BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 33 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 325

Türken marschieren in den Nordirak ein !

Erstellt von Gast829627, 20.04.2007, 11:56 Uhr · 324 Antworten · 13.908 Aufrufe

  1. #171
    Popeye
    Wir sind schon in Irak
    40km sind wir reingegangen

  2. #172

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    [h1]Türkische Armee Kampfflugzeuge bombardierten PKK-Stellungen[/h1]
    [h2]EU verlangt friedliche Lösung - Rehn: Türkei und Irak müssen Problem gemeinsam regeln - Kurdenführer Barzani ruft PKK zu Gewaltstopp auf [/h2]
    Ankara - Türkische Kampfflugzeuge haben am Mittwoch mutmaßliche Stellungen der Untergrundorganisation PKK im Südosten des Landes nahe der irakischen Grenze bombardiert. Dies meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi. Angaben über mögliche Opfer wurden zunächst nicht gemacht.

    Türkische Flugzeuge seien in den Luftraum der nordirakischen Kurden-Gebiete eingedrungen, berichteten Augenzeugen. Die Militärmaschinen seien in der Nähe der irakischen Ortschaft Al-Amadiya etwa zehn Kilometer weit über irakisches Gebiet geflogen und hätten dort offensichtlich gezielt die Schallmauer durchbrochen. Türkische Berichte über eine Serie von Angriffen auf Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei (PKK) im Nordirak wurden von kurdischer Seite aber nicht bestätigt.


    Über 40 Tote
    Türkische Medien berichteten am Mittwoch, die türkische Luftwaffe greife bereits seit mehreren Tagen Rückzugsgebiete der PKK im Nordirak an. Irakische Kurdenvertreter haben die Lage am Mittwoch aber als vergleichsweise ruhig bezeichnet. Bei Gefechten zwischen türkischen Soldaten und PKK-Kämpfern wurden seit dem Wochenende auf der türkischen Seite der Grenze mindestens 46 Menschen getötet. Die Türkei droht mit einem Militärschlag.


    Drohungen erneuert
    Die Türkei hatte erst am Dienstag ihre Drohung mit einem Einmarsch im Nordirak erneuert. Sein Land werde nicht ewig warten, bis die irakische Regierung gegen die Rebellen im Norden vorgehe, sagte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan nach einem Treffen mit dem britischen Premierminister Gordon Brown in London. Außenminister Ali Babacan schloss bei seinem Besuch in Bagdad nochmals eine Waffenruhe mit der PKK aus. Die Regierung in Ankara, die wegen der schweren Gefechte im Südosten des Landes unter innenpolitischem Druck steht, bereitet seit Wochen Militäreinsätze auf irakischem Territorium vor. Die Pläne wurden in der vergangenen Woche vom Parlament gebilligt.


    Kampf einstellen
    Der Präsident der autonomen Kurdenregion im Nordirak, Massud Barzani, hat die PKK-Rebellen aufgerufen, den bewaffneten Kampf gegen die Türkei einzustellen und das irakische Territorium nicht für Angriffe auf den Nachbarn zu benutzen. "Wir rufen die PKK auf, auf den bewaffneten Kampf zu verzichten", hieß es in einer am Mittwoch in Arbil veröffentlichten Vier-Punkte-Erklärung Barzanis. Noch im April hatte Barzani öffentlich gedroht, die Kurden in der Türkei aufzustacheln, falls sich Ankara in den Streit um die nordirakische Ölstadt Kirkuk einmischen sollte.
    Friedliche Lösung gefordert
    Die EU-Kommission hat die Türkei zu einer friedlichen Lösung des Konflikts aufgerufen. Ankara müsse das Problem in Zusammenarbeit mit der irakischen Regierung und unter Einhaltung der Normen des Völkerrechts regeln, forderte Erweiterungskommissar Olli Rehn am Mittwoch vor dem Europaparlament in Straßburg. Die Türkei und die EU seien schließlich beide für die "Unabhängigkeit, die Souveränität und die territoriale Unversehrtheit des Irak", fügte er hinzu. Der EU-Kommissar zeigte zugleich Verständnis für das Votum des türkischen Parlaments, das dem Militär eine einjährige Vollmacht für Einsätze im Nordirak erteilt hat. Dieser Beschluss sei Teil einer "breiteren politischen Strategie", sagte der Finne. Die Türkei sei offensichtlich bemüht, die USA und den Irak bei der Suche nach einer Lösung mit einzubeziehen. Auch sei der Kampf der Türkei gegen die Rebellen aus Sicht der EU "verständlich", so Rehn. Er erinnerte daran, dass die in der Türkei verbotene PKK auch auf der EU-Liste der terroristischen Vereinigungen steht.

  3. #173
    Crane
    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen
    Bin kein Türke. Nenne mich lediglich Über-Türke weil es ein serbischese Schimpfwort für Muslime ist... Soetwas nenn man Ironie.
    Das ist keine Ironie... Ironie wäre, wenn du dich einen Übertürken nennst und deshalb von einem Kurden erschlagen wirst.

  4. #174
    Crane
    Zitat Zitat von Swordfish Beitrag anzeigen
    LOL Griechenland hat bessere Jets das ich nicht lache die Griechen konnten noch nicht mal Kriege gegen die Türken Gewinnen und du erzälst von besseren Jets träum weiter.Die Türkei gehört mit abstand zu den besten Millitären der Welt was man von euch nicht behaupten kann nur mal so am rande.
    Welche Kriege meinst du denn?

    Den von 1914 bis 1918 wo der Balkan die besten Jets hatte?

