BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 44 ErsteErste ... 29353637383940414243 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 432

Der Türkei droht ein Bürgerkrieg?

Erstellt von Tatar, 09.10.2014, 22:20 Uhr · 431 Antworten · 12.931 Aufrufe

  1. #381
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Du bezeichnest doch alle slawisch sprechenden in Mazedonien als Roma, halt die Finger still.
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Na, Dummerle, was liegt an?
    Willst Du wieder Deinen Dreck verteilen?

    Der Vorsitzende der Sinti und Roma zu Deutschland, Romani Rose, das Gegengewicht zur jüdischen Knoblauch, MÖCHTE dass man sein Volk als Roma und Sinti bezeichnet, es ist die von IHM favorisierte Anrede.

    Und Du Schwachkopp willst mich belehren?

    Hättest Du nur ein wenig Gerechtigkeitssinn, würdest Du den Tag über nicht mit der Ölkanne rumlaufen.
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Interessant, Du hast schon dicke Brillengläser, um besser zu sehen.
    Zeige mir bitte meinen Text, wo ich solches behauptet hätte, dass alle slawisch sprechenden Menschen zu fyrom Roma seien.


    Zeige mir bzw. uns den Text.
    Aber natürlich.
    Seine Frage bezog sich auf Alle slawisch sprechenden in Mazedonien.

  2. #382
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Gaensebluemchen, dass lachend, schoene, lustig Traeume mit Wolken, unter Fluegel und Xylophon Tragoude, mit Maissaubaerenschoenlingen und Dachsromantik verbreitet!
    Da, eindeutig:
    "Alle Slawen Fyroms sind Roma!"

    Leugnen ist Schwegglos - du wuerest ueberfuehrt.

  3. #383

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von bahro Beitrag anzeigen
    Aber natürlich.
    Seine Frage bezog sich auf Alle slawisch sprechenden in Mazedonien.
    Erneut:
    Zeige mir bitte meinen Text, wo ich solches behauptet hätte, dass alle slawisch sprechenden Menschen zu fyrom Roma seien.
    Ich habe nicht die geringste Lust, mich an diesem Schwachsinn weiter zu beteiligen, wenn es keinen Anlass dazu geben sollte.

    Zeige mir den Text.

  4. #384
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Erneut:
    Zeige mir bitte meinen Text, wo ich solches behauptet hätte, dass alle slawisch sprechenden Menschen zu fyrom Roma seien.
    Ich habe nicht die geringste Lust, mich an diesem Schwachsinn weiter zu beteiligen, wenn es keinen Anlass dazu geben sollte.

    Zeige mir den Text.
    Hab ich doch... s.o.

  5. #385
    JazzMaTazz
    Ebenso ist es ein nicht korrekt zu behaupten, dass die Kurden "schon Immer" den Osten Anatoliens besiedelt haben. Das stimmt nicht.
    So um 1061 besiedelten die Kurden über Iran, ihren historischen Lebensraum, dass bis 2000 vor Christus gehen soll, anschließend die Berge in Ost-Anatoliens.
    Die Frage warum sie das gemacht haben, ist Strittig.
    Auf der einen Seite geht man davon aus, dass sie durch einen verlorenen Krieg, schutz in den Bergen gesucht haben. Ist jedoch nicht belegt.
    Jedoch gibt es viele unterschiedliche Theorien dazu.

    Daher auch der kurdische Spruch "Unser einzigster Freund und Verbündeter, sind die Berge"... schon ein sehr melancholischer Spruch. Warscheinlich weil sie in den Bergen schutz vor Feinden gefunden haben.
    Kurden gibt es auch in Libanon. Z.B die meisten Libanesen in Deutschland, sind Kurden, keine Araber. In Deutschland gibt es sehr wenige lebende Araber, die meisten sind arabischsprachige Kurden.

    Die einzigen Urvölker die in diesem Gebiet gelebt haben, ist im Sükaukasus, die Lazen und die Mingrelier, die schon bewiesen 4000 Jahre am selben Fleck leben.

  6. #386
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Erneut:
    Zeige mir bitte meinen Text, wo ich solches behauptet hätte, dass alle slawisch sprechenden Menschen zu fyrom Roma seien.
    Ich habe nicht die geringste Lust, mich an diesem Schwachsinn weiter zu beteiligen, wenn es keinen Anlass dazu geben sollte.

