BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213
Ergebnis 121 bis 129 von 129

Strache drängt auf mehr direkte Demokratie

Erstellt von Vukovarac, 27.01.2013, 18:01 Uhr · 128 Antworten · 3.342 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.573
    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    sollen wir uns ernsthaft über die jugendakrivitäten führender spd, gruenen und linke politiker unterhalten ?? im übrigen ist diese aussage, dass strache ein nazi ist , total schwachisinn. das wäre so als würde ich sagen, dass gysi stalinist ist. strache ist rechts, aber sehr wahrscheinlich ein demokratischer rechter, so wie gysi ein demokratischer linker ist. du bist schon die zweite führungsperson hier im forum, die keinen schimmer hat, was ein nazi ist.

    nazis waren "menschen", die systematisch augrund herkunft, religion oder vermeindlicher "rasse " auslöschen wollten. die millionen zivilsten in lagern umgebracht haben. die wollten neue lebensräume und die urbevölkerung ausrotten und aus der geschichte tilgen. und nicht wie im falle der fpö, die eigene kultur im eigenen land schützen oder auf mehr selbstbestimmung von bruessel pochen... laut deiner liogik muesste die tuerkei eine nazidikator sein. schließlich ist dort jede partei ( chp , akp , mhp ) rechts der cdu / övp angesiedelt und nationale selbtbestimmung bzw schutz der eigenen kultur und religion ist so normal wie das amen in der kirche. aber lass mich raten, bei nicht europäern ist so eine selbstverständlichkeit gaaaaaaanz was anderes.


    Haiders Nachfolger Strache ist ein mieser Nazi, der zu feig ist, dies öffentlich zuzugeben.

  2. #122
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.954
    ....wie sich der teddybär immer wieder mühe gibt .....

  3. #123
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    sollen wir uns ernsthaft über die jugendakrivitäten führender spd, gruenen und linke politiker unterhalten ?? im übrigen ist diese aussage, dass strache ein nazi ist , total schwachisinn. das wäre so als würde ich sagen, dass gysi stalinist ist. strache ist rechts, aber sehr wahrscheinlich ein demokratischer rechter, so wie gysi ein demokratischer linker ist. du bist schon die zweite führungsperson hier im forum, die keinen schimmer hat, was ein nazi ist.

    nazis waren "menschen", die systematisch augrund herkunft, religion oder vermeindlicher "rasse " auslöschen wollten. die millionen zivilsten in lagern umgebracht haben. die wollten neue lebensräume und die urbevölkerung ausrotten und aus der geschichte tilgen. und nicht wie im falle der fpö, die eigene kultur im eigenen land schützen oder auf mehr selbstbestimmung von bruessel pochen... laut deiner liogik muesste die tuerkei eine nazidikator sein. schließlich ist dort jede partei ( chp , akp , mhp ) rechts der cdu / övp angesiedelt und nationale selbtbestimmung bzw schutz der eigenen kultur und religion ist so normal wie das amen in der kirche. aber lass mich raten, bei nicht europäern ist so eine selbstverständlichkeit gaaaaaaanz was anderes.
    Nur ein paar FPÖ-Sprüche, lesen und nachdenken...

    JörgHaider:

    "Na,das hat’s im Dritten Reich nicht gegeben, weil im Dritten Reich haben sieordentliche Beschäftigungspolitik gemacht, was nicht einmal Ihre Regierung inWien zusammenbringt. Das muss man auch einmal sagen."
    (Rede vor dem Kärntner Landtag, 13. Juni 1991.


    Fürmich hat es eine Ära gegeben, in der es zu kriegerischen Auseinandersetzungengekommen ist, in die unsere Väter verwickelt waren. Und gleichzeitig hat es imRahmen des NS-Regimes Vorgänge gegeben, die nicht zu akzeptieren sind.(...)
    Naja, es waren Aktivitäten und Maßnahmen gegen Bevölkerungsgruppen, die eklatanteVerstöße gegen die Menschenrechte waren.

    "DieSoldaten in Stalingrad, gleichgültig ob Deutsche oder Österreicher, haben sichgeopfert, um die Heimat zu schützen."
    (Jörg Haider am Tag seiner Wahl zum FPÖ-Obmann [1986]


    "DieWaffen-SS war Teil der Wehrmacht und es kommt ihr daher alle Ehre undAnerkennung zu."
    (Jörg Haider im ORF, 19. Dezember 1995.




