BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 118 ErsteErste ... 172324252627282930313777 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 1175

Türkei Sammelthread

Erstellt von Stevan, 09.11.2004, 23:39 Uhr · 1.174 Antworten · 44.075 Aufrufe

  1. #261

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Krilo
    Man man...weil das Verständnis für dies und das fehtl. So ein Schwachsinn. Die Leute leben in Deutschland und nicht in der Türkei, von daher sollten die sich auch daran halten, wie es in Deutschland abläuft. Komischerweise sind die Moslems immer die, die sich nicht integrieren können. Die wollen zwar alle annehmlichkeiten in D nutzen,aber am liebsten so leben wie in Türkei. Was sie dabei vergessen: D ist ein christliches Land mit christlichen Werten. Entweder man hält sich daran, oder man geht zurück.
    Hier in Deutschland herrscht nichts was mit christlichen Werten , ich habe sogar als Schüler im katholischen Religionsunterricht teilgenommen und ausgerechnet deutsche Schüler , machten sich über das Thema "Jesus" , lustig

  2. #262
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo zusammen , ich grüsse euch ...

    krilo bas mije krivo sto si budala ....kennste das lied ??

    junge lass mal die moslems aus dem spiel...die türken sind ein volk für sich...ein ausgegrenztes volk , dass aus dieser sicht mehr rechte haben wollen ...

    so far

    biba

  3. #263

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Also ich habe keine Probleme als Muslim und Albaner hier ein menschenswürdiges Leben in christlischen Deutschland zu führen , aber das wollen alle Menschen egal wecher Herkunft und Religion

  4. #264
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Don-Salieri
    Die Frage ist ob es auch die Deutschen es Erlauben..... wo wieso bald Deutschland den Türken gehört..... wieso nicht.
    Türkei 2
    In der Müll Abfuhr, was auch eine Behörde ist, sind die doch schon lange!

  5. #265

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://onnachrichten.t-online.de/c/9...5/9050152.html

    Erdogan beklagt Ausländerfeindlichkeit

    Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich bei der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer, über die Einbürgerungstests für Moslems in Deutschland beschwert. Diese Tests seien "beunruhigend", sagte Erdogan bei einem Treffen mit der CDU-Politikerin in Ankara. Das berichtet der türkische Nachrichtensender NTV am Mittwoch.

    Erdogan fordert Aufhebung von Schranken
    Für eine erfolgreiche Integration werde nicht "Ausländerfeindlichkeit" gebraucht, sondern die Aufhebung der Schranken, damit sich die Menschen am sozialen, wirtschaftlichen und politischen Leben beteiligen können, zitierte die Nachrichtenagentur Anadolu Erdogan. Böhmer betonte demnach, Deutschland wolle bestehende Probleme mit den Türken in Deutschland überwinden und mit der türkischen Regierung zusammenarbeiten.

    "Wachsende Ausländerfeindlichkeit in Europa"
    Der Regierungschef sprach NTV zufolge Probleme der mehr als zwei Millionen Türken in Deutschland an. Dazu zählten Schwierigkeiten bei der Schulausbildung in türkischer Sprache und auf dem Arbeitsmarkt. Zudem beklagte Erdogan laut Anadolu eine "in letzter Zeit wachsende Ausländerfeindlichkeit in Europa", die auch negative Auswirkungen auf die Türken in Deutschland habe.

    Rundreise durch die Türkei
    Böhmer befindet sich derzeit auf einer mehrtägigen Rundreise durch die Türkei, bei der sie unter anderem den Türkei-Besuch von Kanzlerin Angela Merkel Anfang Oktober vorbereiten will.

  6. #266

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Das möchte ich mal hören, wenn Ausländer sowas in der Türkei fordern würden.
    Protürkische Meinung eines Albaners

    http://unimut.fsk.uni-heidelberg.de/archiv/um099.html

    Noch ´n Leserbrief
    Hallo, lieber Antifa-AK
    Zum kurzen Delegationberich aus Kurdistan in UNiMUT 98: Jedesmal, wenn ich etwas über die Kurden lese (und das ist ziemlich häufig der Fall), frage ich mich, was denn Besonderes an ihnen sei, daß im Verhältnis zu anderen unterdrückten Minoritäten in Europa (z.B. Albaner in Kosovo-Serbien) so viel über sie geschrieben wird. Liegt es etwa daran, daß man im Namen der Kurden, ohne in Verdacht rechsextremistischer Tendenzen zu kommen, der größten Ausländergruppe in Deutschland, den Türken, einmal so richtig eins auswischen kann? Diesen Verdacht werde ich oft nicht los, denn keiner der Deutschen, mit denen ich sprach, wußte z.B., daß der frühere Ministerpräsident der Türkei ein Kurde ist. (auch der frühere Ministerpräsident Özal hatte kurdische Vorfahren).

