BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 43 von 118 ErsteErste ... 333940414243444546475393 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 1175

Türkei Sammelthread

Erstellt von Stevan, 09.11.2004, 23:39 Uhr · 1.174 Antworten · 43.959 Aufrufe

  1. #421
    Avatar von Shqiptari-i-Vertet

    Registriert seit
    13.08.2006
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ...

    projektor ohne strom ...es heisst nicht ""elahamdurullah"" was du geschrieben hast sondern es heisst ELHAMDULLILLAH... bevor du anderen was vorsabberst , so lerne selber was darüber ...wenn du irgendwelche fragen bezüglich des islam haben solltest , so frage ...darfst auch gerne per pn schreiben

    bibchen
    bibchen= schwulchen

  2. #422
    Zitat Zitat von absolut-relativ
    hallo ...

    projektor ohne strom ...es heisst nicht ""elahamdurullah"" was du geschrieben hast sondern es heisst ELHAMDULLILLAH... bevor du anderen was vorsabberst , so lerne selber was darüber ...wenn du irgendwelche fragen bezüglich des islam haben solltest , so frage ...darfst auch gerne per pn schreiben

    bibchen
    Absolut Negativ

    Kannst du nichts anderes sagen Projektor ohne Strom so dumm wie du bist kannst ja wohl nur dasselbe sagen,oh ein möchtegern Moslem will mir bebringen was elhamdurullah ist,junge du brauchst mir nichts beizubringen ich wette mit dir keiner von deiner Familie war je in Mekka meine Fast die ganze Familie war dort und du erzähl mir nichts von Islam,habe mehr drauf als so ein (Absolut Negativ) wie du es bist. :lol: :lol: :P :twisted:

  3. #423
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    mein opa meinte vor knapp 60 jahren ...auch ein esel würde nach mekka reisen , wenn man ihn führen würde !!!

    hey projektor ohne strom , also haqq ist nur eines der insgesamt 5 säulen ... dir obliegen daraus nicht andere , neue pflichten !! die pflichten eines moslems bleiben diegleichen , aber ihr türken intepretiert es total falsch ...nach dem motto : ohhh er war haqq , jetzt darf er dies und das nicht . er darf das nicht sagen und dieses und jenes nicht machen ...LOOOL diese pflichten muss jeder moslem nachgehen , egal ob mit oder ohne haqq

    in diesem sinne

    biba

  4. #424
    Mann brauchst du zehn Jahre um ein Beitrag zu schreiben du bist ein Witz und dazu noch so Hirnlos wie du es bist,kein Wunder du sprichst mein Nickname wieder so aus kennst du nicts anderes Absolut Negativ,ich denk du bist und bleibts einfach Ungläubig und hast keine ahnung von der Islamischen Religion du dummer Spasti.Red erst wenn du Koran gelernt hast du Asozialer Psychisch Kranker Kinderschänder. :lol: :lol:

  5. #425
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ....

    hey projektor ohne strom , du sagst ungläubiger zu einem gläubigen !!! willst du denn wirklich all meine sünden auf dich nehmen ?? nun , die asiaten , sprich türken sind wirklich vom weg abgekommen ...der berühmteste war und ist atatürk ...

    türkei ist LAIK und dieses ist gegen die religion namens islam...komm nach mazedonien und lebe deine religion vollstens aus !!!

    bibchen

  6. #426
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Endlich hat jemand ein gesetzt erlassen in den die Türkei nicht mehr mit ihre lügen davon kommt.

    Ich meine das Armenien Genozid ist eine klasklare sachen, die türkei kann sich nunmal nicht hiter dem verstecken.
    das schönste ist immer noch das wenn erdogan was nicht wahr haben will einen roten und aufgeblasenen kopf dabei bekommt.

    Es mag sein das er alles dafür macht das man in der Türkei das Armenien genozid vergessen tut, aber hier ist europa und nicht das Steinzeitalter in dem die Türkei maschiert.
    Wir in der EU halten nunmal nicht von Tricks und solche Trickdieben wie Erdogan ist.
    Nun haben die Franzosen gezeigt wer der Hausherr ist und wie schnell es mit der Türkei auf diplomatische ebene abwärts gehen kann.
    Die Türkei ist sowieso dazu verurteilt eines tages das selbe schicksal anzutretten wie wir es im EX-Yougoslavien gesehen haben.

    Da die Türkei kein rein ethnischer staat ist und aus vielen kleine Puzzleteilen besteht sind die verurteilt in einige stücke zerlegt zu werden.
    Dazu kommt das die Türkei es nicht geschaft hat das KURDEN problem zu lössen und ständige verluste im kampf gegen die Kurden einfahren muss.

    FAZIT:
    armes Türkei

  7. #427
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Edit....

  8. #428
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Edit Musik aus !

