BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 114

Sudan: "Israel hat Militärfabrik bombardiert"

Erstellt von Posa, 24.10.2012, 19:59 Uhr · 113 Antworten · 4.493 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Altrumas

    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Royal Flush Beitrag anzeigen
    So ein kleines Land wie Israel hat so mächtig dicke Eier, das es sich mit jedem Land in Nahost anlegen kann. Und die Araber nur.
    Bezogen auf die Kampfkraft des israelischen Militärs ist es in der Tat richtig dass sie "dicke Eier" haben. Israel besitzt mit Sicherheit das schlagkräftigste Militär im Nahen Osten und kann sich auf Spezialeinheiten stützen die zu den besten der Welt gehören und unter anderem beim Aufbau der legendären deutschen Antiterror-Einheit GSG 9 mit beigetragen haben.
    Allerdings kann und will sich Israel garnicht mit jedem anlegen - es wird nur leider immer wieder dazu gezwungen. Und die Araber machen meist das was auch westliche "Israelkritiker" machen nämlich Israel vor die Wahl zwischen falsch und verkehrt zu stellen.

    Reagiert Israel auf Aggressionen und Terror so spricht man von "Kindermörder" oder "Unverhältnissmäßigkeit" - hält sich Israel zurück verhöhnt man den jüdischen Staat als "zahnlosen Papiertiger" der nichtmal imstande ist seine eigene Bevölkerung zu schützen.

  2. #62
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Royal Flush Beitrag anzeigen
    So ein kleines Land wie Israel hat so mächtig dicke Eier, das es sich mit jedem Land in Nahost anlegen kann. Und die Araber nur.
    Früher war Israel unter Muslimischer Herrschat, wer weiss vielleicht kommt das nochmal:

  3. #63
    Yunan
    Na super, die GSG 9 haben auch Gaddafi-Truppen ausgebildet. Hier wird auf die Kampfkraft Israels onaniert, das ist doch lächerlich.

    Die gesamte Stärke Israels ist rein psychologisch und nicht technologisch bedingt. Wer 300 Atomsprengköpfe im Land und die USA blankoscheckausstellend hinter sich hat, braucht keine besondere Armee mehr. Kriege wurden sowieso noch nie durch Technologie gewonnen sondern alleine durch psychologische Faktoren. Im zweiten Weltkrieg war es nicht anders und in den zahlreichen US-Kriegen hat den Amerikanern ihre Ausrüstung nicht ein einziges mal zu einem tatsächlichen Sieg verholfen. Nur technische Siege, mehr nicht. Ein technischer K.O. im Ring ist trotzdem kein K.O. Israel und die USA haben keine moralische Überlegenheit und aus diesem Grund wird es wohl auch nicht mehr so weitergehen. Was in der Region geschieht, ist Unrecht und Menschen haben Unrecht schon immer bekämpft, so auch in diesem Fall.

  4. #64

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Früher war Israel unter Muslimischer Herrschat, wer weiss vielleicht kommt das nochmal:
    Nur wenn alle Araber zum Judentum konvertieren.

  5. #65
    Bendzavid
    Was wäre wenn jedes Land auf der Welt sich das selbe Recht wie Israel herausnimmt und einfach mal so hier und da was platt macht um potentielle Angriffe vorzubeugen?

  6. #66

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Was wäre wenn jedes Land auf der Welt sich das selbe Recht wie Israel herausnimmt und einfach mal so hier und da was platt macht um potentielle Angriffe vorzubeugen?
    Dazu ist eben nicht jedes Land in der Lage, aber ich weiss worauf du hinnaus willst, auf die moralisch ethische Schiene.

  7. #67
    Avatar von Altrumas

    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Was für ein Quatsch, Antizionismus und Antisemitismus gleichzusetzen. Machst du das mit Absicht oder aus Unwissenheit? Abgesehen redet ihr die ganze Zeit von Antijudaismus und nicht von Antisemitismus. Es ist ja bekannt, dass Araber ebenfalls Semiten sind, nicht wahr?