    Zeige mir den Text.
    Zitat von Amphion
    Na, Dummerle, was liegt an?
    Willst Du wieder Deinen Dreck verteilen?

    Der Vorsitzende der Sinti und Roma zu Deutschland, Romani Rose, das Gegengewicht zur jüdischen Knoblauch, MÖCHTE dass man sein Volk als Roma und Sinti bezeichnet, es ist die von IHM favorisierte Anrede.

    Und Du Schwachkopp willst mich belehren?

    Hättest Du nur ein wenig Gerechtigkeitssinn, würdest Du den Tag über nicht mit der Ölkanne rumlaufen.




    Zitat von Amphion
    Interessant, Du hast schon dicke Brillengläser, um besser zu sehen.
    Zeige mir bitte meinen Text, wo ich solches behauptet hätte, dass alle slawisch sprechenden Menschen zu fyrom Roma seien.


    Zeige mir bzw. uns den Text.



    Aber natürlich.
    Seine Frage bezog sich auf Alle slawisch sprechenden in Mazedonien.

    Ein letztes Mal geht noch.

  7. #387
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Ebenso ist es ein nicht korrekt zu behaupten, dass die Kurden "schon Immer" den Osten Anatoliens besiedelt haben. Das stimmt nicht.
    So um 1061 besiedelten die Kurden über Iran, ihren historischen Lebensraum, dass bis 2000 vor Christus gehen soll, die Berge in Ost-Anatolien.
    Die Frage warum sie das gemacht haben, ist Strittig.
    Auf der einen Seite geht man davon aus, dass sie durch einen verlorenen Krieg, schutz in den Bergen gesucht haben. Ist jedoch nicht belegt.
    Jedoch gibt es viele unterschiedliche Theorien dazu.

    Daher auch der kurdische Spruch "Unser einzigster Freund und Verbündeter, sind die Berge"...
    Kurden gibt es auch in Libanon. Z.B die meisten Libanesen in Deutschland, sind Kurden, keine Araber.

    Die einzigen Urvölker die in diesem Gebiet gelebt haben, ist im Sükaukasus, die Lazen und die Mingrelier, die schon bewiesen 4000 Jahre am selben Fleck leben.
    Ponten (weit ueber 3000 Jahre?).
    Mal davon abgesehen, dass auch Hethither, Assyrer, Babylonier (weiss der Teufel was sonst noch) dort zur jew. Glanzphase ihr Unwesen trieben.

    PS: Was ist ein Urvolk? Eines, dass dort entstand? Eines das dort kult. Leistungen erbrachte/dort aufbluehte/dort ein Reich errichtete? Oder einfach Ein sehr altes Volk?

  8. #388

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Muharrem Ince rasiert kurdischen Faschismus der BDP/HDP/PKK

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Ponten (weit ueber 3000 Jahre?).
    Mal davon abgesehen, dass auch Hethither, Assyrer, Babylonier (weiss der Teufel was sonst noch) dort zur jew. Glanzphase ihr Unwesen trieben.

    PS: Was ist ein Urvolk? Eines, dass dort entstand? Eines das dort kult. Leistungen erbrachte/dort aufbluehte/dort ein Reich errichtete? Oder einfach Ein sehr altes Volk?
    Es ist jetzt türkisches Gebiet. Hoffentlich hilft jemand den heimatlosen Kurden.

  9. #389

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Erneut:
    Zeige mir bitte meinen Text, wo ich solches behauptet hätte, dass alle slawisch sprechenden Menschen zu fyrom Roma seien.
    Ich habe nicht die geringste Lust, mich an diesem Schwachsinn weiter zu beteiligen, wenn es keinen Anlass dazu geben sollte.

    Zeige mir den Text.
    Ein weiteres Mal die übliche Feststellung:
    - die gewollt böswilligen Unterstellungen sind da,
    - das Belegen der Unterstellung ist nicht möglich.

    Fazit auch hier:
    Es gibt keinen Amphion Text, in welchem geschrieben stehe, daß alle slawisch sprechenden Menschen zu fyrom Roma seien.

    Es gibt in fyrom jedoch weiterhin folgende Volksgruppen:
    - Albaner
    - Jugoslawen (deutsch: Südslawen)
    - Roma
    - Makedonen (Griechen, mit ihrer nahezu 3000-jährigen Existenz)
    - Türken
    - Wlachen
    - diverse andere Mikroethnien

    Das erneute Gebelle mancher User verlief abermals ins ... Nichts.