    Wie paßt das in euer Türkeibild?

    Übrigens war auch Kenan Evren (älteren Semestern unter euch sicher noch bekannt als Militärputschist in den 80ern) kein Türke, sondern Albaner. Also, liebe Leute, hört doch bitte auf, allzu einseitig den bösen Türken darzustellen.

    Sicher, in der Türkei läuft einiges schief, doch sollte man auch die Augen nicht vor den Lichtblicken verschließen, z.B. davor, daß es dort (anders als in Deutschland oder Frankreich) Realität ist, daß eine Frau (Ciller) der (politisch gesehen) stärkste Mensch im Staat ist.

    Übrigens hat es seinen Grund, daß ich euch gerade auf die Situation der Albaner aufmerksam gemacht habe: Meine Eltern sind aus politischen Gründen 1961 als albanischstämmige Minderheit aus Nordmakedonien (damals Teil Jugsloawiens) in die Türkei ausgewandert, wo sie Zuflucht und eine neue Heimat fanden. Nach 15 Jahren in Deutschland kehrten beide Mitte der 80er wieder in die Türkei zurück.

    Ich bitte euch, euch Gedanken darüber zu machen, warum es im serbischen Parlament keine albanischstämmigen Politiker gibt (im Gegensatz zum türkischen Parlament, in dem es auch Kurden gibt)(Wenn sie nicht gerade im Knast sitzen, d.S) Der Antifa-AK erhebt doch den Anspruch, antirassistisch zu sein: In Serbien hat er hier ein breites Betätigungsfeld. Wann stattet ihr diesem Land einmal euren Besuch ab? Oder habt ihr vor den Serben mehr Angst als vor den ach so repressiven Türken? (Nach der langen Deutsch-Serbischen Geschichte, könnte ich mir vorstellen, daß ziemlich viele, die als Serben gelten, mehr Angst vor uns haben als die, die als TürkInnen durchgehen, d.S.) An der Entfernung jedenfalls kann es nicht liegen, es liegt in Europa (ein Grund mehr, sich dafür zu interessieren!)

    Cetin Senol, Mannheim

  7. #267

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Während Türken hier in Deutschland meist in Müllabfuhr arbeiten , stellen Albaner in der Türkei schon Premier wie auch Staatspräsidenten ect , somit stehen wir über den Türken , als auch Deutschen , Serben ect ect

  8. #268
    Zitat Zitat von Albanesi
    Während Türken hier in Deutschland meist in Müllabfuhr arbeiten , stellen Albaner in der Türkei schon Premier wie auch Staatspräsidenten ect , somit stehen wir über den Türken , als auch Deutschen , Serben ect ect :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Ach halts Maul Albanesi du Labberst wieso nur Müll was hat dein land schon erreicht du Müllhaufen. :lol: :lol:


    P.S:Die Meisten die in Deutschland Arbeiten sind wieso Türken und keine Albaner.:mrgreen:

  9. #269
    -------------------

  10. #270
    Avatar von tron

    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    167

    Re: Türken fordern Ausländer-Quote in Behörden

    Aha und wie verstehn die Türken das wort "Ausländer".
    Aber es sind nicht nur Türken in Deutschland.

    Ich denke die Türken meinen sich eingentlich nur sich selber und denken weil sie in der Mehrheit sind.

    Das nur ihnen die Rechte hier in deutshcland zustehn und vor allen anderen Ausländer bevorzugt sollen und werden auch.

    Ich wünschen keinen das er ein Türke in der Klasse hat der Türke kriegt automatisch die Gute Note des Albaners oder die des anderen aussländers.Ich kenn albaner dennen sogar Zeugnis verweigert wurden nur damit der Türke weiter kommt.

    Und bei der Arbeit schon gar nicht wünsche ich einen ein Türken in Betrieb.LOL

    Wenn der Türke auf dem Klassenbuch mit nachnamen auf den Letzen Platz stehn dann wird unverzüglich das Klassenbuch geändert damit der Türke mit Vorname auf dem ersten Platz der Liste steht. :wink:

    Und wie so denken die Türken das sie das Recht haben in Namen aller aussländer zu sprechen.

    Wer hat ihnen diese Erlaubnis gegeben hat uns andere Ausländer überhaupt jemand gefragt.
    Hier läuft was schief in diesen Land.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  2. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 12:36
  3. Türkei 18.10.2009 Türkei, Bosnien, PKK
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:17
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38