    Der Zionismus ist in seinen Methoden zur Durchsetzung zionistischer Standpunkte genauso faschistoid wie die Methoden Stalins gegen sein eigenes Volk faschistisch waren. Um Faschist zu sein, muss man nicht Anhänger der Ideologie sein, man kann auch wie ein Faschist handeln, denken und sprechen. Es ist meiner Meinung nach faschistisch, ein Volk zu unterdrücken, zu töten und einzupferchen um ein anderes Volk besserzustellen. Genau das hat Hitler mit den Juden getan und genau das tun die Zionisten mit den Palästinensern und den angrenzenden arabischen Staaten. Die Existenz des israelischen Staates in seiner heutigen Form hat der gesamten Region die Entwicklungsfähigkeit genommen und die Verhältnisse und Ansichten der Araber auf einem mittelalterlichen Stand zementiert während Israel im Überfluss schwelt und die gesamte Region wirtschaftlich und politisch erpresst und terrorisiert.

    Dieser "kollektive Gesamtjude" exisitert vielleicht in den Schriften irgendwelcher hinterwäldlerischer Ideologen aber nicht bei den einfachen Leuten. Ein antijüdischer Deutscher wird über Juden nicht mehr sagen können als dass er denkt, dass sie für alles Übel verantwortlich sind und wenn man nachbohrt, wird man schnell an die geistigen Kapazitätsgrenzen solche Leute stoßen. Anders ist es mit Palästinensern, Libanesen oder Syrern, die tagtäglich das von Israel verursachte Leid miterleben und sich in ihrer Ohnmacht nicht anders zu helfen wissen und auf jede erdenkliche Art auf den Staat Israel fluchen. Deutschland hatte nie einen Grund, irgendetwas gegen Juden zu unternehmen und trotzdem haben sie es getan. Den Arabern der Region werden tagtäglich viele Gründe geliefert und ich bin trotzdem überzeugt, dass sie nichts tun würden wenn sie die Chance dazu hätten. Die Achse Israel-USA lebt von den Paranoia der Bevölkerung gegenüber Arabern, die sie selbst in die Welt gesetzt hat und bis heute schürt. Der Staat Israel würde gar nichts falsch machen wenn er nicht in seiner heutigen Form existieren würde sondern stattdessen als multiethnischer Staat, der gleiche Rechte und Pflichten für Juden und Muslime einräumt. Der Staat Israel ist ein künstliche Oase mitten im selbst verursachten Chaos, erbaut auf blutigem Boden.

    Ich betreibe keine sogenannte "Israel-Kritik". Was habt ihr Deutschen eigentlich für eine Macke dass ihr immer alles in irgendwelche Begriffe und Kategorien einordnen müsst um überhaupt etwas zu verstehen? "Israel-Kritik" ist verdeckter Antijudaismus von Organisationen wie "Kopp" & Co. Mit so einem Dreck habe ich nichts am Hut. Ich kritisiere Unmenschliches und mir ist vollkommen egal, ob der Täter Jude oder Muslim oder Christ ist. Ich übe Kritik an allem und jedem, der für Unmenschliches und Ungerechtes steht aber es scheint so, dass westliche Staaten der Meinung sind, Recht und Gerechtigkeit gepachtet zu haben weil sie Dinge verfasst und verabschiedet haben, an die sie selbst sich nicht im geringsten halten. In was für einer Illusion lebst du eigentlich?

