BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 94 von 118 ErsteErste ... 4484909192939495969798104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 931 bis 940 von 1175

Türkei Sammelthread

Erstellt von Stevan, 09.11.2004, 23:39 Uhr · 1.174 Antworten · 44.127 Aufrufe

  1. #931

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von KoSova-KuSho Beitrag anzeigen
    Na dann kennst du nur die schönen Bilder vom TV!
    Ich rudere mal kurz zurück.
    Nenn mir vortschrittliche Staaten mit Islamischer Bevölkerung was Recht, Gleichberechtigung und Menschenrecht anbelangt.

    Mir fallen nur Türkei, Albanien und Bosnien an. Doch selbst diese Länder haben erhebliche Probleme.
    Oder will jemand bestreiten das man im Westen viel Freier leben kann als in 90% der islamischen Ländern?

  2. #932

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von TURKISH SAT KOMMANDO Beitrag anzeigen
    Es ist ein riesen Volk "ohne" ein Land. Von mir aus können sie die Unabhängigkeit in Irak kriegen, aber nicht in türkischem Territorium.
    Und im Osten der Türkei schweben überall türkische Flaggen. ES IST DIE TÜRKEI! Und kein bisschen Kurdistan. Nur weil dort Kurden leben heisst das nicht dass dort Kurdistan ist. Sie sprechen türkisch leben unter der türkischen Flagge und werden definitiv nicht unterdrückt.

    Glaubst du jeder, der die Unabhängigkeit will wird unterdrückt?


    PS: Irak Giftgasangriff auf die Kurden im Nordirak und die Haltung der Türkei
    Zwischen 1987 und 1988 sowie im Irak-Krieg suchten mehr als 400 000 irakische Kurden Zuflucht in der Türkei.
    Alleine in den Jahre 87/88 etwa 180 000, die in Camps Nahe der Grenze untergebracht wurden.

    Hätten wir sie doch nicht angenommen!!! Jetzt haben wir ein großes Problem am Hals

    Sie werden nicht unterdrückt,keine Rechte,keine eigene Schulen wo man wenigstens kurdisch neben türkisch lernen kann,keine doppelten Ortsschilder wo die Städtenamen in kurdisch stehen?

    Wie nennst du das denn wenn nicht unterdrückung bei einer Bevölkerungsmehrheit von 90%?

  3. #933

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Ich rudere mal kurz zurück.
    Nenn mir vortschrittliche Staaten mit Islamischer Bevölkerung was Recht, Gleichberechtigung und Menschenrecht anbelangt.

    Mir fallen nur Türkei, Albanien und Bosnien an. Doch selbst diese Länder haben erhebliche Probleme.
    Oder will jemand bestreiten das man im Westen viel Freier leben kann als in 90% der islamischen Ländern?



    Albanien ist glaube ich das Land auf der welt, wo Religion die kleinste Rolle spielt!

    Einfach unglaublich, merke ich auch jedes Jahr wenn ich in den Ferien bin.

    In der Türkei dagegen darf man nie im Leben zugeben wenn man kein Moslem ist.

  4. #934
    Popeye
    Zitat Zitat von Slobi Beitrag anzeigen
    Sie werden nicht unterdrückt,keine Rechte,keine eigene Schulen wo man wenigstens kurdisch neben türkisch lernen kann,keine doppelten Ortsschilder wo die Städtenamen in kurdisch stehen?

    Wie nennst du das denn wenn nicht unterdrückung bei einer Bevölkerungsmehrheit von 90%?
    "Wir haben genug gelitten"



    Cizre. (AFP) Ankaras Säbelrasseln im Kurden-Konflikt macht auch den türkischen Kurden an der Grenze zum Irak Angst.



    "Mehr Blut und Krieg" erwarten die Menschen in der Stadt Cizre im äußersten Südosten der Türkei, wenn die türkische Armee jenseits der Grenze massiv eingriffe, sagt Metin Selcuk Özalp. Der 23-jährige Händler dürfte vielen seiner Landleute in der 80000-Einwohner-Stadt in der Grenzprovinz Sirnak aus dem Herzensprechen: "Wir haben schon genug gelitten."


    Seit 1984 bereits dauert der Konflikt zwischen den Rebellen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und der türkischen Armee an. Mehr als 37 000 Menschen kamen seither ums Leben. Die Provinz war in den vergangenen 30 Jahren immer einer der Hauptkampfplätze.


    Doch vieles deutet darauf hin, dass das Leiden der Bevölkerung von Sirnak weitergehen wird. Ankara lässt keinen Zweifel an seiner Entschlossenheit, die PKK-Attacken notfalls mit Gewalt einzudämmen. In Cizre fürchten sie einen Flächenbrand.



    Die Vorstellung, dass der Funke einer Intervention im irakischen Kadil-Gebirge über die Grenze in die Türkei zurückschlagen könnte und die ganze Region erfassen könnte, macht den Menschen Angst.
    "Ich bin mit dem Krieg groß geworden", erzählt der 28-jährige Tahir Acar. "Wir konnten abends nicht raus und nachts hörten wir die Schüsse. Das wollen wir nicht nochmal." Sie haben sich gerade erst an kleine Erleichterungen gewöhnt, die ihnen die
    Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der Europäischen Union bescherten.


    Erst kürzlich hob Ankara nach 15 Jahren den Ausnahmezustand für die Region auf. Eine weitere Errungenschaft war, dass Kurdisch an Privatschulen unterrichtet werden darf.


