BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 898 von 905 ErsteErste ... 398798848888894895896897898899900901902 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.971 bis 8.980 von 9046

Wohin steuert die Ukraine?

Erstellt von frank3, 02.12.2013, 21:46 Uhr · 9.045 Antworten · 471.825 Aufrufe

  1. #8971
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich denke, du hast nicht so ganz verstanden worum es eigentlich geht.
    Das habe ich schon, ich bezog mich ganz klar auf die gepostete Biden-Rede und deinen Kommentar dazu

  2. #8972

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das habe ich schon, ich bezog mich ganz klar auf die gepostete Biden-Rede und deinen Kommentar dazu
    Naja, die ziehst vermutlich ganz andere Schlüsse daraus. Welche denn?

  3. #8973
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Naja, die ziehst vermutlich ganz andere Schlüsse daraus. Welche denn?
    Was für Schlüsse? Die Übersetzung ist falsch, was bei DWN/DTN kein Wunder ist aber wenn es dich interessiert versuche selbst an eine vernünftige Übersetzung zu kommen.

  4. #8974

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Was für Schlüsse? Die Übersetzung ist falsch, was bei DWN/DTN kein Wunder ist aber wenn es dich interessiert versuche selbst an eine vernünftige Übersetzung zu kommen.
    Sorry aber wenn ich das hier so lese, dann muss ich mir nix übersetzen lassen. Ist eindeutig.

    Wohin steuert die Ukraine?

  5. #8975
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Sorry aber wenn ich das hier so lese, dann muss ich mir nix übersetzen lassen. Ist eindeutig.

    Wohin steuert die Ukraine?
    Dann ist ja gut

  6. #8976

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Ich hätte gerne Sympathie für ihn. Aber verdammte Hacke nochmal dann soll er erstens nicht die Krim mit Militärgewalt Russland angliedern. Die waren nicht von Tod und Verfolgung betroffen. Die hätten das ganze gut auf legalem Wege machen können, auch wenn es länger dauert. Auf diese Weise heute noch Ländergrenzen zu seinen Gunsten zu ändern ist absolut unentschuldbar.

    Und zweitens soll er aufhören Waffen und Leute zum Kämpfen in den Donbas zu schicken. Ohne ihn würde es diesen Bürgerkrieg gar nicht geben. Die Leute hätten ja unzufrieden sein können mit dem was in Kiew passiert. Aber das ist in Europa schon lange kein Grund mehr sich zu bewaffnen und Rathäuser zu besetzen.

    Ich weiss dass das in die Köpfe der "Anti-Faschisten" nicht reingeht. Aber es ist absolute Steinzeit-Politik. Dafür darf man gar keine Sympathie haben. Ganz egal wie viele Dollar andere in die urkrainische Revolution gesteckt haben. Hätte Putin ja auch machen können. Zum Beispiel auf der Krim. Aber mit Soldaten Fakten schaffen niemals!
    Jaaa wie immer.Wäre schön wenn man auch mal so ne Fassung gegen den Westen sehen würde.Ach nee sry die sind ja unschuldig.
    Wäre es zu einer Revolution von Innen gekommen und ohne die Einmischung der USA, dann würde ich jeden verfickten Gang Putins gegen die Ukraine verurteilen.Aber shit happens

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Noch besser wäre es, würde es den Stand von 1989 erreichen!
    Zeigt ja nur was für ein mieser verbitterter alter Sack du bist.Standard rulez
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Warum wiederholt sich dieser Thread eigentlich alle 3 Seiten?

    Entweder die eine Hälfte der Schreiber ist blind und erkennt die Wahrheit nicht.

    Oder die andere Hälfte der Schreiber ist blind und erkennt die Wahrheit nicht.

    Oder alle.

    Oder es ist egal. Hauptsache Zeit rumbringen und ein bisschen unter Leuten sein.
    Welche Wahrheit?

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen

    "werden sich steigender Konsequenzen gegenüberstehen" ... wer sagt denn sowas? Klingt fast nach google translate, mir ist das sofort aufgefallen, warum anderen nicht? Deswegen hat sich auch sonst keiner über die Rede aufgeregt weil sonst keiner auf die Idee käme sich auf eine völlig verzerrte Übersetzung der DWN zu verlassen. Wenn ihr wirklich den Details auf den Grund gehen wollt beschäftigt euch näher damit, erste Ansätze habe ich euch geliefert.
    Entweder ist das Video bearbeitet worden, oder ich höre das nicht von steigender Konsequenzen was du da sagst, sondern trage die Konsequenzen

  7. #8977
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich denke, du hast nicht so ganz verstanden worum es eigentlich geht.


    Eingebürgerte Minister Amerikanerin für die Ukraine

    Bild vergrößern
    Natalie Ann Jaresko, 48, kam in Chicago zur Welt, hat in Harvard studiert, aber auch lange in der Ukraine gelebt.

