BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 80

Töne gegen die Schweiz werden immer bösartiger

Erstellt von Zurich, 04.12.2009, 12:34 Uhr · 79 Antworten · 3.949 Aufrufe

  1. #31
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    Wieso das wohl bei uns Europäern nicht klappt?
    Weil wir vielleicht zu wenig Integration fordern und die Leute hier auch nicht offen genug zu "Fremden" sind.

  2. #32
    Mulinho
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Eben. Genau das ist das Problem. Irgendwelche levantinische Fanatiker, denen jeder Durchblick fehlt und die wahrscheinlich auch nur eine sehr vage Vorstellung von der Schweiz haben, reagieren auf alles, was dem Islam nicht mit frenetischer Begeisterung begegnet, völlig unangemessen, intolerant und aggressiv. Genau diese Flachpfosten sind zum großen Teil schuld daran, daß die Abendländler dem Islam gegenüber ablehnend gegenüber stehen. Ich denke, die wenigsten hier hätten ein Problem mit Andersgläubigen, dafür hat die Religion in weiten Teilen Europas einfach heute auch nicht mehr den Stellenwert wie vielleicht vor 100 Jahren. Die Art und Weise, wie in den vor allem arabischen Ländern jedoch die Weltherrschaft des Islams propagiert wird, der damit einhergehende Expansionsdrang und der damit verbundene Militantismus ist etwas, das hier niemandem zu vermitteln ist. Daraus entsteht dann auch diese "Wehret-den-Anfängen-Mentalität" gegen den Islam, die man jetzt aktuell in der Schweiz, aber auch in anderen ansonsten für ihre Toleranz bekannten Staaten wie bspw. den Niederlanden oder Dänemark, beobachten kann.

    Die Leidtragenden sind am Ende die Muslime in Westeuropa, die zum ganz überwiegenden Teil friedlich sind und eigentlich nur ungestört ihrer Religion nachgehen wollen.

    Mir drängt sich der Eindruck auf, daß in den bestimmten Staaten die fanatisch islamistische Stimmung bewußt und gezielt von den Mächtigen gefördert wird, um dem Volk einen äußeren Feind zu bieten, damit es von den Mißständen im eigenen Land abgelenkt wird und nicht aufbegehrt. Nahezu im ganzen Nahen Osten (Ausnahmen bestätigen die Regel) lebt die Bevölkerung in relativer Armut, z.T. obwohl diese Staaten durch Tourismus und/ oder Bodenschätze relativ reich sind. Hinzu kommt politische Willkür und Unfreiheit, sowie andauernde bewaffnete Konflikte. Viele der hier lebenden Muslime sind ja auch nicht zuletzt deswegen aus ihrer Heimat fortgezogen und in den Westen emigriert.

    Das traurige ist doch, dass es STUDENTEN sind, die auf die Strasse gehen und protestieren. Von Studenten erwartet man eigentlich, dass sie ein bisschen aufgeklärter sind als das Bauernvolk.
    Womöglich sind die türkischen Universitäten selbst infisziert von diesem fanatischen Islam und wer weiss, was dort alles verbreitet und gelehrt wird.

    Irgndwie kein Wunder, wie sich ein Teil dieses Volkes benimmt, wenn man ihren Präsidenten bzw. Minister betrachtet - Ein Esel auf 2 Beinen.

  3. #33
    Ghostbrace
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Oder besser: Wenn Minarette verboten werden, dann auch Kirchentürme. Da wäre ich sofort dabei.
    Das Problem ist nur: Die Kirchen haben ihre Türme schon seit Ewigkeiten, und abreißen wäre wohl ein wenig viel verlangt. Neue Kirchen werden auch kaum mehr gebaut, eher alte geschlossen. Deswegen steht das eigentlich gar nicht zur Debatte.

  4. #34
    Mulinho
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    Weil wir vielleicht zu wenig Integration fordern und die Leute hier auch nicht offen genug zu "Fremden" sind.
    Weil die USA als Einheit auftritt. Die EU ist sicht in vielen Punkten nicht einig. Wie kann man da erwarten, dass sie sich verstehen?