    Nocheini paar andere FPÖ-Sprüche:

    DemWiesenthal habe ich gesagt, wir bauen schon wieder Öfen, aber nicht für Sie,Herr Wiesenthal – Sie haben im Jörgl seiner Pfeife Platz."
    (Peter Müller, damals FPÖ-Spitzenkandidat bei den Gemeindewahlen in St.Leonhard im Lavanthal, im Jahre 1990


    "Nazi?Neu, attraktiv, zielstrebig und ideenreich. Es hat mit der Vergangenheit nichtszu tun."
    (FPÖ-PolitikerReinhard Gaugg auf die Frage, was ihm das Wort Nazi sage. KärntnerTageszeitung, 11. September 1993)


    „UnsereEhre heißt Treue!“
    (Mitdiesem SS-Leitspruch ehrte der niederösterreichische FPÖ-Chef Ernest Windholz langjährigeFPÖ-Mitglieder. Der Standard 5. Juni 2000

    "VieleMenschen in Ostösterreich haben die Maitage des Jahres 1945 nicht als Befreiungempfunden, sondern als Wechsel der Besatzung. Sie wurden durch eineBesatzungsmacht von der anderen Besatzungsmacht befreit (...)
    Österreich war zwischen 38 und 55 nicht frei, und ich glaube, dass das dierichtige Betrachtungsweise ist: Dass zuvor eine deutsche Besatzungsmacht hierwar, dann waren es mehrere Besatzungsmächte, und die wirkliche Freiheit hatÖsterreich erst 1955 wiedererlangt."
    (Volksanwalt Ewald Stadler im ORF-Report. „Ich seh’s gelassener“,Salzburger Nachrichten, 4. Juli 2002)



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ....wie sich der teddybär immer wieder mühe gibt .....
    Zum Glück gibt es solche "Teddybären"!!!

  4. #124
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.954
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen

    Zum Glück gibt es solche "Teddybären"!!!
    ...ja welch ein glück.....wie das glück einen so tollen bp zu haben.... Parlament 1989: Heinz Fischer rief „Sieg Heil“ « DiePresse.com

    ich weiß....er wollte der fpö nur den spiegel vorhalten..........wer's glaubt.....

  5. #125
    D.Hans
    .

  6. #126
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ja weder "Rotfaschismus", "Klerikalfaschismus", noch "Linksfaschismus" oder wie die sich alle gegenseitig nannten in Italien und Deutschland ergibt einen Sinn.

    Faschismus (auch laut Wikipedia):



    Wenn man Stalin als Linksfaschisten bezeichnen will, dann stimmt nur eine einzige Silbe dieses Wortes: Und zwar Faschist, das links kann man ja getrost wegstreichen. Das gleiche bei Mao Tse-Tung.
    Wenn jemand "Linksextrem" ist, dann ist es dementsprechend einer, der zu 100% den Marxismus annimmt. Im Marxismus wurde aber nicht davon geredet, dass religiöse Anhänger vernichtet werden, dass Andersdenkende vernichtet werden oder dass man allgemein Menschen kategorisiert (ganz im Gegenteil sogar), was ja beim eigentlichen rechten Faschismus das Hauptprinzip war.

    Von daher hat der Begriff "Linksfaschismus" keinen Sinn, denn wenn man den Stalinismus oder Maoismus kritisiert, dann sollte man schon meinen, dass diese beiden Richtungen chauvinistischer Faschismus ist, falsch (absichtlich) interpretiert in Kommunismus/Marxismus getarnt.
    und der wahnsinn geht weiter.

    heute schon dazu diskussion geführt.

    579749_562334963776941_416831933_n.jpg

    immer wieder diese schei*e. als ob hitler in irgendeiner relation zu den linken stehen würde.

  7. #127
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.954
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    und der wahnsinn geht weiter.

    heute schon dazu diskussion geführt.

    579749_562334963776941_416831933_n.jpg

    immer wieder diese schei*e. als ob hitler in irgendeiner relation zu den linken stehen würde.
    ...hitler hat gemordet, die linken haben gemordet.....das ist der gemeinsame nenner....

  8. #128
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...hitler hat gemordet, die linken haben gemordet.....das ist der gemeinsame nenner....
    es is eher ein paradoxon, den rechtsextremen urvater den linken zuzuschreiben.

  9. #129
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.954
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    es is eher ein paradoxon, den rechtsextremen urvater den linken zuzuschreiben.
    ...es ist kein paradoxon, sondern ein einfacher blödsinn, hitlers taten/handeln wird aber nicht den linken zugeschrieben....verstehe nicht wie man darauf kommt.....es werden nur parallel gezogen die einfach gemeinsam sind.....wenn man will kann man auch heutige vegetarier mit hitler vergleichen....wäre aber ein anderes thema.....bzw. nicht wirklich ernsthaft ....

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    "hitler"- "linke als wahre nachkommen". welchen teil haste net verstanden?
    ....die linken werden als nachkommen hitlers bezeichnet, nicht hitler als linker .....

    - - - Aktualisiert - - -
    hast du den beitrag gelöscht damit ich nicht merke das du es nicht verstanden hast.....^^....

    ...offensichtlich schon ....

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 13:26
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 20:47
  3. Direkte Bus verbindung von Kosovo nach Saranda
    Von Alba-Playa im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 16:30
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 23:35
  5. EU drängt Kosovo-Albaner
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 13:13