    Und wo bitte ist Israel ein freier Staat? Das israelische Volk wird von seinen Politikern und Clans in Kollektivhaft genommen und so sehr manipuliert und verängstigt, dass es nicht einmal im Ansatz irgendwie frei ist sondern gesteuert von den eigenen (rassisitschen) Vorurteilen und Ängsten. Es ist vollkommen klar, dass so ein Volk nicht in den Dialog mit dem Nachbarn treten kann. Die einen denken "Ja, diese Juden schon wieder" und die anderen denken bei jedem Araber den sie sehen "Ah, der Terrorist schon wieder, gleich gibt es einen Anschlag". Das sind bewusst herbeigeführte Zustände in der Region denn ohne sie würde jede Regierung in der Region, auch die israelische, überflüssig werden. "Die einzige Demokratie der Region" - was für ein Scheißdreck. "Israel, das Bollwerk gegen den Terrorismus" - Falsch, die Existenz des Staates Israel in seiner heutigen Form ist überhaupt erst die Ursache des Terrorismus.

    Freie Presse - sicher doch. Die Presse dort ist genauso frei wie die Presse hier, nämlich gar nicht. Es kann keine Pressefreiheit geben wenn alle Medienverlage und Fernsehsender drei oder vier Unternehmen gehören. Das ist eine dumme Illusion und wenn man genauer hinsieht, bemerkt man die Manipulation hier ebenfalls.
    Ich setze Antisemitismus und Antizionismus bewusst also absichtlich gleich. Im Antisemitismus geht es auch nicht um reale Semiten oder Juden oder einfach nur um ein "Vorurteil" gegen eine bestimmte Religions- oder Volksgruppe sondern um eine allumfassende Ideologie und Welterklärung die für alles schlechte, hinterhältige und dämonische was auf diesem Planeten passiert Jüdinnen und Juden verantwortlich macht. Antisemitismus ist ein Ressentiment der nicht auf ein bestimmtes Verhalten von Menschen abzielt sondern auf den GANZEN Menschen als solches. Um es mit den Worten Adorno´s zu sagen: "Antisemitismus ist das Gerücht über die Juden". Antisemitischen Terror gab es in dieser Region schon lange vor 1948, also vor der israelischen Staatsgründung. Du aber machst, so wie es alle Antizionisten machen die jüdische Staatsgründung für das Elend und den Terror verantwortlich

    Wer behauptet der Zionismus oder die israelische Regierung wäre "faschistoid", der relativiert jegliche politische Erscheinungsformen des tatsächlich existierenden Faschismus (dessen Lehrbeispiele vorwiegend an Italien und Spanien orierntiert sind), und damit jegliche Vergleichsgrundlage aufgrund bewertbarer Gemeinsamkeiten und Fakten, auf solche sich dieser Begriff stützt. Für "faschistoid", was du wohl als so etwas wie den kleinen Schwesterbegriff von "faschistisch" betrachtest, gibt es überhaupt keinen begrifflichen Spielraum, um die derzeitige israelische Regierung oder den politischen Zionismus als solchen mit diesem Etikett zu versehen.

    Niemand bestreitet dass es vielen "Palästinensern" schlecht geht - es sollte nur die Frage erörtert werden ob diese Probleme nicht in deren Gesellschaften selbst zu suchen sind.
    Juden und Araber lebten schon immer auf diesem Territorium und es waren die zionistischen Pioniere aus Osteuropa die sich ganz legal von Briten und Arabern Land erworben und dieses Gebiet ersteinmal urbar machten und so erst eine Entwicklung möglich machten in der z.B. eine hocheffektive Landwirtschaft betrieben werden oder Städte wie Tel Aviv aus dem boden gedeihen konnten. Vor Ankunft der zionistischen Pioniere war dieses Gebiet auf dem Niveau des 7. Jahrhunderts. An dem Leid der sog. palästinensichen Bevölkerung sollte man Ursache und Wirkung nicht verwechseln.