  5. #35
    Avatar von schnüffel-hundi-hund

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    1.805
    Wenn man sich solche Reaktionen anschaut, dann war das Minarettvebot eine richtige Entscheidung...

  6. #36
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Es geht hier weder um Minarette noch um eine Selbstschuld der Schweizer, sondern um die Doppelmoral einer grossen Gruppe von Staaten und deren Staatsbürgern, die jetzt gegen die Schweiz aufgebracht hetzen und drohen. Vor allem die Argumene, mit denen sie kommen sind einfach doppelmoral hoch3!!!

    Ich rede hier eben nicht von Frankreich, die an der Schweiz Kritik ausübt!!!



    doppelmoral ist dass was die schweiz sich erlaubt, einerseits verkaufen sie sich als weltoffen, neutral und multi-kulturell anderseits verbieten sie denn leuten ihren glauben frei auszuleben.

    die arabischen länder haben sowas nie von sich behauptet, jeder wusste wie es dort zu und her geht......aber von der schweiz hätte es sich nicht mal der strache erträumt und dass sagt schon einiges aus.

  7. #37
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    doppelmoral ist dass was die schweiz sich erlaubt, einerseits verkaufen sie sich als weltoffen, neutral und multi-kulturell anderseits verbieten sie denn leuten ihren glauben frei auszuleben.

    die arabischen länder haben sowas nie von sich behauptet, jeder wusste wie es dort zu und her geht......aber von der schweiz hätte es sich nicht mal der strache erträumt und dass sagt schon einiges aus.
    Bitte lies dir mal durch, was Doppelmoral bedeutet.
    Die Kritik der arabischen Länder ist Doppelmoral par excellence.
    Das ist, wie wenn ich Drogen nehmen, aber selber sagen würde "Scheiß Junkies".

  8. #38
    Mulinho
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    doppelmoral ist dass was die schweiz sich erlaubt, einerseits verkaufen sie sich als weltoffen, neutral und multi-kulturell anderseits verbieten sie denn leuten ihren glauben frei auszuleben.

    die arabischen länder haben sowas nie von sich behauptet, jeder wusste wie es dort zu und her geht......aber von der schweiz hätte es sich nicht mal der strache erträumt und dass sagt schon einiges aus.
    Hier wird aber auch die Türkei angesprochen. Die Türkei, die einst unbedingt in die EU wollte und Demokratie und Gleichheit predigte, im Hinterhof aber Christen das Leben schwer machte.
    Jetzt kommen die Minister und halten einen riesigen Vortrag über die Schweiz, die SIE sich eigentlich als Rechstaat als Vorbild genommen haben.
    Seine Forderung, Gelder von der Schweiz abzuheben und sie in die Türkei zu holen, dient doch nur zur Stärkung der Wirtschaft der Türkei.

    Es IST eine Doppelmoral.
    Die Schweiz ist auch nicht unbedingt mit gutem Beispiel vorangegangen, aber dennoch kann man diese 2 Länder überhaupt nicht miteinander vergleichen. Die Türkei ist da, wie die meisten arabischen Länder, um 30-50 Jahre zurückgeblieben.

  9. #39
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Bitte lies dir mal durch, was Doppelmoral bedeutet.
    Die Kritik der arabischen Länder ist Doppelmoral par excellence.
    Das ist, wie wenn ich Drogen nehmen, aber selber sagen würde "Scheiß Junkies".




    ey hör mal auf mir immer ratschläge zu geben, ich weiss sehr wohl was doppelmoral ist du huhn.

    die schweiz strotzt vor doppelmoral, schon immer haben sie sich für andere religiöse minderheiten eingesetzt, aber selber diskriminieren sie aufs übelste....einer demokratie nicht würdig.

  10. #40
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    türkei mach bitte weiter so...

Ähnliche Themen

  1. Kriminelle Ausländer sitzen ihre Strafe fast immer in der Schweiz ab
    Von clerik im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 21:00
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 23:57
  3. Leute die immer geschlagen werden
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 20:17
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 20:51
  5. Schweiz für europäische Bürger immer attraktiver
    Von Yutaka im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 18:05