    Die Lebensader von Sirnak heißt Habur. Täglich rollen dort Lastwagen mit Lebensmitteln über die Grenze in den Nordirak und kommen mit billigem Treibstoff zurück. "Der Grenzposten Habur ist unsere einzige Einkommensquelle. Was sollen die Menschen machen, wenn sie den schließen?", fragt Metin Selcuk Özalp.
    Ihre Hoffnungen setzen sie auf eine diplomatische Lösung zwischen Ankara und Bagdad. Zu einem ersten Gespräch kamen beide Seiten gestern in Ankara zusammen.

  5. #935
    Arvanitis
    were were ... kirekeri ... kurmanci ... te perendi

    kurdisch ist schon ne geile sprache ey

  6. #936
    Popeye
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    were were ... kirekeri ... kurmanci ... te perendi

    kurdisch ist schon ne geile sprache ey
    vel kame ame hasane
    ütch kazima bella
    aufjedenfall

  7. #937

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Türkei schreibt voraussichtlich Anfang 2008 Atomkraftwerksbau aus


    Ankara (AFP) - Die Türkei will den Bau ihres ersten Atomkraftwerks voraussichtlich Anfang kommenden Jahres ausschreiben. Das staatliche Unternehmen zur Vermarktung der Atomenergie, TETAS, könnte das Bieterverfahren am 21. Februar einleiten, zitierte die Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch den türkischen Energieminister Hilmi Güler.

    Die technischen Anforderungen für die geplante Atomanlage im Schwarzmeerort Sinop werden demnach voraussichtlich bis zum 21. Dezember festgelegt. Der Chef des türkischen Instituts für Atomenergie (TAEK), Okay Cakiroglu, sagte, er rechne mit einem Baubeginn kommendes Jahr, so dass das erste Atomkraftwerk des Landes 2013 oder 2014 in Betrieb gehen könne. Die Regierung ziehe es zwar vor, das Projekt privaten Unternehmen zu übertragen, sagte Güler laut Anadolu. Eine staatliche Beteiligung oder die Übernahme des Kraftwerksbaus durch den Staat seien jedoch ebenfalls vorstellbar. Die Regierung in Ankara plant den Bau von drei Atomkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von 5000 Watt, um von Energieimporten unabhängiger zu werden. Das Parlament hatte kürzlich trotz heftiger Proteste von Umweltschützern ein entsprechendes Gesetz verabschiedet.

    Quelle: Türkei schreibt voraussichtlich Anfang 2008 Atomkraftwerksbau aus

  8. #938
    Crane
    Also einmal muss ich ja ganz schön lachen...

    5000 Watt... Das werden die winzigsten Kraftwerke, die die Welt je gesehen hat
    Dafür bräuchte man doch keine Kernenergie, Hamsterräder tuns doch auch.

    Wenn man 5000 MegaWatt meint, dann werden es die größten Kraftwerke, die die Welt je gesehen hat und damit sieht man, dass das Vorhaben sich noch in einem unrealistischen und eher theoretischen Rahmen befindet.

    Die Sache mit der verstaatlichung des Kraftwerks ist auch eine Schnapsidee. Als ob jemand ein Kraftwerk baut und es dann samt Technologie verkauft. Dann würde die Türkei locker das 10-Fache dafür bezahlen müssen.

    Der Artikel ist also von vorne bis hinten totaler Müll.

  9. #939
    Popeye

    TÜRKEI:ABSTURZ 56 TOTE

    [h1]56 Tote bei Flugzeugabsturz[/h1]

    Beim Absturz eines Charterflugzeugs der türkischen Fluggesellschaft Atlasjet sind alle 56 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Das Flugzeug sei beim Landeanflug auf den Flughafen von Isparta nördlich von Antalya plötzlich von den Radarschirmen verschwunden, teilte die private Airline mit. Die Besatzung habe weder technische Schwierigkeiten noch Probleme mit dem Wetter gemeldet. Das Wetter sei gut gewesen. Für die Aufklärung der Absturzursache soll nun die Blackbox der Maschine ausgewertet werden.


    [h2]Absturzstelle liegt in bergigem Gebiet[/h2]
    [Bildunterschrift: Der Absturzort lieg rund 150 Kilometer nördlich von Antalya. ]
    Aufklärer der türkischen Luftwaffe fanden die Trümmer der Maschine nahe Isparta nördlich von Antalya. Für die Bergung der Opfer mussten die Rettungsteams ein unwegsames Berggebiet durchkämmen, das etwa zwölf Kilometer vom Flughafen entfernt liegt. An Bord seien 49 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder gewesen, meldet Atlasjet. Unter den Toten seien keine ausländischen Touristen.

    [h2]In Istanbul gestartet[/h2]
    Atlasjet International Airways wurde im März 2001 durch die Öger Holding als nationale und internationale Charterfluggesellschaft gegründet. Für den Flug von Istanbul nach Isparta hatte die Gesellschaft eine Maschine der türkischen Gesellschaft World Focus Airlines gemietet.

    56 Tote bei Flugzeugabsturz in der Türkei | tagesschau.de

    PS: Ein sehr schlimmes Ereigniss...6 Physik-Professoren waren im Flugzeug...Sie waren einer der wichtigsten Professoren der Türkei...

    Gute Nachricht für die Rassisten im Forum wie Troy,Macedonian,Zeljko,Arnavitis oder Cigo...oder auch Slobi...

  10. #940

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    Gute Nachricht für die Rassisten im Forum wie Troy,Macedonian,Zeljko,Arnavitis oder Cigo...oder auch Slobi...
    Die Amüsieren sich bestimmt Köstlich darüber.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  2. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 12:36
  3. Türkei 18.10.2009 Türkei, Bosnien, PKK
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:17
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38