    Die Israelis selbst haben dem UN-Teilungsplan um 1948 zugestimmt das Staatsgebiet aufzuteilen und die Zweistaatenlösung zu unterstützen, bzw. die israelische Außenpolitik verfolgt auch seit der damaligen Ablehnung der arabischen Liga zur Errichtung eines jüdischen Staates und der Ankündigung der völligen Vernichtung der Juden ("wir werden die Juden ins Meer zurückdrängen") dem Paradigma der Friedensschließung mit den arabischen Nachbarstaaten (weshalb es ja auch Friedensschlüsse mit Jordanien und Ägypten gibt), und der damit verbundenen Politik "Land für Frieden" im seit 1990 angestrebten Osloer Friedensprozess, der einfach 2000 in Camp David trotz weitreichender territorialer Zugeständnisse, Angeboten zur Lösung der Siedlungspolitik und der Flüchtlingsfragen, an der schlichten Ablehnung der palästinensichen PLO-Vertretung gescheitert ist in irgendeiner wie auch immer gearteten Weise mit "dem zionistischen Gebilde" zu kollaborieren. Das erklärte Ziel der palästinensichen Vertretung (welche nach den Mehrheitsverhältnissen einer freien Wahl die Hamas ist) ist nicht ein Staat neben Israel, sondern ein Staat anstatt Israel, der auf dem Blut der Juden aufgebaut werden soll.

    Wer war eig. Mohammed Amin al-Husseini und was hat der lange vor Israel´s Staatsgründung gemacht?

    Dieses Land ist nicht seit 60 Jahren im Krieg, weil es irgendeinen Schulterschluss mit den arabischen Nachbarstaaten nicht zulässt, sondern weil das ganz einfach nicht im Interesse der terroristischen Brigaden und Vasallenkadern der islamischen Revolution liegt - es gibt nichts anderes, was den Friedensprozess untergräbt, weil eine für dieses Frage relevante Interessensgruppe wie die Hamas prinzipiell nicht zu Verhandlungen mit den "Zionisten" bereit ist - und es gibt auch keine in irgendeiner Form geschichtsrelevante Lesart, die einen anderen Schluss zulässt.

    Eine freie Presse ist nicht dadurch gekennzeichnet wer sie besitzt sondern dadurch was sie publizieren darf. Meinungsfreiheit hat selbsverständlich auch Grenzen aber du willst mir jetzt doch nicht ernsthaft erzählen das in Israel diesbezüglich bürgerlicher Rechte Zustände herrschen wie z.B. in Nordkorea oder dem Iran? Im israelischen Kernland lebt ein arabischer Bevölkerungsanteil von 20% und andere ethnische Minderheiten wie z.B. die Drusen. Wenn man so will ist Israel de facto längst ein multiethnischer Staat, wenn auch nicht von seinem Selbstverständniss her. Israelische Araber und andere Minderheiten haben dieselben Rechte wie jüdische Israelis auch. Das einzige Amt das in Israel z.B. noch nicht vom einem Araber besetzt war ist dass des Ministerpräsidenten.

    Geschichtsrevisionismus und Antizionistische Propaganda - mehr konnte ich diesem Tread bis dato nicht entnehmen. Das ist auch der Grund warum ich solchen Themen immer skeptische begegne.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Na super, die GSG 9 haben auch Gaddafi-Truppen ausgebildet. Hier wird auf die Kampfkraft Israels onaniert, das ist doch lächerlich.

    Die gesamte Stärke Israels ist rein psychologisch und nicht technologisch bedingt. Wer 300 Atomsprengköpfe im Land und die USA blankoscheckausstellend hinter sich hat, braucht keine besondere Armee mehr. Kriege wurden sowieso noch nie durch Technologie gewonnen sondern alleine durch psychologische Faktoren. Im zweiten Weltkrieg war es nicht anders und in den zahlreichen US-Kriegen hat den Amerikanern ihre Ausrüstung nicht ein einziges mal zu einem tatsächlichen Sieg verholfen. Nur technische Siege, mehr nicht. Ein technischer K.O. im Ring ist trotzdem kein K.O. Israel und die USA haben keine moralische Überlegenheit und aus diesem Grund wird es wohl auch nicht mehr so weitergehen. Was in der Region geschieht, ist Unrecht und Menschen haben Unrecht schon immer bekämpft, so auch in diesem Fall.
    Das ist ja schon wieder nicht richtig. Einige Beamte der GSG 9 haben im Auftrag einer deutschen Sicherheitsfirma und auf eigene Rechnung Ghaddafi-Truppen trainiert. Du versuchst es so hinzustellen als hätte das Bundesinnenministerium offiziell mit einem ehem. Schurkenstaaten zusammengearbeitet und dessen Truppen trainiert. Gegen die beteilligten Beamten wurde u.a. ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

