BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 44 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 432

Der Türkei droht ein Bürgerkrieg?

Erstellt von Tatar, 09.10.2014, 22:20 Uhr · 431 Antworten · 12.881 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von osmanli_kubilay Beitrag anzeigen
    Είμαι επίσης εδώ.
    Die Redewendung hast du nicht verstanden, außer du bist Hellene.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Den tolmw na grapsw kati ...apla parakolouthw!
    Etsi file mou. Emis perimenoume Kai parakolouthoume.

  2. #42

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Die türkische Bevölkerung sollte Dankbar sein das die Pkk Kurden in den ganzen Städten maßlos randalieren?
    Sag mal bist du Bescheuert oder nur besoffen du Vollidiot?
    Wie kann man nur soviel Schwachsinn aufeinmal schreiben?Hast wieder mal bewiesen das du ebenfalls ein Pkk Sympatisant bist du Opfer.
    Geri Zekali aptal.

    Ist halt eine PKK Bitch.

  3. #43

    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.119
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Die Redewendung hast du nicht verstanden, außer du bist Hellene.
    Natürlich bin ich einer, was soll ich sonst sein?!

  4. #44
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Die Redewendung hast du nicht verstanden, außer du bist Hellene.

    - - - Aktualisiert - - -



    Etsi file mou. Emis perimenoume Kai parakolouthoume.
    Tha faw vrisidi an grapsw thn gnomi mou

  5. #45
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Tha faw vrisidi an grapsw thn gnomi mou
    Gama to. Perimenoume Kai diaskedasoume. Auta ta gegonota tha sinexistoun tora gia poli kero.

    Thelo na do ti tha gini.

  6. #46
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Wie soll man ruhig bleiben wenn hier einige die taten der pkk noch gerechtfertigen obwohl es nichts zu gerechtfertigen gibt.
    Ich kann beim besten Willen nicht erkennen das DocGonzo oder Papodidi die Taten der PKK rechtfertigen würden. DocGonzo hat geschrieben "nur ohne Gewalt bitte" und Papodidi, der von einigen hier der Großvater sein könnte sympathisiert zwar primär mit den Kurden und kritisiert scharf die türkische Haltung, aber er rechtfertigt nirgends explizit die durch die PKK begangenen Verbrechen sondern setzt diese lediglich in den Kontext mit der Wechselwirkung mit der alles andere als konstruktiven Politik der Türkei.

    Ich kann ja die PKK auch nicht ausstehen und verstehe diesbezüglich die Türken sehr gut. Aber was würdet ihr tun wenn ihr Kurden seit und seht jetzt das die Türkei welche den IS tatkräftig unterstützt hat diesen immer noch zuspielt während man nicht einmal zulassen will das Kurden den anderen Kurden helfen und nebenbei als Bedingung für ein türkisches Eingreifen de facto die Aufgabe der syrisch-kurdischen Autonomie fordert oder sonst in Kauf nimmt das der u.a. von der Türkei unterstützte IS ein Massaker an den Kurden Kobanis anrichtet. Das sind doch nicht alles PKK/PYD Anhänger dort. Die meisten sind ganz normale Menschen wie du und ich und sind in größter Gefahr. Was würdet ihr Türken an Stelle der Kurden machen wäre die Situation umgekehrt?

  7. #47

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Leute die Terror als legitimes Mittel zum Zweck sehen, sind nicht mehr ganz dicht.

  8. #48
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von osmanli_kubilay Beitrag anzeigen
    Natürlich bin ich einer, was soll ich sonst sein?!
    Wissen wir.

  9. #49
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich kann beim besten Willen nicht erkennen das DocGonzo oder Papodidi die Taten der PKK rechtfertigen würden. DocGonzo hat geschrieben "nur ohne Gewalt bitte" und Papodidi, der von einigen hier der Großvater sein könnte sympathisiert zwar primär mit den Kurden und kritisiert scharf die türkische Haltung, aber er rechtfertigt nirgends explizit die durch die PKK begangenen Verbrechen sondern setzt diese lediglich in den Kontext mit der Wechselwirkung mit der alles andere als konstruktiven Politik der Türkei.

    Ich kann ja die PKK auch nicht ausstehen und verstehe diesbezüglich die Türken sehr gut. Aber was würdet ihr tun wenn ihr Kurden seit und seht jetzt das die Türkei welche den IS tatkräftig unterstützt hat diesen immer noch zuspielt während man nicht einmal zulassen will das Kurden den anderen Kurden helfen und nebenbei als Bedingung für ein türkisches Eingreifen de facto die Aufgabe der syrisch-kurdischen Autonomie fordert oder sonst in Kauf nimmt das der u.a. von der Türkei unterstützte IS ein Massaker an den Kurden Kobanis anrichtet. Das sind doch nicht alles PKK/PYD Anhänger dort. Die meisten sind ganz normale Menschen wie du und ich und sind in größter Gefahr. Was würdet ihr Türken an Stelle der Kurden machen wäre die Situation umgekehrt?
    Meine Sicht habe ich im Is Thread geschrieben,hier nochmal:

    Ein türkischer Einmarsch nach Syrien ohne UN-Mandat und vor allem Strategie stellt ein Himmelfahrtskommando mit ungewissen Ausgang dar.

