Nahen Osten.

    Hörst du nur die lauthals grölenden Stimmen (auf der Straße, in den Medien oder im Internet) oder nimmst du auch die hundert Mal größere Anzahl von Menschen war, die tagtäglich für eine friedliche und fortschrittliche Gesellschaft arbeiten und ihre Stimme erheben. Ich verstehe schon - wenn man sich täglich die Gratiszeitungen reinzieht, könnte man schon meinen, die Welt bestehe nur mehr aus Verbrechen und Verbrechern. Es ist eine Frage der gesellschaftlichen Reife, diesen Medien, den Nazi Horden und den "Lies"-Idioten den richtigen Stellenwert zu zugestehen. Nämlich den der untersten Schublade, in die nur das überflüssige Gerümpel und der Abfall hinein kommt. Danach kann man sich wieder den Dingen widmen, die WIRKLICH wichtig sind.

    "EU abschaffen" ist schnell einmal dahingerotzt aber in den aller seltensten Fällen weiter- oder gar zu Ende gedacht. Bist du wirklich der Meinung, dass alle die Länder, die du aufgezählt hast wirklich mehrheitlich für die Abschaffung der EU sind? OK - es mag deine Wahrnehmung sein. Wenn du wirklich belastbare Fakten und Zahlen, abgesehen von einer subjektiven Wahrnehmung haben willst, dann empfehle ich dir einmal im "Euro-Barometer" nach zu lesen. Keine Sorge, es sind nur 49 Seiten...
    http://ec.europa.eu/public_opinion/a...0_first_de.pdf

    Eine der wichtigsten Aussagen darin ist, das die dominierenden Sorgen und Ängste stets Arbeitslosigkeit und Wirtschaftliche Lage betreffen. Wenig überraschend. Aber genau das sind gleichzeitig auch die Bereiche, deren Bewältigung den nationalen Regierung am wenigsten zugetraut wird. Das Vertrauen in die Europäische Union liegt durch die Bank höher als das in die nationalen Regierungen (übrigens auch bei mir).

    In den meisten Fällen ist das Versagen der nationalen Regierungen - nicht nur in der EU (!) - der Grund für den derzeit stärker werdenden Nationalismus und Entwicklungen, wie du sie beschrieben hast. Die Bringschuld liegt nun bei jedem einzelnen Wähler jedes Landes dafür zu sorgen, dass eine fähige und vertrauenswürdige Regierung an die Macht kommt. In entwickelten Demokratien sollte das doch möglich sein.

    Umgekehrt - wie soll dies in Ländern, in denen das Wahlrecht zur Farce herunterkommt (Ukraine, Weißrussland, Syrien,...) oder in Ländern, welche aufgrund ihrer Staatskonstruktion defacto unregierbar sind (Bosnien u. Herzegowina, Länder Zentralafrikas,...) ohne Unterstützung von außen geschehen?

    Aus allen deinen Beiträgen (mittlerweile fast 1.500) lese ich große Frustration und und "Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation" heraus. Ich kann dir nur dringend empfehlen, dich ein wenig mehr um dich selbst und deine persönliche Situation zu kümmern und deiner Paranoia etwas weniger Raum zu geben.

    Die Welt ist nicht so schlecht, wie du sie darstellst!
    Selten so ein dämliches Geschwalle gehört. Dann stell dir doch mal die Frage warum die Welt mit so vielen Waffen, die auch in der EU produziert werden, überschwemmt wird? Alle sogenannte Volksvertreter haben das auf dem Schirm und die meisten halten ihre Schnauze oder labern so einen geschwollenen Scheiß wie du es tust. Du hast rosa Einhörner im Kopf Junge! Der Frieden wird hier und woanders nicht gewollt. Die Agenda der USA und der EU ist eindeutig. Schau dir nur mal an was in Mexiko und den USA zurzeit passiert. Der Tagesschausprecher begnügt sich zum Schluss mit der Aussage, "Rassenunruhen" ! Die Dinge, die in letzter Zeit aufgedeckt werden, sie bringen das Fass bald zum überlaufen. Es arbeiten sehr viele Menschen in destruktiver Weise gegen den Frieden. Leider gibt es zB. in Deutschland noch viel zu viele Menschen , die es weder begreifen, noch bekommen sie etwas mit, sind nicht politisiert, weil sie vollgefressen sind und weiter konsumieren. Bald ist ja wieder Weihnachten! Helau!

    - - - Aktualisiert - - -

    Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

    +++ EIL +++ GRAHAM PHILLIPS SCHWER VERLETZT !!! +++

    +++ Der beliebte britische Journalist Graham Phillips ist in Donezk soeben durch einen ukra-faschistischen Artillerie-Beschuss schwer verletzt worden !!! +++ Obwohl er und sein Team mit der weit sichtbaren Aufschrift PRESS auf Westen & Helmen arbeiteten - haben ukra-faschistische Truppen den gezielten Beschuss auf die Journalisten fortgesetzt, bis sie Graham getroffen haben! +++ Graham Phillips wurde von Widerständlern in ein Krankenhaus gebracht - Er konnte das Krankenhaus noch selber betreten - Die Verletzung ist durch einen Granatensplitter, der Graham durchstoßen hat! +++ Graham liegt gerade auf dem OP-Tisch in Donezk !!! Die Ärzte beschreiben den Zustand als ernst !!! +++ WEITERE INFOS FOLGEN !!!
    https://www.facebook.com/220982371426073/photos/a.220998128091164.1073741828.220982371426073/326690690855240/?type=1&theater

