BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 69 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 689

Türkei muss Zypern hohes Schmerzensgeld zahlen

Erstellt von Bacerll, 12.05.2014, 15:33 Uhr · 688 Antworten · 14.413 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ist mir alles bewusst hast auch vollkommen recht jedoch gerade die Lage die Türkei ist hier entscheident. Gerade unter Erdogan erleiden wir Stimmungsschwankungen wie bei einer 12-jährigen. Das recht auf Internationale Seite sieht den nordteil "Türkische Republik Nordzypern" nicht an jedoch kümmert es gerade der Türkei einen feuchten und verschimmelten Reibekuchen was EU-Abgeordnete und sonstige Ländern denken. Die Lage ist für mich vor allem unschlüssig. Zypern ist einerseits wichtig für die Türkei um gerade ein teil des Mittelmeerraumes abzusichern und selbst wenn es zum Vertragsbruch kommt, denke ich mir werden zwar Sanktionen folgen aber auch nichts mehr. Gerade die EU hat mit der Türkei, Russland, Amerika, Japan, Brasilien und auch den Chinesen einfach zu wichtige Handelspartner als das sie, sie einfach so wegschicken würden. Zudem die Türkei sich stark bemüh in die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) zu kommen.

    Die Chinesen unterdrücken jahrelang schon die Uiguren und Tibeter und das sind nicht mal Randgruppen.
    In Russland habe ich einfach zu wenig information um zu sagen, wer dort wirklich unterdrückt wird und wer nicht. Eher ist Russland sehr rechts-lastig und die Propaganda gegen die Homosexuelle,Kaukasier und Tscherkesen läuft bereits auch hochturen.
    Die Israelis nehmen sich sowieso Eigentum, was ihnen nicht gehört. Wobei man dort sagen muss, dass es Zionistische und radkale Siedler sind und nicht die Israelische Bevölkerung.
    Auch Indien darf man nicht vergessen, die trotz friedenpakte immer wieder Islamisten im Norden töten auf offener Straße auch ein super Beispiel ist Myanmar.

    Verträge und so sehe ich es seit je her haben nur in Europa einen Wert. In Asien jedoch ist ein Vertrag soviel sagend wie:"Ich lass dich nun in ruh, mach aber ein Fehler und ich habe diesen Vertrag nie unterschrieben!"

    Nein. Sie halten sich stets "wortwoertlich" an die Vertraege. Niemand (auch China nicht) pfeift OFFENSICHTLICH auf einen einmal unterschriebenen Vetrag. Vetraege werden hintenrum natuerlich ausgehebelt, Konventionen ignoriert etc.


    " und selbst wenn es zum Vertragsbruch kommt, denke ich mir werden zwar Sanktionen folgen aber auch nichts mehr"
    aus dem Vetragsbruch folgende Vorteilsnahme wird nicht anerkannt werden. Notwendigerweise. Denn wenn sie es doch taeten, koennten z.B. die Sued- und Oststaaten der EU sagen: "wir bedanken uns fuer eure langjaehrigen Investitionen, die wir hiermit verstaatlichen - weiterhin bedanken wir uns fuer euer Kapital, denn wir erklaeren hiermit einseitig, dass wir uns 100% der Staatsschulden frist- und bedingungslos erlassen - hierbei berufen wir uns auf das Voelkergewohnheitsrecht, welches seit der Anerkennung Nordzyperns besagt, dass Vetraege nicht bindend sind, wenn wir es so wollen".
    Fuer sie nuetzliche Vertraege haben auch die Chinesen, die Inder und die Russen am laufen... Die koennen nicht einfach so drauf pfeifen... Siehe z.B. Hong Kong. - das haben die sich erst zurueckgeholt, als der Vertrag abgelaufen war.

    PS (fuer die Argumentation unerheblich): Der Haupthandelspartner der reichen EU Staaten sind Russland, USA, China und (wenn es so weitergeht) auch Indien.
    Die Japaner, Koreaner (...) sitzen eher in der 2ten, die Tuerkei in der 3ten Reihe... (vergleichweise winziger Markt, hinzu kommt das die Importe/Exporte der TR aus/nach Europa sich in Grenzen halten und tendenziell eher stagnieren).