    Ich interessiere mich eigentlich überhaupt nicht fürs Militär, du dagegen schon und trotzdem hast du absolut keine Ahnung.

    Die Griechen stecken zufällig ebenfalls sehr viel Geld in ihr Militär...

    Hier mal ein paar Zahlen:

    Griechenland:

    Streitkräfte: 163 850
    Heer: 110 000
    Luftwaffe: 23 000
    Marine: 19 250

    Militärausgaben: 4,5% des BIP => 9,81 Mrd. US $

    Türkei:

    Streitkräfte: 514 850
    Heer: 402 000
    Luftwaffe: 60 100
    Marine: 52 750

    Militärausgaben: 3,2% des BIP => 10,95 Mrd. US $

    Zu beachten. Die türkische Armee ist also gut 4 mal größer als die Griechische. Die Militärausgaben sind aber auf gleichem Niveau, dementsprechend ist die Ausrüstung der Türkei. Wie schon gesagt, der Großteil der Waffen stammt aus den 80ern.

    Hier noch die Armeen und Militärausgaben anderer Länder:

    Großbritannien:

    Streitkräfte: 216 890
    Heer: 112 900
    Luftwaffe: 50 370
    Marine: 53 620

    Militärausgaben: 2,6% des BIP => 58,85 Mrd. US $

    Die Briten haben also weniger als halb soviele Soldaten wie die Türkei. Trotzdem eine größere Marine, weil diese für GB wohl auch wichtiger ist. Die Ausgaben sind knapp 6 mal höher, was eine deutliche Überlegenheit bedeutet.


    Frankreich:

    Streitkräfte: 254 895
    Heer: 133 500
    Luftwaffe: 63 600
    Marine: 43 995

    Militärausgaben: 2,5% des BIP => 54,44 Mrd. US $


    Deutschland:

    Streitkräfte: 247 011
    Heer: 101 761
    Luftwaffe: 44 814
    Marine: 18 546

    Militärausgaben: 1,4% des BIP => 39,93 Mrd. US $

    Länderlexikon - Archiv - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    Und wo siehst du die Überlegenheit der Türkei?

    Und zu der dummen Aussage.. wir wären neidisch

    Ich persönlich bin für eine Abrüstung Griechenlands, weil man das Geld einfach für viel nützlichere Sachen aufwenden könnte. 10 Milliarden werden jedes Jahr weggeschmissen für Waffen in der Hoffnung sie nicht zu benutzen.

    Aber in der heutigen Zeit sieht man wieder mal, dass es keine kluge Idee ist mit solchen Nachbarn seine Armee zu verkleinern.

  5. #175
    Popeye
    Troy hat recht
    das meiste was wir haben is der schrott der amerikaner von den 80ern

  6. #176
    Popeye
    PS:
    die türkei hat ihre soldaten von 1 millionen auf 500000 verkleinert
    jetzt arbeiten sie an der modernisierung der waffen

  7. #177

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Ich hofe für euch das geht kurz und Schmerzlos , den wenn die Kurden anfangen Guerillataktik anzuwenden , schlittert ihr in so was ähnliches wie es in Tschetschenien ist , ein Krieg ohne Ende.

    Zudem haben sie sowieso nichts zu verlieren ihr schon.

  8. #178

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Die Amis hätten die Pkk selbst entwaffnen müssen statt die türkische Armee in Irak einmarschieren zu lassen , die sind unbeliebt bei diesem Volke

  9. #179
    Crane
    Die Amis profotieren doch von diesem Konflikt. Beide sind gute Kunden und jetzt wo die Kuden auch noch die Kontrolle des Öls im Nordirak haben, haben sie auch Geld.

    Die USA wird versuchen den Konlfikt so lange wie möglich am Leben zu halten. Sie sorgen dafür, dass niemand gewinnt und gleichzeitig gießen sie Öl ins Feuer sobald sich die Lage beruhigt. So machen sie es überall auf der Welt. Auch mit Griechenland und der Türkei.
    Das Problem ist, selbst wenn von 100 Staaten 99 den Verstand besitzen und bei diesem dummen Spiel nicht mitmachen wollen reicht 1 dummer Staat aus um alle mitzuziehen.

  10. #180

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Die Amis profotieren doch von diesem Konflikt. Beide sind gute Kunden und jetzt wo die Kuden auch noch die Kontrolle des Öls im Nordirak haben, haben sie auch Geld.

    Die USA wird versuchen den Konlfikt so lange wie möglich am Leben zu halten. Sie sorgen dafür, dass niemand gewinnt und gleichzeitig gießen sie Öl ins Feuer sobald sich die Lage beruhigt. So machen sie es überall auf der Welt. Auch mit Griechenland und der Türkei.
    Das Problem ist, selbst wenn von 100 Staaten 99 den Verstand besitzen und bei diesem dummen Spiel nicht mitmachen wollen reicht 1 dummer Staat aus um alle mitzuziehen.
    Stell dir vor die Amis verteidigen die PKK und die türkische Armee wird eine Niederlage hinnehmen , da kann ich nur sagen ,selber Schuld


Ähnliche Themen

  1. AKP: Kein Einmarsch in den Nordirak
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 16:54
  2. Türkische Spezialeinheiten im Nordirak
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 19:01
  3. Millionen marschieren gegen Mubarak
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 18:26
  4. Slowenien und Kroatien marschieren im Gleichschritt
    Von Zmajček im Forum Wirtschaft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 14:02
  5. Neuer Krieg in Osttürkei und Nordirak?
    Von EnverPasha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 14:28