  8. #8398
    Jezersko
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Selten so ein dämliches Geschwalle gehört. Dann stell dir doch mal die Frage warum die Welt mit so vielen Waffen, die auch in der EU produziert werden, überschwemmt wird? Alle sogenannte Volksvertreter haben das auf dem Schirm und die meisten halten ihre Schnauze oder labern so einen geschwollenen Scheiß wie du es tust. Du hast rosa Einhörner im Kopf Junge! Der Frieden wird hier und woanders nicht gewollt. Die Agenda der USA und der EU ist eindeutig. Schau dir nur mal an was in Mexiko und den USA zurzeit passiert. Der Tagesschausprecher begnügt sich zum Schluss mit der Aussage, "Rassenunruhen" ! Die Dinge, die in letzter Zeit aufgedeckt werden, sie bringen das Fass bald zum überlaufen. Es arbeiten sehr viele Menschen in destruktiver Weise gegen den Frieden. Leider gibt es zB. in Deutschland noch viel zu viele Menschen , die es weder begreifen, noch bekommen sie etwas mit, sind nicht politisiert, weil sie vollgefressen sind und weiter konsumieren. Bald ist ja wieder Weihnachten! Helau!
    Abgesehen davon, dass mein Beitrag nicht an dich adressiert war, wird wohl NIEMAND erwarten, dass du das Geschriebene auch verstehst.

    Möglicherweise könnte auch DEIN Leben etwas angenehmer verlaufen, wenn du deinen Verfolgungswahn und deine Demokratie-Phobie ein wenig reduzieren könntest

  9. #8399

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass mein Beitrag nicht an dich adressiert war, wird wohl NIEMAND erwarten, dass du das Geschriebene auch verstehst.

    Möglicherweise könnte auch DEIN Leben etwas angenehmer verlaufen, wenn du deinen Verfolgungswahn und deine Demokratie-Phobie ein wenig reduzieren könntest
    Du scheinst auch nicht zu verstehen, dass das System, der Kapitalismus, im gesamten nicht dazu beiträgt den Frieden auf der Welt zu fördern, eher im Gegenteil.
    Wenn du nicht in der Lage bist dir selbst die Zusammenhänge zu erschließen und gar das Gegenteil behauptest, dann spricht das für sich und zeigt, dass du verblendet bist, du lebst in deiner eigenen Demokratie-Traumwelt. Als ob die Menschen keinen Frieden und soziale Gerechtigkeit haben wollen und danach streben.

  10. #8400
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    "Unterstützung" von außen ist immer dann schädlich, wenn sie ungebeten kommt. Ich verstehe unter "Unterstützung von außen" eher Hilfe zur Selbsthilfe.
    Das ist einfach nicht nötig. Das Volk kann diese Sachen zur Not auch selber klären. Militärisch kann sich innerhalb eines Landes eh keiner gegen die Mehrheit durchsetzen.
    Bislang wurde diese "Hilfe" von den helfenden v.a. dafür genutzt, die Souveränität von Staaten zu verletzen.

    Wenn etwas derart missbraucht wurde und wird sollte man erstmal die Notbremse ziehen, bevor das noch weitere Kreise zieht.
    Ich meine - stell dir vor Indien und China fangen demnächst auch noch damit an, ihren Nachbarländern zu "helfen" (stark genug dafür werden se ja in wenigen Dekaden sein.).
    Keine Waffenlieferung an irgendeinen nicht demokratisch organisierten, oder im Bürgerkrieg befindlichen "Staat", und keine scharfen Schüsse (oder Basen) innerhalb fremder Landesgrenzen.
    Sofortiges, vollständiges Zwangsboykott gegen alle, die dagegen verstoßen und/oder satte Strafzahlungen.
    Und schon werden alle Völker frei sein, die frei sein wollen und alle Kriege, deren Auslöser "ich will das haben" (wenn wir mal ehrlich sind - 90%) ist, sich erübrigen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Du scheinst auch nicht zu verstehen, dass das System, der Kapitalismus, im gesamten nicht dazu beiträgt den Frieden auf der Welt zu fördern, eher im Gegenteil.
    Wenn du nicht in der Lage bist dir selbst die Zusammenhänge zu erschließen und gar das Gegenteil behauptest, dann spricht das für sich und zeigt, dass du verblendet bist, du lebst in deiner eigenen Demokratie-Traumwelt. Als ob die Menschen keinen Frieden und soziale Gerechtigkeit haben wollen und danach streben.
    Wir haben innerhalb Europas schon seit längerem Kapitalismus und dennoch Frieden, Lubenica.

    Man kann auch im Kapitalismus in Frieden leben - das Heuschreckensystem der USA ist nicht die einzige marktwirtschaftliche Überlebensstrategie (siehe China, Europa...), - so wenig wie Stalins "arbeite, gehorche oder stirb"-Kommunismus die einzige Form der Planwirtschaft dargestellt hat.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52