  2. #212
    Amarok
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Nein. Sie halten sich stets "wortwoertlich" an die Vertraege. Niemand (auch China nicht) pfeift OFFENSICHTLICH auf einen einmal unterschriebenen Vetrag. Vetraege werden hintenrum natuerlich ausgehebelt, Konventionen ignoriert etc.


    " und selbst wenn es zum Vertragsbruch kommt, denke ich mir werden zwar Sanktionen folgen aber auch nichts mehr"
    aus dem Vetragsbruch folgende Vorteilsnahme wird nicht anerkannt werden. Notwendigerweise. Denn wenn sie es doch taeten, koennten z.B. die Sued- und Oststaaten der EU sagen: "wir bedanken uns fuer eure langjaehrigen Investitionen, die wir hiermit verstaatlichen - weiterhin bedanken wir uns fuer euer Kapital, denn wir erklaeren hiermit einseitig, dass wir uns 100% der Staatsschulden frist- und bedingungslos erlassen - hierbei berufen wir uns auf das Voelkergewohnheitsrecht, welches seit der Anerkennung Nordzyperns besagt, dass Vetraege nicht bindend sind, wenn wir es so wollen".
    Fuer sie nuetzliche Vertraege haben auch die Chinesen, die Inder und die Russen am laufen... Die koennen nicht einfach so drauf pfeifen... Siehe z.B. Hong Kong. - das haben die sich erst zurueckgeholt, als der Vertrag abgelaufen war.

    PS (fuer die Argumentation unerheblich): Der Haupthandelspartner der reichen EU Staaten sind Russland, USA, China und (wenn es so weitergeht) auch Indien.
    Die Japaner, Koreaner (...) sitzen eher in der 2ten, die Tuerkei in der 3ten Reihe... (vergleichweise winziger Markt, hinzu kommt das die Importe/Exporte der TR aus/nach Europa sich in Grenzen halten und tendenziell eher stagnieren).
    Naja die letzte Behauptung kann ich so nicht stehen lassen. Die Türkei hat mit 4,5% sprich 61,5 Milliarden € an Exporten in die EU schon einen erheblichen Anteil. Auch weiß ich nicht wieso du (Wenn es so weiter geht) auch Indien leise flüstern musst. Indien ist schon lange ein guter Geschäftspartner jedoch liegt deren weit, weit unter dem des Türkischen 34,8 Milliarden € damit 2,6%. Vor der Türkei liegt Japan, Norwegen Russland, Schweiz, USA und natürlich die Chinesen. Die Türken spielen also nicht in der 3ten Reihe sondern eher in der gemächlichten zweiten vor den eigentlichen super Industrienationen.

    Nach Warenimporten in die EU sind es natürlich deutlich weniger 43,1 Mrd € damit 2,8%. Wir kämpfen natürlich derzeit mit der Inflation und natürlich der eigenen Währung die mal besser und schlechter wird. Würde es eine Liste geben würde sie also wie folgt aussehen.

    Warenimporte in die EU
    China 282,0 Mrd € 18,8% OHNE HONGKONG
    USA 169,5 Mrd € 11,3%
    Russland 158,4 Mrd € 10,5%
    Schweiz 84,1 Mrd € 5,6%
    Japan
    Norwegen
    Türkei 42,1 Mrd € 2,8% (Erst danach folgt bruder from the Seoul)

    Warenexporte aus der EU
    USA 242,1 Mrd € 17,9%
    China 113,1 Mrd € 8,4%
    Schweiz
    Russland
    Türkei 61,2 Mrd € 4,5%
    Japan
    Norwegen

  3. #213
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.066
    Fragt doch mal die Zyprer im Süden, ob sie für einen Zusammenschluss wären und ich kann mich auch erinnern wie beleidigt Erdbeerwahn auf die im Norden war als die vor Jahren gegen die Türkei demonstrierten.

