BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 881 von 905 ErsteErste ... 381781831871877878879880881882883884885891 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.801 bis 8.810 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.997 Aufrufe

  1. #8801

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Sackgasse
    Richtig, deine Unwissenheit über YU ist mit einer Sackgasse gleichzusetzen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ausserdem Cobra, bleib mal bein Thema ey!

    Hier:

    Obama unterzeichnet die wöchentliche Drohnen-Todesliste der CIA, um die Tötung als Feinde eingestufter Personen auf dem ganzen Globus zu befehlen und wendet sich zum Reporter: schreiben Sie mit, „Putin hat völkerrechtswidrig die Krim annektiert. Volksreferendum ist illegal.“

  2. #8802

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Ich denke Obama hat dein OK Lubenica.

  3. #8803

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ich denke Obama hat dein OK Lubenica.
    Hrvat, meinst du Obama würde wirklich auf mich hören?

  4. #8804

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hrvat, meinst du Obama würde wirklich auf mich hören?
    Das ist egal, er hat dein OK.

  5. #8805
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Ich danke dir für deine Friedensarbeit.

    Wenn ich etwas nicht nicht so gut verstanden habe, bitte erklärt es mit Geduld. Lange genug war ich durch die gelenkten Medien verblendet. Jetzt schaue ich RT und hoffe das zu überwinden. Aber ich behaupte nicht, alles schon zu durchschauen.
    Man kann ja von oben herab alles belächeln. (Von deinem unten zitierten Dankegeber erwarte ich auch nichts anderes.)

    Ich habe schon so oft geschrieben. Ja, wenn du nach deutschen Mainstreammedien gehst, dann wirst du ebenso ein schiefes Bild bekommen. Nicht umsonst heißt es, beim Krieg bleibt die Wahrheit als Erstes auf der Strecke. Eine Golineh Atai vom Ersten kannst du genauso auseinandernehmen wie das ZDF oder einen Neef vom Spiegel etc. etc. Das gilt, wie gesagt, erst recht für den Konflikt in der Ukraine wie insgesamt für das Russlandbild

    Du wirst wahrscheinlich nicht so detailliertes Interesse haben,
    aber von neueren Publikationen kann man nur mal Alexander Rahr "Der kalte Freund" empfehlen oder allgemeiner, aber mit Bezug u.a. zum medialen Russlandbild eine richtiggehende Fachpublikation, Dissertation von Uwe Krüger "Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalismus – eine kritische Netzwerkanalyse” .

    Ich sage damit keinesfalls, dass kritische Berichterstattung ob zu Russland oder speziell zum Konflikt in der Ukraine nicht gerechtfertigt ist oder nicht sein soll. Aber es wurden und werden "schiefe" Bilder und Assoziationen geweckt.
    Paradoxerweise war das umgekehrt lange nicht so. Einfach auch, weil tendenziell auch mehr Russen durch reale auch eigene Berührung und Kontakt ein realeres Bild vom "Westen" haben. In der letzten Zeit hat sich v.a. antiamerikanische Rhethorik unter Politikern wie Medien in Russland verschärft. Und wie ich mit etwas Hoffnungslosigkeit feststellen musste, in der Bevölkerung allgemein zunehmend auch unter jenen, die man zu einer "oppositionell-liberalen" Intelligenz zählen wird.


    Nachtrag: Vielleicht wird ja ein Artikel wenigstens von Interesse sein:


    http://www.bpb.de/internationales/eu...r-medien?p=all


    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen


    Er ist gerade bisschen sauer, weil es mit der russischen Wirtschaft alles andere als gut steht
    Was sind wir heute wieder witzig

  6. #8806

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Das ist egal, er hat dein OK.
    ed_3.jpg


  7. #8807

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Europa braucht russisches Gas nicht.
    South Stream: Das lässt Europa kalt | ZEIT ONLINE
    Den Artikel sollte man sich aufheben. Wird noch mal interessant.
    Hier ein interessantes Dokument Energiemix nach Staaten:
    Energiemix nach Staaten - Bundeszentrale für politische ...
    EU: Öl+Gas+Kohle+Atom = 90%
    Kohle und Atom werden abgeschafft, Öl+Gas wollmer nicht mehr von den Russen haben -> viel Spaß EU.
    EU kann auf Bulgarien stolz sein, sie hat die Probe bestanden und Geld ist sowieso nur Papier. Das weiss auch Ukraine und lobt die EU

