BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 158

Suriyeli istemiyoruz: Wir wollen keine Syrer in der Türkei

Erstellt von Tatar, 13.07.2014, 18:35 Uhr · 157 Antworten · 10.155 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Das war einfach nur eine Auflistung gaengiger Vorurteile deutscher Nazis und Kryptorassisten, Amarok.

    Sollte klar sein, dass das nur Vorwaende sind... vorher hiess es naemlich "sie arbeiten nicht - sie machen nur Kinder und nutzen den Sozialstaat aus".
    Die neue Leier ist "sie wollen sich nicht integrieren" (in was ueberhaupt???)

  2. #92
    Amarok
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Das war einfach nur eine Auflistung gaengiger Vorurteile deutscher Nazis und Kryptorassisten, Amarok.

    Sollte klar sein, dass das nur Vorwaende sind... vorher hiess es naemlich "sie arbeiten nicht - sie machen nur Kinder und nutzen den Sozialstaat aus".
    Die neue Leier ist "sie wollen sich nicht integrieren" (in was ueberhaupt???)
    Naja die Türkei ist nicht so Sozial und so tolerant wie Deutschland das man jenigen noch als Arbeitslosen Geld in den Rachen pumpt.

    Die Sache bei diesem "Syrier in der Türkei" oder Flüchtlingsthematik ist halt. Sie kommen weder als Arbeiter also arbeitende in ein Land noch haben einige bestreben länger als nötig in der Türkei zu Bleiben. Denn Syrier im allgemeinen da nehm ich niemanden was vorweg mögen die Türken nicht das gilt aber auch für die allgemeine Arabische Bevölkerung. Ich kann mich z.B. nicht daran erinnern das arbeitende Türken in Deutschland wild Frauen beschimpfen und oder sie auffordern sich etwas anzuziehen bzw. ob sie nicht die 3te, 4te Frau werden möchten. Probleme gab es mit Türken in den jeweiligen nächsten Generationen mit der Identitätskrise und der Inneren Zerstreuung der Türken wo man denn jetzt hingehört. Als Großreich und nun soll man Deutscher sein. Auch spielt der Faktor mit hinein das DE sich in dieser Zeit halt 0 um uns gekümmert hat. Da brauch ich nur mal halt meinen Vater fragen, was der durch gemacht hat und der könnte ein Lied davon erzählen.

    Die Türkei befindet sich jedoch nicht in dieser Lage, dass man arbeitende in seinem Land hat sondern Flüchtlinge dutzende gut bzw. 1,05 Millionen Menschen darunter Kriminelle oder vollversager die selbst in ihrem Land nichts gebacken bekommen haben. Deutschland, Schweden, Norwegen, Österreich usw. die schnappen sich dann die Professoren, Mediziner/Ärzte oder ehemalige Politiker und wir bleiben dann zurück mit der einfachen Bevölkerung. Das sind dann Dorf-Menschen dich ich von der Türkei nur noch aus den 80ern kenne die ihre Kinder halt auf dem Feld haben arbeiten lassen. Das ist bei uns zum Glück ganz anders die Eltern bei uns haben erkannt das man ihre Kinder in die Schule schicken sollte und arbeiten für sie und nicht mit ihnen auf dem Feld und ich komme ja bzw. Tokat liegt jetzt nicht im Osten/Osten aber ist halt mit Zentral-Anatolien dem Schwarzmeer und auch Ost-Anatolien nah-Verbunden und man hat bei uns viele Menschen.

    Das was ich sagen möchte ist einfach. Du hast dann unter 1,05 Millionen Flüchtlingen die kein anderer Staat haben möchte, weil sie sich ihre Flüchtlinge aussuchen wirklich die Unterschicht von der Unterschicht. Die sich benehmen wie wirklich asoziale, die weder Bildung genossen haben oder sonst Gesellschaftlich weiterentwickelt sind und ihre Töchter ungelogen mit 13 an Pädophilie Türkische/Arabische/Kurdische auch Ausländische Männer verkaufen oder ihre 3/4 Frauen im Schuppen schlafen lassen, damit die Behörden nicht dahinter kommen denn Polygamie ist in der Türkei verboten. Das geht dann bis zur Kriminalität, weil sie eben die Sprache nicht sprechen und bilden dann nicht wie wir in Deutschland Parallel-Gesellschaften die immer noch einladend sind und der Türke dich freundlich anguckt und mit dir schnackt sondern schotten sich richtig ab und bilden richtige Enklaven und schon ist dann Hatay oder Antep Syrisches Territorium so funktioniert das im Nahen Osten. Integration im Nahen-Osten ist gleich 0. Dort kenn man sowas nicht, Kurden bringen innerhalb der Familie den Kindern Kurdisch bei es gibt sogar Orte wo du mit Türkisch in der Türkei leider nicht weiter kommst, weil es ein richtiges Hinterwäldler Dorf ist.