    Israel war und ist moralisch überlegen. Schon einmal was von der "Operation Entebbe" gehört?
    Meine Güte, die Bewohner dieses Landes verteidigen sich mit den (hochmodernen) Waffen, die ihnen zur Verfügung stehen, gegen eine arabische Übermacht, die in keinster Weise zwischen Zivilen und militärischen Zielen unterscheidet.
    Andauernd unter dem Paradigma der ständigen Bedrohung der Zivilbevölkerung und der permanenten Vernichtungsdrohungen seiner Nachbarstaaten bzw. zur Zeit eines von einer apokalyptischen Märtyrerideologie motivierten Staatsführungen eines Gottesstaates im Iran, der seit 30 Jahren eine Vernichtungsmachinerie zur Verfolgung und Vernichtung von Juden, zur Unterdrückung von Minderheiten und Frauen im eigenen Land einsetzt und jeden wie auch immer gearteten Versuch seitens irgendeines Staates im Nahost torpediert, der mit dem Dogma der Vernichtung des "zionistischen Staates" bricht.

  8. #68

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Altrumas Beitrag anzeigen
    Bezogen auf die Kampfkraft des israelischen Militärs ist es in der Tat richtig dass sie "dicke Eier" haben. Israel besitzt mit Sicherheit das schlagkräftigste Militär im Nahen Osten und kann sich auf Spezialeinheiten stützen die zu den besten der Welt gehören und unter anderem beim Aufbau der legendären deutschen Antiterror-Einheit GSG 9 mit beigetragen haben.
    Allerdings kann und will sich Israel garnicht mit jedem anlegen - es wird nur leider immer wieder dazu gezwungen. Und die Araber machen meist das was auch westliche "Israelkritiker" machen nämlich Israel vor die Wahl zwischen falsch und verkehrt zu stellen.

    Reagiert Israel auf Aggressionen und Terror so spricht man von "Kindermörder" oder "Unverhältnissmäßigkeit" - hält sich Israel zurück verhöhnt man den jüdischen Staat als "zahnlosen Papiertiger" der nichtmal imstande ist seine eigene Bevölkerung zu schützen.
    Du bist ganz sicher Deutscher.

  9. #69
    Avatar von Altrumas

    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Du bist ganz sicher Deutscher.
    Richtig, ich bin deutscher Staatsbürger. Habe auch nie etwas anderes behauptet - kann man sogar im "Vorstellungsthema" lesen.

    Für meinen Beitrag ist diese Tatsache allerdings irrelevant.

  10. #70

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Altrumas Beitrag anzeigen
    Richtig, ich bin deutscher Staatsbürger. Habe auch nie etwas anderes behauptet - kann man sogar im "Vorstellungsthema" lesen.

    Für meinen Beitrag ist diese Tatsache allerdings irrelevant.
    Nein ist es nicht. Gerade Deutsche sind bei den Thema Israel schon lieber auf der Seite der Zionisten, sonst gilt man ja als Nazi und Befürworter des Holocausts.

Seite 7 von 12 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grass "hat sich, Deutschland und Israel geschadet"
    Von Barney Ross im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 290
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 13:11
  2. Türkei droht Israel im Gaza-Streit mit "Plan B"
    Von Alp Arslan im Forum Politik
    Antworten: 350
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 18:39
  3. Sudan beschuldigt Israel
    Von Hakan im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 16:09
  4. "Die Gefahr, dass Israel vernichtet wird, besteht"
    Von Pislam im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 13:06