  10. #390
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Ponten (weit ueber 3000 Jahre?).
    Mal davon abgesehen, dass auch Hethither, Assyrer, Babylonier (weiss der Teufel was sonst noch) dort zur jew. Glanzphase ihr Unwesen trieben.

    PS: Was ist ein Urvolk? Eines, dass dort entstand? Eines das dort kult. Leistungen erbrachte/dort aufbluehte/dort ein Reich errichtete? Oder einfach Ein sehr altes Volk?
    Wie ein Volk entstand, kann man wirklich nicht so viel sagen. Das kann von Evolotionstheorie, bis hin zum Kreationismus gehen.
    Wenn man nach der Evolutionstheorie geht, kommen alle Völker ursprünglich aus Afrika, und es gab eine riesen Völkerwanderung, wo sich die Völker immer an ihre Umwelt angepasst haben, mit Aussehen usw.

    Im Ost-Anatolien haben auch die Armenier gelebt, eher als die Kurden. Kurden kommen aus dem Bereich Persien, und sich erst viel Später hoch gewandert. Wo es dann unterschiedliche Theorien eir z.B zu "Medern" usw. gibt.
    Gesiedelt hatten die Armenier angeblich dort 800 v. Christus, jedoch wurde dieser Raum auch gern erobert, von anderen Mächten.
    Die Lazen sind dort das älteste bekannteste Volk mit über 4000 Jahren datiert, deswegen Urvolk.
    Das die Lazen bzw. Mingrelier so lange dort leben konnten, hatte einen geographischen Grund, sie lebten zwischen Bergen usw., wodurch die Politik der Römer und Byzantiner nie wirklich durch kam, und sie so ihre alte Kultur immer tragen konnten. Ihre Urreligion (Naturreligion) wurde mit dem Christentum abgelöst, am Ende mit dem Islam. Die verwandten Mingrelier, sind allerdings orthodox Christlich.

    Die griechische Mythologie benennt das Königreich Kolchis. Kolchis, dass sind die Vorfahren der Lazen. Kolchis haben weder was mit Griechen zu tun, noch mit Georgieren, wie oft behauptet wird.
    Es ist ein eigenständiges Volk.

    Jedoch ist Anatolien und Ost-Anatolien immer ein Umschlagplatz für unterschiedlichste Völker und Völkerwanderung gewesen. Die ältesten endeckten Ruinen, einer Zivilisation, haben die in Anatolien endeckt.
    Wurde auf 10.000 Jahre datiert. Der Grund warum die in Anatolien sesshaft wurden, war die Religion. D.H Wandervölker brauchten Plätze für ihre Kulte, also sind sie Sesshaft geworden und haben Tempel usw. gebaut, damit die immer Zugang zu den Tempeln und Kulten haben konnten.

    Armenier waren auch immer ziemlich Scharf darauf, die Lazen unter ihrer Herschaft zu bekommen, was sie aber nicht schafften. Geschafft hatten das eher die Römer, Byzantiner etc.

    Über die Pontos-Griechen weiss ich derzeit nicht viel. Ausser das die manches an Kultur auch aus diesem Bereich mit Inspiriert bzw. da gibt es noch andere Theorien.
    Es gibt Theorien, wo das Ganze auch schließlich mit nach Europa gelangte.
    Z.B diese lazischen Tänze, mit Horon usw. haben die Pontos-Griechen von den Lazen/Mingreliern.

    Früher gabs an diesen Orten, eine ökomenische Herschaft. D.H eine gleichberechtigte Herschaft. Frauen waren in allen Berufszweigen tätig, und es gab keine patriarchalische Ordnung.
    Es ist schon sehr Interessant, dass es so Früh schon so gleichberechtigte Regierungsformen gab.

    Erst durch das Patriarch, aus dem Bereich Mesopotamien, wurde alles verändert. Folgend kamen die Könige etc.
    Diese Idee des Patriarchs, wanderte dann schließlich nach Europa, und wurde dort auch ausgelebt, nach der Theorie einiger Historiker.

    Usw.

Ähnliche Themen

  1. Der Türkei droht der Wirtschaftscrash
    Von Hamburg1711 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 23:59
  2. Ein albanisches Dorf in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 01:11
  3. Der Leichtathletik-EM droht ein Dopingskandal!
    Von Montenegrin im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 19:01
  4. In der Türkei droht Journalisten Haft
    Von LaLa im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 23:12