    Wir Türken haben mit den 1,05 Flüchtlingen richtig die Arschkarte gezogen um ehrlich zu sein. Ich würde wäre ich Ministerpräsident die schlauen behalten den rest auf einem Schiff und dann mal bei der EU-Anfragen ob sie die wollen bzw. wenigstens im Flüchtlingscamp eine Schule bauen und ihnen möglichkeiten geben wenigstens über paar Monate Sprache/Kultur zu verstehen denn die Türkische Kultur trotz Osmansichen Reich ist doch noch etwas anders als die Arabische um dann eventuell Arbeit zu finden. Man muss sagen in der Türkei ist es auch nicht schwer Arbeit in Werkstätten oder Supermärkten zu finden, dort braucht man immer eine Helfende Hand. Natürlich müssten die Syrier, diese Gelegenheit auch nutzen. Einige tun es, viele aber auch wieder nicht. Die nutzen die Gastfreundschaft schamlos aus und belästigen Menschen auf der Straße und denken sie wären in Syrien.

  3. #93
    GLOBAL-NETWORK
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen


    Die Syrer sollen sich wieder in ihre Heimat verpissen ich kann die Wut der Bürger verstehen immerhin haben die Araber es auf ihr Brot abgesehen und sind nicht mehr normale Flüchtlinge.

    Laut der Hürriyet mussten bereits über 250 Läden dicht machen weil Reicher Araber sich dort breit gemacht haben.
    Wo sollen die denn hin?Willst du sie zurück in den Krieg schicken und in Kauf nehmen das sie dort Gefoltert oder gar Umgebracht werden?

  4. #94
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    SURİYELİLERDEN HARAÇ İSTEYENLER TUTUKLANDI, YAKINLARI DÜKKANLARI BASTI

    IHA
    Adana'da Suriyeli esnaflardan haraç isteyen 1'i çocuk 2 kişi tutuklanınca, yakınları Suriyelilerin dükkanlarını basıp mallarına zarar verdi. Polis olayla ilgili 1 kişiyi gözaltına aldı.
    Edinilen bilgiye göre, olay merkez Seyhan ilçesine bağlı Yeşilyuva Mahallesi'nde meydana geldi. İddiaya göre, Suriye'de yaşanan iç savaştan kaçan Ahmet Ajam (50), Ali Asi, Mahmut Acem ve Muhammet Ali Asoo Mirzaçelebi Mahallesi'nde dükkan açarak geçimlerini sağlamaya başladı.
    Ancak Soner Ö. (21) ile 16 yaşındaki Y.K. Suriyeli esnaftan haraç istemeye başladı. Bunun üzerine Suriyeli esnaf polise giderek şikayetçi oldu. Bu durumu duyan zanlılar Ali Asi'nin dükkanından çaldıkları eşyaları 300 lira karşılığında geri vermek istedi. Ayrıca zanlılar, "Bundan önce 50 lira istiyorduk artık haraç 100 lira oldu" diye tehdit savurdu. Bunun üzerine Suriyeli esnaf yine polise başvurdu.
    Adana Emniyet Müdürlüğü Asayiş Şube Müdürlüğü'ne bağlı Gasp Büro Amirliği ekipleri yaptıkları operasyonda iki zanlıyı yakaladı. Zanlılar yakalanınca yakınları esnafa gelip, "Yakınlarımız tutuklanırsa burayı yıkarız" diye tehdit etti. Mahkemeye sevk edilen iki zanlı da tutuklanarak cezaevine gönderildi. Bunun üzerine 15 kişilik grup Suriyelilerin dükkanına gelerek sopalarla zarar verip kaçtı. Polis baskının ardından yaptığı operasyonda 1 kişiyi gözaltına aldı.
    Suriyeli esnaf ise sürekli kendilerinden para istendiğini vermedikleri için dükkanlarına zarar verildiğini söyledi. Polis Suriyeli esnafın bulunduğu caddede sürekli önlem alırken, olaya karışan diğer zanlıların bulunması için çalışma başlatıldı.