    Kiew freut sich über South-Stream-Stopp


    Die Regierung in Kiew hat den Baustopp für die Gaspipeline South Stream, durch die russisches Erdgas unter Umgehung der Ukraine hätte strömen sollen, begrüßt. Obwohl der Stopp des milliardenschweren Projekts von Russland angekündigt wurde, lobt Kiew die Europäische Union dafür. „Wir halten die Entscheidung der Europäischen Union, dieses Projekt aufzugeben, für logisch und abgewogen“, sagte der ukrainische Außenamtssprecher Jewgeni Perebijnis. „Die Ukraine hat immer wieder erklärt, dass sie ein zuverlässiges Transitland für Energielieferungen sei. Wir haben das mehrmals bewiesen und bestätigen das auch bei unseren jetzigen Verhandlungen mit der Europäischen Union und Russland. Wir haben die Absicht, alle unsere Verpflichtungen zum Energietransit nach Europa zu erfüllen.“....
    Ukrainische Gasschulden verursachten bereits mehrmals Lieferengpässe in Europa. So kam es zum Jahreswechsel 2008/2009 zu einem mehr als zwei Wochen langen Lieferstopp für europäische Verbraucher, weil die Ukraine das Transitgas für den Eigenbedarf stahl.
    Mittleiweile strömen rund 50 Prozent des Erdgases, das die EU von Russland kauft, durch die Ukraine. Um die Abhängigkeit von dem instabilen Transitland zu verringern, hat Gazprom gemeinsam mit westeuropäischen Partnern bereits die Ostsee-Pipeline Nord Stream direkt nach Deutschland gebaut und begann mit South Stream eine Direktleitung nach Südeuropa zu errichten. Die Pipeline hätte 2018 die Vollleistung erreichen sollen. Das South-Stream-Projekt stieß bei den USA auf Widerstand. Seit Monaten blockiert auch die EU-Kommission das Projekt.
    Kampf um Gastransit: Kiew freut sich über South-Stream-Stopp | Politik | RIA Novosti

    Erdogan: Türkei und Russland wollen Warenumsatz auf 100 Mrd. USD verdreifachen



    Der Warenumsatz zwischen der Türkei und Russland soll gegen Ende dieses Jahrzehnts rund 100 Mrd. US-Dollar pro Jahr erreichen. Das kündigte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Montag in Ankara nach Verhandlungen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin an.
    „Der politische Wille dazu ist da… Wir haben uns darauf geeinigt, das Handelsvolumen zwischen beiden Ländern zum Jahr 2020 auf 100 Milliarden Dollar zu erhöhen“, sagte der türkische Staatschef.
    2013 hatte der bilaterale Warenumsatz zwischen Russland und der Türkei bei 32 Milliarden Dollar gelegen.
    Erdogan: Türkei und Russland wollen Warenumsatz auf 100 Mrd. USD verdreifachen | Wirtschaft | RIA Novosti

  8. #8808
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.453
    Per Präsidialdekret erhielten drei Ausländer die ukrainische Staatsbürgerschaft. Dies wäre keine Erwähnung wert, wenn es sich hierbei nicht um drei Personen handeln würde, die vom "Block Poroschenko" für Ministerposten vorgesehen sind. Interessant hierbei sind jedoch nicht nur die Persönlichkeiten selbst, sondern auch ihre berufliche Laufbahn. Werden sie – wovon auszugehen ist – zu ukrainischen Ministern, ist der weitere Weg des Landes deutlich vorgezeichnet.
    Es handelt sich hierbei nach Angaben der "Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine" um die US-Amerikanerin Nataly Jaresco, die Finanzministerin werden soll, um den Litauer Aivars Abramovichus, der als ukrainischer Wirtschaftsminister Karriere machen soll, sowie um den Georgier Aleksandr Kvitashvilli, der das Gesundheitsministerium leiten soll.
    Jaresco ist eine langjährige Mitarbeiterin des US-State-Departments (US-Außenministerium), sowie Miteigentümerin und CEO der US-Investmentfirma "Horizon Capital". Ihre Investmentfirma hat zusammen mit Goldman Sachs in den Jahren 2010 bis 2012 am sogenannten "Ukrainian Investment Forum" teilgenommen, bzw. dieses mitorganisiert, bei dem es um "erfolgreiche Privatisierungsrunden der ukrainischen Konzerne" ging.