  9. #429

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://www.welt.de/data/2006/10/14/1070393.html

    Neues Gesetz

    Armenier kritisieren Frankreich

    Das gerade erst verabschiedete Völkermord-Gesetz empfinden die Armenier als kontraproduktiv. Türkische Verbraucher wollen als Reaktion auf den Beschluss der Nationalversammlung französische Produkte bokottieren.
    Von Boris Kalnoky

    Istanbul - Nicht nur die Türkei, sondern auch viele europäische Politiker haben kritisch auf den Beschluss des französischen Parlaments reagiert, das "Leugnen" des armenischen "Genozids" unter Strafe zu stellen. Von türkischer Seite wurde eine Lawine wirtschaftlicher Konsequenzen in Aussicht gestellt: Boykott französischer Produkte, Ausschluss Frankreichs bei internationalen Ausschreibungen staatlicher Großaufträge, Abbruch wirtschaftlicher Partnerschaften auf Unternehmensebene - wenn all das wahr wird, dann muss Frankreichs Wirtschaft einen empfindlichen Schlag verkraften. Das Parlament soll am Dienstag zu einer außergewöhnlichen Sitzung zusammentreten, um über konkrete Maßnahmen zu beraten. Als sicher gilt der Ausschluss französischer Firmen von staatlichen Ausschreibungen, etwa beim geplanten Bau des ersten türkischen Atomkraftwerks.

    Bereits jetzt hat der Verband Muslimischer Unternehmer (Müsiad) zum Boykott aller französischen Produkte und seine Mitglieder zum Abbruch aller Kontakte mit französischen Geschäftspartnern aufgerufen. Die Handelskammern der Städte Trabzon und Malatya kündigten Kampagnen an, alle französischen Produkte aus den Regalen zu nehmen.

    Auch der türkische Verbraucherverband hatte einen Boykott französischer Produkte angekündigt. Das könnte wehtun, wenn kein Türke mehr Renault kauft - das gemeinsam mit dem türkischen Militär betriebene Renault-Werk in Bursa ist eines der größten in Europa.

    Konkret aber soll wohl vorerst nur jede Woche ein einziges Produkt boykottiert werden. Also diese Woche vielleicht Danone-Joghurt und danach Cognac. Sollte der Boykott irgendwann auch teure Produkte wie Renault-Autos betreffen, muss der Kunde halt eine Woche später kaufen. Ähnlich zaghaft geht es auch bei anderen Patrioten der türkischen Wirtschaft zu. Der Verband der Textilunternehmer der Ägäisküste hat angekündigt, nicht mehr an französischen Fachmessen teilnehmen zu wollen.

    Im Jahr 2001, als Frankreich den "Genozid" an den Armeniern gesetzlich anerkannte, gab es bereits ähnliche Drohungen aus Ankara. Diesmal liegen die Dinge etwas anders, es scheint eine echte gesellschaftliche Bewegung zu geben, die aber eher mittelständische Unternehmen erfasst.

    Sowohl die armenische Kirche als auch das letzte Armenierdorf in der Türkei (Vakifli) haben Frankreich vorgeworfen, mit dem Gesetz ihren Interessen geschadet zu haben, und auch aus Armenien selbst ist Unverständnis zu vernehmen. Denn die seit Längerem laufende Politik Ankaras, hinter den Kulissen still nach Möglichkeiten einer Annäherung an Armenien zu tasten, dürfte jetzt ein Ende finden.

    Es wird künftig auch der EU schwerer fallen, in der Türkei auf Fortschritte bei der Meinungsfreiheit zu pochen. Ankara wird fortan schlicht auf das französische Gesetz verweisen, um eigene rechtliche Tabuzonen im gesellschaftlichen Diskurs zu verteidigen.

    Besonders erzürnt ist man, weil das französische Gesetz formal einen Vergleich mit dem Holocaust der Nazis im Zweiten Weltkrieg herstellt. Das Abstreiten beider Völkermorde wird mit denselben Strafen belegt, und es sind die beiden einzigen Völkermorde, deren Abstreiten bestraft wird. Der Holocaust richtete sich aus rassistischen Gründen gegen eine Bevölkerung, die friedlich und "unschuldig" war.

  10. #430
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Pamuk ist gegen Frankreichs Armenien-Gesetz

    er neue Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk hat Frankreich für dessen Gesetzesvorhaben gegen eine Leugnung des Völkermordes an Armeniern im Osmanischen Reich kritisiert. Damit verstosse Frankreich gegen den Grundsatz der freien Meinungsäusserung.

    Die Meinungsfreiheit sei eine französische Errungenschaft. Dieses Gesetz widerspreche der Kultur der freien Meinungsäusserung, sagte Pamuk von New York aus in einem Interview mit dem türkischen Radiosender Kanal D.
    «Wir dürfen kein Gesetz billigen, dass die Freiheit verbietet», sagte der Schriftsteller, der sich in seiner Heimat wegen seiner Kritik an der türkischen Haltung in der Armenien-Frage vor Gericht verantworten musste.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  2. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 12:36
  3. Türkei 18.10.2009 Türkei, Bosnien, PKK
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:17
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38