    Sollte die Türkei tatsächlich auf Seiten der Kurden in die nunmehr (hoffentlich von Zivilisten) verlassene Stadt Kobani einmarschieren, würde dies nicht ausreichen um die IS zurück zu schlagen. Vielmehr müßte das türkische Militär der IS nachsetzen und tiefer nach Syrien und sogar in den Irak eindringen um deren Rückzugsgebiete zu zerstören.

    Und dann würde die Türkei nicht nur der IS, sondern auch Assads Truppen gegenüber stehen. Nicht zu vergessen die vielen übrigen Gruppierungen die in Syrien Ihr Süppchen kochen.


    Alle Kriegstreiber, die eine weitere Eskalation des syrisches Bürgerkrieges mit Einbeziehung der Türkei fordern, wissen das sehr genau. Ist es doch Syrien während dem Bürgerkrieg im Libanon ähnlich ergangen. Damals holte sich Syrien eine blutige Nase im Nachbarland, als es auf einer Seite der Konfliktparteien in den Bürgerkrieg eingriff.
    Von daher stellt Kobani eine Falle für die Türkei dar, sich in das syrische Minenfeld, genannt Bürgerkrieg, zu begeben und sich darin aufzureiben.
    Kobani wird seit über 3 Wochen belagert - Wenn es dort noch Zivilisten gibt, so tragen diese selbst und die dortigen Sicherheitskräfte die Verantwortung dafür, was mit denen unter den IS-DSchihadisten passiert.

  10. #50
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Meine Sicht habe ich im Is Thread geschrieben,hier nochmal:

    Ein türkischer Einmarsch nach Syrien ohne UN-Mandat und vor allem Strategie stellt ein Himmelfahrtskommando mit ungewissen Ausgang dar.

    Sollte die Türkei tatsächlich auf Seiten der Kurden in die nunmehr (hoffentlich von Zivilisten) verlassene Stadt Kobani einmarschieren, würde dies nicht ausreichen um die IS zurück zu schlagen. Vielmehr müßte das türkische Militär der IS nachsetzen und tiefer nach Syrien und sogar in den Irak eindringen um deren Rückzugsgebiete zu zerstören.

    Und dann würde die Türkei nicht nur der IS, sondern auch Assads Truppen gegenüber stehen. Nicht zu vergessen die vielen übrigen Gruppierungen die in Syrien Ihr Süppchen kochen.


    Alle Kriegstreiber, die eine weitere Eskalation des syrisches Bürgerkrieges mit Einbeziehung der Türkei fordern, wissen das sehr genau. Ist es doch Syrien während dem Bürgerkrieg im Libanon ähnlich ergangen. Damals holte sich Syrien eine blutige Nase im Nachbarland, als es auf einer Seite der Konfliktparteien in den Bürgerkrieg eingriff.
    Von daher stellt Kobani eine Falle für die Türkei dar, sich in das syrische Minenfeld, genannt Bürgerkrieg, zu begeben und sich darin aufzureiben.
    Kobani wird seit über 3 Wochen belagert - Wenn es dort noch Zivilisten gibt, so tragen diese selbst und die dortigen Sicherheitskräfte die Verantwortung dafür, was mit denen unter den IS-DSchihadisten passiert.

    Okay, das kann ich nachvollziehen. Alles logisch...aus türkischer Perspektive.

    Ein paar Punkte würde ich noch ergänzen:

    1. Der IS ist u.a. auch aufgund der Unterstützung der Türkei so stark geworden.

    Ergo auch wenn man vielleicht nicht explizit so ein Monster erschaffen wollte so trägt man doch eine Mitverantwortung der man sich stellen sollte.

    2. Warum lässt man nicht wenigstens die Kurden aus der Türkei nach Syrien um ihren Landsleuten zu helfen und unterstützt stattdessen weiterhin den IS in dem man diesen weiterhin gestattet die türk. Grenze zu passieren, deren verletzte Kämpfer in KH gesundpflegt und sie durch Rohöleinkäufe sogar noch erheblich finanziell unterstützt, wodurch diese wiederum ein signifikant höheres Rekrutierungspotenzial haben um neue Kämpfer zu gewinnen, welche sie u.a. auf türk. Boden anwerben ?
    (Korrigiere mich wenn ich in einzelnen Aspekten irren sollte)

    3. Warum, wenn man denn nur nicht alleine ohne Natopartner mit Bodentruppen intervenieren will, beteiligt man sich nicht wenigstens an den Luftschlägen?

    4. Ist man sich in der Türkei bewusst was es für das türkisch-kurdische Verhältniss bedeutet wenn es in Kobani oder später woanders, vielleicht in Efrin, zu einem Massaker des IS an den Kurden genozidalen Ausmasses kommt, während das türkische Militär in unmittelbarer Nähe an der Grenze steht und es eig. hätte verhindern können?


    Ich weiss wir werden nicht auf einen Nenner kommen, aber ich hoffe du kannst auch meine Sicht der Dinge nachvollziehen.

Seite 5 von 44 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Türkei droht der Wirtschaftscrash
    Von Hamburg1711 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 23:59
  2. Ein albanisches Dorf in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 01:11
  3. Der Leichtathletik-EM droht ein Dopingskandal!
    Von Montenegrin im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 19:01
  4. In der Türkei droht Journalisten Haft
    Von LaLa im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 23:12