    SUR?YEL?LERDEN HARAÇ ?STEYENLER TUTUKLANDI, YAKINLARI DÜKKANLARI BASTI - Adana Haberleri - Milliyet Adana

  5. #95
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen

    Es ist noch viel schlimmer,die AKP unterstützte auch die Isis Mörder.
    Gibt es eigentlich auch türkische Quellen dazu?

  6. #96
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209

  7. #97
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Das nennst du Quellen, zwei links sind aus der selben Quelle, ein Witz Seite namens Aydinlik und zwei links sind Kommentare von "Redakteuren"

    google weiter, ich gib dir ein Tipp "sözcü"

  8. #98
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    das ist ja primitiv und abartig,immer mehr verheiratete arabische und kurdischstämmige türken aus mardin und urfa nehmen sich eine frau aus syrien als zweitfrau obwohl polygamie verboten ist in der türkei..

    die schweine nutzen die hilflosigkeit und die armut dieser flüchtlingsfrauen aus..sie zahlen geld an die verwandten und bekommen dafür eine zweitfrau

    avaştan kaçtılar, kuma oldular!

    Suriye'deki savaştan kurtuldular, ancak Türkiye'de kuma hayatına mahkum oldular. Mardin ve Urfa'da kuma olan Suriyeli kadınların sayısında artış yaşanıyor. Al Jazeera’ya konuşan sosyolog Emine Konak, “Savaştan kaçıp buraya sığındılar ama yeni bir savaş veriyorlar” diyor.


    1Sitene Ekle
    Güneydoğu’nun özellikle sınır kentlerine sığınan ve Türklerle "ikinci eş" olarak evlendirilen Suriyeli kadın sığınmacı sayısında artış yaşanıyor. Özellikle Mardin ve Urfa illerinde, savaş sonrası gelen Suriyeli kumalar dikkat çekiyor. Kumalar aynı eve ikinci eş olarak getirildiği gibi, tek başına tutuldukları ayrı evlere de yerleştirilebiliyor.
    Al Jazeera Türk, Mardin ve Urfa’da faaliyet yürüten kadın merkezleri ve uzmanlarla konuştu, kumalık sorununu yerinde araştırdı. Mardin’de kumalığın en yaygın olduğu yer Kızıltepe İlçesi. Kızıltepe'de mağdur kadınlarla ilgili çalışmalar yürüten NUDA Kadın Merkezi’nin sosyoloğu Emine Konak’a göre, merkeze son bir yılda 25 kadın kuma olarak başvurdu. Ancak gerçek sayının çok daha fazla olduğunu söylüyor. Konak’a göre, sadece bu bölgede savaş sonrası 200’e yakın Suriyeli kadın, kuma oldu:
    “Savaştan kaçıyorlar. Hayat beklentileri daha farklı. Ama buraya geldiklerinde başka bir hayatla karşılaşıyorlar. Fuhuş, uyuşturucu, kumalık gibi seçenekler de bekliyor. Savaştan kaçıp buraya sığındılar ama yeni bir savaş veriyorlar. Evlilikleri kurtuluş olarak görüyorlar. Kumalar daha çok Haseke, Kamışlı, Amude’den gelenlerden oluyor. Kuma sayısında savaş sonrası çok artış yaşandı"

    Sava?tan kaçt?lar, kuma oldular! - Milliyet.com.tr




  9. #99

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Die Stimmung nimmt im ganzen Land seinen Lauf an. Vom Südosten, Westen bis Zentralanatolien laufen starke Proteste gegen Syrische Flüchtlinge.

    Antep:




    Maras:




    Ankara:



    Urfa:


    Finde ich nicht gut.
    Das passt nicht zur türkischen Willkommenskultur und Gastfreundschaft

    - - - Aktualisiert - - -



    Keine seriösen Quellen

  10. #100
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.494
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht gut.
    Das passt nicht zur türkischen Willkommenskultur und Gastfreundschaft

    - - - Aktualisiert - - -





    Keine seriösen Quellen
    Junge wie alt bist du? Was haben Flüchtlinge mit der Türkischen Willkommenskultur zu tun? Die Arme Bevölkerung beschwert sich das sich reiche Araber dort breitgemacht haben und ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen natürlich ist das normal das es zu übergriffen kommt.

Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 12:36
  2. Es gibt kein Kopftuchverbot in der Türkei
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 16:59
  3. Keine Religionsfreiheit in der Türkei
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 02:22
  4. Keine Kopftücher mehr in der Türkei
    Von CüneytArkin im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 16:11
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 18:26