    http://www.contra-magazin.com/2014/12/poroschenkos-ministerwahl-die-ukraine-als-us-kolonie/

  9. #8809

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Per Präsidialdekret erhielten drei Ausländer die ukrainische Staatsbürgerschaft. Dies wäre keine Erwähnung wert, wenn es sich hierbei nicht um drei Personen handeln würde, die vom "Block Poroschenko" für Ministerposten vorgesehen sind. Interessant hierbei sind jedoch nicht nur die Persönlichkeiten selbst, sondern auch ihre berufliche Laufbahn. Werden sie – wovon auszugehen ist – zu ukrainischen Ministern, ist der weitere Weg des Landes deutlich vorgezeichnet.
    Es handelt sich hierbei nach Angaben der "Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine" um die US-Amerikanerin Nataly Jaresco, die Finanzministerin werden soll, um den Litauer Aivars Abramovichus, der als ukrainischer Wirtschaftsminister Karriere machen soll, sowie um den Georgier Aleksandr Kvitashvilli, der das Gesundheitsministerium leiten soll.
    Jaresco ist eine langjährige Mitarbeiterin des US-State-Departments (US-Außenministerium), sowie Miteigentümerin und CEO der US-Investmentfirma "Horizon Capital". Ihre Investmentfirma hat zusammen mit Goldman Sachs in den Jahren 2010 bis 2012 am sogenannten "Ukrainian Investment Forum" teilgenommen, bzw. dieses mitorganisiert, bei dem es um "erfolgreiche Privatisierungsrunden der ukrainischen Konzerne" ging.

    http://www.contra-magazin.com/2014/12/poroschenkos-ministerwahl-die-ukraine-als-us-kolonie/


    - - - Aktualisiert - - -

    Obama: Frau Merkel, beruhigen Sie sich, der Peter Poroschenko ist nicht der schwarze Peter, den wir ihnen zuschieben.

  10. #8810
    koelner
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen

    Ich sage damit keinesfalls, dass kritische Berichterstattung ob zu Russland oder speziell zum Konflikt in der Ukraine nicht gerechtfertigt ist oder nicht sein soll. Aber es wurden und werden "schiefe" Bilder und Assoziationen geweckt.

    Ich glaube dir gerne, dass du das so siehst. Ich tue es auch. Aber es passt nicht in diesen Thread. Hier wird auf "man sollte alle Seiten anschauen wenn man sich ein Urteil zu dieser Katastrophe bildet" mit "Schwachsinn" geantwortet. Weil ein paar Youtube Filme und RIA Novosti Links ausreichen um die Wirklichkeit komplett zu durchschauen.

    Da muss man sich anpassen. Ich bin ja lernfähig. Von nun an ist es ein Kampf zwischen Faschos und Unterdrückten. Zwischen gut und böse, schwarz und weiss, Orks und Elben. Ohne Kompromisse. Schliesslich gehts um nicht weniger als die geplante Ausrottung aller USA-Kritiker.

    Eigentlich sind die Positionen damit hinreichend geklärt. Seit Monaten. Aber damit es hier nicht langweilig wird, postet R2D2 regelmäßig ein paar Dildo-Bildchen und erfreut uns täglich mit seiner Auswahl der "News des Tages" von der RIA Startseite. Zwischendurch verirrt sich mal jemand neu in diesen Thread. Was dann Raum bietet um die Sachlage erneut in drei Sätzen komplett darzulegen. Wenn er Mut zu einem Gegenargument hat, wird die "Aber die Amis..." Keule geschwungen. Und so geht das tagein, tagaus. Gute Nacht John Boy...



    Paradoxerweise war das umgekehrt lange nicht so. Einfach auch, weil tendenziell auch mehr Russen durch reale auch eigene Berührung und Kontakt ein realeres Bild vom "Westen" haben. In der letzten Zeit hat sich v.a. antiamerikanische Rhethorik unter Politikern wie Medien in Russland verschärft. Und wie ich mit etwas Hoffnungslosigkeit feststellen musste, in der Bevölkerung allgemein zunehmend auch unter jenen, die man zu einer "oppositionell-liberalen" Intelligenz zählen wird.

    Glaube ich dir, find ich auch interessant. Ich habe auch noch ein bisschen Kontakt nach Russland, aber das gehört nicht in diesen Thread.

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52