BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 855 von 905 ErsteErste ... 355755805845851852853854855856857858859865 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.541 bis 8.550 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.442 Aufrufe

  1. #8541

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Massenmord an Ukrainern! Täter sind ukrainische Faschisten!



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Was eine Überflutung an Propagangbang.
    Es wird gemordet ohne Ende und du meinst es wäre Propaganda. Die Toten in Odessa und die Toten in den Massengräbern waren deiner Meinung nach Puppen oder was?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    ja klah, es sind alles Ukrainer weil sie in der Ukraine leben Es sind zumeist Russen
    Wie zynisch du doch bist!

    - - - Aktualisiert - - -


  2. #8542

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Herrlich. Vom Völkerrecht abgedeckt
    Wenn Du Dich so voller Herzblut für die Ukraine einsetzt - warum dann nicht auch für die Anliegen der Ostukrainer?

  3. #8543
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.449
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Nix Heuchelei. Russen, sowohl die Nazis ausm Kreml wegen der Krim als auch die Terroristen im Osten sind Schuld. Euer Einsatz ist zwar pornös gut, aber das Gelecke von euch ist lächerlich. Da gibts nix schön zu reden.
    Die bewaffneten Nazis mit SS-Symbolen und Abzeichen sind nicht Russen sondern Ukrainer, dies sollte dir bekannt sein.

    Und die Separatisten mit Terroristen gleichzustellen ist ziemlich armselig. Terroristen sind diejenigen, die z.B im Nahen Osten andersgläubigen den Kopf abschneiden oder andere tödlichen Angriffe gegen zivile Ziele ausführen. Nach dieser Logik waren die Kroatischen Kämpfer im Jugoslawienkrieg auch Terroristen.

    Und das bewaffnete Ukrainische Nazi-Brigaden an den Kämpfen teilnehmen berichten inzwischen sogar die Massenmedien.

    20 Minuten - Ukraine setzt Neo-Nazis gegen Separatisten ein - Hintergrund

  4. #8544

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen

    Eigentlich nicht. Die US Regierung müsste der russischen Föderation deshalb eine Entschädigung von mehreren Milliarden zahlen.
    Wenn diese Antwort überhaupt ernst gemeint ist, sollte man erst mal fragen warum und welche Abkommen.Wenn es nicht ernst gemeint ist dann

  5. #8545
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.097
    Ihr Putinlecker und Kommunisten denkt also die Separatisten haätten nie Verbrechen begangen ?

  6. #8546
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    Ihr Putinlecker und Kommunisten denkt also die Separatisten haätten nie Verbrechen begangen ?
    Natürlich haben sie auch verbrechen begangen wie z.b die erschießung von eigenen Leuten.
    Wir versuchen das aber auch nicht "sauber zu lecken" wie die "westlecker" die Artillerie angriffe auf Zivilisten.
    Oder das was in Odessa passiert ist

    - - - Aktualisiert - - -

    Russland-Politik: Merkel riskiert Kopf und Kragen



    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in letzter Zeit stark verändert, schreibt die "Rossijskaja Gaseta" am Freitag.

    Dass sie immer häufiger die Nerven verliert, hat ihre Rede beim G20-Gipfel im australischen Brisbane gezeigt, wo sie nach einem vierstündigen Gespräch mit Präsident Wladimir Putin ungewöhnlich scharfe Kritik an Russland richtete. Bisher galt Merkel als eine auf Vorsicht und Zurückhaltung bedachte Kanzlerin.

    Merkels Unsicherheit spüren auch ihre CDU-Kollegen, ihre SPD-Opponenten und auch die Medien. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wagte die Aussage, dass ein Nato-Beitritt der Ukraine weder in kurz- noch in langfristiger Perspektive möglich wäre. Der frühere SPD-Vorsitzende und jetzige Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Matthias Platzeck, sprach sich sogar für eine internationale Anerkennung der „Wiedervereinigung“ Russlands mit der Krim aus.

    SPD-Chef Sigmar Gabriel stimmte Steinmeier zu und verwies darauf, dass die Debatten über einen Nato-Beitritt der Ukraine die Lage anspannen, genauso wie die ständigen Drohungen, dass die Allianz ihre Präsenz in Osteuropa ausbauen könnte.

    Steinmeiers und Gabriels Äußerungen sind ein kleiner „Aufstand“ gegen Merkel in der Großen Koalition und zeigen deutlich, dass die deutsche Regierung beim Thema Russland-Sanktionen gespalten ist.

    Aber Merkels Nervosität lässt sich nicht nur auf die Kontroversen mit der SPD zurückführen. Auch in der EU gibt es Meinungsunterschiede bezüglich der Russland-Sanktionen. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini gab zu verstehen, dass sie die Sanktionen für ein falsches Mittel zur Lösung der Ukraine-Krise hält. Auch der ehemalige EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle verwies auf einige Fehler in der Russland-Politik der EU. Vor allem kritisierte er Brüssel für die Absicht, ein Assoziierungsabkommen mit der Ukraine zu unterzeichnen (das Dokument wurde inzwischen unterzeichnet), ohne auf Russlands Interessen zu achten. Ihm zufolge wurde die Ukraine-Krise vor allem dadurch ausgelöst.

    Unter solchen Umständen ist es sehr schwer für Merkel, die Nerven zu behalten. Nicht vergessen werden darf auch, dass die CDU bei den jüngsten Landtagswahlen sehr schlecht abgeschnitten hat und in zwei Dritteln der Bundesländer nicht an den Landesregierungen beteiligt ist.

    Hinzu kommt die negative Reaktion der deutschen Wirtschaft auf die Russland-Sanktionen. Unter dem Druck Washingtons hat Merkel die Interessen der Konzerne ignoriert. Immer mehr deutsche Wirtschaftsbosse wenden sich von der Kanzlerin ab oder versuchen, das Russland-Geschäft im Alleingang zu retten. Anders lassen sich die Moskau-Reise des Siemens-Chefs Joe Kaeser im Frühjahr und die jüngste Stuttgart-Reise des russischen Wirtschaftsministers Alexej Uljukajew (der nicht von der Bundesregierung eingeladen wurde) nicht bewerten. Ohne die Unterstützung der Wirtschaft verbaut sich Merkel die Chance, wiedergewählt zu werden.

    Im Sommer verrieten Quellen aus Merkels Umfeld, dass sie den Kanzlerposten vorzeitig verlassen könnte. Damals wurden diese Behauptungen dementiert, aber es gibt bekanntlich keine Wirkung ohne Ursache: Wenn sich die Stimmung in der Großen Koalition wandelt, könnte Merkel als wohl populärste Politikerin der Welt schnell zur „lahmen Ente“ mutieren.

    http://de.ria.ru/zeitungen/20141128/270102305.html

  7. #8547
    Avatar von murzalka1

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    403
    so sieht amerikos militär hilfe FÜR UKRAINE aus. im vergleich. russische mi-24 und berühmte amerikos apache.
    photo beschriftung - ( komm her amerikanische huhn )


    getImage111.jpg

  8. #8548
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.097
    lern erst mal deutsch

  9. #8549
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442


    nicht schlecht ... aber der Apache ist bestimmt wendiger

  10. #8550
    Avatar von murzalka1

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    403

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    lern erst mal deutsch
    hier auf deutsch bosnische bauernboy - ja twoi rot ebal obesiana jugoslawskaja
    ( Bosanski kondoma )

    so sieht bosnische clown army aus.

    emmu546.jpg103594etIm14_.jpg

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52