    Manche Dinge regeln sich von selbst. Siehe DDR usw. und nu......gibts den Spruch, "hätten wir die Mauer nur 20m höher gebaut".

    Die Frage sollte eigentlich lauten, auf wessen Seite ist den die Zeit.

  4. #214
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zypern 82te Provinz der Türkei.

    Bald auch Auto-Plakette 82

    kktcye_82_il_plakasi_gundemde_h7916.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Fragt doch mal die Zyprer im Süden, ob sie für einen Zusammenschluss wären und ich kann mich auch erinnern wie beleidigt Erdbeerwahn auf die im Norden war als die vor Jahren gegen die Türkei demonstrierten.

    Manche Dinge regeln sich von selbst. Siehe DDR usw. und nu......gibts den Spruch, "hätten wir die Mauer nur 20m höher gebaut".

    Die Frage sollte eigentlich lauten, auf wessen Seite ist den die Zeit.

    Die Südzyprioten wollen kein Zusammenschluss.

    Siehe 2004

  5. #215
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.066
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Zypern 82te Provinz der Türkei.

    Bald auch Auto-Plakette 82

    kktcye_82_il_plakasi_gundemde_h7916.jpg

    Ich hab auch einen Aufkleber am Auto, I am the best fuck the Rest, und kein Schwein, ausser die mich kennen, intressierts.


    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Die Südzyprioten wollen kein Zusammenschluss.

    Siehe 2004

    Eben, sag ich doch. Zwar nicht wollten sie keinen wegen den Voraussetzungen aber sie wollten keinen. Westdeutschen würden auch den zusammenschluss rückgängig machen wenn sie könnten.

  6. #216
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.222
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Zypern 82te Provinz der Türkei.

    Bald auch Auto-Plakette 82

    kktcye_82_il_plakasi_gundemde_h7916.jpg

    - - - Aktualisiert - - -




    Die Südzyprioten wollen kein Zusammenschluss.

    Siehe 2004
    das mit der 82 provinz der türkei also eine angliederung nordzypern an die türkei wäre das beste,die südzyprioten sind sturr und nicht kompromissbereit hat keinen zweck hat man 2004 gesehen wo sie mit nein zur wiedervereinigung gestimmt haben.

  7. #217
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.066
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    das mit der 82 provinz der türkei also eine angliederung nordzypern an die türkei wäre das beste,die südzyprioten sind sturr und nicht kompromissbereit hat keinen zweck hat man 2004 gesehen wo sie mit nein zur wiedervereinigung gestimmt haben.

    Was wär der Unterschied zur jetzigen Situation?

  8. #218
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Was wär der Unterschied zur jetzigen Situation?
    1. Mehr Geld
    2. Keiner muss es anerkennen, da es angegliedert ist
    3. Keine Isolation
    usw.

  9. #219
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.066
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    1. Mehr Geld

    Von wem? Der Türkei? Wollten die nicht die Gelder kürzen und sind deswegen vom Norden ausgebuht worden?


    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    2. Keiner muss es anerkennen, da es angegliedert ist

    Du meinst das Funktioniert? Warum ist das dann nicht schon passiert?


    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    3. Keine Isolation
    usw.

    Siehe Punkt zwei....

  10. #220
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Von wem? Der Türkei? Wollten die nicht die Gelder kürzen und sind deswegen vom Norden ausgebuht worden?





    Du meinst das Funktioniert? Warum ist das dann nicht schon passiert?





    Siehe Punkt zwei....
    Wenn die Russen das schaffen.

Ähnliche Themen

  1. Die Verbrechen der Türkei in Zypern
    Von Sonne-2012 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 425
    Letzter Beitrag: 28.11.2015, 15:04
  2. RS muss 64,7 Millionen Mark zahlen
    Von SarayBosna im Forum Politik
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 14:11
  3. Zypern: Europa sollte Druck auf die Türkei ausüben
    Von MAKEDON-KIPRIOS im Forum Politik
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 01:33
  4. Türkei will Zollunion mit Zypern akzeptieren
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 21:12