    (Foto: Valentyn Ogirenko/Reuters)
    • Der neuen Regierung der Ukraine gehören auch drei eingebürgerte Ausländer an. Das sei nötig für den Kampf gegen die Korruption, sagt Präsident Petro Poroschenko.
    • Tatsächlich ist die Ukraine laut einer Statistik von Transparency International das korrupteste Land in Europa.
    • Neue Finanzministerin ist die Harvard-Kennedy-School-Absolventin Natalie Ann Jaresko, ihre Eltern wanderten einst von der Ukraine nach Amerika aus.

    Von Frank Nienhuysen

    Als Natalie Jaresko am Dienstag aufstand, war sie Amerikanerin. Als sie am Ende eines langen Tages schlafen ging, war sie auch Ukrainerin - und Ministerin noch dazu. Die Harvard-Absolventin, geboren und aufgewachsen in Chicago, hat im Schnellverfahren die ukrainische Staatsangehörigkeit erhalten, damit sie die neue Regierung der Ukraine verstärken kann.
    Und sie ist nicht die Einzige. Aus dem Georgier Alexander Kwitaschwili wurde der ukrainische Gesundheitsminister, aus dem Litauer Aivaras Abromavičius der ukrainische Wirtschaftsminister. Präsident Petro Poroschenko gibt zu, dass die Naturalisierungswelle eine "unorthodoxe Entscheidung" sei. Aber für den Kampf gegen Korruption sei dies nun einmal nötig gewesen.
    Platz 142 von 175

    Nur einen Tag, nachdem die Regierung in Kiew bestätigt worden war, bestätigte Transparency International den Präsidenten. Die betrübliche Lage: Platz 142 von 175 aufgeführten Staaten. Ein Jahr nach dem Maidan, dem Beginn der Proteste, sei die Ukraine "das korrupteste Land in Europa". Neue Gesetze wurden erst vor wenigen Wochen verabschiedet, die Ergebnisse dürften sich also erst noch auswirken. Doch Kiew hat keine Zeit zu verlieren. Geld, das versickert, fehlt dem Staat, der ohnehin ausgezehrt wird vom Krieg gegen die prorussischen Separatisten. Kaum Ukrainerin geworden, musste die Finanzministerin auf Geheiß von Regierungschef Arsenij Jazenjuk Vertreter des Internationalen Währungsfonds einladen, um mit ihnen über neue Hilfskredite zu verhandeln.
    ...
    Was soll das, es wird suggeriert nach Maidan hätte sich die Korruptionslage verschlimmert, dabei war die Ukraine bereits 2012 und 2013 in seinen Worten "das korrupteste Land in Europa".

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Entweder ist das Video bearbeitet worden, oder ich höre das nicht von steigender Konsequenzen was du da sagst, sondern trage die Konsequenzen
    Ich rede nicht vom Video sondern vom englischen Originaltext ("or face increasing consequences") und der Übersetzung von DWN ("sich steigender Konsequenzen gegenübersehen"), im englischen sagt man zwar "increasing consequences" aber im deutschen sagt man nicht "steigende Konsequenzen", such mal in google, findest du vermutlich nicht einmal. Dillettanten haben den Text übersetzt und absichtlich noch weiter verzerrt, so geht DWN für gewöhnlich vor.

  8. #8978

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Ich rede nicht vom Video sondern vom englischen Originaltext ("or face increasing consequences") und der Übersetzung von DWN ("sich steigender Konsequenzen gegenübersehen"), im englischen sagt man zwar "increasing consequences" aber im deutschen sagt man nicht "steigende Konsequenzen", such mal in google, findest du vermutlich nicht einmal. Dillettanten haben den Text übersetzt und absichtlich noch weiter verzerrt, so geht DWN für gewöhnlich vor.
    ok man kann es auch als "zunehmende Konsequenzen" übersetzen.Zunehmend oder Steigend, es kommt bei beiden das selbe heraus.

  9. #8979

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Was soll das, es wird suggeriert nach Maidan hätte sich die Korruptionslage verschlimmert, dabei war die Ukraine bereits 2012 und 2013 in seinen Worten "das korrupteste Land in Europa".


    .
    Jetzt halt dann Korrupt-Ultra-Plus

  10. #8980
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.506
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Jetzt halt dann Korrupt-Ultra-Plus
    Das muss ein Verbrecher-Staat sein, die haben ja einen ganzen Punkt weniger, als Russland!!! Zum Vergleich: RUS (27) auf Platz 136, UA (26) auf Platz 142, Mazedonien (45) auf Platz 64 und Serbien (41) auf Platz 78...

    2014 Corruption Perceptions Index -- Results

Ähnliche Themen

  1. Wohin steuert der Balkan? - Eindrücke vom Balkan
    Von sambamarco im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:06
  2. Wohin steuert Europa?
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:02
  3. Weltweite Jugendarbeitslosigkeit steuert auf Rekord zu
    Von Milo7 im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 20:52