BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Todesurteil für Sudanesin wegen Glaubenswechsel

Erstellt von Monte-B, 15.05.2014, 18:06 Uhr · 30 Antworten · 1.686 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    1.219
    Zitat Zitat von afroditi Beitrag anzeigen
    Dieser Piere Vogel gehört an die wand gestellt.
    bei der Demo in Mannheim waren 200 sportliche Jungs dabei, wenn die Polizei nicht gewesen wäre, hätte es dort ordentlich auf die Nase gegeben für die Salafisten...Schiiten, Aleviten, andere Sunniten wären hätten liebend gern mitgemacht...

  2. #22
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Ich habe ich zuerst über diese Nachricht regiert und fand als erste Quellen die Bild (die nicht seriös ist), erst nach ein Paar Minuten fand ich andere Quellen für diese Nachricht - weshalb auch das "Edit." am Anfang meines Zeiten Absatzes.

    Kapiert?
    Nicht seriös? Du findest jede relevante Nachricht der BILD auch in jedem Blatt das man als "angesehen" betrachtet, nur eben in einen anderern Schreibweise

  3. #23
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Die Alte stellt sich auch an.
    Wenn Sie sagt sie ist Muslima dann fällt das Todesurteil weg.

    Sie wil eine Märtyrin werden anscheinend
    Kann denn der Islam wollen das sie lügt, nur um ihr Leben zu retten?

  4. #24
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Die Frau im Sudan wird wohl ihre gründe gehabt haben,
    warum sie zum Christentum Konvertiert ist.
    Das sollte Respektiert werden.

  5. #25
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Papst Franziskus empfängt zum Tode verurteilte Christin


    Mariam Jahia Ibrahim Ischag drohte als Christin die[COLOR=#0000FF !important]Todesstrafe[/COLOR] im Sudan, sie ist mit ihrer [COLOR=#0000FF !important]Familie[/] nach Rom geflohen. Dort hat der Papst die Sudanesin empfangen.












    [COLOR=#666666 !important]Papst Franziskus mit Mariam Jahia Ibrahim Ischag im VATIKAN | © Osservatore Romano/EPA/dpa[/COLOR]

    Die im Sudan der Todesstrafe entgangene Christin Mariam Jahia Ibrahim Ischag ist nach ihrer Flucht nach Italien im [COLOR=#0000FF !important]VATIKAN[/COLOR] vom Papst empfangen worden. Die 27-Jährige war gemeinsam mit ihrem amerikanischen Ehemann und ihren beiden Kindern vom Sudan nach Rom geflogen. Dort wurde sie am Flughafen vom italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi empfangen. Anschließend traf die Familie Papst Franziskus zu einer rund halbstündigen Privataudienz.
    Der Pontifex habe mit dem Treffen seine Solidarität mit all jenen zum Ausdruck bringen wollen, die wegen ihres Glaubens leiden müssen, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi. Ischag soll einige Tage in Italien bleiben, bevor sie mit ihrer Familie weiter [COLOR=#0000FF !important]nach New York[/COLOR] FLIEGT.
    Der Fall Ischags hatte international für Aufsehen und Entrüstung gesorgt. Das Al-Hadsch-Jusif-Gericht in Khartum hatte Mitte Mai angeordnet, die junge Frau wegen Gotteslästerung und Abwendung von einer Religion ([COLOR=#0000FF !important]Apostasie[/COLOR]) zu hängen. Wenige Wochen später brachte Ischag im Frauengefängnis eine Tochter zur Welt – ohne medizinische Hilfe und in Fußketten.
    "Tag des Feierns"

    Der italienische Ministerpräsident Renzi hatte die Familie am [COLOR=#0000FF !important]Airport[/COLOR] Ciampino empfangen und gesagt: "Heute ist ein Tag des Feierns." Renzi hatte Anfang Juli zum Start der italienischen Ratspräsidentschaft in einer Rede vor dem Europäischen Parlament die Notlage der 27-Jährigen geschildert.

    Ein Berufungsgericht im Sudan hatte Ischag im [COLOR=#0000FF !important]Juni[/COLOR] freigesprochen. Nur einen Tag später wurde sie am Flughafen erneut verhaftet, als sie das nordafrikanische Land verlassen wollte. Sie kam gegen Kaution frei und fand Zuflucht in der US-Botschaft.
    Ischags Vater ist Muslim, die Mutter eine Christin aus Äthiopien. Die Frau wurde wegen der Abwesenheit ihres Vaters christlich erzogen. Nach der im Sudan geltenden [COLOR=#0000FF !important]Scharia[/COLOR], der islamischen Rechtsprechung, ist jeder ein Muslim, der mindestens ein muslimisches Elternteil hat.
    Herzlich willkommen.

  6. #26

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Die Alte stellt sich auch an.
    Wenn Sie sagt sie ist Muslima dann fällt das Todesurteil weg.

    Sie wil eine Märtyrin werden anscheinend
    Das du Rückgrat hast wissen wir

  7. #27
    MB7
    Artikel passt vorne und hinten nicht. Der Sudan wurde schon in zwei Teile geteilt, somit kann sie einen Christen heiraten und im Süden als Christin leben. Ahso, da steht es ja "amerikanischen Ehemann"

  8. #28

    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    1.219
    Zitat Zitat von MB7 Beitrag anzeigen
    Artikel passt vorne und hinten nicht. Der Sudan wurde schon in zwei Teile geteilt, somit kann sie einen Christen heiraten und im Süden als Christin leben. Ahso, da steht es ja "amerikanischen Ehemann"
    achso deswegen darf der Norden mit Christen so umgehen

  9. #29
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.136
    Bemüht euch nicht für Umme die Kundgebungen werden mehr und immer mehr.

  10. #30

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Kann denn der Islam wollen das sie lügt, nur um ihr Leben zu retten?

    Sie könnte pragmatisch an die Sache rangehen

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 04:01
  2. Wegen Betrug, 3 Jahre haft für Mihailo Markovic
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 18:39
  3. Harte Strafen für Türkei wegen dem Schweiz Spiel!
    Von Makedonec_Skopje im Forum Sport
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 13:12
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 21:00
  5. gibt es probleme für kosovaren in Monte wegen dem
    Von MIC SOKOLI im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 17:10